Tirol ist für uns Biker wohl der Hot-Spot schlechthin. Warum? Da wäre die gigantische Bergwelt. Die Kaspressknödl und die Schlutzkrapfn. Das krachende, kehlige ‚ch’ des Dialekts – und einfach diese grandiose Natur. Es gibt aber noch einige Argumente mehr, warum wir Mountainbiker uns ohne zu Zögern von Tirol adoptieren lassen würden. Wir haben Sie für Euch im Rahmen des Trailcheck Tirol, zu dem Jens gerade unterwegs ist, nochmal zusammengetragen:

Biken in Tirol – allgemein

Die Länge:
5.900 Mountainbike-Kilometer bietet Tirol. Und zwar bestens ausgeschildert. Zur Orientierung: Das wäre so grob die Distanz Berlin – Neu Delhi. Da Tirol nicht so arg groß ist ergibt sich eine gewisse, durchaus beeindruckende Wegenetzdichte. Weit reisen braucht man für seinen Traum-Trail hier nicht.

Die Kenner:
Die Tiroler sind ein „Draußen-Volk“ und entsprechend verstehen sie das Herz und die Bedürfnisse von uns Bikern. Ein Blick auf den Guide genügt und man weiß: Diese Wadln kennen hier jeden Weg und jede Wurzel – und werden entspannt weiter kurbeln, wenn die eigenen schon zittern. Zittern scheint dem Tiroler an sich generell nicht angeboren zu sein: Siehe alpine Freeride-Pioniere Vertrider, die es schmal, steil, verwinkelt und abschüssig mögen.

Die Spielwiesen:
Rund 50 Bergbahnen transportieren in Tirol Bikes. Es gibt drei Bikeparks, wovon Serfaus-Fiss-Ladis (“SFL”) der Größte ist und am 13. Juni seine Pforten öffnet. Die acht Lines reichen von entspanntem easy bis zum versierten expert. In diesem Jahr neu ist der rote Flow-Trail Supernatural und auch die Dirtline nahe der Waldbahn-Talstation wurde um eine leichtere Variante erweitert. Und: vom 6. bis 9. August ist Festival-Woche im Bikepark SFL mit Rennen sowie Ladies Camp und Family Challenge.

Bikepark Serfaus Fiss Ladis
# Bikepark Serfaus Fiss Ladis

Dann wären da noch die 41 angelegten Singletrails. Darunter natürlich die Nordkette: 1.030 Höhenmeter mit bis zu 36° Gefälle hinab gen Innsbruck. Eine Legende. Neu hingegen ist die 6 km lange Teäre Line in Sölden. Ein frischer Flowtrail, der am 19./20. Juni offiziell eröffnet wird. On top serviert Sölden einen Pumptrack an der Gaislachkogel Talstation. Weitere Ausbaustufen der Bike Republic Sölden sind auch schon in Vorbereitung.

Noch eine Spielwiese: Die Bergwelt rund um den Reschenpass bietet mit den 3-Länder Enduro Trails auf 11 Trails viele Möglichkeiten für ein flowiges Trailerlebnis. Eröffnet werden die Trails dieses Jahr am 17. bis 19. Juli und es gibt dieses Jahr die 3-Länder-Summercard GOLD BIKE, mit der man dann die 5 Bergbahnen der Region samt Bike nutzen kann. Infos auf der Website von Nauders.

Die Schaukel:
Seit letztem Jahr schaukelt Tirol die Biker durch und durch – das Land. Die Bikeschaukel Tirol ist sozusagen eine Tiroler-Transalp mit 670 durchdachten Bike-Kilometern mit variablen Höhenmetern. So kommt man mit 18 Bergbahnen in 15 Etappen von Nauders bis nach St. Johann bzw. den Walchsee. In diesem Jahr gibt es zudem einige neue Singletrail-Varianten… 12.000 der 26.000 Höhenmeter lassen sich ganz nach Lust und Laune mit einer der 18 Bergbahnen bewältigen.

Bike-Termine 2015 in Tirol:

Rennen und Events

  • 19. – 20. Juni: Open Borders in Sölden
  • 26. – 28. Juni: Singletrail-Schnitzeljagd in Sölden
  • 3. – 5. Juli: Zillertal Bike Challenge
  • 4. – 5. Juli: Sölden Enduro (EES)
  • 17. – 19. Juli: Opening 3-Länder Enduro Trails in Nauders am Reschenpass
  • 24. – 25. Juli: 21. Ischgl Ironbike
  • 25. – 26. Juli: 3-Länder Enduro Race (EES) in Nauders am Reschenpass
  • 3.-9. August: KONA International Rookie Games & MTB Festival im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
  • 29. August 2015: Nordkette Downhill.PRO
  • 26 – 27. September 2015: Alutech Yellow Days in Nauders am Reschenpass

Alle Bike-Events in Tirol

Camps

  • 20./21. Juni: SAAC Camp in Sölden
  • 9.-12. Juli: Drei-Länder Enduro Camp in Nauders am Reschenpass
  • 31. Juli – 2. August: Ladies Camp mit Steffie Teltscher im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
  • 05./06. September SAAC Camp Tiroler Zugspitz Arena
  1. benutzerbild

    zonensatan

    dabei seit 11/2007

    Ich glaube @Sissi gibt es gar nicht. Und stimme Tyrolens zu.
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

  3. benutzerbild

    isartrails

    dabei seit 01/2004

    Und nun des Rätsels Lösung: Die Tirol Werbung, quasi die landeseigene Tourismuswerbeagentur ist eingestiegen. Das Budget hat Millionenhöhe, was wiederum die Magazine freuen wird.
    Die Tiroler Medien sind schon mal voll dabei.
    Das merkst Du erst jetzt, dass die Geschichte von der TW gekauft ist...?
    Na bravo, da haben sie wenigstens einen eine zeitlang an der Nase herumführen können.
    Ist ja auch nichts Neues, dass Tourismusorganisationen bezahlte Promotion in Medien machen.
    Doof ist halt nur, dass man gute bezahlte Promotion machen kann und schlechte. Und das hier ist halt schlechte ... smilie
  4. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Ich war vorher von Sölden direkt ausgegangen...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!