Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Steffie Teltscher ...
Steffie Teltscher ...
... und Fabian Scholz
... und Fabian Scholz
axelbrunst 62049951
axelbrunst 62049951
axelbrunst 95537581
axelbrunst 95537581
axelbrunst 88979837
axelbrunst 88979837
axelbrunst 79160364
axelbrunst 79160364
axelbrunst 97090233
axelbrunst 97090233
axelbrunst 92301796
axelbrunst 92301796
Nach der Tour ...
Nach der Tour ...
... gibt es Bierchen ...
... gibt es Bierchen ...
...ein Eis...
...ein Eis...
...oder ein gutes Essen in Stuttgart
...oder ein gutes Essen in Stuttgart
axelbrunst 66687694
axelbrunst 66687694
axelbrunst 32731018
axelbrunst 32731018
axelbrunst 29745997
axelbrunst 29745997

Steffie Teltscher und Fabian Scholz, beide Stuttgarter Locals, berichten von kurzen aber knackigen Trails, kulinarischen Highlights und vielen Pumptracks rund um die schöne Stadt im Ländle. Die Stadt in Kessellage hat eben mehr zu bieten als nur Daimler und Porsche.

Stuttgart

Stuttgart ist wohl eine der am meist unterschätzten Städte Deutschlands. Die meisten werden Stuttgart mit Daimler, Porsche und mittlerweile Stuttgart 21 in Verbindung bringen. Doch die Stadt hat viel mehr zu bieten! Mit 610.000 Einwohnern ist sie die sechstgrößte Stadt Deutschlands, wirkt durch die Kessellage aber deutlich kleiner und alles ist ziemlich dicht gedrängt. In Sachen Mountainbike hat in letzter Zeit der Wirbel um die Downhillstrecke für Aufsehen gesorgt. Woodpecker, wie die Strecke auch genannt wird, ist die erste von einer Kommune betriebene DH-Strecke in Deutschland.

Steffie Teltscher ...
# Steffie Teltscher ...
... und Fabian Scholz
# ... und Fabian Scholz
axelbrunst 62049951
# axelbrunst 62049951

Trails in Stadtnähe

Dass Stuttgart deutlich mehr zu bieten hat als nur Daimler oder Porsche fahren, wird schnell klar, wenn man sich seine Topografie einmal ansieht. Die Stadt liegt in einem Tal und ist von den meisten Seiten von dicht bewachsenen Hügeln eingenommen – daher auch der Spitzname „Kessel“. Durch diese Lage komprimiert sich die Innenstadt auf einen kleinen Bereich und man kann mit dem Rad superschnell dem Trubel entfliehen. Sobald man den Rand der Stadt erreicht hat, geht es sofort bergan und man muss erst mal den Kesselrand erklimmen. Ein letzter Blick über die Stadt und schon kann man sich in den einen oder anderen Singletrail stürzen. Die Trails sind meist kurz und knackig, aber vor allem eines: illegal. Die 2-Meter Regel konnte bisher in Baden Württemberg noch nicht gekippt werden. Dies sorgt immer wieder für Differenzen zwischen Förstern und Bikern.

axelbrunst 95537581
# axelbrunst 95537581
axelbrunst 88979837
# axelbrunst 88979837
axelbrunst 79160364
# axelbrunst 79160364

So lange sich Biker, Förster und Wanderer mit Respekt begegnen, hält sich der Konflikt aber in Grenzen – der Wald ist schließlich groß genug und für alle da. Die anfangs erwähnte Downhillstrecke gleicht mehr einem breiten Flowtrail und ist auch mit einem Hardtail gut zu meistern. Daher kann man den „Woodpecker“ auf einer Tour locker unter die Räder nehmen und sollte sich durch das Wort „Downhillstrecke“ nicht abschrecken lassen. Durch die Kürze der Trails muss man den Kesselrand des Öfteren bezwingen, wird aber durch abwechslungsreiche Abfahrten belohnt. Getreu dem Motto „Auf und nieder, immer wieder“ kann man den Kesselrand fast komplett abgrasen und verliert nie die Stadt außer Sicht. Auf den Trails nahe der Stadt trifft man dementsprechend viele Biker. Die Schwaben gelten zwar eher als reserviert, unter Bikern herrscht aber ein guter Zusammenhalt. So kann man sich der einen oder anderen Gruppe anschließen und bekommt die besten Trails von Lokals gezeigt.

axelbrunst 97090233
# axelbrunst 97090233

Sobald man die Stadt etwas weiter hinter sich lässt muss man auch deutlich mehr Weg zurücklegen. Mehr Weg bedeutet, dass man mehr Schotterautobahn zwischen den Trails fahren muss. Die Traildichte ist einfach nicht mehr so hoch und die Trails sind auch schwieriger zu finden. Da es sich um kein offizielles Wegenetz handelt, gibt es auch keine Karte. Mit der App „Strava“ kann man sich aber ganz gut zurecht finden oder zumindest mal grob die Gegend auschecken. Wenn man in Richtung Leonberg fährt, kommt man fast automatisch an den Bärenseen vorbei, sie gelten auch als Kontaktbörse Stuttgarts. Wer noch auf der Suche nach der besseren Hälfte ist, sollte aber eher die Laufschuhe als das Bike mitnehmen. Die Bärenseen werden von Joggern nur so umzingelt und man sollte mit dem Bike nicht die Hauptroute am See nehmen. Direkt an den Bärenseen liegt das Bärenschlössle, welches das ehemalige Lustschloss von Herzog Karl Eugen ist. Heute befindet sich hier ein kleines Restaurant mit Biergarten. Ein kurzer Verpflegungsstop ist Pflicht. Neben schwäbischen Gerichten gibt es auch super Kuchen. Nach kurzer Rast kann man auf einer schnurgeraden Straße direkt zum Schloß Solitude fahren. Dieses prachtvolle Bauwerk sollte man sich nicht entgehen lassen. Vom Schloss aus hat man einen tollen Blick in Richtung Weilimdorf. Im Waldgebiet zwischen Weilimdorf und Stuttgart-Botnang gibt es einige Trails. Die Gegend rund um Burg Dischingen sollte man genauer unter die Lupe nehmen.

axelbrunst 92301796
# axelbrunst 92301796

Kulinarische Highlights

Nach beendeter Tour heißen die klassischen Anlaufstätten: Palast der Republik oder der Marienplatz. Der Palast der Republik lädt vor allem im Sommer zu dem ein oder anderen Bierchen ein und besteht eigentlich nur aus einem Platz auf dem ein kleines Häuschen steht. In diesem ist eine Bar und im Untergeschoss eine Toilette untergebracht. Der Palast befindet sich direkt neben der vierspurigen Theodor Heuss Straße, wo ein allabendliches Schaulaufen der Auto-Proll-Szene stattfindet. Hier kann die komplette Produktpalette von Porsche und Co (gerne auch bei Sixt gemietet) bewundert werden. Eine weitere Besonderheit des Palasts ist das Nicht-Vorhandensein von Sitzgelegenheiten – im Palast-Häuschen sowieso nicht, aber auch nicht auf dem Vorplatz. Hier wird grundsätzlich auf dem Boden gesessen. Da sich gleich nebenan die Königsstraße, Stuttgarts große Einkaufspassage befindet, lässt sich auch der After-Ride-Hunger mit einem Überangebot stillen. Maultaschen oder Kässspätzle sollten aber bei einem Stuttgart-Besuch mindestens einmal auf dem Speiseplan stehen.

Nach der Tour ...
# Nach der Tour ...
... gibt es Bierchen ...
# ... gibt es Bierchen ...
...ein Eis...
# ...ein Eis...
...oder ein gutes Essen in Stuttgart
# ...oder ein gutes Essen in Stuttgart

Als ernste Alternative zum Palast hat sich der Marienplatz im Süden Stuttgarts in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet. Dies hat er vor allem der Gelateria zu verdanken. Hier gibt es ein extrem gutes, wenn nicht das beste Eis in Stuttgart. An heißen Tagen muss man hier gut und gerne eine halbe Stunde oder länger anstehen. Neben Klassikern wie Vanille oder Cookies gibt es auch Sorten wie salziges Karamel, Buttermilch Maracuja oder “Rakete”. Sobald man sich sein Eis erkämpft hat, kann man es sich auf den Stufen zum Marienplatz bequem machen und dem bunten Treiben der Menschen folgen. Im Gegensatz zum Palast findet hier eher ein Rad-Schaulaufen statt. Vor allem Downhillfahrer in ihren Ritterrüstungen passieren den Marienplatz des Öfteren, da hier die Zacke, Stuttgarts Zahnradbahn abfährt. Die Endstation der Zacke ist in Stuttgart – Degerloch, welches der Ausgangspunkt der bereits erwähnten Downhillstrecke ist. Der Marienplatz ist auf jeden Fall eine Top-Location, um den Tag ausklingen zu lassen. Neben Eis gibt es noch einen super Vietnamesen namens Noir und wer es gerne simpel hält, gönnt sich einfach eine Pizza im L.A. Signorina.

Schwarzwald & Pumptracks

Wer sich nicht nur in Stuttgart zum Biken aufhalten will, sollte einen Abstecher in den Schwarzwald machen. Hier bekommt man größere Berge und einzigartige Natur geboten. In Bad Wildbad gibt es einen alteingesessenen Bikepark, dessen Downhillstrecke aber eher von der gröberen Natur ist. Zum Enduro fahren bietet Wildbad aber leider nichts mehr, da der Tourismus anscheinend auf Biker keinen Wert legt und vor einigen Jahren alle Wanderwege und Trails dicht gemacht wurden. Aufgrund der 2-Meter Regel ist es auch in den anderen Ortschaften etwas schwierig, geeignetes Terrain zu finden. Die Gegend um Bad Liebenzell verfügt über einige gute Trails, die aber ebenso wenig offiziell ausgeschrieben wie legal sind. Der Schwarzwald hätte wirklich das Potential, DIE Mountainbike-Region in Deutschland zu werden. Die sogenannten Tourismus-Experten scheinen aber von Trailcentern noch nichts gehört zu haben.

axelbrunst 66687694
# axelbrunst 66687694

Wovon die Stadtbeauftragten in der Region aber sehr wohl etwas gehört haben, sind Pumptracks: Die schießen hier nur so wie Pilze aus dem Boden. Im größeren Umkreis von Stuttgart kann man gut und gerne zehn zählen. Zu den Besten gehören die Tracks in Gerlingen, Weilimdorf, Möhringen und Bietigheim. Diese vier sind asphaltiert und somit bei jedem Wetter befahrbar. Kleiner Tipp: Besser morgens oder am späten Nachmittag kommen, da dann weniger los ist und die Kickboard-Kinder entweder schon wieder im oder noch nicht aus dem Bett sind.

axelbrunst 32731018
# axelbrunst 32731018
axelbrunst 29745997
# axelbrunst 29745997

Wie man sieht, hat Stuttgart viele Facetten und bietet viele Möglichkeiten seinen Tag zu gestalten. Die genannten Vorschläge sind dabei nur ein Bruchteil dessen, was in Stuttgart erlebbar ist. Klassische Touri Aktionen wie Mercedes Benz oder Porsche Museum gehen an einem Regentag natürlich immer, genauso wie eine Shopping Tour auf der Königsstraße! Ein Städtetrip lässt sich in Stuttgart somit wunderbar mit Mountainbiken verbinden.

Tipps und Informationen

Restaurants

Schwäbisch:

Weinstube Zur Kiste
Kanalstraße 2
70182 Stuttgart
www.zur-kiste.de

Weinstube Kochenbas
Immenhofer Straße 33
70180 Stuttgart

Bärenschlössle
Mahdentalstr. 14
70569 Stuttgart

Asiatisch:

Noir Cuisine
Tübingerstr. 92
70178 Stuttgart

Noodle1
Wilhelmsplatz 1
70182 Stuttgart

Italienisch:

L.A. Signorita
Marienplatz 12
70178 Stuttgart

Il Pomodoro
Wilhelmsplatz 4
70182 Stuttgart

Eis:

Gelateria
Marienplatz 12
70178 Stuttgart

Old Bridge
Bolzstraße 10
70173 Stuttgart

Pumptracks

Pumptrack Gerlingen
Beim Brückentor 19
70839 Gerlingen

Pumptrack Weilimdorf
Jugendhaus
Solitudestr. 129
70499 Stuttgart

Pumptrack Möhringen
Fasanenhofstr. 14
70565 Stuttgart

Pumptrack Bietigheim
Jugendhaus Das Netz
Ellentalstr. 8
74321 Bietigheim-Bissingen

Bikeshops

Bikes ‚n‘ Boards
Tübingestr. 53
70178 Stuttgart

Radtheke
Römerstr. 3
70178 Stuttgart

Sonstige Sehenswürdigkeiten

  • Mercedes Museum
  • Porsche Museum
  • Königsstrasse/Schloßplatz
Text: Steffie Teltscher | Fotos: Axel Brunst
  1. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    Bench schrieb:
    Was will man auch erwarten, wenn man die Grünen wählt, die wieder in Höhlen wohnen wollen, und alles moderne der Teufel ist?

    ...gebetsmühlenhaft: die 2 m - Regelung haben wir einer großen Koalition CDU-SPD zu verdanken, die Verschärfung auf 3 m (die abgewendet werden konnte) wurde von CDU-FDP eingebracht, Grün-Rot hat dann die Petition auf Abschaffung abgelehnt, aber keine der Oppositionsparteien hatte ein Interesse die Mountainbiker zu untertützen.
  2. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    Im übrigen wäre noch etwas mehr Werbung für die Mountainbike-Möglichkeiten in Sutttgart echt spitze, dann müssen nicht so viele Stuttgarter in die Umgebung ausweichen!

    Scherz beiseite, die Möglichkeiten sind jenseits der rechtlichen Situation klasse! Etwas mehr Sensibilität der Fahrradfahrer hinsichtlich ihrer Wege würde dem Ganzen noch die Krone aufsetzen. Denn was absolut fehlt, sind Kurven, Kehren und verwinkelte Wege - sollten sie vorhanden sein, wird solange abgekürzt bis auch die letzte Kurve in eine Gerade umgewandelt wurde. Bedauerlich, aber ich finde sie meistens noch, die originalen Wegverläufe. Auch wenn mir dann von anderer Seite vorgeworfen wird, ich würde querfeldein fahren, anstatt auf den Wegen zu bleiben.

    Angesichts der gefühlt hohen Dichte an Mountainbiker, wird man damit aber vermutlich leben müssen...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    jan84

    dabei seit 08/2005

    Ich finde der Nesenbach kommt etwas kurz....
  5. benutzerbild

    majomathes

    dabei seit 08/2009

    jan84 schrieb:
    Ich finde der Nesenbach kommt etwas kurz....

    da wohn auch der Juchtenkäfer, also vorsicht!
  6. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    majomathes schrieb:
    da wohn auch der Juchtenkäfer, also vorsicht!

    ...der wohnte nur im unteren Schlossgarten - der Nesenbach ist bis auf ein paar hundert Meter Betonrinne ein unterirdischer Abwasserkanal...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!