Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Transition Sentinel Carbon rollt auf 29"-Laufrädern und verfügt über 160 mm Federweg an der Front sowie 150 mm am Heck.
Das neue Transition Sentinel Carbon rollt auf 29"-Laufrädern und verfügt über 160 mm Federweg an der Front sowie 150 mm am Heck.
RAD02019
RAD02019
RAD02016
RAD02016
Am Heck stehen je nach Dämpfer-Einbaumaß entweder 150 mm oder 140 mm Federweg zur Verfügung
Am Heck stehen je nach Dämpfer-Einbaumaß entweder 150 mm oder 140 mm Federweg zur Verfügung - zudem wurde die Progression des Hinterbaus auf 24 % erhöht.
Die Sichtkanten verleihen dem neuen Transition Sentinel ein schnittiges Design.
Die Sichtkanten verleihen dem neuen Transition Sentinel ein schnittiges Design.
RAD02252
RAD02252
DSC 8836
DSC 8836
RAD02345-2
RAD02345-2
RAD02039
RAD02039

Transition Sentinel Carbon: Kantiger Carbon-Rahmen, überarbeitete Geometrie und ein optimierter Hinterbau – das neue Transition Sentinel Carbon kommt mit einigen Neuerungen daher. Wie genau sich das neue 29″-Enduro-Bike gegenüber dem Vorgänger verändert hat, erfahrt ihr hier.

Transition Sentinel: Infos und Preise

Das neue Transition Sentinel Carbon kommt genau wie das kürzlich vorgestellte und von uns getestete Transition Scout mit einem ordentlichen Update daher. Dabei bleibt Transition den 29″-Laufrädern treu und kombiniert diese mit 160 mm Federweg an der Front sowie 150 mm Federweg am Heck. Der überarbeitete Viergelenker-Hinterbau gibt also 10 mm mehr Federweg frei als der Vorgänger. Doch das ist nicht die einzige Änderung am Heck: Die neue Kinematik verfügt jetzt über deutlich mehr Progression und ist Transition zufolge dementsprechend auch mit Stahlfeder-Dämpfern kompatibel. Weiterhin soll der hohe Fahrspaß des Sentinels durch das noch feinere Ansprechverhalten und den besseren Mid-Stroke-Support noch gesteigert worden sein. Wem 150 mm Federweg allerdings etwas zu viel des Guten sind, der hat beim neuen Sentinel auch die Möglichkeit, einen Dämpfer mit kürzerem Hub zu verbauen. Dadurch gibt der Hinterbau dann nur noch 140 mm Federweg frei.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 160 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Hinterbau Giddy Up-Suspension (Viergelenker)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten lebenslange Garantie, auch mit 140 mm Federweg am Heck fahrbar, geschraubtes Tretlager, Enduro Max-Bearings, Zubehör-Mount am Oberrohr
  • Gewicht 3,2 kg (Rahmen inklusive Dämpfer, Herstellerangabe)
  • Farben Loamgold / Ti-Grey
  • Rahmengrößen S / M / L / XL / XXL
  • Preise 3.299 € (Rahmenset) / 4.799 € (Carbon NX) / 5.799 € (Carbon GX) / 6.999 € (Carbon X01)
  • www.transitionbikes.com
Diashow: Neues Transition Sentinel Carbon:
RAD02016
RAD02345-2
RAD02019
Die Sichtkanten verleihen dem neuen Transition Sentinel ein schnittiges Design.
DSC 8836
Diashow starten »

Die auffälligste Neuerung ist zweifelsohne der kantige Carbon-Rahmen des Enduro-Bikes. Dieser unterscheidet sich mit seinen schicken Sichtkanten schon sehr deutlich vom eher geschwungenen Vorgängermodell. Auch bei den Details wie der extern verlegten Bremsleitung, dem geschraubten Tretlager, Enduro Max-Bearings oder dem Kettenstreben- und Unterrohr-Protektor gibt es nichts zu meckern. Zudem verfügt das neue Sentinel über eine zweite Flaschenhalter-Aufnahme am Oberrohr, die zur Montage von Zubehör wie Schläuchen, Luftpumpen oder Werkzeug gedacht ist. Ebenfalls erfreulich ist die erhöhte Reifenfreiheit: Der Giddy Up-Hinterbau bietet jetzt 29″-Reifen bis zu einer Breite von 2,6″ Platz.

Das neue Transition Sentinel Carbon rollt auf 29"-Laufrädern und verfügt über 160 mm Federweg an der Front sowie 150 mm am Heck.
# Das neue Transition Sentinel Carbon rollt auf 29"-Laufrädern und verfügt über 160 mm Federweg an der Front sowie 150 mm am Heck.
RAD02019
# RAD02019
RAD02016
# RAD02016
Am Heck stehen je nach Dämpfer-Einbaumaß entweder 150 mm oder 140 mm Federweg zur Verfügung
# Am Heck stehen je nach Dämpfer-Einbaumaß entweder 150 mm oder 140 mm Federweg zur Verfügung - zudem wurde die Progression des Hinterbaus auf 24 % erhöht.

Das neue Transition Sentinel Carbon ist in den Farben Loamgold und Ti-Grey sowie in fünf Größen von S bis XXL erhältlich und kommt mit einer lebenslangen Garantie. Gewichts-technisch pendelt sich der Rahmen mit Dämpfer bei rund 3,2 kg ein. Das Komplettbike mit X01-Ausstattung bringt dagegen 13,9 kg auf die Waage.

Die Sichtkanten verleihen dem neuen Transition Sentinel ein schnittiges Design.
# Die Sichtkanten verleihen dem neuen Transition Sentinel ein schnittiges Design.

Das ist neu

  • neu designter Carbon-Rahmen
  • überarbeitete Kinematik mit mehr Progression und 10 mm extra Federweg
  • mit 140 mm oder 150 mm Federweg am Heck fahrbar
  • lebenslange Garantie auf Material-Versagen und Herstellungs-Fehler
  • innenverlegter Schaltzug mit einlaminiertem Führungsröhrchen
  • kürzere Sitzrohre mit erhöhter Einstecktiefe
  • zweite Flaschenhalter-Aufnahmen zur Werkzeugbefestigung an der Unterseite des Oberrohrs
RAD02011 Transition Sentinel

Geometrie

Selbstverständlich bleibt Transition auch beim neuen Sentinel der SBG-Geometrie treu: Auch der kantige Carbon-Flitzer kommt mit einem flachen Lenkwinkel, einem langen Reach sowie einer Federgabel mit reduziertem Offset. Im direkten Vergleich zum Vorgänger wurde der Lenkwinkel sogar nochmals abgeflacht und liegt jetzt bei 63,6°. Die größten Änderungen betreffen jedoch das Sitzrohr und die Kettenstreben. Während die Sitzrohrlänge nochmal reduziert wurde, um dem Fahrer noch mehr Bewegungsfreiheit zur Verfügung zu stellen, sind die Kettenstreben um 5 mm angewachsen. Dies soll sich positiv auf die Balance des Enduro-Bikes auswirken.

RahmengrößeSMLXLXXL
Reach420 mm450 mm476 mm501 mm521 mm
Stack613 mm622 mm631 mm640 mm649 mm
Oberrohrlänge (effektiv)552 mm585 mm613 mm641 mm665 mm
Sitzrohrlänge350 mm390 mm430 mm460 mm490 mm
Sitzwinkel (effektiv)78,2°77,5°76,9°76,4°75,9°
Referenz-Sattelhöhe600 mm660 mm720 mm780 mm820 mm
Sitzwinkel (real)70,8°70,8°70,8°70,8°70,8°
Sitzrohr-Offset bei Tretlagerhöhe87 mm87 mm87 mm87 mm87 mm
Steuerrohrlänge100 mm110 mm120 mm130 mm140 mm
Lenkwinkel63,6°63,6°63,6°63,6°63,6°
Kettenstrebenlänge440 mm440 mm440 mm440 mm440 mm
Radstand1199 mm1233 mm1263 mm1292 mm1316 mm
Tretlagerabsenkung29 mm29 mm29 mm28 mm28 mm
Tretlagerhöhe346 mm346 mm346 mm347 mm347 mm
Überstandshöhe671 mm688 mm700 mm712 mm722 mm
Sattelstützen Einstecktiefe220 mm250 mm290 mm320 mm350 mm

Ausstattung

Das Transition Sentinel Carbon ist in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten sowie als Rahmenset erhältlich. Das hochpreisige X01-Modell kommt mit einem Fox Performance Elite-Fahrwerk, einem SRAM X01-Antrieb und DT-Swiss-Laufrädern. Die preiswerteren Modelle mit den Namen „GX“ und „NX“ setzen auf die gleichnamigen Eagle-Antriebe und sind beide mit einem RockShox-Fahrwerk ausgestattet. Gewichts-technisch pendelt sich das Topmodell bei rund 13,9 kg ein, während die NX-Ausstattungsvariante 14,4 kg auf die Waage bringt. Preislich gehts ab 3.299 € fürs Rahmenset los. Das günstigste Komplettbike ist für 4.799 € zu haben, während das X01-Topmodell mit 6.999 € zu Buche schlägt.

AusstattungsvarianteX01GXNXRahmen
RahmenSentinel Carbon 150mmSentinel Carbon 150mmSentinel Carbon 150mmSentinel Carbon 150mm
DämpferFox Float X2 Performance EliteRockShox Super Deluxe UltimateRockShox Super Deluxe Select+ RTFox Float X2 Performance Elite
FedergabelFox Float 36 Grip 2 Performance Elite, 160mmRockShox Lyrik Ultimate RC2, 160mmRockShox Lyrik Select Charger RC, 160mm
SteuersatzCane Creek 40 SeriesFSA No.57EFSA No.57E
VorbauANVL Swage (40 mm)ANVL Swage (40 mm)RaceFace Aeffect R (40 mm)
LenkerOneUp Carbon Bar (800 mm)ANVL Mandrel Alloy 35 (800 mm)RaceFace Chester 35 (780 mm)
GriffeSensus LiteSensus LiteSensus Lite
SattelANVL Forge TiANVL Forge CromoANVL Forge Cromo
SattelstützeOneUp Dropper PostOneUp Dropper PostOneUp Dropper Post
BremsenSRAM Code RSCSRAM Code RSCSRAM Code R
BremsscheibeSRAM Centerline (200 mm)SRAM Centerline (200 mm)SRAM Centerline (200 mm)
SchalthebelSRAM XO1 EagleSRAM GX EagleSRAM NX Eagle MMX
SchaltwerkSRAM XO1 EagleSRAM GX EagleSRAM NX Eagle
KassetteSRAM XG 1295 (10-50t)SRAM XG 1275 (10-50t)SRAM PG 1230 (11-50t)
KetteSRAM GX EagleSRAM GX EagleSRAM NX Eagle
KurbelgarniturSRAM X1 Carbon DUB (30t)SRAM Stylo 7K DUB (30t)SRAM Stylo 6k DUB (30t)
RadstandDT Swiss M1700 Spline 30Stans Flow S1 TeamStans Flow D/Novatech D791SB/D462SB
ReifenMaxxis Assegai / Maxxis Minion DHRIIMaxxis Assegai / Maxxis Minion DHRIIMaxxis Assegai / Maxxis Minion DHRII
Gewicht13,94 kg14,21 kg 14,44 kg3,20 kg
Preis (UVP)6.999 €5.799 €4.799 €3.299 €
RAD02252
# RAD02252

Meinung @MTB-News.de

Mit der neuesten Evolutionsstufe des Sentinels ist den Jungs von Transition Bikes ein ausgezeichneter Wurf gelungen. Das Enduro-Bike ist ein echter Blickfang und erstrahlt in einem frischem, kantigen Look. Auch die technischen Neuerungen rund um den überarbeiteten Hinterbau machen einen mehr als durchdachten Eindruck. In Kombination mit den ausgesprochen guten Detaillösungen und der lebenslangen Garantie sorgt dies dafür, dass das neue Transition Sentinel Carbon auf unserer Liste der spannendsten Enduro-Bikes des Jahres ganz weit oben steht.

DSC 8836
# DSC 8836
RAD02345-2
# RAD02345-2
RAD02039
# RAD02039

Wie gefällt euch das neue Transition Sentinel?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Transition Bikes
  1. benutzerbild

    umtreiber

    dabei seit 06/2003

    das machst nicht besser
    zumal es nach den Bildern so aussieht als sei der Lagersitz im Hauptrahmen, das ist mindestens intressant

    Verstehe ich nicht smilie
    Irgendwo muss das Lager doch hin. Entweder in den Rahmen oder in die Kettenstrebe?!

    Vergleiche hier: https://www.canyon.com/de-de/mounta...ameset/2010.html?dwvar_2010_pv_rahmenfarbe=BU
  2. benutzerbild

    pfädchenfinder

    dabei seit 10/2007

    Rahmen ist suboptimal
    Kettenstrebe wäre Stand der Technik
  3. benutzerbild

    umtreiber

    dabei seit 06/2003

    Rahmen ist suboptimal
    Kettenstrebe wäre Stand der Technik

    orbea, trek, canyon, specialized, scott, cube machens auch in den Rahmen.
  4. benutzerbild

    damianfromhell

    dabei seit 07/2013

    Er ist bestimmt ingenieur und kann alles besser als die anderen ingenieure smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!