Trek XC-Prototyp: Vom XC World Cup im tschechischen Nove Mesto erreichte uns ein spannender Spyshot. Jolanda Neff ist im Training auf einem bisher unbekannten, teils mit Überzügen verdeckten Trek XC-Bike unterwegs. Hier gibt’s ein erstes Foto und Spekulationen unsererseits.

Einer unserer Redakteure erwischte Jolanda Neff beim zweiten XC World Cup der Saison in Nove Mesto in flagranti mit einem unbekannten XC-Bike ihres neuen Team-Sponsors Trek. Das Bike wirkt zwar auf den ersten Blick wie ein Hardtail, weicht optisch jedoch stark vom bekannten XC-Modell Trek Procaliber ab. Am Tretlager ist außerdem so etwas wie ein Lager oder eine Umlenkung zu erkennen und die Sattelstreben laufen kontaktlos am Sitzrohr vorbei und verschwinden in einer mysteriösen Abdeckung. Diese versteckt das komplette Oberrohr vor neugierigen Blicken – man kann also mit Fug und Recht davon ausgehen, dass hier mehr als nur ein normales Carbon-Rohr drunter steckt.

Beim Training in Nove Mesto ist Jolanda Neff auf diesem neuartig wirkenden Trek-Bike unterwegs
# Beim Training in Nove Mesto ist Jolanda Neff auf diesem neuartig wirkenden Trek-Bike unterwegs - wir konnten sie in den Pits erwischen, als sie gerade etwas am abgedeckten Oberrohr zu verstellen schien.

Außerdem stellt sich die Frage, was Jolanda Neff im Bild eigentlich mit dem T-Schlüssel macht? Die Sattelklemme scheint sie damit nicht zu lösen. Es wäre durchaus denkbar, dass sich hier eine ähnliche Technologie wie das bekannte IsoSpeed-System des Procalibers drunter verbirgt. Dieses verleiht dem Rahmen etwas mehr Flex und Komfort – von einer Federung kann man allerdings nicht sprechen. Bedenkt man die im Bild erkennbare Lagerung, dann wäre es möglich, dass Trek dieses System nun etwas weiter gedacht hat. Wir sind gespannt, ob Jolanda auch im Rennen auf den Prototyp setzen wird und ob man dann mehr erkennt.

Was sagt ihr zu dem Rad – habt ihr eine Idee, was sich unter der Abdeckung verbirgt?

  1. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    k_star schrieb:
    da wird nicht umsonst ein schraderventil verbaut sein.


    Warum? Gummi - Schläuche lassen sich auch aufpumpen.
  2. benutzerbild

    Juuro

    dabei seit 12/2005

    Beim Team-Relay bei der diesjährigen WM ist sie das Rad ohne Verkleidung gefahren. Scheint also bald vorgestellt zu werden. Habe aber leider noch keine richtigen Bilder oder Infos dazu finden können. Siehe zweites bis drittes Bild: https://www.instagram.com/p/B1uxVdxIUOZ/

    Edit:
    Mit etwas Recherche hab ich mehr gefunden. Das Teil soll wohl Supercaliber heißen und hat einen in den Rahmen integrierten 60 mm Dämpfer von Fox. Die Technologie nennt Trek IsoStrut. Der Rahmen, inklusive Dämpfer wiegt nur 1.933 g. In einem anderen nicht deutschsprachigen Forum gibt's auch Bilder: https://forums.mtbr.com/trek/supercaliber-weekend-1103589.html#post14198223
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    seven21

    dabei seit 01/2012

    Juuro schrieb:

    Mit etwas Recherche hab ich mehr gefunden. Das Teil soll wohl Supercaliber heißen und hat einen in den Rahmen integrierten 60 mm Dämpfer von Fox. Die Technologie nennt Trek IsoStrut. Der Rahmen, inklusive Dämpfer wiegt nur 1.933 g. In einem anderen nicht deutschsprachigen Forum gibt's auch Bilder: https://forums.mtbr.com/trek/supercaliber-weekend-1103589.html#post14198223

    Ok, das wäre aber schwer, wenn z.B. das Oiz nackt knapp über 1700g hat und der DPS 220g wiegt. Gleiches Gewicht bei 40mm weniger Federweg. Das Spec ist ja noch leichter.
  5. benutzerbild

    k_star

    dabei seit 04/2008

    in beitrag 2 dieses threads wurde ein link gepostet. klickt da mal drauf ...
  6. benutzerbild

    seven21

    dabei seit 01/2012

    k_star schrieb:

    in beitrag 2 dieses threads wurde ein link gepostet. klickt da mal drauf ...

    Stimmt, hatte da mal mitgelesen. Bleib dabei, zu schwer für den reduzierten Federweg. Dann kann ich mich auf das Oiz konzentrieren. trek leider raus.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!