Zum sechsten Mal vergeben wir die MTB-News User Awards und erneut habt ihr fleißig abgestimmt: Mit 15.506 Stimmen wurde so oft abgestimmt wie noch nie zuvor, insgesamt hatten die MTB-News.de-Leser rund drei Wochen Zeit, um an der Abstimmung zu unseren User Awards 2021 teilzunehmen. In insgesamt 25 Kategorien haben wir dazu aufgerufen, über die spannendsten Produkte und Firmen des Jahres abzustimmen.

In der Kategorie Enduro-Bike des Jahres kündigt sich in diesem Jahr mehr als nur eine dicke Überraschung an: Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Podium ganz schön durcheinandergewürfelt und bietet einen Sieger, der es bislang noch nie auf das Podium geschafft hatte – aber auch der Rest der Top Ten hat es in sich. Wer holt sich die Krone der langhubigen, abfahrtsfreudigen Alleskönner? Hier sind die Ergebnisse!

Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 22.000 € von YT, Zipp, Nicolai, Magura, OneUp, SRAM, iXS, Alutech, BikeYoke, DT Swiss, e*thirteen, Lupine, Praep, Radon, Maxxis, POC, Lezyne, Evoc, G-Form, Pirelli, Fabric, Ergon, AMS, Deuter, Continental und Protaper zu gewinnen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die zahlreichen Stimmen und den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung – und präsentieren die Gewinner in der Kategorie Enduro-Bike!

Platz 1: Propain Tyee

8,2 % der Stimmen

propain-tyee enduro-bike gold article image
# propain-tyee enduro-bike gold article image

Das Propain Tyee lauert seit Jahren in den Top Ten auf den großen Sprung nach vorne – in diesem Jahr ist es geglückt: Das beliebte Bike wurde im letzten Jahr runderneuert und konnte auch in unserem Test überzeugen. Auch viele von euch hat das Tyee komplett überzeugt – Rang 1 geht nach Vogt zu Propain, herzlichen Glückwunsch!

Das Propain Tyee rollt ab sofort auch auf 29"-Laufrädern und verfügt über 170 mm Federweg an der Front sowie 160 mm am Heck
# Das Propain Tyee rollt ab sofort auch auf 29"-Laufrädern und verfügt über 170 mm Federweg an der Front sowie 160 mm am Heck - neben der 29"-Variante wird das Tyee nach wie vor jedoch auch mit 27,5"-Laufrädern angeboten. Preislich gehts mit 2.399 € für das günstigste Alu-Komplettrad los.

Platz 2: Canyon Strive

6,4 % der Stimmen

canyon-strive enduro-bike silber article image
# canyon-strive enduro-bike silber article image

Die letzten Jahre hatte das Strive praktisch ein Dauer-Abo auf das Enduro-Podium – nur im letzten Jahr verpasste die Rakete knapp Rang 3. In diesem Jahr ist quasi alles beim Alten – der Koblenzer Klassiker, der im Dezember erst frisch mit neuen Farben ausgestattet wurde, ist auf Platz 2 wieder voll dabei. Glückwunsch an Canyon!

Canyon Strive CFR
# Canyon Strive CFR - Das Topmodell kostet 5.999 €, wiegt knapp über 14 kg und bietet eine absolute Top-Ausstattung.

Platz 3: Specialized Enduro

5,9 % der Stimmen

specialized-enduro enduro-bike bronze article image
# specialized-enduro enduro-bike bronze article image

Ein noch weit größerer Klassiker als das Strive ist das Specialized Enduro, das die Kategorie schon immer im Namen trägt: Keine MTB-News User Awards ohne das langhubige Bike fürs Grobe aus Kalifornien! Das gilt auch für dieses Jahr – mit knapp 6 % der Stimmen entert das Enduro Rang 3. Wir gratulieren!

Das Specialized Enduro wurde 2020 von Grund auf neu designt und ist geometrie-technisch ganz schön aufgebohrt worden. Die S-Works-Variante kostet 10.999 € und und verfügt über 170 mm Federweg an Front und Heck.
# Das Specialized Enduro wurde 2020 von Grund auf neu designt und ist geometrie-technisch ganz schön aufgebohrt worden. Die S-Works-Variante kostet 10.999 € und und verfügt über 170 mm Federweg an Front und Heck.

Platz 4 bis 10

Platz 4: YT Capra / 4,8 % der Stimmen
Platz 5: Last Tarvo / 4,1 % der Stimmen
Platz 6: Santa Cruz Megatower / 3,9 % der Stimmen
Platz 7: Cube Stereo 170 / 3,9 % der Stimmen
Platz 8: Trek Slash / 3,4 % der Stimmen
Platz 9: Santa Cruz Nomad / 3,3 % der Stimmen
Platz 10: Propain Spindrift / 3,2 % der Stimmen


Die MTB-News.de User Awards wurden zum sechsten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    m1chael_s

    dabei seit 02/2021

    Stop the Count - Canyon won by a landslide! Fake Big Tech Media!
    #tyeeyippie
    #woistdasmadonnav2
  2. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Klugschei$$ermodus:

    Es heißt "Neuer Wein in alten Schläuchen", da alter, gereifter Wein gemeinhin hochwertiger ist, als junger Wein.

    Muss auch mal gesagt werden. Mehr essentiellen Inhalt bieten diese Kürungen hier ja nicht.

    Interessantes thema.
    Es kommt mir so vor als wäre das canyon ein guter aber noch nicht ganz gereifter wein. Evtl braucht es noch ein jahr.
  3. benutzerbild

    hasardeur

    dabei seit 04/2012

    Interessantes thema.
    Es kommt mir so vor als wäre das canyon ein guter aber noch nicht ganz gereifter wein. Evtl braucht es noch ein jahr.

    Ich fürchte, aus einer Erben Spätlese wird auch durch mehrjährige Jahre Lagerung kein Premium Cru.
  4. benutzerbild

    isartrailsurfer

    dabei seit 02/2002

    Interessantes thema.
    Es kommt mir so vor als wäre das canyon ein guter aber noch nicht ganz gereifter wein. Evtl braucht es noch ein jahr.
    Ne, in diesem Fall ist das Strive für mich eher alter Wein, zu alter. Nicht mal die Verpackung in neuen Schläuchen (29" und neue Farben), bringt noch was. Das Bike war verdient vor 5 Jahren top, jetzt ist es durch und ich hoffe es kommt endlich was wirklich neues:
    Flacherer Lenkwinkel, steileres, kürzeres Sitzrohr, ohne shapeshifter,...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!