Zum siebten Mal vergeben wir die MTB-News User Awards und erneut habt ihr fleißig abgestimmt: Mit 15.940 Stimmen wurde so oft abgestimmt wie noch nie zuvor, insgesamt hatten die MTB-News.de-Leser rund drei Wochen Zeit, um an der Abstimmung zu unseren User Awards 2022 teilzunehmen. In insgesamt 28 Kategorien haben wir dazu aufgerufen, über die spannendsten Produkte und Firmen des Jahres abzustimmen.

Die Kategorie Enduro ist präsenter denn je – das gilt auch für das vergangene Jahr, in dem die vielseitigen Abfahrts-Asse mal wieder die wohl populärste Bike-Gattung darstellten. Doch welches Enduro-Bike ist euer Favorit? Genau das wollten wir von euch wissen – und ihr habt entschieden! Wir präsentieren euch hier die Gewinner des MTB-News User Awards in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres.

Platz 1: Propain Tyee

10,9 % der Stimmen

Propain Tyee: Gold in Kategorie Enduro-Bike
# Propain Tyee: Gold in Kategorie Enduro-Bike

Die alte Nummer 1 ist die neue Nummer 1: Das Propain Tyee kann nicht nur die Gold-Medaille in der Kategorie Enduro-Bike des Jahres verteidigen, sondern mit 10,9 % der Stimmen seinen Vorsprung im Vergleich zum Vorjahr sogar ausbauen. Und auch in unserem großen Enduro Race-Vergleichstest konnte sich das Tyee gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen. Performance, Preis-Leistung, Optik, Details: Beim Tyee hat Propain sehr, sehr viel richtig gemacht. Die logische Konsequenz: Platz 1!

propain-tyee-1677
# propain-tyee-1677

Platz 2: Canyon Strive

5,4 % der Stimmen

Canyon Strive: Silber in Kategorie Enduro-Bike
# Canyon Strive: Silber in Kategorie Enduro-Bike

Das Canyon Strive ist ein Dauerbrenner unter den Enduro-Bikes. Dass man mit dem vielseitigen Abfahrts-Allrounder aus Koblenz ganz schön schnell unterwegs sein kann, hat im vergangenen Jahr unter anderem Jack Moir bewiesen: Der Australier konnte sich auf dem Strive die Gesamtwertung in der Enduro World Series sichern. Und auch bei euch genießt das Strive nach wie vor ein sehr hohes Ansehen. Wir gratulieren Canyon zu Platz 2!

Mit dem neuen Canyon Strive CFR 9.0 Ltd wagt sich Canyon ins Revier der absoluten Premium-Hersteller
# Mit dem neuen Canyon Strive CFR 9.0 Ltd wagt sich Canyon ins Revier der absoluten Premium-Hersteller - 9.000 € ist sehr viel Geld für ein Enduro-Bike … dafür bekommt man bei Canyon allerdings auch alles, was gut und teuer ist!

Platz 3: Specialized Enduro

5,4 % der Stimmen

Specialized Enduro: Bronze in Kategorie Enduro-Bike
# Specialized Enduro: Bronze in Kategorie Enduro-Bike

Dass das Specialized Enduro mal wieder auf dem Treppchen landet, dürfte keine allzu große Überraschung sein. Seit jeher ist das Enduro eines der populärsten Enduros – und auch die aktuelle Version kann dank starkem Hinterbau, gelungener Details und dem progressiven S-Sizing begeistern. Herzlichen Glückwunsch an Specialized zu Bronze!

Das Specialized Enduro ist ein durchaus beeindruckendes Rad, mit dem man an einem guten Tag wohl jegliche Bestzeiten pulverisieren kann
# Das Specialized Enduro ist ein durchaus beeindruckendes Rad, mit dem man an einem guten Tag wohl jegliche Bestzeiten pulverisieren kann - zumindest in der von uns getesteten Größe S4 hat man allerdings sehr, sehr viel Bike unter sich, was man gerade in technischen Passagen merkt. Die cleveren Detaillösungen und der starke Hinterbau können begeistern.

Platz 4 bis 10

Platz 4: YT Capra / 4,3 % der Stimmen
Platz 5: Last Tarvo / 4,1 % der Stimmen
Platz 6: Orbea Rallon / 3,9 % der Stimmen
Platz 7: Cube Stereo 170 / 3,5 % der Stimmen
Platz 8: Cannondale Jekyll / 3,5 % der Stimmen
Platz 9: Trek Slash / 3,3 % der Stimmen
Platz 10: Santa Cruz Megatower / 3,0 % der Stimmen


Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 9.000 € von Scott, Endura, RockShox, Truvativ, Lupine, SQlab, Shredbrothers, SKS, Schwalbe, Camelbak, Pirelli, MRP, Crankbrothers und Fizik zu gewinnen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für die zahlreichen Stimmen und bei den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung – und präsentieren die Gewinner in der Kategorie Enduro-Bike!


Die MTB-News.de User Awards wurden zum siebten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    xTr3Me

    dabei seit 06/2010

    Nachteil bei Felgen bezüglich Haltbarkeit oder Steifkeit?
    Haltbarkeit.
  2. benutzerbild

    Muscovir

    dabei seit 01/2022

    aber trotzdem war das Erlebnis so prägend für mich, das ich ziemlich sicher nur noch Alu kaufen werde.
    Die bessere Haltbarkeit von Alu ist der Grund weshalb ich auch nur noch Alu-Rahmen fahre. Wenn man wirklich hart unterwegs ist, lebt und fährt es sich bedeutend sorgenfreier mit Alu als mit Carbon.
  3. benutzerbild

    SKa-W

    dabei seit 09/2005

    🥲


    Nagut, ist nicht der klassische Ermüdungsbruch am Tretlager (Den man auch erstmal entdecken muss), aber trotzdem war das Erlebnis so prägend für mich, das ich ziemlich sicher nur noch Alu kaufen werde. Denn den Schaden hat man erst in voller Pracht gesehen nachdem man die Easyframe abgezogen hat.

    Ich bin vor 3 Jahren in Finale mit meinem Alu Rahmen locker aus nem Trail durch eine Senke gerollt, dann hats geknallt, mein Sitzrohr ist komplett explodiert und das angespitzte Alu Rohr hat sich der Aussenhülle meines Fox Float X2 kaltverschweißt. Den Rest bis zum Shuttle konnte ich mein Rad dann tragen. Die Aussage des Herstellers war, der Rahmen wurde bewusst schwerer konstruiert um die Anforderungen für hartes Enduro standzuhalten.

    Aktuell ist mein Specialized Enduro im Steuerrohr gerissen.

    Ich hab in einer Saison 7 Newmen A.30 und EG.30 Felgen zerlegt, seit 2 Jahren fahre ich mit Lightbicycle Carbon absolut problemlos.

    Alles kann reissen, egal ob Carbon oder Alu.

    Aber wenn dein Schaden noch von der Easyframe Schutzfolie gehalten wurde kanns ja garnicht so dramatisch gewesen sein smilie
  4. benutzerbild

    LarsLangfinger

    dabei seit 06/2011

    Ja eben, bei Carbon aber halt unerheblich smilie

    Ne, klar kann das bei Alu auch passieren, aber ich habe eben noch keine miesen Erfahrungswerte bei Alu und ein hardcore Shredder der sein Bike im Grenzbereich bewegt bin ich eben auch nicht. Umso ärgerlicher halt.
  5. benutzerbild

    nicobotich

    dabei seit 04/2021

    Norco Range nicht dabei?
    the system is rigged
    Das liegt wahrscheinlich daran dass das Range nur abfahrtsorientiert ist und sich bergauf schlecht pedaliert. Die meisten Leute wohnen nunmahl nicht neben einem Bikepark mit Lift.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!