Zum siebten Mal vergeben wir die MTB-News User Awards und erneut habt ihr fleißig abgestimmt: Mit 15.940 Stimmen wurde so oft abgestimmt wie noch nie zuvor, insgesamt hatten die MTB-News.de-Leser*innen rund drei Wochen Zeit, um an der Abstimmung zu unseren User Awards 2022 teilzunehmen. In insgesamt 28 Kategorien haben wir dazu aufgerufen, über die spannendsten Produkte und Firmen des Jahres abzustimmen.

Freeride ist tot – lang lebe Freeride! Wenn es ohne Rennstress wilde Strecken bergab gehen soll oder einfach ein ideales Rad für den Bikepark und den Homespot gebraucht wird, ist man mit einem Freeride-Bike perfekt bedient. Und nicht zuletzt, weil sich Freeride- und Downhill-Bikes doch mittlerweile stark unterscheiden, teilen wir die Kategorien in diesem Jahr auf und prämieren beide Radkategorien einzeln. Daher: Hier sind die Gewinner in der Kategorie Freeride-Bike des Jahres!

Platz 1: Propain Spindrift

20,9 % der Stimmen

Propain Spindrift: Gold in Kategorie Freeride-Bike
# Propain Spindrift: Gold in Kategorie Freeride-Bike

Einer der absoluten Klassiker: Das Propain Spindrift ist fast so alt wie die Firma selbst und erhielt 2020 ein gründliches Facelift. Mit bis zu 190 mm Federweg und Varianten in Alu und Carbon klingt der Freerider nach einem würdigen Gewinner, der auch in unserem Propain Spindrift Test absolut überzeugen konnte. Herzlichen Glückwunsch nach Vogt!

Das neue Propain Spindrift AL ähnelt dem erst kürzlich vorgestellten und von uns getesteten Spindrift CF wie ein Ei dem anderen
# Das neue Propain Spindrift AL ähnelt dem erst kürzlich vorgestellten und von uns getesteten Spindrift CF wie ein Ei dem anderen - die günstigere Alu-Version verfügt zudem über dieselben Features wie das Carbon-Rad.

Platz 2: Canyon Torque

16,3 % der Stimmen

Canyon Torque: Silber in Kategorie Freeride-Bike
# Canyon Torque: Silber in Kategorie Freeride-Bike

„Canyon hat für 2022 ein sehr vielseitiges Freeride-Bike im Programm, das im Bikepark brilliert, aber auch die ein oder andere Enduro-Runde nicht scheut.“ – So lautete unser Fazit vom ersten Test (Canyon Torque Test) des Freeride-Klassikers. Die Neuauflage des Torque ist in diversen Varianten erhältlich – und steht in eurer Gunst weit oben. Wir gratulieren zum Silber-Podestplatz!

Das neue Canyon Torque ist wahlweise mit 29"-, 27,5"- oder Mullet-Laufrädern erhältlich
# Das neue Canyon Torque ist wahlweise mit 29"-, 27,5"- oder Mullet-Laufrädern erhältlich - zudem kann sich der Kunde beim Rahmen-Material zwischen Aluminium und Carbon entscheiden.

Platz 3: Yeti SB165

10,1 % der Stimmen

Yeti SB165: Bronze in Kategorie Freeride-Bike
# Yeti SB165: Bronze in Kategorie Freeride-Bike

Das Podium komplettiert ein Bike, das nicht zuletzt dank des schnellen Racers Richie Rude zeigen konnte, wie schnell – und robust – es ist, wenn es bergab geht. Auch wir bescheinigten dem edlen Carbon-Renner mit Coil-Dämpfer und Switch Infinity-Hinterbau (Yeti SB165 Test) ein glänzendes Fahrverhalten. Bronze geht an Yeti!

Mit dem neuen Yeti SB165 hat die Kultmarke aus Colorado mal wieder ins Schwarze getroffen
# Mit dem neuen Yeti SB165 hat die Kultmarke aus Colorado mal wieder ins Schwarze getroffen - das schicke Bike macht sowohl bergauf als auch bergab eine gute Figur und sorgt für ein Grinsen im Gesicht des Fahrers. Lediglich der hohe Preis und die klappernden Züge versalzen die sonst wohlschmeckende Suppe.

Platz 4 bis 10

Platz 4: Rocky Mountain Slayer / 9,7 % der Stimmen
Platz 5: Radon Swoop Carbon / 4,9 % der Stimmen
Platz 6: Nukeproof Giga / 4,8 % der Stimmen
Platz 7: Norco Range / 4,5 % der Stimmen
Platz 8: Cube Hanzz / 4,4 % der Stimmen
Platz 9: Transition Spire / 4,0 % der Stimmen
Platz 10: Commencal Clash / 3,5 % der Stimmen


Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 9.000 € von Scott, Endura, RockShox, Truvativ, Lupine, SQlab, Shredbrothers, SKS, Schwalbe, Camelbak, Pirelli, MRP, Crankbrothers und Fizik zu gewinnen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen für die zahlreichen Stimmen und bei den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung – und präsentieren die Gewinner in der Kategorie Freeride-Bike!


Die MTB-News.de User Awards wurden zum siebten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    Monnemmer

    dabei seit 04/2011

    Ich wusste gar nicht, dass Freerider noch erlaubt sind. smilie

    Stimmt. Freerider sind tot. Es lebe das Superenduro, alternativ das Downduro
  2. benutzerbild

    Rowdygowdy

    dabei seit 09/2021

    Warum müssen bei den Wahlen eigentlich immer Marken gewählt werden?
    Wie wärs denn mal mit - Was ist die Bikekategorie des Jahres? ..Bikepark des Jahres? ..Umschreibung für Ebiker des Jahres? ...Parkplatzposingmove des Jahres? ... Neben-der-Strecke-Fachsimpelthema des Jahres? ... Reboundeinstellung des Jahres? ...Eloxalfarbe des Jahres? ...Naja bei der Aufzählung konnt ich jetzt nicht bis zum Schluss ernsthaft bleiben aber gibts denn nicht andere Möglichkeiten hipstermäßig daher zu kommen als n haufen Geld auszugeben. Is schon alles sehr kommerziell aufgezogen und wenig unterhaltsam. Hab ja auch nur Schmarrn angekreuzt dieses Jahr, weil i mir letztes Jahr erst die Mühe gemacht hab jedes Bike was zur Auswahl stand auszuprobieren. Ironie
  3. benutzerbild

    kingofthering

    dabei seit 04/2011

    Woher kommt der ganze Propain Hate? Die machen technisch hervorragende Bikes zu konkurrenzlos günstigen Preisen. Und der Kundenservice ist ganz gut.
    Propain gewinnt an Marktanteil und je verbreiteter eine Marke desto eher wird sie im Internet gehasst. Siehe Canyon in den letzten 10 Jahren oder YT. Alles ganz miese Räder, Propain sowieso.
  4. benutzerbild

    Hardtail94

    dabei seit 06/2009

    Herzlichen Glückwunsch an die @PROPAIN-Crew ! smilie

    Scheint in den letzten Jahren vieles richtig zu laufen. smilie
  5. benutzerbild

    ImARallon

    dabei seit 12/2021

    Warum müssen bei den Wahlen eigentlich immer Marken gewählt werden?
    Wie wärs denn mal mit - Was ist die Bikekategorie des Jahres? ..Bikepark des Jahres? ..Umschreibung für Ebiker des Jahres? ...Parkplatzposingmove des Jahres? ... Neben-der-Strecke-Fachsimpelthema des Jahres? ... Reboundeinstellung des Jahres? ...Eloxalfarbe des Jahres? ...Naja bei der Aufzählung konnt ich jetzt nicht bis zum Schluss ernsthaft bleiben aber gibts denn nicht andere Möglichkeiten hipstermäßig daher zu kommen als n haufen Geld auszugeben. Is schon alles sehr kommerziell aufgezogen und wenig unterhaltsam. Hab ja auch nur Schmarrn angekreuzt dieses Jahr, weil i mir letztes Jahr erst die Mühe gemacht hab jedes Bike was zur Auswahl stand auszuprobieren. Ironie
    Da gibts keine Kohle für..

    Außerdem sieht man ja am Cube Hanz oder Fritz oder welches es jetzt war dass MTB-News scheinbar seit 4 Jahren oder wie alt die Böcke sind die selbe Auswahl zur Verfügung stellt...

    Ich sehe das einfach als alljährliche copy-paste-Umfrage.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!