Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Kurz oder lang?
Kurz oder lang?
Die variable Platzangst Bulldog kann beides!
Die variable Platzangst Bulldog kann beides!
Auch an schmale Hüften lässt sich die Platzangst Bulldog anpassen.
Auch an schmale Hüften lässt sich die Platzangst Bulldog anpassen.
Um nicht an der Kurbel einzufädeln, lässt sich das Hosenbein verjüngen.
Um nicht an der Kurbel einzufädeln, lässt sich das Hosenbein verjüngen.
Die Hose bietet sinnvolle Features wie eine Halterung für Schlüssel.
Die Hose bietet sinnvolle Features wie eine Halterung für Schlüssel.
Am Hosenbein ist auf Knöchelhöhe ein Polster zum Schutz angebracht.
Am Hosenbein ist auf Knöchelhöhe ein Polster zum Schutz angebracht.
Die Platzangst Bulldog bietet reichlich Stauraum …
Die Platzangst Bulldog bietet reichlich Stauraum …
… und viele verschließbare Belüftungsöffnungen.
… und viele verschließbare Belüftungsöffnungen.

In unserer Artikelserie “Vorgestellt!” findet ihr regelmäßig kurze Produktvorstellungen von Teilen, die wir für euch bereits ausprobiert haben. Heute: Die Platzangst Bulldog. Mit der Bulldog hat Platzangst eine Hose im Programm, die dank abnehmbarer Beinteile und anderen interessanten Features den Spagat zwischen Enduro und Downhill perfekt schaffen will.

Vorgestellt? Abgefahren? Wo liegt der Unterschied? Unsere Abgefahren! Reihe bleibt natürlich bestehen und versorgt euch weiterhin mit Produktvorstellungen und Tests von außergewöhnlichen Teilen. Vorgestellt! deckt etwas alltäglichere Produkte ab. Helme, Lenker, Neckbraces – Teile die wir aufgrund mangelnder bzw. aussagekräftiger Testverfahren nicht verlässlich testen können. Warum? Selbst Labortests können nur genau definierte Abläufe testen, nie aber Realbedingungen schaffen. In Vorgestellt! erzählen wir euch wie sich diese Teile im Alltagseinsatz schlagen und was wir davon halten.

Vorgestellt!: Platzangst Bulldog

Platzangst bekommt man mit der Bulldog nicht: Die Hose ist weit geschnitten, lässt sich aber sowohl am Bund als auch am Hosenbein in der Weite anpassen. Für viele Hosen eine Herausforderung: Lange Beine und eine schmale Hüfte. Hier schafft es die Bundweiten-Verstellung der Platzangst Bulldog, einen breiten Nutzerkreis abzudecken. Zusätzlich kann die Hose auch mit einem Gürtel gefahren werden. Per Druckknopf lassen sich die Hosenbeine in der Nähe der Kurbeln enger einstellen. Öffnet man den Knopf und zippt die Beinteile ab, kann man diese über den Schuh ziehen, statt diese extra auszuziehen.

Durch das dicke Obermaterial der Platzangst Bulldog kann es an warmen Tagen ganz schön warm im Schritt werden. Abhilfe schaffen hier die vielen Belüftungsöffnungen – für mehr Durchzug von unten können außerdem die Beinteile per Reißverschluss abgenommen werden. Gleichzeitig soll das Obermaterial der Hose robust sein, Schutz bieten und eine lange Haltbarkeit gewährleisten. An regnerischen Tagen soll das wasserabweisende Material der Hose lange für trockene Beine sorgen.

Stauraum bietet die Platzangst Bulldog-Hose genug. Wichtige Utensilien lassen sich in verschließbaren Taschen verstauen. Auch die Liftkarte findet in einem Extrafach Platz und muss somit nicht in den Socken oder hinter dem Helmpolster verstaut werden.

Kurz oder lang?
# Kurz oder lang?
Die variable Platzangst Bulldog kann beides!
# Die variable Platzangst Bulldog kann beides!
Auch an schmale Hüften lässt sich die Platzangst Bulldog anpassen.
# Auch an schmale Hüften lässt sich die Platzangst Bulldog anpassen.
Um nicht an der Kurbel einzufädeln, lässt sich das Hosenbein verjüngen.
# Um nicht an der Kurbel einzufädeln, lässt sich das Hosenbein verjüngen.
Die Hose bietet sinnvolle Features wie eine Halterung für Schlüssel.
# Die Hose bietet sinnvolle Features wie eine Halterung für Schlüssel.
Am Hosenbein ist auf Knöchelhöhe ein Polster zum Schutz angebracht.
# Am Hosenbein ist auf Knöchelhöhe ein Polster zum Schutz angebracht.
Die Platzangst Bulldog bietet reichlich Stauraum …
# Die Platzangst Bulldog bietet reichlich Stauraum …
… und viele verschließbare Belüftungsöffnungen.
# … und viele verschließbare Belüftungsöffnungen.

Technische Daten

 Platzangst Bulldog
ProduktkategorieMountainbike-Hose
EinsatzbereichEnduro, Downhill
erhältliche GrößenXS, S, M, L, XL, XL
Waschbarkeitbis 30° C
erhältliche Farbenblau, grün
Material100% Oxford Polyester
Taschen8
Trägernein
Sitzpolsternein
Besondere FeaturesKnöchelprotektor, Ticket Tasche, abnehmbare Beinteile
Listenpreis149,90 Euro

Fazit – Platzangst Bulldog

Die Platzangst Bulldog ist eine variable Hose, die eher für kühle Temperaturen geeignet ist. Selbst mit rundum geöffneten Belüftungsöffnungen kann die Hose nicht mit einer dünneren mithalten. Durch ihr dickes Obermaterial eignet sie sich eher für Downhill-Ausflüge als fürs Pedalieren. Wer ein Fan von weit geschnittenen Hosen ist, wird mit der Bulldog gut zurechtkommen – Minimalisten sollten eher nach einem anderen Modell Ausschau halten.

Die Platzangst Bulldog überzeugt mit durchdachten Details, ist allerdings eher für kühlere Tage und den Downhill-Einsatz geeignet
# Die Platzangst Bulldog überzeugt mit durchdachten Details, ist allerdings eher für kühlere Tage und den Downhill-Einsatz geeignet - wer auf der Suche nach einer minimalistischen Trail-Hose ist, sollte nach einem anderen Modell Ausschau halten.

Weitere Informationen

Hersteller Website: www.platzangst.com
Text und Redaktion: Christoph Spath | MTB-News.de 2017
Fotos: Jens Staudt


Weiterlesen

Weitere kurze Tests aus der Serie Vorgestellt! findest du auf dieser Übersichtsseite. Wenn du ein Produkt für einen ersten Test vorschlagen möchtest, schreibe uns einfach hier eine Nachricht!

Zum Weiterstöbern kannst du in kürze die fünf neuesten Beiträge in unserer Serie Vorgestellt! nachlesen.

  1. benutzerbild

    zichl

    dabei seit 01/2013

    KHUJAND schrieb:
    puuuh... ganz schön teuer.

    Nur UVP, Platzangst hat ständig sale wo die Hose für 80 - 100 € raus geht. Und das ist absolut angemessen wenn man Qualität und Variabilität betrachtet. Die abzippbaren Beinlinge sind extrem praktisch.
  2. benutzerbild

    scottfreakx

    dabei seit 07/2009

    also ich habe bzw hatte das neue Modell (wie hier vorgestellt) und das ältere in komplett schwarz..mal davon abgesehn das die Fabrwahl in meinen Augen totale Grütze ist fand ich auch den alten Schnitt und das alte Taschenkonzept besser..die neue ist bei geschlossenen zippern etwas enger als die alte, bei geöffneten deutlich weiter..den alten Schnitt fand ich recht optimal. Was bei den Zippern dagegen positiv ist..es ist einer mehr geworden. Die Weitenverstellung finde ich auch etwas besser. Was allerdings kompletter Mist ist in meinen Augen ist die neue Liftkarten"tasche"..beim nächsten Sturz auf die linke Seite reists die Lasche (mehr ist das ja nicht) am Klettverschluss weg, Liftkarte ist weg..geschweigedenn wenn sich zwischen die hochgeklappte Lasche und Hoste mal ein Ast einfädelt..eine weder sinnvolle Ausführung, noch wäre es nötig gewesen, die alte Lösung mit recht passgenauer, sauber verschließbarer kleiner Tasche war wunderbar und zudem leichter.
    Dass der Preis komplett überzogen ist..naja..dafür hält se immerhin einiges aus.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    zichl

    dabei seit 01/2013

    scottfreakx schrieb:
    also ich habe bzw hatte das neue Modell (wie hier vorgestellt) und das ältere in komplett schwarz..mal davon abgesehn das die Fabrwahl in meinen Augen totale Grütze ist fand ich auch den alten Schnitt und das alte Taschenkonzept besser..die neue ist bei geschlossenen zippern etwas enger als die alte, bei geöffneten deutlich weiter..den alten Schnitt fand ich recht optimal. Was bei den Zippern dagegen positiv ist..es ist einer mehr geworden. Die Weitenverstellung finde ich auch etwas besser. Was allerdings kompletter Mist ist in meinen Augen ist die neue Liftkarten"tasche"..beim nächsten Sturz auf die linke Seite reists die Lasche (mehr ist das ja nicht) am Klettverschluss weg, Liftkarte ist weg..geschweigedenn wenn sich zwischen die hochgeklappte Lasche und Hoste mal ein Ast einfädelt..eine weder sinnvolle Ausführung, noch wäre es nötig gewesen, die alte Lösung mit recht passgenauer, sauber verschließbarer kleiner Tasche war wunderbar und zudem leichter.
    Dass der Preis komplett überzogen ist..naja..dafür hält se immerhin einiges aus.

    Die Liftkarte fällt dir, selbst bei geöffneten Klett, zu 99% nicht aus der Tasche. Da sie mit offenen Klett nach unten hängt und die Öffnung nach oben zeigt.
  5. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    Tonyvercetty schrieb:
    Irgendwie schaut das ganze wie ne Arbeitshose aus, könnte mir gut einen Gärtner in der Hose vorstellen, der mit seiner Makita den Rasen mäht.. :hüpf:


    also bitte . das ist eher gardena-style.
  6. benutzerbild

    scottfreakx

    dabei seit 07/2009

    zichl schrieb:
    Die Liftkarte fällt dir, selbst bei geöffneten Klett, zu 99% nicht aus der Tasche. Da sie mit offenen Klett nach unten hängt und die Öffnung nach oben zeigt.

    ok mag sein..ich hätte da wie gesagt bedenken..und unnötig bleibts in meinen augen totzdem, vorher war die lösung schlanker/eleganter und es is mit sicherheit nix rausgefallen, zum abreißen gabs auch keine angriffspunkte..

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!