Eigentlich ist der Downhill World Cup in Andorra für das extreme Gefälle und die steilen Abschnitte bekannt. Ab diesem Jahr wird das Rennen aber auf einer komplett neuen Strecke mit stark verändertem Charakter ausgetragen. 

So befindet sich die neue Abfahrt einige Kilometer entfernt von der bisherigen Downhill-Strecke, die von der Mittelstation bis ins Tal ging. Das Ziel der neuen Strecke befindet sich nun ungefähr auf derselben Höhe wie der Start der alten Strecke – damit verläuft die neue Strecke größtenteils im offenen Gelände. Die 1,7 km lange Strecke bietet knackige 460 Tiefenmeter, ist insgesamt aber deutlich weniger steil als die bisherige Abfahrt. Am Wochenende fand in Andorra ein Rennen des Copa Catalana statt, bei der einige World Cup-Prominenz am Start war. Der Downhill World Cup 2022 in Andorra wird am Wochenende vom 15.07. bis 17.07.2022 ausgetragen. Alex Marin nimmt euch mit auf die neue Strecke, die wohl sehr ähnlich zur World Cup-Strecke sein dürfte:

Wie gefällt dir die neue Strecke in Andorra?


Hier findest du die spannendsten Mountainbike-Videos  – und das sind die letzten fünf Bike-Videos:

  1. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Ich finds vor allem wieder fragwürdig, dass die WC Strecke schon jetzt freigegeben ist und scheinbar ein Rennen (?) drauf stattfindet? Und bei den Bedingungen ist die Strecke dann für den WC auch schon schön zerbombt.
    Und warum muss es immer für die WC Strecken geben, die der Ottonormalbürger so auch nie zu sehen bekommt? Können die Profis etwa nicht auf ausgefahrenen Strecken fahren? Ganz zu schweigen, dass selbst neue Strecken nach den ganzen Läufen, die die da runter bringen eh nicht mehr lange neu sind.
  2. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Sieht doch ganz nach speedigem Geballer aus!
    Ich fänds allerdings ganz gut, wenn sie diese Aluminiumtrassen, speziell im Zielbereich, evtl. noch weglassen würden und hier ne alternative Streckenführung finden könnten. Die endgültige WC Strecke wird sicher noch etwas frisiert werden.
    find die dinger, und dann auch noch gleich drei davon nicht wirklich WC tauglich. Für nen Bikepark ok, für nen WC absolutes nogo.
  3. benutzerbild

    cdF600

    dabei seit 04/2006

    Ich bin die alte Strecke schon selber gefahren. Ich fand die überragend. Da war alles drin. Flache Sektionen, Bikeparkabschnitte mit großen Tables, naturbelassene mega Steile Abschnitte. Die Neue Strecke schaut mir nicht so abwechslungsreich aus. Aber Video schaut immer anders aus als die Realität.
  4. benutzerbild

    Arcbound

    dabei seit 03/2009

    Und warum muss es immer für die WC Strecken geben, die der Ottonormalbürger so auch nie zu sehen bekommt? Können die Profis etwa nicht auf ausgefahrenen Strecken fahren? Ganz zu schweigen, dass selbst neue Strecken nach den ganzen Läufen, die die da runter bringen eh nicht mehr lange neu sind.
    Weil so verschiedene Voraussetzungen für die Fahrer entstehen.
    Ich würde es halt schön finden, wenn alle Fahrer einigermaßen gleiche Voraussetzungen was Streckenkenntnis angeht hätten. smilie
  5. benutzerbild

    Bomberone

    dabei seit 12/2020

    Ja gut äh.
    Das nivelliert sich dann ja über die Saison.
    Irgenwann ist ja (fast) jeder dann mal im Heimvorteil.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!