Party in West Virginia! Beim Weltcupfinale in Snowshoe boten sich die Damen und Herren ein letztes Mal in dieser Saison packende Duelle um die besten Startplätze für die folgenden Cross Country-Rennen am Sonntag. Hier gibt’s die Ergebnisse und Rennberichte der Short Track-Rennen.

Damen: Richards im Finale am stärksten

Evie Richards konnte beim Weltcupfinale in Snowshoe an ihre starken Ergebnisse der Vorwochen anknüpfen und einen weiteren Weltcupsieg in ihr Palmarès hinzufügen. In einem spannenden Rennen vor einer äußerst großen Zuschauerkulisse setzte sich die Britin auf den letzten Metern gegen Jolanda Neff und Jenny Rissveds durch.

Die Short Track-Disziplin hat einmal mehr gezeigt, dass sie für jede Menge Spannung und Action steht! Auf dem 1,1 Kilometer langen Kurs bildete sich schon in der ersten Runde eine große Spitzengruppe, der alle Top-Favoritinnen angehörten. Im dritten Umlauf verabschiedete sich dann die Lokalmatadorin Kate Courtney durch einen unglücklichen Sturz unfreiwillig aus dem Kampf um den letzten Short Track-Weltcupsieg des Jahres, während alle weiteren großen Namen zunächst weiterhin an der Spitze vertreten waren.

In der vorletzten Runde war das Belauern der Weltklassefahrerinnen dann allerdings vorbei: Linda Indergand, Jolanda Neff, Jenny Rissveds und Evie Richards bliesen im Wechsel zur Attacke und sorgten dafür, dass sich die Spitzengruppe zwar in die Länge zog, aber nicht gänzlich zerfiel. Und so musste der letzte Umlauf für die Entscheidung her halten. Richards und Neff hielten wieder einmal das Tempo extrem hoch, Rissveds konnte aber folgen. Im letzten steilen Anstieg drückte dann die britische XC-Weltmeisterin das Gaspedal voll durch, setzte sich an die Spitze und rettete sich als Führende auf die Zielgerade, auf der sie sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen ließ. Neff folgte auf Platz zwei vor Jenny Rissveds.

Evie Richards ist aktuell in einer glanzvollen Verfassung
# Evie Richards ist aktuell in einer glanzvollen Verfassung - In Snowshoe sicherte sich die Britin den Weltcupsieg im Short Track. Auch am Sonntag gehört die XC-Weltmeisterin zur den absoluten Top-Favoritinnen!

Beste Österreicherin wurde nach einem couragierten Rennen Laura Stigger auf Rang neun. Nadine Rieder belegte nach einem starken Auftritt Platz 13 und darf somit am Sonntag aus Reihe zwei ins XC-Rennen gehen. Nina Benz überquerte das Ziel als 25. Loana Lecomte, die schon vor dem Finale in Snowshoe als Weltcupgesamtsiegerin feststand, verzichtete aufgrund von psychischer Müdigkeit auf das Rennen in den USA.

Herren: Koretzky macht’s wie Richards

Victor Koretzky hat den Short Track in Snowshoe vor Henrique Avancini und Filippo Colombo für sich entschieden. Mathias Flückiger wurde Fünfter und sicherte sich damit vorzeitig den Weltcupgesamtsieg.

Im Grunde genommen ist der Rennverlauf der Herren in wenigen Worten wiedergegeben: Sämtliche Top-Favoriten blieben bis zur letzten Runde eng beisammen, ehe es im finalen Umlauf zum Showdown kam. Ondrej Cink zeigte sich zwar zuvor immer wieder sehr aktiv an der Spitze und hielt das Tempo zeitweise extrem hoch, doch der Tscheche konnte sich nie vom Feld lösen und verpulverte etwas seine Kräfte, weshalb er am Ende nicht mehr ganz mit Koretzky und Co. mithalten konnte.

Der Franzose, der nach dieser Saison wohl auf die Straße wechseln wird, attackierte ähnlich wie Evie Richards am letzten steilen Anstieg der Runde und brachte wenige Meter zwischen sich und seine Konkurrenten. Mit einer kleinen Lücke auf Henrique Avanacin bog der KMC-Orbea-Fahrer auf die Zielgerade ein und sicherte sich seinen ersten Short Track-Weltcupsieg vor dem Brasilianer. Auf Platz drei landete etwas überraschend Filippo Colombo, der sich im Zielsprint gegen den XCC-Weltmeister Christopher Blevins durchsetzte.

Vom MTB- zum Straßen-Profi
# Vom MTB- zum Straßen-Profi - Für Victor Koretzky dürfte der Weltcup in Snowshoe wohl der letzte auf dem Mountainbike sein. Der Franzose wird aller Voraussicht nach auf die Straße wechseln, genauso wie sein Teamkollege Milan Vader.

Einziger deutscher Fahrer am Start war Luca Schwarzbauer, der als 16. wieder einmal seine starke Form unter Beweis stellte. Der Lexware-Pilot startet am Sonntag somit aus der zweiten Reihe und dürfte in der aktuellen Verfassung auf jeden Fall in der Lage sein in den Top 15 zu finishen.

Ergebnisse

Damen

snow2_xcc_we_results_y

Herren

snow2_xcc_me_results

Überraschende Ergebnisse? Was ist eure Meinung!


Alle Artikel zum XC World Cup in Snowshoe 2021:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!