Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Eines der größten Talente der letzten Jahre ist zurück auf dem Olymp!
Eines der größten Talente der letzten Jahre ist zurück auf dem Olymp! - Nach vielen Jahren mit verschiedensten Problemen kämpfte sich Simon Andreassen in Araxá zum beeindruckenden Sieg in der Cross-Country-Disziplin.
Das packende Duell der zwei bestimmenden Fahrerinnen des Weltcupauftakts
Das packende Duell der zwei bestimmenden Fahrerinnen des Weltcupauftakts - Haley Batten (vorne) vs. Jenny Rissveds. Dieses Mal wendete sich das Blatt zugunsten Battens und Jenny Rissveds musste mit Rang zwei Vorlieb nehmen.
Vier Rennen, vier Siege!
Vier Rennen, vier Siege! - Kira Böhm lässt mit ihren Erfolgen in der U23-Kategorie die deutschen Herzen im MTB-Sport aktuell höher schlagen.
Noch läuft es nicht ganz rund...
Noch läuft es nicht ganz rund... - Luca Schwarzbauer erwischte nicht den besten Saisonstart und landete lediglich auf dem 23. Rang in Araxá.
Willkommen in Araxá, willkommen im Wildleben von Brasilien!
Willkommen in Araxá, willkommen im Wildleben von Brasilien! - Cabybaras, Meerschwein-ähnliche Wesen, zeigten sich genauso interessiert wie die vielen Fans, was das Mountainbike-Spektakel in den Wäldern anging.
MTBNews
MTBNews
Überraschung: Die Fotostory handelt überhaupt nicht von Mountainbike-Rennen...
Überraschung: Die Fotostory handelt überhaupt nicht von Mountainbike-Rennen...
Vielmehr bewirbt sich unser Fotograf Andy hiermit offiziell für den Wildlife Photographer of the Year Award.
Vielmehr bewirbt sich unser Fotograf Andy hiermit offiziell für den Wildlife Photographer of the Year Award. - Von uns gibt's auf jeden Fall einen dicken Daumen nach oben für die spektakulären Bilder abseits der Rennstrecke in Araxá.
Okay, nun also doch wieder zurück zum Renngeschehen.
Okay, nun also doch wieder zurück zum Renngeschehen. - Für Loana Lecomte läufts in dieser Saison bisher nicht so wirklich rund. In Araxá beendete die Französin ohne sichtbaren Grund das Rennen frühzeitig.
Indes haben vor allem die amerikanischen Fahrerinnen gut lachen
Indes haben vor allem die amerikanischen Fahrerinnen gut lachen - Haley Batten glänzte bereits in Mairiporã und setzte schließlich eine Woche später noch eine Schippe obendrauf.
Aber auch die amerikanische Meisterin Savilla Blunk scheint aktuell in Bestform zu sein.
Aber auch die amerikanische Meisterin Savilla Blunk scheint aktuell in Bestform zu sein. - Nach dem dritten Rang im Short Track wollte Blunk ihre Erfolgssträhne aufrechterhalten.
Ebenfalls als Kandidatin für den Sieg wurde Jolanda Neff gehandelt.
Ebenfalls als Kandidatin für den Sieg wurde Jolanda Neff gehandelt. - Der schnelle und technische Kurs sollte der Schweizerin aufgrund ihrer fahrtechnischen Stärke entgegenkommen.
Alessandra Keller fuhr einen sehr starken Saisonauftakt, der im Schatten der ersten Plätze unterging.
Alessandra Keller fuhr einen sehr starken Saisonauftakt, der im Schatten der ersten Plätze unterging. - Nach einem dritten, einem sechsten und einem vierten Rang in den vorhergehenden Rennen der Short Track- und Cross-Country-Disziplin wollte die Schweizerin nun vollständig aufs Podium klettern.
MTBNews
MTBNews
Alessandra Keller führte das Feld auf den ersten Metern des Rennens an und sorgte somit für eine vorzeitige Selektion.
Alessandra Keller führte das Feld auf den ersten Metern des Rennens an und sorgte somit für eine vorzeitige Selektion.
Lediglich Jenny Rissveds (im Bild), Haley Batten, Savilla Blunk und Keller selbst blieben letztlich an der Spitze zurück und lieferten sich über weite Strecke einen packenden Vierkampf um den Sieg.
Lediglich Jenny Rissveds (im Bild), Haley Batten, Savilla Blunk und Keller selbst blieben letztlich an der Spitze zurück und lieferten sich über weite Strecke einen packenden Vierkampf um den Sieg.
Drei Runden vor Schluss forcierte schließlich Haley Batten das Tempo und riss die Spitzengruppe auseinander.
Drei Runden vor Schluss forcierte schließlich Haley Batten das Tempo und riss die Spitzengruppe auseinander. - Einzig Jenny Rissveds konnte zunächst folgen.
Savilla Blunk (im Bild) und Alessandra Keller fielen zurück, konnten sich jedoch auf den Positionen drei und vier festsetzen.
Savilla Blunk (im Bild) und Alessandra Keller fielen zurück, konnten sich jedoch auf den Positionen drei und vier festsetzen.
Dahinter entbrannte der Kampf der Verfolgerinnen um den letzten verbliebenen Platz auf dem erweiterten Podest der Top 5
Dahinter entbrannte der Kampf der Verfolgerinnen um den letzten verbliebenen Platz auf dem erweiterten Podest der Top 5 - Anne Terpstra konnte sich auf der letzten Runde auf jenem fünften Platz festsetzen und nach ihrem Cape Epic-Sieg auch im Weltcup ein erstes Erfolgserlebnis verbuchen.
Lange Zeit ebenfalls in den Kampf um Platz fünf involviert und letzten Endes Sechstplatzierte war Jolanda Neff.
Lange Zeit ebenfalls in den Kampf um Platz fünf involviert und letzten Endes Sechstplatzierte war Jolanda Neff.
Anne Terpstras Teampartnerin beim Cape Epic, Nicole Koller, fuhr ebenfalls ein starkes Rennen in Araxá und landete letztlich auf dem siebten Rang.
Anne Terpstras Teampartnerin beim Cape Epic, Nicole Koller, fuhr ebenfalls ein starkes Rennen in Araxá und landete letztlich auf dem siebten Rang.
Die Britin Evie Richards wurde mit 2:33 Minuten Rückstand Achte.
Die Britin Evie Richards wurde mit 2:33 Minuten Rückstand Achte.
Kate Courtney komplettierte ein abermals sehr starkes Auftreten der amerikanischen Damen
Kate Courtney komplettierte ein abermals sehr starkes Auftreten der amerikanischen Damen - Mit ihrem neunten Rang schafften letztlich drei Fahrerinnen aus den USA unter die besten zehn Fahrerinnen in Araxá.
Nach ihrem zweiten Rang im Short Track versuchte Linda Indergand zu Beginn des Rennens mit viel Einsatz erneut in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen.
Nach ihrem zweiten Rang im Short Track versuchte Linda Indergand zu Beginn des Rennens mit viel Einsatz erneut in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen. - Das klappte jedoch nicht ganz, sodass Indergand früh zurückfiel und letztlich auf dem 10. Rang landete.
Perfektes Wochenende für Haley Batten!
Perfektes Wochenende für Haley Batten! - Die Amerikanerin jubelte in der Cross-Country-Disziplin wie bereits tags zuvor im Short Track und übernahm somit die Gesamtweltcupführung.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Erschöpfung oder Freude?
Erschöpfung oder Freude? - Anne Terpstras Gesichtsausdruck im Ziel von Araxá lässt verschiedenste Interpretationen zu, vielleicht auch einfach beides zugleich...
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Das Siegerlächeln lag Simon Andreassen schon vor dem Cross-Country-Rennen in Araxá auf den Lippen.
Das Siegerlächeln lag Simon Andreassen schon vor dem Cross-Country-Rennen in Araxá auf den Lippen.
Sonnenschutz und Kühlweste für Filippo Colombo vor dem Start des Cross-Country-Rennens.
Sonnenschutz und Kühlweste für Filippo Colombo vor dem Start des Cross-Country-Rennens.
Die warmen Bedinungen sorgten für kreative Ideen zur Abkühlung der Körper der Athleten vor dem Start.
Die warmen Bedinungen sorgten für kreative Ideen zur Abkühlung der Körper der Athleten vor dem Start. - Bei Alan Hatherly kam ein kühles Handtuch zum Einsatz.
Jordan Sarrou blickt fokussiert auf die anstehende Aufgabe: 9 harte Runden auf dem 3,8 Kilometer langen Kurs in Araxá.
Jordan Sarrou blickt fokussiert auf die anstehende Aufgabe: 9 harte Runden auf dem 3,8 Kilometer langen Kurs in Araxá.
Deutlich cooler lässt es hingegen Sam Gaze angehen
Deutlich cooler lässt es hingegen Sam Gaze angehen - Der Neuseeländer mischte nach seinem Sieg beim Short Track zum Weltcupauftakt in Mairiporã bei allen weiteren Rennen stets vorne mit.
Letzte Vorbereitungen beim Altmeister
Letzte Vorbereitungen beim Altmeister - Nach überstandener Augeninfektion schien Nino Schurter in Araxá wieder vermehrt in der Lage zu sein, sein normales Potenzial abzurufen.
MTBNews
MTBNews
Zunächst blieben in der Herrenkonkurrenz in Araxá viele Fahrer an der Spitze zusammen.
Zunächst blieben in der Herrenkonkurrenz in Araxá viele Fahrer an der Spitze zusammen. - Erst eine Attacke von Martin Vidaurre (im Bild) zur Rennmitte sprengte das Spitzenfeld auseinander.
Zwei Runden vor Schluss startete schließlich Victor Koretzky eine Attacke, die lange Zeit Bestand hatte.
Zwei Runden vor Schluss startete schließlich Victor Koretzky eine Attacke, die lange Zeit Bestand hatte. - Bis tief in die letzte Runde hinein schien der Franzose auf dem besten Wege zu sein, den Sieg davontragen zu können.
In der Verfolgergruppe versuchte Simon Andreassen alles, um die Lücke zu Koretzky kleinzuhalten, um möglicherweise nochmals aufschließen zu können.
In der Verfolgergruppe versuchte Simon Andreassen alles, um die Lücke zu Koretzky kleinzuhalten, um möglicherweise nochmals aufschließen zu können.
Auch Filippo Colombo half fleißig mit in der letzten Runde, die zwischenzeitlich 15 Sekunden große Lücke zu Koretzky an der Spitze auf ein Minimum zu reduzieren.
Auch Filippo Colombo half fleißig mit in der letzten Runde, die zwischenzeitlich 15 Sekunden große Lücke zu Koretzky an der Spitze auf ein Minimum zu reduzieren.
Jordan Sarrou mischte ebenfalls permanent in der Spitzengruppe mit.
Jordan Sarrou mischte ebenfalls permanent in der Spitzengruppe mit. - Am Ende verließen den Franzosen etwas die Kräfte, sodass er letztlich mit Rang fünf vorliebnehmen musste.
Alan Hatherly hingegen biss sich in der Spitzengruppe fest und sprintete am Ende gemeinsam mit Simon Andreassen, Victor Koretzky und Filippo Colombo um den Sieg.
Alan Hatherly hingegen biss sich in der Spitzengruppe fest und sprintete am Ende gemeinsam mit Simon Andreassen, Victor Koretzky und Filippo Colombo um den Sieg. - Im Fotofinish schob sich Hatherly von Rang vier noch auf Rang drei vorbei an Filippo Colombo.
The G.O.A.T is back!
The G.O.A.T is back! - Nach einem eher ernüchternden Weltcupauftakt erwischte Nino Schurter in Araxá einen deutlich besseren Tag. Er konnte zwar nicht ganz der Spitze am Ende folgen, wurde aber respektabler Sechster.
Sam Gaze investierte in der ersten Rennhälfte viel Energie, um das Rennen zu kontrollieren.
Sam Gaze investierte in der ersten Rennhälfte viel Energie, um das Rennen zu kontrollieren. - Als es dann jedoch ernst wurde, verlor Gaze den Anschluss und landete letztlich auf der achten Position.
An der Spitze sorgte eine heruntergefallene Kette bei Victor Koretzky dafür, dass die Verfolger um Simon Andreassen, Alan Hatherly und Filippo Colombo nochmal aufschließen konnten.
An der Spitze sorgte eine heruntergefallene Kette bei Victor Koretzky dafür, dass die Verfolger um Simon Andreassen, Alan Hatherly und Filippo Colombo nochmal aufschließen konnten.
Andreassen schob sich in der letzten längeren Abfahrt vor dem Ziel auf die Führungsposition und wehrte in der Folge alle Angriffe des wiedererstarkten Victor Koretzky ab.
Andreassen schob sich in der letzten längeren Abfahrt vor dem Ziel auf die Führungsposition und wehrte in der Folge alle Angriffe des wiedererstarkten Victor Koretzky ab. - Hauchdünn sicherte Andreassen somit seinen zweiten Weltcupsieg seiner Karriere.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Huhu, Wildlife Photographer Andy Vathis ist wieder da...
Huhu, Wildlife Photographer Andy Vathis ist wieder da...
Zu diesem Zeitpunkt hatte Kira Böhm bereits den Hattrick komplettiert, mit drei Siegen in drei Rennen.
Zu diesem Zeitpunkt hatte Kira Böhm bereits den Hattrick komplettiert, mit drei Siegen in drei Rennen. - Damit war klar, wer die große Favoritin im Cross-Country-Rennen der U23-Klasse der Damen in Araxá sein würde.
Go, go, go! Die U23-Damen jagen auf den 3,8 Kilometer langen Rundkurs in Araxá.
Go, go, go! Die U23-Damen jagen auf den 3,8 Kilometer langen Rundkurs in Araxá.
Die Kanadierin Emily Johnston hielt das Tempo zu Beginn des Rennens hoch und sorgte für eine frühe Selektion.
Die Kanadierin Emily Johnston hielt das Tempo zu Beginn des Rennens hoch und sorgte für eine frühe Selektion.
Einzig die Italienerin Valentina Corvi (im Bild) und Kira Böhm konnten folgen.
Einzig die Italienerin Valentina Corvi (im Bild) und Kira Böhm konnten folgen.
MTBNews
MTBNews
Mit taktischem Geschick hielt sich Böhm im Spitzentrio bis zur letzten Runde zurück und attackierte dann.
Mit taktischem Geschick hielt sich Böhm im Spitzentrio bis zur letzten Runde zurück und attackierte dann. - Schnell fuhr Böhm einen komfortablen Vorsprung heraus und verwies letztlich Johnston und Corvi auf die Positionen zwei und drei.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Die Top Drei der U23-Damen in Araxá.
Die Top Drei der U23-Damen in Araxá. - Von links nach rechts: Emily Johnston, Kira Böhm und Valentina Corvi.
Was Kira Böhm kann, kann Riley Amos schon längst.
Was Kira Böhm kann, kann Riley Amos schon längst. - Genauso wie sein deutsches Pendant in der U23-Klasse der Damen triumphierte Amos bei allen bisherigen Rennen. So sollte das auch in Araxá bleiben...
Etwas dagegen hatte vor allem der Schweizer Finn Treudler.
Etwas dagegen hatte vor allem der Schweizer Finn Treudler. - Im Laufe des Rennens sollte Treudler Amos das Leben besonders schwer machen.
MTBNews
MTBNews
Denn zur Rennmitte forcierte Treudler aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus das Tempo derart, dass Riley Amos nur mit sehr viel Mühe als einziger Fahrer folgen konnte.
Denn zur Rennmitte forcierte Treudler aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus das Tempo derart, dass Riley Amos nur mit sehr viel Mühe als einziger Fahrer folgen konnte.
In der Wechselzone eingangs der letzten Runde nutze Amos die Gunst der Stunde und attackierte just als Treudler zur Aufnahme eines Getränks abbog.
In der Wechselzone eingangs der letzten Runde nutze Amos die Gunst der Stunde und attackierte just als Treudler zur Aufnahme eines Getränks abbog. - Diese Attacke hatte schließlich nachhaltige Wirkung, Treudler kam nie wieder an Amos heran und musste mit Rang zwei Vorlieb nehmen.
Währenddessen kämpfte sich der Brasilianer Alex Malacarne auf den dritten Rang.
Währenddessen kämpfte sich der Brasilianer Alex Malacarne auf den dritten Rang. - Die Freude der lokalen Fans über den heimischen Erfolg stieg dadurch logischerweise ins Unermessliche.
Weiter mit weißer Weste unterwegs: Riley Amos ist der Mann der Stunde in der U23-Klasse.
Weiter mit weißer Weste unterwegs: Riley Amos ist der Mann der Stunde in der U23-Klasse.
Obrigado Brasil! Alex Malacarne bedankt sich bei den vielen frenetischen Fans für die Unterstützung auf dem Weg aufs Podest.
Obrigado Brasil! Alex Malacarne bedankt sich bei den vielen frenetischen Fans für die Unterstützung auf dem Weg aufs Podest.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Short Track Nummer zwei innerhalb von nur wenigen Tagen
Short Track Nummer zwei innerhalb von nur wenigen Tagen - Evie Richards ging nach ihrem Sieg im Short Track eine Woche zuvor in Mairiporã im Trikot der Weltcupführenden der Short Track-Disziplin ins Rennen.
Die amerikanischen Fahrerinnen scheinen geballt mit besonders starker Form nach Brasilien gereist zu sein.
Die amerikanischen Fahrerinnen scheinen geballt mit besonders starker Form nach Brasilien gereist zu sein. - Haley Batten überzeugte bereits in Mairiporã und sollte in Araxá noch stärker auftrumpfen.
Ihre Landsfrau Savilla Blunk fährt ein ebenso starkes Frühjahr und galt im Vorfeld des Short Tracks von Araxá als mögliche Favoritin.
Ihre Landsfrau Savilla Blunk fährt ein ebenso starkes Frühjahr und galt im Vorfeld des Short Tracks von Araxá als mögliche Favoritin.
Immer eine Kandidatin für die vorderen Plätze im Short Track: Alessandra Keller.
Immer eine Kandidatin für die vorderen Plätze im Short Track: Alessandra Keller.
Warmfahren Indoor bei knapp 30° C
Warmfahren Indoor bei knapp 30° C - Die Gegebenheiten vor Ort und eine deutlich reduzierte Teamarea sorgte dafür, dass sich viele Fahrerinnen und Fahrer in Bereichen des lokalen Wellness-Resorts rund um die Rennstrecke auf die Wettkämpfe vorbereiteten.
Feuer frei für die schnellsten Damen des MTB-Sports!
Feuer frei für die schnellsten Damen des MTB-Sports!
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Lange Zeit ging sehr eng zur Sache im Short Track der Damen in Araxá
Lange Zeit ging sehr eng zur Sache im Short Track der Damen in Araxá - Das Spitzenfeld neutralisierte sich praktisch bis zur letzten Runde.
Nach einem Stolperer von Alessandra Keller fiel ein Großteil des Feldes etwas zurück, in der folgenden Runde hatten  Evie Richards, Haley Batten und Linda Indergand einen entscheidenden Vorteil.
Nach einem Stolperer von Alessandra Keller fiel ein Großteil des Feldes etwas zurück, in der folgenden Runde hatten Evie Richards, Haley Batten und Linda Indergand einen entscheidenden Vorteil. - Haley Batten attackierte schließlich und zog auf und davon.
Evie Richards versuchte als erste Fahrerin der Attacke von Batten zu folgen, doch stürzte unglücklich und verlor dadurch wertvollen Boden.
Evie Richards versuchte als erste Fahrerin der Attacke von Batten zu folgen, doch stürzte unglücklich und verlor dadurch wertvollen Boden. - Am Ende kam die Britin auf dem neunten Rang ins Ziel.
Linda Indergand hingegen schob sich vorbei auf Rang zwei und verfolgte bis ins Ziel Haley Batten.
Linda Indergand hingegen schob sich vorbei auf Rang zwei und verfolgte bis ins Ziel Haley Batten.
Best of the Rest!
Best of the Rest! - Savilla Blunk war am Ende die beste Fahrerin, die durch das Malheur von Alessandra Keller aufgehalten wurde und landete auf Rang drei.
Überraschung auf der fünften Position
Überraschung auf der fünften Position - Die Kanadierin Jennifer Jackson feierte ihre Premiere auf dem erweiterten Weltcuppodium.
Die Schweizerin Steffi Häberlin überraschte mit einer starken Leistung im Short Track von Araxá
Die Schweizerin Steffi Häberlin überraschte mit einer starken Leistung im Short Track von Araxá - Rang sieben für die Eidgenossin.
Ihre Landsfrau Nicole Koller scheint nach dem Erfolg beim Cape Epic nach und nach auch wieder in den kürzeren Disziplinen in Schwung zu kommen.
Ihre Landsfrau Nicole Koller scheint nach dem Erfolg beim Cape Epic nach und nach auch wieder in den kürzeren Disziplinen in Schwung zu kommen. - Sie belegte beim Short Track Rang acht.
Letztlich ungefährdet sicherte sich Haley Batten den Sieg im Short Track und legte somit den Grundstein für ihr perfektes Wochenende mit einem Doppelsieg in beiden Disziplinen, Cross-Country und Short Track.
Letztlich ungefährdet sicherte sich Haley Batten den Sieg im Short Track und legte somit den Grundstein für ihr perfektes Wochenende mit einem Doppelsieg in beiden Disziplinen, Cross-Country und Short Track.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Freude pur über ein starkes Ergebnis: Jennifer Jackson
Freude pur über ein starkes Ergebnis: Jennifer Jackson
Alessandra Keller schien nach ihrem Missgeschick und Rang vier nicht gänzlich glücklich zu sein.
Alessandra Keller schien nach ihrem Missgeschick und Rang vier nicht gänzlich glücklich zu sein.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Buzzcut for the Win
Buzzcut for the Win - Passend zu den warmen und feuchten Bedingungen in Brasilien präparierte Luca Schwarzbauer vor seiner Reise nach Übersee seinen Haarschnitt. Geholfen hat es zumindest teilweise. In Mairiporã kletterte Schwarzbauer im Short Track aufs Podest, in Araxá landete er auf Rang fünf.
Französische Power zum Weltcupauftakt
Französische Power zum Weltcupauftakt - Victor Koretzky präsentierte sich bei den ersten Weltcuprennen der Saison in Brasilien in bestechender Form.
Auch Jordan Sarrou untermauerte mit vier ansprechenden Resultaten seine Ambitionen auf einen der lediglich zwei verfügbaren Startplätze des französischen Teams für das Olympische Rennen in Paris im Sommer.
Auch Jordan Sarrou untermauerte mit vier ansprechenden Resultaten seine Ambitionen auf einen der lediglich zwei verfügbaren Startplätze des französischen Teams für das Olympische Rennen in Paris im Sommer.
Alan Hatherly zeigt sich einmal mehr als besonders konstanter Fahrer.
Alan Hatherly zeigt sich einmal mehr als besonders konstanter Fahrer. - Im Short Track von Araxá wollte der Südafrikaner erneut unter die Top Ten.
MTBNews
MTBNews
Auch bei den Herren lautete die Devise: Kraft sparen bis zum finalen Showdown auf den letzten Metern.
Auch bei den Herren lautete die Devise: Kraft sparen bis zum finalen Showdown auf den letzten Metern.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Dementsprechend eng ging's zu Beginn des Rennens zur Sache.
Dementsprechend eng ging's zu Beginn des Rennens zur Sache. - Unter anderem zeigte sich Weltmeister Sam Gaze an der Spitze des Feldes.
Der Schweizer Meister in der Short Track-Disziplin, Thomas Litscher, fuhr abermals ein couragiertes Rennen.
Der Schweizer Meister in der Short Track-Disziplin, Thomas Litscher, fuhr abermals ein couragiertes Rennen. - Er belegte am Ende den siebten Rang.
Sein Landsmann Filippo Colombo (Bildmitte, Startnummer vier) schob sich auf den letzten Metern vorbei auf den sechsten Rang.
Sein Landsmann Filippo Colombo (Bildmitte, Startnummer vier) schob sich auf den letzten Metern vorbei auf den sechsten Rang.
Auch Luca Schwarzbauer hob seine Nase immer wieder in den Wind und bestimmte das Tempo.
Auch Luca Schwarzbauer hob seine Nase immer wieder in den Wind und bestimmte das Tempo.
In der letzten Runde explodierte regelrecht das Rennen der Herren
In der letzten Runde explodierte regelrecht das Rennen der Herren - Victor Koretzky attackierte und einzig der Amerikaner Christopher Blevins konnte folgen.
Blevins konnte oder wollte nicht mehr Koretzky in der Folge passieren, sodass der Franzose zum umjubelten Sieg Nummer eins in dieser Weltcupsaison fuhr.
Blevins konnte oder wollte nicht mehr Koretzky in der Folge passieren, sodass der Franzose zum umjubelten Sieg Nummer eins in dieser Weltcupsaison fuhr.
Nach dem Sieg in der Cross-Country-Disziplin in Mairiporã und dem zweiten Rang in Araxá im Short Track, schien Christopher Blevins überaus zufrieden zu wirken.
Nach dem Sieg in der Cross-Country-Disziplin in Mairiporã und dem zweiten Rang in Araxá im Short Track, schien Christopher Blevins überaus zufrieden zu wirken.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Volle Fokus auf Short Track Nummer 2
Volle Fokus auf Short Track Nummer 2 - Kira Böhm wollte nach ihrem Doppelerfolg in Mairiporã ihre aktuelle Formstärke untermauern.
MTBNews
MTBNews
Die Kanadierin Emily Johnston drückte immer wieder im Short Track der U23-Klasse aufs Tempo und reduzierte das Spitzenfeld.
Die Kanadierin Emily Johnston drückte immer wieder im Short Track der U23-Klasse aufs Tempo und reduzierte das Spitzenfeld.
In der letzten Runde verblieben mit Johnston, Kira Böhm (im Bild) nur noch drei Fahrerinnen an der Spitze.
In der letzten Runde verblieben mit Johnston, Kira Böhm (im Bild) nur noch drei Fahrerinnen an der Spitze. - Dann attackierte Kira Böhm und fuhr auf und davon.
Carla Hahn fuhr schließlich hinter Emily Johnston auf den dritten Rang und sicherte sich somit ihr erstes Weltcuppodium.
Carla Hahn fuhr schließlich hinter Emily Johnston auf den dritten Rang und sicherte sich somit ihr erstes Weltcuppodium.
Chapeau Kira Böhm! Zweiter Short Track-Sieg in Serie für die junge Deutsche.
Chapeau Kira Böhm! Zweiter Short Track-Sieg in Serie für die junge Deutsche.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Im Gleichschritt eilen Kira Böhm und Riley Amos (im Bild) in der U23-Klasse in ihren jeweiligen Kategorien von Sieg zu Sieg.
Im Gleichschritt eilen Kira Böhm und Riley Amos (im Bild) in der U23-Klasse in ihren jeweiligen Kategorien von Sieg zu Sieg.
MTBNews
MTBNews
Deutlich knapper als bei den U23-Damen ging es bis zum Schluss in der U23-Klasse der Herren zu.
Deutlich knapper als bei den U23-Damen ging es bis zum Schluss in der U23-Klasse der Herren zu.
Der Schweizer Luke Wiedmann präsentierte sich in Araxá in starker Verfassung und landete am Ende auf dem dritten Rang.
Der Schweizer Luke Wiedmann präsentierte sich in Araxá in starker Verfassung und landete am Ende auf dem dritten Rang.
Einmal mehr trumpfte aber Riley Amos auf
Einmal mehr trumpfte aber Riley Amos auf - In der letzten Runde blies der Amerikaner zur entscheidenden Attacke und fuhr souverän zum Sieg.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Brasilien, es war uns eine Freude!
Brasilien, es war uns eine Freude! - Der Weltcupauftakt 2024 in Mairiporã und Araxá war in vielerlei Hinsicht ein großer Erfolg.

Brasilien enttäuscht nicht! Auch der zweite Lauf des Mountainbike-Weltcups 2024 in der Heimat von Samba, Karneval und Co. mauserte sich zum wahren Spektakel. Tausende Fans, eine abwechslungsreiche Strecke und insbesondere dramatische Rennverläufe sorgten für Mountainbike-Erlebnis der Extraklasse. Wir haben die besten Bilder des vergangenen Rennwochenendes in Araxá gesammelt – hier gibt’s die große Fotostory aller Short Track- und Cross-Country-Rennen!

Fast schon sinnbildlich für die Ereignisse der vergangenen beiden Wochen stand Simon Andreassen, Sieger des Cross-Country-Rennens in Araxá im Ziel beim Interview sprachlos vor den Kameras. Was nur wenige Minuten zuvor im mitunter spannendsten Cross-Country-Rennen der vergangenen Jahre im Weltcupzirkus und vielmehr noch rund um die Weltcupevents in Mairiporã vonstattenging, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Die Begeisterung vor Ort, die Bereitschaft der lokalen Organisatoren wirklich alle möglichen Mittel in ein perfektes Event zu stecken und die seit vielen Jahren wohl größte Leistungsdichte im Spitzenfeld der Damen und Herren sorgten für ein fantastisches Gesamtpaket.

Eines der größten Talente der letzten Jahre ist zurück auf dem Olymp!
# Eines der größten Talente der letzten Jahre ist zurück auf dem Olymp! - Nach vielen Jahren mit verschiedensten Problemen kämpfte sich Simon Andreassen in Araxá zum beeindruckenden Sieg in der Cross-Country-Disziplin.
Diashow: XC World Cup 2024 – Araxá: XC-Spektakel in Perfektion – die Brasilien-Fotostory
Währenddessen kämpfte sich der Brasilianer Alex Malacarne auf den dritten Rang.
Drei Runden vor Schluss forcierte schließlich Haley Batten das Tempo und riss die Spitzengruppe auseinander.
Ebenfalls als Kandidatin für den Sieg wurde Jolanda Neff gehandelt.
MTBNews
Eines der größten Talente der letzten Jahre ist zurück auf dem Olymp!
Diashow starten »

Sicherlich trug der dramatische Rennverlauf des Cross-Country-Rennens der Herren mit Victor Koretzky als tragischem Helden und Simon Andreassen als glücklicher Nutznießer des Defektpechs des Franzosen zum Erfolg der Rennen in Araxá wesentlich bei, aber auch die bemerkenswerten Erfolge von Haley Batten bei den Damen und der ungeschlagenen Kira Böhm und Riley Amos in der U23-Klasse spielten eine wesentliche Rolle im Hinblick auf die packenden Ereignisse in Araxá.

Die Ergebnisse und Rennberichte aller Cross-Country-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse Cross-Country-Rennen Araxá

Der Erfolg von Andreassen zeigte zusätzlich auf, wie komplex und unberechenbar die Entwicklung von Karrieren in Cross-Country-Sport sind. Erfolg ist keine Einbahnstraße – diese Aussage dürfte der Däne nach vielen Jahren mit verschiedensten Problemen in jedem Fall unterschreiben. Als Juniorenfahrer so dominant wie bis dato kein anderer Fahrer, wurde Andreassen lange als das größte Talent der Zukunft gehandelt. In der U23- und Eliteklasse angekommen, fasste der Däne jedoch nur langsam Fuß. Im Corona-gebeutelten Jahr 2020 überraschte er schließlich sich und die Fachwelt mit seinem ersten Weltcuperfolg, der jedoch ohne nachhaltige Wirkung blieb.

Nach vier weiteren Jahren scheint sich Andreassen wieder an die Weltspitze zurückgekämpft zu haben und untermauerte diesen Schritt in Araxá mit einem taktisch geschickten Rennen und einem großen Stehvermögen im Sprint gegen den voller Wut auffahrenden Victor Koretzky.

Während in der Eliteklasse der Herren in Araxá viele neue Gesichter im Vergleich zum Rennen in Mairiporã eine Woche zuvor an der Spitze auftauchten, versammelten sich in allen anderen Klassen die erfolgreichen Fahrerinnen und Fahrer an der Spitze, die bereits in Mairiporã auftrumpfen konnten. Während im Feld der Damen durch das erneute Duell von Jenny Rissveds und Haley Batten und dem jetzigen besseren Ende für Batten Abwechslung aufkam, ließen Kira Böhm und Riley Amos in den U23-Klassen keine Zweifel an ihrer Dominanz aufkommen.

Das packende Duell der zwei bestimmenden Fahrerinnen des Weltcupauftakts
# Das packende Duell der zwei bestimmenden Fahrerinnen des Weltcupauftakts - Haley Batten (vorne) vs. Jenny Rissveds. Dieses Mal wendete sich das Blatt zugunsten Battens und Jenny Rissveds musste mit Rang zwei Vorlieb nehmen.

Insbesondere Böhms Stärke zum Weltcupauftakt kann nicht hoch genug eingeschätzt werden – zumal diese Entwicklung in der jüngeren Vergangenheit nicht unbedingt abzusehen war. Mit Carla Hahn als Dritt- und Siebtplatzierte in der Short Track- und Cross-Country-Disziplin und Paul Schehl als Neuntplatzierter in der Cross-Country-Disziplin der männlichen U23-Klasse fällt das Fazit der deutschen Nachwuchsfahrerinnen und Nachwuchsfahrer nach dem Rennen in Araxá überaus positiv aus, besonders unter Berücksichtigung dessen, dass mit Finja Lipp und Luisa Daubermann zwei junge deutsche Talente in Brasilien noch gar nicht ins Weltcupgeschehen eingreifen konnten.

Vier Rennen, vier Siege!
# Vier Rennen, vier Siege! - Kira Böhm lässt mit ihren Erfolgen in der U23-Kategorie die deutschen Herzen im MTB-Sport aktuell höher schlagen.

Und auch was die älteren Fahrerinnen und Fahrer der Eliteklasse angeht, keimt Hoffnung auf: Lia Schrievers bestätigte bei den Damen mit dem 18. Rang ihre aufsteigende Formtendenz, zudem fuhr David List als 14. bei den Herren sein Karrierebestresultat ein.

Von den Gewinnern der beiden Auftaktrennen zu den Verlierern: Dass die Reise nach Brasilien mit einigen Strapazen verbunden sein würde und in Kombination mit der Zeitverschiebung und sehr warmen und feuchten Bedingungen vor Ort potenziell für manche Fahrerinnen und Fahrer zur Herausforderung sein würde, dürfte jedem Beteiligten im Vorfeld bewusst gewesen sein. Aber dass die Reise schließlich in einem regelrechten Fiasko endete, wie im Falle der Französin Loana Lecomte, war sicherlich nicht Teil des Plans. Mit einem 21. Rang in Mairiporã und einem nicht beendeten Rennen in Araxá fällt ihre Bilanz sehr mau aus.

Die Ergebnisse und Rennberichte aller Short Track-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse Short Track-Rennen Araxá

Auch für Teamkollege Luca Schwarzbauer im Canyon CLLCTV-Team liefs in Brasilien nicht gänzlich nach Plan: Angesichts seiner dennoch soliden Leistungen im Short Track und des überschaubaren Abstands zur Spitze in der Cross-Country-Disziplin dürfte Schwarzbauer wesentlich unkritischer auf die folgenden Rennen in Europa blicken. Denkbar schlecht lief es auch für die deutsche Meisterin Leonie Daubermann, die in beiden Rennen mit Reifendefekten zu kämpfen hatte und somit nicht im Ansatz die Chance hatte, ihr Potenzial auszuschöpfen.

Noch läuft es nicht ganz rund...
# Noch läuft es nicht ganz rund... - Luca Schwarzbauer erwischte nicht den besten Saisonstart und landete lediglich auf dem 23. Rang in Araxá.

Fotostory XC Damen

Willkommen in Araxá, willkommen im Wildleben von Brasilien!
# Willkommen in Araxá, willkommen im Wildleben von Brasilien! - Cabybaras, Meerschwein-ähnliche Wesen, zeigten sich genauso interessiert wie die vielen Fans, was das Mountainbike-Spektakel in den Wäldern anging.
MTBNews
# MTBNews
Überraschung: Die Fotostory handelt überhaupt nicht von Mountainbike-Rennen...
# Überraschung: Die Fotostory handelt überhaupt nicht von Mountainbike-Rennen...
Vielmehr bewirbt sich unser Fotograf Andy hiermit offiziell für den Wildlife Photographer of the Year Award.
# Vielmehr bewirbt sich unser Fotograf Andy hiermit offiziell für den Wildlife Photographer of the Year Award. - Von uns gibt's auf jeden Fall einen dicken Daumen nach oben für die spektakulären Bilder abseits der Rennstrecke in Araxá.
Okay, nun also doch wieder zurück zum Renngeschehen.
# Okay, nun also doch wieder zurück zum Renngeschehen. - Für Loana Lecomte läufts in dieser Saison bisher nicht so wirklich rund. In Araxá beendete die Französin ohne sichtbaren Grund das Rennen frühzeitig.
Indes haben vor allem die amerikanischen Fahrerinnen gut lachen
# Indes haben vor allem die amerikanischen Fahrerinnen gut lachen - Haley Batten glänzte bereits in Mairiporã und setzte schließlich eine Woche später noch eine Schippe obendrauf.
Aber auch die amerikanische Meisterin Savilla Blunk scheint aktuell in Bestform zu sein.
# Aber auch die amerikanische Meisterin Savilla Blunk scheint aktuell in Bestform zu sein. - Nach dem dritten Rang im Short Track wollte Blunk ihre Erfolgssträhne aufrechterhalten.
Ebenfalls als Kandidatin für den Sieg wurde Jolanda Neff gehandelt.
# Ebenfalls als Kandidatin für den Sieg wurde Jolanda Neff gehandelt. - Der schnelle und technische Kurs sollte der Schweizerin aufgrund ihrer fahrtechnischen Stärke entgegenkommen.
Alessandra Keller fuhr einen sehr starken Saisonauftakt, der im Schatten der ersten Plätze unterging.
# Alessandra Keller fuhr einen sehr starken Saisonauftakt, der im Schatten der ersten Plätze unterging. - Nach einem dritten, einem sechsten und einem vierten Rang in den vorhergehenden Rennen der Short Track- und Cross-Country-Disziplin wollte die Schweizerin nun vollständig aufs Podium klettern.
MTBNews
# MTBNews
Alessandra Keller führte das Feld auf den ersten Metern des Rennens an und sorgte somit für eine vorzeitige Selektion.
# Alessandra Keller führte das Feld auf den ersten Metern des Rennens an und sorgte somit für eine vorzeitige Selektion.
Lediglich Jenny Rissveds (im Bild), Haley Batten, Savilla Blunk und Keller selbst blieben letztlich an der Spitze zurück und lieferten sich über weite Strecke einen packenden Vierkampf um den Sieg.
# Lediglich Jenny Rissveds (im Bild), Haley Batten, Savilla Blunk und Keller selbst blieben letztlich an der Spitze zurück und lieferten sich über weite Strecke einen packenden Vierkampf um den Sieg.
Drei Runden vor Schluss forcierte schließlich Haley Batten das Tempo und riss die Spitzengruppe auseinander.
# Drei Runden vor Schluss forcierte schließlich Haley Batten das Tempo und riss die Spitzengruppe auseinander. - Einzig Jenny Rissveds konnte zunächst folgen.
Savilla Blunk (im Bild) und Alessandra Keller fielen zurück, konnten sich jedoch auf den Positionen drei und vier festsetzen.
# Savilla Blunk (im Bild) und Alessandra Keller fielen zurück, konnten sich jedoch auf den Positionen drei und vier festsetzen.
Dahinter entbrannte der Kampf der Verfolgerinnen um den letzten verbliebenen Platz auf dem erweiterten Podest der Top 5
# Dahinter entbrannte der Kampf der Verfolgerinnen um den letzten verbliebenen Platz auf dem erweiterten Podest der Top 5 - Anne Terpstra konnte sich auf der letzten Runde auf jenem fünften Platz festsetzen und nach ihrem Cape Epic-Sieg auch im Weltcup ein erstes Erfolgserlebnis verbuchen.
Lange Zeit ebenfalls in den Kampf um Platz fünf involviert und letzten Endes Sechstplatzierte war Jolanda Neff.
# Lange Zeit ebenfalls in den Kampf um Platz fünf involviert und letzten Endes Sechstplatzierte war Jolanda Neff.
Anne Terpstras Teampartnerin beim Cape Epic, Nicole Koller, fuhr ebenfalls ein starkes Rennen in Araxá und landete letztlich auf dem siebten Rang.
# Anne Terpstras Teampartnerin beim Cape Epic, Nicole Koller, fuhr ebenfalls ein starkes Rennen in Araxá und landete letztlich auf dem siebten Rang.
Die Britin Evie Richards wurde mit 2:33 Minuten Rückstand Achte.
# Die Britin Evie Richards wurde mit 2:33 Minuten Rückstand Achte.
Kate Courtney komplettierte ein abermals sehr starkes Auftreten der amerikanischen Damen
# Kate Courtney komplettierte ein abermals sehr starkes Auftreten der amerikanischen Damen - Mit ihrem neunten Rang schafften letztlich drei Fahrerinnen aus den USA unter die besten zehn Fahrerinnen in Araxá.
Nach ihrem zweiten Rang im Short Track versuchte Linda Indergand zu Beginn des Rennens mit viel Einsatz erneut in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen.
# Nach ihrem zweiten Rang im Short Track versuchte Linda Indergand zu Beginn des Rennens mit viel Einsatz erneut in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen. - Das klappte jedoch nicht ganz, sodass Indergand früh zurückfiel und letztlich auf dem 10. Rang landete.
Perfektes Wochenende für Haley Batten!
# Perfektes Wochenende für Haley Batten! - Die Amerikanerin jubelte in der Cross-Country-Disziplin wie bereits tags zuvor im Short Track und übernahm somit die Gesamtweltcupführung.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Erschöpfung oder Freude?
# Erschöpfung oder Freude? - Anne Terpstras Gesichtsausdruck im Ziel von Araxá lässt verschiedenste Interpretationen zu, vielleicht auch einfach beides zugleich...
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Herren

Das Siegerlächeln lag Simon Andreassen schon vor dem Cross-Country-Rennen in Araxá auf den Lippen.
# Das Siegerlächeln lag Simon Andreassen schon vor dem Cross-Country-Rennen in Araxá auf den Lippen.
Sonnenschutz und Kühlweste für Filippo Colombo vor dem Start des Cross-Country-Rennens.
# Sonnenschutz und Kühlweste für Filippo Colombo vor dem Start des Cross-Country-Rennens.
Die warmen Bedinungen sorgten für kreative Ideen zur Abkühlung der Körper der Athleten vor dem Start.
# Die warmen Bedinungen sorgten für kreative Ideen zur Abkühlung der Körper der Athleten vor dem Start. - Bei Alan Hatherly kam ein kühles Handtuch zum Einsatz.
Jordan Sarrou blickt fokussiert auf die anstehende Aufgabe: 9 harte Runden auf dem 3,8 Kilometer langen Kurs in Araxá.
# Jordan Sarrou blickt fokussiert auf die anstehende Aufgabe: 9 harte Runden auf dem 3,8 Kilometer langen Kurs in Araxá.
Deutlich cooler lässt es hingegen Sam Gaze angehen
# Deutlich cooler lässt es hingegen Sam Gaze angehen - Der Neuseeländer mischte nach seinem Sieg beim Short Track zum Weltcupauftakt in Mairiporã bei allen weiteren Rennen stets vorne mit.
Letzte Vorbereitungen beim Altmeister
# Letzte Vorbereitungen beim Altmeister - Nach überstandener Augeninfektion schien Nino Schurter in Araxá wieder vermehrt in der Lage zu sein, sein normales Potenzial abzurufen.
MTBNews
# MTBNews
Zunächst blieben in der Herrenkonkurrenz in Araxá viele Fahrer an der Spitze zusammen.
# Zunächst blieben in der Herrenkonkurrenz in Araxá viele Fahrer an der Spitze zusammen. - Erst eine Attacke von Martin Vidaurre (im Bild) zur Rennmitte sprengte das Spitzenfeld auseinander.
Zwei Runden vor Schluss startete schließlich Victor Koretzky eine Attacke, die lange Zeit Bestand hatte.
# Zwei Runden vor Schluss startete schließlich Victor Koretzky eine Attacke, die lange Zeit Bestand hatte. - Bis tief in die letzte Runde hinein schien der Franzose auf dem besten Wege zu sein, den Sieg davontragen zu können.
In der Verfolgergruppe versuchte Simon Andreassen alles, um die Lücke zu Koretzky kleinzuhalten, um möglicherweise nochmals aufschließen zu können.
# In der Verfolgergruppe versuchte Simon Andreassen alles, um die Lücke zu Koretzky kleinzuhalten, um möglicherweise nochmals aufschließen zu können.
Auch Filippo Colombo half fleißig mit in der letzten Runde, die zwischenzeitlich 15 Sekunden große Lücke zu Koretzky an der Spitze auf ein Minimum zu reduzieren.
# Auch Filippo Colombo half fleißig mit in der letzten Runde, die zwischenzeitlich 15 Sekunden große Lücke zu Koretzky an der Spitze auf ein Minimum zu reduzieren.
Jordan Sarrou mischte ebenfalls permanent in der Spitzengruppe mit.
# Jordan Sarrou mischte ebenfalls permanent in der Spitzengruppe mit. - Am Ende verließen den Franzosen etwas die Kräfte, sodass er letztlich mit Rang fünf vorliebnehmen musste.
Alan Hatherly hingegen biss sich in der Spitzengruppe fest und sprintete am Ende gemeinsam mit Simon Andreassen, Victor Koretzky und Filippo Colombo um den Sieg.
# Alan Hatherly hingegen biss sich in der Spitzengruppe fest und sprintete am Ende gemeinsam mit Simon Andreassen, Victor Koretzky und Filippo Colombo um den Sieg. - Im Fotofinish schob sich Hatherly von Rang vier noch auf Rang drei vorbei an Filippo Colombo.
The G.O.A.T is back!
# The G.O.A.T is back! - Nach einem eher ernüchternden Weltcupauftakt erwischte Nino Schurter in Araxá einen deutlich besseren Tag. Er konnte zwar nicht ganz der Spitze am Ende folgen, wurde aber respektabler Sechster.
Sam Gaze investierte in der ersten Rennhälfte viel Energie, um das Rennen zu kontrollieren.
# Sam Gaze investierte in der ersten Rennhälfte viel Energie, um das Rennen zu kontrollieren. - Als es dann jedoch ernst wurde, verlor Gaze den Anschluss und landete letztlich auf der achten Position.
An der Spitze sorgte eine heruntergefallene Kette bei Victor Koretzky dafür, dass die Verfolger um Simon Andreassen, Alan Hatherly und Filippo Colombo nochmal aufschließen konnten.
# An der Spitze sorgte eine heruntergefallene Kette bei Victor Koretzky dafür, dass die Verfolger um Simon Andreassen, Alan Hatherly und Filippo Colombo nochmal aufschließen konnten.
Andreassen schob sich in der letzten längeren Abfahrt vor dem Ziel auf die Führungsposition und wehrte in der Folge alle Angriffe des wiedererstarkten Victor Koretzky ab.
# Andreassen schob sich in der letzten längeren Abfahrt vor dem Ziel auf die Führungsposition und wehrte in der Folge alle Angriffe des wiedererstarkten Victor Koretzky ab. - Hauchdünn sicherte Andreassen somit seinen zweiten Weltcupsieg seiner Karriere.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC U23-Damen

Huhu, Wildlife Photographer Andy Vathis ist wieder da...
# Huhu, Wildlife Photographer Andy Vathis ist wieder da...
Zu diesem Zeitpunkt hatte Kira Böhm bereits den Hattrick komplettiert, mit drei Siegen in drei Rennen.
# Zu diesem Zeitpunkt hatte Kira Böhm bereits den Hattrick komplettiert, mit drei Siegen in drei Rennen. - Damit war klar, wer die große Favoritin im Cross-Country-Rennen der U23-Klasse der Damen in Araxá sein würde.
Go, go, go! Die U23-Damen jagen auf den 3,8 Kilometer langen Rundkurs in Araxá.
# Go, go, go! Die U23-Damen jagen auf den 3,8 Kilometer langen Rundkurs in Araxá.
Die Kanadierin Emily Johnston hielt das Tempo zu Beginn des Rennens hoch und sorgte für eine frühe Selektion.
# Die Kanadierin Emily Johnston hielt das Tempo zu Beginn des Rennens hoch und sorgte für eine frühe Selektion.
Einzig die Italienerin Valentina Corvi (im Bild) und Kira Böhm konnten folgen.
# Einzig die Italienerin Valentina Corvi (im Bild) und Kira Böhm konnten folgen.
MTBNews
# MTBNews
Mit taktischem Geschick hielt sich Böhm im Spitzentrio bis zur letzten Runde zurück und attackierte dann.
# Mit taktischem Geschick hielt sich Böhm im Spitzentrio bis zur letzten Runde zurück und attackierte dann. - Schnell fuhr Böhm einen komfortablen Vorsprung heraus und verwies letztlich Johnston und Corvi auf die Positionen zwei und drei.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Die Top Drei der U23-Damen in Araxá.
# Die Top Drei der U23-Damen in Araxá. - Von links nach rechts: Emily Johnston, Kira Böhm und Valentina Corvi.

Fotostory XC U23-Herren

Was Kira Böhm kann, kann Riley Amos schon längst.
# Was Kira Böhm kann, kann Riley Amos schon längst. - Genauso wie sein deutsches Pendant in der U23-Klasse der Damen triumphierte Amos bei allen bisherigen Rennen. So sollte das auch in Araxá bleiben...
Etwas dagegen hatte vor allem der Schweizer Finn Treudler.
# Etwas dagegen hatte vor allem der Schweizer Finn Treudler. - Im Laufe des Rennens sollte Treudler Amos das Leben besonders schwer machen.
MTBNews
# MTBNews
Denn zur Rennmitte forcierte Treudler aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus das Tempo derart, dass Riley Amos nur mit sehr viel Mühe als einziger Fahrer folgen konnte.
# Denn zur Rennmitte forcierte Treudler aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus das Tempo derart, dass Riley Amos nur mit sehr viel Mühe als einziger Fahrer folgen konnte.
In der Wechselzone eingangs der letzten Runde nutze Amos die Gunst der Stunde und attackierte just als Treudler zur Aufnahme eines Getränks abbog.
# In der Wechselzone eingangs der letzten Runde nutze Amos die Gunst der Stunde und attackierte just als Treudler zur Aufnahme eines Getränks abbog. - Diese Attacke hatte schließlich nachhaltige Wirkung, Treudler kam nie wieder an Amos heran und musste mit Rang zwei Vorlieb nehmen.
Währenddessen kämpfte sich der Brasilianer Alex Malacarne auf den dritten Rang.
# Währenddessen kämpfte sich der Brasilianer Alex Malacarne auf den dritten Rang. - Die Freude der lokalen Fans über den heimischen Erfolg stieg dadurch logischerweise ins Unermessliche.
Weiter mit weißer Weste unterwegs: Riley Amos ist der Mann der Stunde in der U23-Klasse.
# Weiter mit weißer Weste unterwegs: Riley Amos ist der Mann der Stunde in der U23-Klasse.
Obrigado Brasil! Alex Malacarne bedankt sich bei den vielen frenetischen Fans für die Unterstützung auf dem Weg aufs Podest.
# Obrigado Brasil! Alex Malacarne bedankt sich bei den vielen frenetischen Fans für die Unterstützung auf dem Weg aufs Podest.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Short Track Damen

Short Track Nummer zwei innerhalb von nur wenigen Tagen
# Short Track Nummer zwei innerhalb von nur wenigen Tagen - Evie Richards ging nach ihrem Sieg im Short Track eine Woche zuvor in Mairiporã im Trikot der Weltcupführenden der Short Track-Disziplin ins Rennen.
Die amerikanischen Fahrerinnen scheinen geballt mit besonders starker Form nach Brasilien gereist zu sein.
# Die amerikanischen Fahrerinnen scheinen geballt mit besonders starker Form nach Brasilien gereist zu sein. - Haley Batten überzeugte bereits in Mairiporã und sollte in Araxá noch stärker auftrumpfen.
Ihre Landsfrau Savilla Blunk fährt ein ebenso starkes Frühjahr und galt im Vorfeld des Short Tracks von Araxá als mögliche Favoritin.
# Ihre Landsfrau Savilla Blunk fährt ein ebenso starkes Frühjahr und galt im Vorfeld des Short Tracks von Araxá als mögliche Favoritin.
Immer eine Kandidatin für die vorderen Plätze im Short Track: Alessandra Keller.
# Immer eine Kandidatin für die vorderen Plätze im Short Track: Alessandra Keller.
Warmfahren Indoor bei knapp 30° C
# Warmfahren Indoor bei knapp 30° C - Die Gegebenheiten vor Ort und eine deutlich reduzierte Teamarea sorgte dafür, dass sich viele Fahrerinnen und Fahrer in Bereichen des lokalen Wellness-Resorts rund um die Rennstrecke auf die Wettkämpfe vorbereiteten.
Feuer frei für die schnellsten Damen des MTB-Sports!
# Feuer frei für die schnellsten Damen des MTB-Sports!
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Lange Zeit ging sehr eng zur Sache im Short Track der Damen in Araxá
# Lange Zeit ging sehr eng zur Sache im Short Track der Damen in Araxá - Das Spitzenfeld neutralisierte sich praktisch bis zur letzten Runde.
Nach einem Stolperer von Alessandra Keller fiel ein Großteil des Feldes etwas zurück, in der folgenden Runde hatten  Evie Richards, Haley Batten und Linda Indergand einen entscheidenden Vorteil.
# Nach einem Stolperer von Alessandra Keller fiel ein Großteil des Feldes etwas zurück, in der folgenden Runde hatten Evie Richards, Haley Batten und Linda Indergand einen entscheidenden Vorteil. - Haley Batten attackierte schließlich und zog auf und davon.
Evie Richards versuchte als erste Fahrerin der Attacke von Batten zu folgen, doch stürzte unglücklich und verlor dadurch wertvollen Boden.
# Evie Richards versuchte als erste Fahrerin der Attacke von Batten zu folgen, doch stürzte unglücklich und verlor dadurch wertvollen Boden. - Am Ende kam die Britin auf dem neunten Rang ins Ziel.
Linda Indergand hingegen schob sich vorbei auf Rang zwei und verfolgte bis ins Ziel Haley Batten.
# Linda Indergand hingegen schob sich vorbei auf Rang zwei und verfolgte bis ins Ziel Haley Batten.
Best of the Rest!
# Best of the Rest! - Savilla Blunk war am Ende die beste Fahrerin, die durch das Malheur von Alessandra Keller aufgehalten wurde und landete auf Rang drei.
Überraschung auf der fünften Position
# Überraschung auf der fünften Position - Die Kanadierin Jennifer Jackson feierte ihre Premiere auf dem erweiterten Weltcuppodium.
Die Schweizerin Steffi Häberlin überraschte mit einer starken Leistung im Short Track von Araxá
# Die Schweizerin Steffi Häberlin überraschte mit einer starken Leistung im Short Track von Araxá - Rang sieben für die Eidgenossin.
Ihre Landsfrau Nicole Koller scheint nach dem Erfolg beim Cape Epic nach und nach auch wieder in den kürzeren Disziplinen in Schwung zu kommen.
# Ihre Landsfrau Nicole Koller scheint nach dem Erfolg beim Cape Epic nach und nach auch wieder in den kürzeren Disziplinen in Schwung zu kommen. - Sie belegte beim Short Track Rang acht.
Letztlich ungefährdet sicherte sich Haley Batten den Sieg im Short Track und legte somit den Grundstein für ihr perfektes Wochenende mit einem Doppelsieg in beiden Disziplinen, Cross-Country und Short Track.
# Letztlich ungefährdet sicherte sich Haley Batten den Sieg im Short Track und legte somit den Grundstein für ihr perfektes Wochenende mit einem Doppelsieg in beiden Disziplinen, Cross-Country und Short Track.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Freude pur über ein starkes Ergebnis: Jennifer Jackson
# Freude pur über ein starkes Ergebnis: Jennifer Jackson
Alessandra Keller schien nach ihrem Missgeschick und Rang vier nicht gänzlich glücklich zu sein.
# Alessandra Keller schien nach ihrem Missgeschick und Rang vier nicht gänzlich glücklich zu sein.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Short Track Herren

Buzzcut for the Win
# Buzzcut for the Win - Passend zu den warmen und feuchten Bedingungen in Brasilien präparierte Luca Schwarzbauer vor seiner Reise nach Übersee seinen Haarschnitt. Geholfen hat es zumindest teilweise. In Mairiporã kletterte Schwarzbauer im Short Track aufs Podest, in Araxá landete er auf Rang fünf.
Französische Power zum Weltcupauftakt
# Französische Power zum Weltcupauftakt - Victor Koretzky präsentierte sich bei den ersten Weltcuprennen der Saison in Brasilien in bestechender Form.
Auch Jordan Sarrou untermauerte mit vier ansprechenden Resultaten seine Ambitionen auf einen der lediglich zwei verfügbaren Startplätze des französischen Teams für das Olympische Rennen in Paris im Sommer.
# Auch Jordan Sarrou untermauerte mit vier ansprechenden Resultaten seine Ambitionen auf einen der lediglich zwei verfügbaren Startplätze des französischen Teams für das Olympische Rennen in Paris im Sommer.
Alan Hatherly zeigt sich einmal mehr als besonders konstanter Fahrer.
# Alan Hatherly zeigt sich einmal mehr als besonders konstanter Fahrer. - Im Short Track von Araxá wollte der Südafrikaner erneut unter die Top Ten.
MTBNews
# MTBNews
Auch bei den Herren lautete die Devise: Kraft sparen bis zum finalen Showdown auf den letzten Metern.
# Auch bei den Herren lautete die Devise: Kraft sparen bis zum finalen Showdown auf den letzten Metern.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Dementsprechend eng ging's zu Beginn des Rennens zur Sache.
# Dementsprechend eng ging's zu Beginn des Rennens zur Sache. - Unter anderem zeigte sich Weltmeister Sam Gaze an der Spitze des Feldes.
Der Schweizer Meister in der Short Track-Disziplin, Thomas Litscher, fuhr abermals ein couragiertes Rennen.
# Der Schweizer Meister in der Short Track-Disziplin, Thomas Litscher, fuhr abermals ein couragiertes Rennen. - Er belegte am Ende den siebten Rang.
Sein Landsmann Filippo Colombo (Bildmitte, Startnummer vier) schob sich auf den letzten Metern vorbei auf den sechsten Rang.
# Sein Landsmann Filippo Colombo (Bildmitte, Startnummer vier) schob sich auf den letzten Metern vorbei auf den sechsten Rang.
Auch Luca Schwarzbauer hob seine Nase immer wieder in den Wind und bestimmte das Tempo.
# Auch Luca Schwarzbauer hob seine Nase immer wieder in den Wind und bestimmte das Tempo.
In der letzten Runde explodierte regelrecht das Rennen der Herren
# In der letzten Runde explodierte regelrecht das Rennen der Herren - Victor Koretzky attackierte und einzig der Amerikaner Christopher Blevins konnte folgen.
Blevins konnte oder wollte nicht mehr Koretzky in der Folge passieren, sodass der Franzose zum umjubelten Sieg Nummer eins in dieser Weltcupsaison fuhr.
# Blevins konnte oder wollte nicht mehr Koretzky in der Folge passieren, sodass der Franzose zum umjubelten Sieg Nummer eins in dieser Weltcupsaison fuhr.
Nach dem Sieg in der Cross-Country-Disziplin in Mairiporã und dem zweiten Rang in Araxá im Short Track, schien Christopher Blevins überaus zufrieden zu wirken.
# Nach dem Sieg in der Cross-Country-Disziplin in Mairiporã und dem zweiten Rang in Araxá im Short Track, schien Christopher Blevins überaus zufrieden zu wirken.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Short Track U23-Damen

Volle Fokus auf Short Track Nummer 2
# Volle Fokus auf Short Track Nummer 2 - Kira Böhm wollte nach ihrem Doppelerfolg in Mairiporã ihre aktuelle Formstärke untermauern.
MTBNews
# MTBNews
Die Kanadierin Emily Johnston drückte immer wieder im Short Track der U23-Klasse aufs Tempo und reduzierte das Spitzenfeld.
# Die Kanadierin Emily Johnston drückte immer wieder im Short Track der U23-Klasse aufs Tempo und reduzierte das Spitzenfeld.
In der letzten Runde verblieben mit Johnston, Kira Böhm (im Bild) nur noch drei Fahrerinnen an der Spitze.
# In der letzten Runde verblieben mit Johnston, Kira Böhm (im Bild) nur noch drei Fahrerinnen an der Spitze. - Dann attackierte Kira Böhm und fuhr auf und davon.
Carla Hahn fuhr schließlich hinter Emily Johnston auf den dritten Rang und sicherte sich somit ihr erstes Weltcuppodium.
# Carla Hahn fuhr schließlich hinter Emily Johnston auf den dritten Rang und sicherte sich somit ihr erstes Weltcuppodium.
Chapeau Kira Böhm! Zweiter Short Track-Sieg in Serie für die junge Deutsche.
# Chapeau Kira Böhm! Zweiter Short Track-Sieg in Serie für die junge Deutsche.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Short Track U23-Herren

Im Gleichschritt eilen Kira Böhm und Riley Amos (im Bild) in der U23-Klasse in ihren jeweiligen Kategorien von Sieg zu Sieg.
# Im Gleichschritt eilen Kira Böhm und Riley Amos (im Bild) in der U23-Klasse in ihren jeweiligen Kategorien von Sieg zu Sieg.
MTBNews
# MTBNews
Deutlich knapper als bei den U23-Damen ging es bis zum Schluss in der U23-Klasse der Herren zu.
# Deutlich knapper als bei den U23-Damen ging es bis zum Schluss in der U23-Klasse der Herren zu.
Der Schweizer Luke Wiedmann präsentierte sich in Araxá in starker Verfassung und landete am Ende auf dem dritten Rang.
# Der Schweizer Luke Wiedmann präsentierte sich in Araxá in starker Verfassung und landete am Ende auf dem dritten Rang.
Einmal mehr trumpfte aber Riley Amos auf
# Einmal mehr trumpfte aber Riley Amos auf - In der letzten Runde blies der Amerikaner zur entscheidenden Attacke und fuhr souverän zum Sieg.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Brasilien, es war uns eine Freude!
# Brasilien, es war uns eine Freude! - Der Weltcupauftakt 2024 in Mairiporã und Araxá war in vielerlei Hinsicht ein großer Erfolg.

Wie hat euch das Spektakel in Araxá gefallen? Welche Leistung fandet ihr am beeindruckendsten?


Alle Artikel zum XC World Cup Mairiporã 2024 | Alle Infos zum XC World Cup 2024

  1. benutzerbild

    GabiMTB

    dabei seit 04/2014

    XC World Cup 2024 – Araxá: XC-Spektakel in Perfektion – die Brasilien-Fotostory

    Brasilien enttäuscht nicht! Tausende Fans, eine abwechslungsreiche Strecke und insbesondere dramatische Rennverläufe sorgten für ein MTB-Erlebnis der Extraklasse. Wir haben die besten Bilder des vergangenen Rennwochenendes in Araxá gesammelt – hier gibt’s die große Fotostory aller Rennen!

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    XC World Cup 2024 – Araxá: XC-Spektakel in Perfektion – die Brasilien-Fotostory

    Wie hat euch das Spektakel in Araxá gefallen? Welche Leistung fandet ihr am beeindruckendsten?
  2. benutzerbild

    Spooniak

    dabei seit 12/2014

    Einfach ein wunderschönes Land mit toller Natur und tiefen Wurzeln im XC Sport. Eine wirklich schöne und spannende Fotostory smilie

  3. benutzerbild

    hellmachine

    dabei seit 08/2007

    Phantastisches Rennen, leider auch wegen Koretzkys Drama, aber sein 2. Platz ist irgendwie der 1.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!