Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Highlight des Tages: Die beiden Hunde von Tom Pidcock durften ihr Herrchen zur Podiumszeremonie begleiten und zogen die volle Aufmerksamkeit auf sich.
Highlight des Tages: Die beiden Hunde von Tom Pidcock durften ihr Herrchen zur Podiumszeremonie begleiten und zogen die volle Aufmerksamkeit auf sich.
Was für ein Wochenende für Julian Schelb!
Was für ein Wochenende für Julian Schelb! - Rang zwei im Short Track und Rang fünf im Cross-Country-Rennen markieren mit Abstand die besten Ergebnisse des Deutschen im Weltcup bis dato.
Der Regenbogen kam ein Jahr zu früh nach Crans-Montana
Der Regenbogen kam ein Jahr zu früh nach Crans-Montana - Im nächsten Jahr werden dort die Weltmeisterschaften in der Cross-Country-Disziplin stattfinden.
Es gibt deutlich schlechtere Schauplätze für einen Mountainbikeweltcup als der Schweizer Kanton Wallis!
Es gibt deutlich schlechtere Schauplätze für einen Mountainbikeweltcup als der Schweizer Kanton Wallis!
MTBNews
MTBNews
Das gesamte Wochenende über richtete sich der Blick der Athletinnen und Athleten gen Himmel
Das gesamte Wochenende über richtete sich der Blick der Athletinnen und Athleten gen Himmel - Der Himmel öffnete in regelmäßigen Abständen die Schleusen und sorgte so für äußerst rutschige und matschie Bedingungen.
Laura Stigger bereitet sich bestmöglich auf das anstehende Cross-Country-Rennen vor.
Laura Stigger bereitet sich bestmöglich auf das anstehende Cross-Country-Rennen vor. - Nach dem sechsten Rang im Short Track ging es für die Österreicherin aus der ersten Startreihe ins Cross-Country-Rennen.
Gleiches galt auch für Loana Lecomte, die Rang vier im Short Track belegte.
Gleiches galt auch für Loana Lecomte, die Rang vier im Short Track belegte.
Besonders motiviert vor heimischem Publikum
Besonders motiviert vor heimischem Publikum - Alessandra Keller wollte vor ihren eigenen Fans all ihre Qualitäten unter Beweis stellen.
Evie Richards kämpft sich nach einer Verletzung beim zweiten Weltcuprennen der Saison in Araxá Stück für Stück wieder in die Weltspitze zurück.
Evie Richards kämpft sich nach einer Verletzung beim zweiten Weltcuprennen der Saison in Araxá Stück für Stück wieder in die Weltspitze zurück. - In Crans-Montana startete sie mit einem 13. Rang im Short Track ins Rennwochenende.
MTBNews
MTBNews
No risk, no fun!
No risk, no fun! - Getreu diesem Motto jagte Loana Lecomte zu Beginn des Damenrennens an die Spitze.
Puck Pieterse gab sich größte Mühe der Französin zu folgen, schaffte dies auch zunächst.
Puck Pieterse gab sich größte Mühe der Französin zu folgen, schaffte dies auch zunächst.
Doch Lecomte bewies über das gesamte Rennen hinweg die größten Kraftreserven und das beste fahrtechnische Können.
Doch Lecomte bewies über das gesamte Rennen hinweg die größten Kraftreserven und das beste fahrtechnische Können. - Die Französin zog an der Spitze schließlich auf und davon.
Slip & Slide
Slip & Slide - Alessandra Keller beweist akrobatische Gleichgewichtskünste auf dem Rad, die ihr letztlich bis auf den zweiten Rang verhalfen.
Ein starkes Rennen lieferte Laura Stigger ab
Ein starkes Rennen lieferte Laura Stigger ab - Als beste Verfolgerin des Top-Trios Lecomte, Keller und Pieterse landete Stigger am Ende auf dem vierten Rang.
Zurück zu alter Stärke!
Zurück zu alter Stärke! - Evie Richards kam mit den widrigen Bedingungen gut zurecht und sicherte sich Rang fünf.
Knapp hinter der Britin rollte ein zweifacher Ghost-Zug ins Ziel.
Knapp hinter der Britin rollte ein zweifacher Ghost-Zug ins Ziel. - Nicole Koller landete als zweitbeste Schweizer Fahrerin auf dem sechsten Rang und fuhr damit zu ihrem besten Weltcupresultat.
Hinter landete die Dänin Caroline Bohé auf dem sechsten Rang.
Hinter landete die Dänin Caroline Bohé auf dem sechsten Rang.
Linda Indergand landete in der Schweiz-internen Abrechnung auf dem dritten Rang.
Linda Indergand landete in der Schweiz-internen Abrechnung auf dem dritten Rang. - Im internationalen Vergleich bedeutete dies Rang acht.
Und noch eine Schweizerin schaffte den Sprung in die Top Ten
Und noch eine Schweizerin schaffte den Sprung in die Top Ten - Sina Frei folgte hinter Linda Indergand an neunter Stelle.
Die U23-Weltmeisterin fasst Fuß im Elitefeld
Die U23-Weltmeisterin fasst Fuß im Elitefeld - Samara Maxwell schaffte zum ersten Mal in diesem Jahr den Sprung in die Top Ten des Elitefelds.
Félicitations à Loana Lecomte!
Félicitations à Loana Lecomte! - Wohl verdient fuhr die französische Meisterin zu ihrem ersten Weltcuperfolg in dieser Saison.
Nur unwesentlich weniger glücklich schien Alessandra Keller angesichts ihres zweiten Platzes gewesen zu sein, zumal die heimischen Fans sich besonders über diesen Erfolg freuten.
Nur unwesentlich weniger glücklich schien Alessandra Keller angesichts ihres zweiten Platzes gewesen zu sein, zumal die heimischen Fans sich besonders über diesen Erfolg freuten.
Strahlende Gesichter, wohin das Auge reicht...
Strahlende Gesichter, wohin das Auge reicht... - Evie Richards freut sich über Rang fünf.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Zur rechten Zeit in Top-Form?
Zur rechten Zeit in Top-Form? - Loana Lecomte scheint sich passend zur Heimolympiade in Olympiaform zu bringen.
MTBNews
MTBNews
Mission 37
Mission 37 - Nino Schurter wollte vor heimischem Publikum den möglichen 37. Weltcupsieg angreifen.
Größter Rivale auf dem Weg dorthin: Tom Pidcock
Größter Rivale auf dem Weg dorthin: Tom Pidcock - Der Brite vergoldet aktuell alles, was er auf dem MTB macht, sodass klar war, dass es ihn zu schlagen gelten würde.
Luca Schwarzbauer blieb beim letzten Weltcuprennen in Val di Sole etwas hinter seinen Erwartungen zurück und wollte sich mit Sicherheit wieder rehabilitieren.
Luca Schwarzbauer blieb beim letzten Weltcuprennen in Val di Sole etwas hinter seinen Erwartungen zurück und wollte sich mit Sicherheit wieder rehabilitieren.
Ganz anders sah hingegen die Welt beim Italiener Luca Braidot aus
Ganz anders sah hingegen die Welt beim Italiener Luca Braidot aus - In Val di Sole verpasste als Vierter nur knapp das Podest, dementsprechend motiviert stand er nun an der Startlinie in Crans-Montana.
MTBNews
MTBNews
Wer sein Rad liebt...
Wer sein Rad liebt...
Einmal mehr eine Klasse für sich
Einmal mehr eine Klasse für sich - Tom Pidcock stürmte früh an die Spitze des Feldes und nutzte all sein Können aus seiner Cyclocross-Vergangenheit plus seine fahrtechnischen Fähigkeiten, um ohne große Konkurrenz zum Sieg zu eilen.
MTBNews
MTBNews
Nino Schurter konnte dieses Mal zwar nicht mit Tom Pidcock mithalten, kämpfte aber lange um einen Platz auf dem Podium.
Nino Schurter konnte dieses Mal zwar nicht mit Tom Pidcock mithalten, kämpfte aber lange um einen Platz auf dem Podium. - Am Ende verpasste er dieses als Vierter nur knapp.
Ein eher ungewohntes Gesicht ganz weit vorne im Feld
Ein eher ungewohntes Gesicht ganz weit vorne im Feld - Julian Schelb fuhr ein famoses Rennen, das ihn bis auf den fünften Rang brachte.
Gemeinsam mit Nino Schurter und Julian Schelb kämpfte Luca Braidot bis zuletzt um den dritten Rang.
Gemeinsam mit Nino Schurter und Julian Schelb kämpfte Luca Braidot bis zuletzt um den dritten Rang. - Der Italiener bewies das größte Stehvermögen der Drei und sicherte sich schließlich den letzten Platz auf dem Podium.
Nadir Colledani gilt als ausgewiesener Schlammexperte
Nadir Colledani gilt als ausgewiesener Schlammexperte - Rang sechs am Ende für den jungen Italiener.
Lars Forster trotzte den widrigen Bedinungen und ließ sich auch durch einen heftigen Sturz nicht aus dem Weg bringen, in die Top Ten zu fahren.
Lars Forster trotzte den widrigen Bedinungen und ließ sich auch durch einen heftigen Sturz nicht aus dem Weg bringen, in die Top Ten zu fahren. - Rang acht für den Eidgenossen.
Rehabilitation geglückt!
Rehabilitation geglückt! - Mit einer gelungenen Krafteinteilung schaffte Luca Schwarzbauer in Crans-Montana wieder den Sprung unter die besten Zehn. Er belegte am Ende Rang sieben.
Ein Fahrer, der kaum aus der Weltspitze wegzudenken ist
Ein Fahrer, der kaum aus der Weltspitze wegzudenken ist - Jordan Sarrou fuhr ein abermals konstantes Rennen, das ihn auf Rang neun ins Ziel brachte.
Pechvogel des Tages: Max Brandl
Pechvogel des Tages: Max Brandl - Der deutsche Meister stürzte schwer und zog sich einen mehrfachen Bruch des Unterkiefers zu. Gute Besserung!
Champion von Crans-Montana: Tom Pidcock!
Champion von Crans-Montana: Tom Pidcock!
Löste alle Kritik um die umstrittene Entscheidung der Schweizer Olympia-Selektion in Luft auf
Löste alle Kritik um die umstrittene Entscheidung der Schweizer Olympia-Selektion in Luft auf - Mathias Flückiger kletterte auf Rang zwei und landete damit zum ersten Mal in dieser Saison auf einem Weltcuppodest.
MTBNews
MTBNews
Filippo Colombo scheint angesichts von Rang zehn nicht gänzlich glücklich zu sein.
Filippo Colombo scheint angesichts von Rang zehn nicht gänzlich glücklich zu sein.
Auch Pierre de Froidmont, Elftplatzierter in Crans-Montana, scheint nicht vollständig zufrieden zu sein.
Auch Pierre de Froidmont, Elftplatzierter in Crans-Montana, scheint nicht vollständig zufrieden zu sein.
MTBNews
MTBNews
Allez les Bleus!
Allez les Bleus! - Die französische Meisterin der U23-Klasse, Olivia Onesti, sollte in Crans Montana ihren großen Tag erwischen.
MTBNews
MTBNews
Onesti bewies frühzeitig in der U23-Konkurrenz der Damen ihre fahrtechnische und konditionelle Stärke und enteilte der Konkurrenz.
Onesti bewies frühzeitig in der U23-Konkurrenz der Damen ihre fahrtechnische und konditionelle Stärke und enteilte der Konkurrenz.
Zunächst teilte sich Onesti mit der Amerikanerin Madigan Munro die Führungsarbeit
Zunächst teilte sich Onesti mit der Amerikanerin Madigan Munro die Führungsarbeit - Doch in der zweiten von vier zu fahrenden Runde endete die Zweisamkeit der beiden. Onesti stürmte zum Sieg, Munro verteidigte Rang zwei.
Die Kanadierin Emily Johnston setzte sich indes auf Position drei fest und landete auf diesem Rang auch im Ziel.
Die Kanadierin Emily Johnston setzte sich indes auf Position drei fest und landete auf diesem Rang auch im Ziel.
MTBNews
MTBNews
Pure Freude bei Olivia Onesti und ihrem Team über ihren ersten Weltcuperfolg.
Pure Freude bei Olivia Onesti und ihrem Team über ihren ersten Weltcuperfolg.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Was für eine Bilanz in dieser Weltcupsaison für Riley Amos?
Was für eine Bilanz in dieser Weltcupsaison für Riley Amos? - Vor den Rennen in Crans-Montana hatte der Amerikaner alle Cross-Country-Rennen in der U23-Klasse für sich entschieden, zudem drei von vier Short Track-Rennen.
MTBNews
MTBNews
Chaos pur in der Startphase der U23-Herren
Chaos pur in der Startphase der U23-Herren - Die Startphase in der Nachwuchsklasse wird fast extremer eingestuft als jene bei den Elitefahrern, da deutlich rabiater zwischen den Konkurrenten vorgegangen wird.
Von all dem Trubel hinter sich bekam Riley Amos letztlich nicht viel mit
Von all dem Trubel hinter sich bekam Riley Amos letztlich nicht viel mit - Einmal mehr zog der Amerikaner seine einsamen Kreise an der Spitze des U23-Feldes und fuhr letztlich souverän zum Sieg.
Der ewige Zweite?
Der ewige Zweite? - Björn Riley ist die gesamte Saison der konstanteste Widersacher von Riley Amos, kann seinem amerikanischen Landsmann aber nicht wirklich Paroli bieten.
Luca Martin profitierte zwischenzeitlich von einem Sturz von Björn Riley und schob sich auf Rang zwei.
Luca Martin profitierte zwischenzeitlich von einem Sturz von Björn Riley und schob sich auf Rang zwei. - Riley holte jedoch den entstandenen Rückstand wieder auf und passierte Martin kurz vor dem Ziel, sodass der Franzose mit Rang drei Vorlieb nehmen musste.
MTBNews
MTBNews
Ein gewohntes Bild im Ziel
Ein gewohntes Bild im Ziel - Die beiden Freunde Björn Riley (links) und Riley Amos (rechts) beglückwünschen sich zu ihren Ergebnissen.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Willkommen in den Schweizer Alpen, willkommen im Wallis!
Willkommen in den Schweizer Alpen, willkommen im Wallis!
Letzte Vorbereitungen vor dem Short Track bei Puck Pieterse.
Letzte Vorbereitungen vor dem Short Track bei Puck Pieterse. - Das vergangene Short Track-Rennen in Val di Sole konnte die Niederländerin für sich entscheiden. Dementsprechend ging sie auch als Favoritin ins Damenrennen.
Skeptischer Blick gen Himmel von Alessandra Keller
Skeptischer Blick gen Himmel von Alessandra Keller - Die Short Track-Rennen der Eliteklassen wurden am Samstagmittag noch vom Wettergott etwas verschont.
Gwendalyn Gibson ist zurück im Business!
Gwendalyn Gibson ist zurück im Business! - Die Amerikanerin brach sich beim Weltcupauftakt in Brasilien das Schlüsselbein und stand in Val di Sole erstmalig wieder an der Startlinie im Weltcup.
Zuversicht vor dem Short Track bei der Niederländerin Anne Tauber.
Zuversicht vor dem Short Track bei der Niederländerin Anne Tauber.
MTBNews
MTBNews
Eng und rutschig
Eng und rutschig - Trotz eines trockenen Samstagmorgens war die Short Track-Strecke in Crans-Montana nicht ganz einfach zu meistern.
Puck Pieterse (vorne) und Loana Lecomte (hinten) drückten frühzeitig dem Short Track-Rennen der Damen ihren Stempel auf und reduzierten das Spitzenfeld.
Puck Pieterse (vorne) und Loana Lecomte (hinten) drückten frühzeitig dem Short Track-Rennen der Damen ihren Stempel auf und reduzierten das Spitzenfeld.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Die Short Track-Weltcupführende Alessandra Keller konnte nur mit Mühe folgen, bewies am Ende aber großes Durchhaltevermögen.
Die Short Track-Weltcupführende Alessandra Keller konnte nur mit Mühe folgen, bewies am Ende aber großes Durchhaltevermögen. - Mit einem Kraftakt sprintete sie ganz am Schluss auf Rang zwei.
Anne Tauber mischte ebenfalls in der Spitzengruppe, die vor allem von Loana Lecomte und Puck Pieterse angeführt wurde, mit.
Anne Tauber mischte ebenfalls in der Spitzengruppe, die vor allem von Loana Lecomte und Puck Pieterse angeführt wurde, mit.
Ebenso Gwendalyn Gibson, die erstmalig seit ihrem Comeback wieder an der Front eines Rennens zu sehen war.
Ebenso Gwendalyn Gibson, die erstmalig seit ihrem Comeback wieder an der Front eines Rennens zu sehen war.
Laura Stigger konnte das Tempo der allerschnellsten Fahrerinnen nicht ganz mitgehen, biss sich aber im Verfolgerinnenfeld fest.
Laura Stigger konnte das Tempo der allerschnellsten Fahrerinnen nicht ganz mitgehen, biss sich aber im Verfolgerinnenfeld fest. - Am Ende sprang der sechste Rang für die österreichische Meisterin heraus.
Kate Courtney erwischte in der Heimat ihres Scott-SRAM-Teams ein gutes Short Track-Rennen und schaffte als Achtplatzierte den Sprung in die erste Reihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
Kate Courtney erwischte in der Heimat ihres Scott-SRAM-Teams ein gutes Short Track-Rennen und schaffte als Achtplatzierte den Sprung in die erste Reihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
In der letzten Runde nutzte Puck Pieterse eine Attacke ihrer niederländischen Landsfrau Anne Tauber, um gekonnt zu kontern.
In der letzten Runde nutzte Puck Pieterse eine Attacke ihrer niederländischen Landsfrau Anne Tauber, um gekonnt zu kontern. - Im langen Anstieg der Short Track-Strecke schob sich Pieterse an die Spitze und fuhr einen entscheidenden Vorsprung heraus.
Dahinter ging den verbliebenen Konkurrentinnen etwas die Luft aus
Dahinter ging den verbliebenen Konkurrentinnen etwas die Luft aus - Alessandra Keller sprintete mit letzten Kräften noch an Anne Tauber vorbei, Loana Lecomte landete auf Rang vier.
Ein Spaziergang sieht anders aus...
Ein Spaziergang sieht anders aus... - Puck Pieterse sieht definitiv mitgenommen aus nach den Strapazen des Short Tracks von Crans-Montana.
Gleiches gilt auch für Alessandra Keller, die ihr Führungstrikot in der Short Track-Weltcupwertung souverän verteidigen konnte.
Gleiches gilt auch für Alessandra Keller, die ihr Führungstrikot in der Short Track-Weltcupwertung souverän verteidigen konnte.
Letztes Finetuning beim Thömus maxon Team, dem Arbeitgeber von Mathias Flückiger, Lars Forster und Co.
Letztes Finetuning beim Thömus maxon Team, dem Arbeitgeber von Mathias Flückiger, Lars Forster und Co.
Viele Blicke richteten sich bereits im Short Track auf Tom Pidcock
Viele Blicke richteten sich bereits im Short Track auf Tom Pidcock - Der Brite stand eine Woche zuvor noch bei der Tour de Suisse auf der Straße am Start, nun legte er einen Kurzbesuch im MTB-Weltcup ein.
MTBNews
MTBNews
Nino Schurter zeigte sich präsent an der Spitze des Short Tracks
Nino Schurter zeigte sich präsent an der Spitze des Short Tracks - Das heimische Publikum schien den Altmeister zu beflügeln.
Tom Pidcock ließ es zunächst ruhig angehen und startete von der letzten (!) Position aus eine fulminante Aufholjagd.
Tom Pidcock ließ es zunächst ruhig angehen und startete von der letzten (!) Position aus eine fulminante Aufholjagd.
Nicht minder erfolgreich kämpfte sich Max Brandl durch das Fahrerfeld und dockte zwei Runden vor Schluss an die Spitzengruppe an.
Nicht minder erfolgreich kämpfte sich Max Brandl durch das Fahrerfeld und dockte zwei Runden vor Schluss an die Spitzengruppe an.
Das Highlight schlechthin aus deutscher Sicht stellte aber Julian Schelb dar
Das Highlight schlechthin aus deutscher Sicht stellte aber Julian Schelb dar - Der Deutsche kämpfte sich bei seinem erst zweiten Short Track-Rennen überhaupt im Weltcup auf den zweiten Rang.
Luca Braidot überzeugte ebenfalls mit einer starken Vorstellung und lieferte sich in der letzten Runde ein packendes Duell mit Julian Schelb um den zweiten Rang.
Luca Braidot überzeugte ebenfalls mit einer starken Vorstellung und lieferte sich in der letzten Runde ein packendes Duell mit Julian Schelb um den zweiten Rang.
Filippo Colombo war hinter seinem Teamkollegen Nino Schurter zweitbester Schweizer Fahrer und belegte Rang sieben.
Filippo Colombo war hinter seinem Teamkollegen Nino Schurter zweitbester Schweizer Fahrer und belegte Rang sieben.
Knapp hinter Colombo rollte der dritte Schweizer über den Zielstrich
Knapp hinter Colombo rollte der dritte Schweizer über den Zielstrich - Marcel Guerrini kämpfte sich auf den achten Rang.
Wow!
Wow! - In der vorletzten Runde des Short Tracks setzte sich Tom Pidcock erstmalig an die Spitze des Feldes und fuhr eine kleine Lücke auf die Verfolger heraus. Diese sollte er schließlich eindrucksvoll bis ins Ziel verteidigen.
Chapeau, Tom Pidcock!
Chapeau, Tom Pidcock!
Auch die schnellsten Herren scheinen sich nicht unbedingt zur Kaffeeausfahrt getroffen zu haben...
Auch die schnellsten Herren scheinen sich nicht unbedingt zur Kaffeeausfahrt getroffen zu haben... - Max Brandl...
... und Christopher Blevins zeigen sich schwer gezeichnet.
... und Christopher Blevins zeigen sich schwer gezeichnet.
Eine Mischung aus Schmerz und Glück lässt sich in Julian Schelbs Gesicht erkennen.
Eine Mischung aus Schmerz und Glück lässt sich in Julian Schelbs Gesicht erkennen.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Die Nummer 2 auf dem Weg zur Nummer 1
Die Nummer 2 auf dem Weg zur Nummer 1 - Emily Johnston sollte die bestimmende Fahrerin der U23-Short Tracks der Damen werden.
Los geht's für die schnellsten U23-Fahrerinen der Welt in den Short Track von Crans-Montana.
Los geht's für die schnellsten U23-Fahrerinen der Welt in den Short Track von Crans-Montana.
Früh im Rennen konnten sich drei Fahrerinnen absetzen.
Früh im Rennen konnten sich drei Fahrerinnen absetzen. - Zwei Runden vor Schluss startete die spätere Siegerin Emily Johnston schließlich eine Soloflucht.
Madigan Munro war eine der drei Fahrerinnen, die lange Zeit das Spitzentrio bildeten.
Madigan Munro war eine der drei Fahrerinnen, die lange Zeit das Spitzentrio bildeten. - Sie landete letztlich auf dem dritten Rang.
Für eine große Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Carla Hahn
Für eine große Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Carla Hahn - Mit Rang zwei fuhr die 21-Jährige ihr bestes Weltcupresultat in ihrer bisherigen Karriere ein.
Kann ihr Glück kaum fassen: Emily Johnston sicherte sich erstmalig in ihrer Karriere einen Sieg in einem Weltcuprennen.
Kann ihr Glück kaum fassen: Emily Johnston sicherte sich erstmalig in ihrer Karriere einen Sieg in einem Weltcuprennen.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Wieso so skeptisch Riley Amos?
Wieso so skeptisch Riley Amos? - Bisher lief es für den Amerikaner doch fast ausschließlich perfekt im U23-Weltcup. Bei acht durchgeführten Rennen im Short Track und in der Cross-Country-Disziplin konnte der Amerikaner bis dato sieben Rennen für sich entscheiden.
MTBNews
MTBNews
Einmal mehr bewies Riley Amos seine Klasse
Einmal mehr bewies Riley Amos seine Klasse - Von Beginn bestimmte der Amerikaner im Short Track der U23-Klasse der Herren in Crans-Montana das Tempo.
Der Franzose Luca Martin mischte ebenfalls an der Spitze mit, konnte aber letztendlich nichts gegen die Stärke von Riley Amos ausrichten.
Der Franzose Luca Martin mischte ebenfalls an der Spitze mit, konnte aber letztendlich nichts gegen die Stärke von Riley Amos ausrichten. - In der letzten Runde attackierte Amos aus einer 13-köpfigen Spitzengruppe heraus, Martin war einer der Kontrahenten, die noch am ehesten noch folgen konnten. Am Ende belegte der Franzose Rang drei.
Björn Riley landete einmal mehr auf dem Podest
Björn Riley landete einmal mehr auf dem Podest - Der Amerikaner kletterte im Short Track von Crans-Montana auf den zweiten Rang.
Einmal mehr eine Klasse für sich: Mit knappen zwei Sekunden Vorsprung sicherte sich Riley Amos den vierten Short Track-Sieg in dieser Saison.
Einmal mehr eine Klasse für sich: Mit knappen zwei Sekunden Vorsprung sicherte sich Riley Amos den vierten Short Track-Sieg in dieser Saison.
Dreckverschmiert, aber glücklich
Dreckverschmiert, aber glücklich - Riley Amos
Ähnlich gezeichnet scheint Luca Martin, der zum ersten Mal in diesem Jahr unter den ersten drei Fahrern in einem Short Track landete.
Ähnlich gezeichnet scheint Luca Martin, der zum ersten Mal in diesem Jahr unter den ersten drei Fahrern in einem Short Track landete.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Das war's aus der Schweiz!
Das war's aus der Schweiz! - Wir sind gespannt auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Crans-Montana.

Regen, Matsch und Schlamm verwandelten den fünften Lauf des Cross-Country-Weltcups in Crans-Montana zu einer Rutschpartie der besonderen Art. Besondere Fahrkünste und hohe Risikobereitschaft waren die geforderten Qualitäten der Stunde, welche die Siegerinnen und Sieger des Short Tracks und der Cross-Country-Rennen an den Tag legen mussten. Wir haben die besten Bilder des gesamten Wochenendes eingesammelt – hier gibt’s die große Fotostory aller Rennen aus dem Wallis!

Die Regenköniginnen und Regenkönige von Crans-Montana heißen Olivia Onesti, Loana Lecomte, Riley Amos und Tom Pidcock. Mit besonderem Können und Geschick manövrierten sich diese vier Fahrerinnen und Fahrer beim fünften Weltcuprennen der Saison im schweizerischen Crans-Montana auf das oberste Treppchen in der Cross-Country-Disziplin.

Highlight des Tages: Die beiden Hunde von Tom Pidcock durften ihr Herrchen zur Podiumszeremonie begleiten und zogen die volle Aufmerksamkeit auf sich.
# Highlight des Tages: Die beiden Hunde von Tom Pidcock durften ihr Herrchen zur Podiumszeremonie begleiten und zogen die volle Aufmerksamkeit auf sich.
Diashow: XC World Cup 2024 – Crans-Montana: Was für ein Schlammassel! Die Fotostory
Filippo Colombo scheint angesichts von Rang zehn nicht gänzlich glücklich zu sein.
Wer sein Rad liebt...
Pechvogel des Tages: Max Brandl
Tom Pidcock ließ es zunächst ruhig angehen und startete von der letzten (!) Position aus eine fulminante Aufholjagd.
Die Nummer 2 auf dem Weg zur Nummer 1
Diashow starten »

Als Gewinner können sich letztendlich fast alle Fahrerinnen und Fahrer bezeichnen, die ohne große körperliche und materielle Schäden die Rennen beendet konnten. Selten zuvor waren die Bedingungen in einem Weltcuprennen derart prekär und kompliziert wie in diesem Jahr, selten zuvor wurde ein Rundkurs im Weltcup derart stark diskutiert. Ob und inwiefern die Strecke in Crans-Montana eine Nummer zu anspruchsvoll war und vor allem, ob die Strecke zu gefährlich war, werden wir hier auf MTB-News.de noch ausführlich beleuchten. Fest steht jedoch, ein allzu überzeugendes Bild gab der Cross-Country-Sport angesichts vieler Stürze und vieler Laufpassagen nicht ab, bis zur anstehenden Weltmeisterschaft in Crans-Montana im kommenden Jahr steht den Veranstaltern noch etwas Arbeit bevor.

Kommen wir zurück zur sportlichen Komponente: Einmal mehr beeindruckte Tom Pidcock im Feld der Herren mit einer bemerkenswerten Dominanz, die ihm dieses Mal sowohl im Short Track als auch in der Cross-Country-Disziplin den Sieg einbrachte. Das Radsport-Allround-Talent scheint zumindest alles, was auf dem Mountainbike geschieht, zu vergolden, so auch bei den Olympischen Spielen in gut einem Monat? Man darf gespannt sein, wie der Brite die hohe Belastung der kommenden Wochen bei der Tour de France wegsteckt – zweifelsohne geht der Brite nach seinen bisherigen Auftritten auf dem Mountainbike als großer Favorit in die Rennen in Frankreich.

In Paris möchte sicherlich auch sein weibliches Siegerinnen-Pendant aus Crans-Montana, Loana Lecomte, zu glänzen. Die Abwesenheit ihrer Landsfrau Pauline Ferrand-Prévot wusste Lecomte gekonnt zu nutzen und unterstrich ihre aufsteigende Formtendenz: Rennen um Rennen pirschte sich Lecomte in den vergangenen Wochen an die absolute Weltspitze heran, gut einen Monat vor der Heimolympiade scheint die Französin ihrer Höchstform ganz arg nahe zu sein. In Crans-Montana profitierte Lecomte sicherlich auch von ihren großen fahrtechnischen Fähigkeiten, insbesondere im Vergleich zu ihren ärgsten Konkurrentinnen Alessandra Keller und Puck Pieterse fuhr Lecomte bergab deutlich davon.

Die Ergebnisse und Rennberichte aller XC-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse XC-Rennen Crans-Montana

Die Ergebnisse und Rennberichte aller Short Track-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse Short Track-Rennen Crans-Montana

Darüber hinaus verdient das Abschneiden der deutschen Männer eine besondere Würdigung: Julian Schelb fuhr das Weltcupwochenende seines Lebens und sicherte sich mit Rang zwei im Short Track und Rang fünf im Cross-Country-Rennen die besten Platzierungen in seiner Karriere. Aber auch Luca Schwarzbauers siebter Rang in der Cross-Country-Disziplin, David Lists Rang 13 und Max Brandls Fünfter Rang im Short Track lassen auf weitere Top-Resultate in der Zukunft hoffen. Für letzteren endete jedoch das Weltcupwochenende in Crans-Montana denkbar bescheiden: Brandl stürzte im Cross-Country-Rennen schwer und zog sich einen mehrfachen Bruch im Unterkiefer zu – wir wünschen eine ganz schnelle Genesung!

Was für ein Wochenende für Julian Schelb!
# Was für ein Wochenende für Julian Schelb! - Rang zwei im Short Track und Rang fünf im Cross-Country-Rennen markieren mit Abstand die besten Ergebnisse des Deutschen im Weltcup bis dato.

Fotostory XC Elite Damen

Der Regenbogen kam ein Jahr zu früh nach Crans-Montana
# Der Regenbogen kam ein Jahr zu früh nach Crans-Montana - Im nächsten Jahr werden dort die Weltmeisterschaften in der Cross-Country-Disziplin stattfinden.
Es gibt deutlich schlechtere Schauplätze für einen Mountainbikeweltcup als der Schweizer Kanton Wallis!
# Es gibt deutlich schlechtere Schauplätze für einen Mountainbikeweltcup als der Schweizer Kanton Wallis!
MTBNews
# MTBNews
Das gesamte Wochenende über richtete sich der Blick der Athletinnen und Athleten gen Himmel
# Das gesamte Wochenende über richtete sich der Blick der Athletinnen und Athleten gen Himmel - Der Himmel öffnete in regelmäßigen Abständen die Schleusen und sorgte so für äußerst rutschige und matschie Bedingungen.
Laura Stigger bereitet sich bestmöglich auf das anstehende Cross-Country-Rennen vor.
# Laura Stigger bereitet sich bestmöglich auf das anstehende Cross-Country-Rennen vor. - Nach dem sechsten Rang im Short Track ging es für die Österreicherin aus der ersten Startreihe ins Cross-Country-Rennen.
Gleiches galt auch für Loana Lecomte, die Rang vier im Short Track belegte.
# Gleiches galt auch für Loana Lecomte, die Rang vier im Short Track belegte.
Besonders motiviert vor heimischem Publikum
# Besonders motiviert vor heimischem Publikum - Alessandra Keller wollte vor ihren eigenen Fans all ihre Qualitäten unter Beweis stellen.
Evie Richards kämpft sich nach einer Verletzung beim zweiten Weltcuprennen der Saison in Araxá Stück für Stück wieder in die Weltspitze zurück.
# Evie Richards kämpft sich nach einer Verletzung beim zweiten Weltcuprennen der Saison in Araxá Stück für Stück wieder in die Weltspitze zurück. - In Crans-Montana startete sie mit einem 13. Rang im Short Track ins Rennwochenende.
MTBNews
# MTBNews
No risk, no fun!
# No risk, no fun! - Getreu diesem Motto jagte Loana Lecomte zu Beginn des Damenrennens an die Spitze.
Puck Pieterse gab sich größte Mühe der Französin zu folgen, schaffte dies auch zunächst.
# Puck Pieterse gab sich größte Mühe der Französin zu folgen, schaffte dies auch zunächst.
Doch Lecomte bewies über das gesamte Rennen hinweg die größten Kraftreserven und das beste fahrtechnische Können.
# Doch Lecomte bewies über das gesamte Rennen hinweg die größten Kraftreserven und das beste fahrtechnische Können. - Die Französin zog an der Spitze schließlich auf und davon.
Slip & Slide
# Slip & Slide - Alessandra Keller beweist akrobatische Gleichgewichtskünste auf dem Rad, die ihr letztlich bis auf den zweiten Rang verhalfen.
Ein starkes Rennen lieferte Laura Stigger ab
# Ein starkes Rennen lieferte Laura Stigger ab - Als beste Verfolgerin des Top-Trios Lecomte, Keller und Pieterse landete Stigger am Ende auf dem vierten Rang.
Zurück zu alter Stärke!
# Zurück zu alter Stärke! - Evie Richards kam mit den widrigen Bedingungen gut zurecht und sicherte sich Rang fünf.
Knapp hinter der Britin rollte ein zweifacher Ghost-Zug ins Ziel.
# Knapp hinter der Britin rollte ein zweifacher Ghost-Zug ins Ziel. - Nicole Koller landete als zweitbeste Schweizer Fahrerin auf dem sechsten Rang und fuhr damit zu ihrem besten Weltcupresultat.
Hinter landete die Dänin Caroline Bohé auf dem sechsten Rang.
# Hinter landete die Dänin Caroline Bohé auf dem sechsten Rang.
Linda Indergand landete in der Schweiz-internen Abrechnung auf dem dritten Rang.
# Linda Indergand landete in der Schweiz-internen Abrechnung auf dem dritten Rang. - Im internationalen Vergleich bedeutete dies Rang acht.
Und noch eine Schweizerin schaffte den Sprung in die Top Ten
# Und noch eine Schweizerin schaffte den Sprung in die Top Ten - Sina Frei folgte hinter Linda Indergand an neunter Stelle.
Die U23-Weltmeisterin fasst Fuß im Elitefeld
# Die U23-Weltmeisterin fasst Fuß im Elitefeld - Samara Maxwell schaffte zum ersten Mal in diesem Jahr den Sprung in die Top Ten des Elitefelds.
Félicitations à Loana Lecomte!
# Félicitations à Loana Lecomte! - Wohl verdient fuhr die französische Meisterin zu ihrem ersten Weltcuperfolg in dieser Saison.
Nur unwesentlich weniger glücklich schien Alessandra Keller angesichts ihres zweiten Platzes gewesen zu sein, zumal die heimischen Fans sich besonders über diesen Erfolg freuten.
# Nur unwesentlich weniger glücklich schien Alessandra Keller angesichts ihres zweiten Platzes gewesen zu sein, zumal die heimischen Fans sich besonders über diesen Erfolg freuten.
Strahlende Gesichter, wohin das Auge reicht...
# Strahlende Gesichter, wohin das Auge reicht... - Evie Richards freut sich über Rang fünf.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Zur rechten Zeit in Top-Form?
# Zur rechten Zeit in Top-Form? - Loana Lecomte scheint sich passend zur Heimolympiade in Olympiaform zu bringen.
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC Elite Herren

Mission 37
# Mission 37 - Nino Schurter wollte vor heimischem Publikum den möglichen 37. Weltcupsieg angreifen.
Größter Rivale auf dem Weg dorthin: Tom Pidcock
# Größter Rivale auf dem Weg dorthin: Tom Pidcock - Der Brite vergoldet aktuell alles, was er auf dem MTB macht, sodass klar war, dass es ihn zu schlagen gelten würde.
Luca Schwarzbauer blieb beim letzten Weltcuprennen in Val di Sole etwas hinter seinen Erwartungen zurück und wollte sich mit Sicherheit wieder rehabilitieren.
# Luca Schwarzbauer blieb beim letzten Weltcuprennen in Val di Sole etwas hinter seinen Erwartungen zurück und wollte sich mit Sicherheit wieder rehabilitieren.
Ganz anders sah hingegen die Welt beim Italiener Luca Braidot aus
# Ganz anders sah hingegen die Welt beim Italiener Luca Braidot aus - In Val di Sole verpasste als Vierter nur knapp das Podest, dementsprechend motiviert stand er nun an der Startlinie in Crans-Montana.
MTBNews
# MTBNews
Wer sein Rad liebt...
# Wer sein Rad liebt...
Einmal mehr eine Klasse für sich
# Einmal mehr eine Klasse für sich - Tom Pidcock stürmte früh an die Spitze des Feldes und nutzte all sein Können aus seiner Cyclocross-Vergangenheit plus seine fahrtechnischen Fähigkeiten, um ohne große Konkurrenz zum Sieg zu eilen.
MTBNews
# MTBNews
Nino Schurter konnte dieses Mal zwar nicht mit Tom Pidcock mithalten, kämpfte aber lange um einen Platz auf dem Podium.
# Nino Schurter konnte dieses Mal zwar nicht mit Tom Pidcock mithalten, kämpfte aber lange um einen Platz auf dem Podium. - Am Ende verpasste er dieses als Vierter nur knapp.
Ein eher ungewohntes Gesicht ganz weit vorne im Feld
# Ein eher ungewohntes Gesicht ganz weit vorne im Feld - Julian Schelb fuhr ein famoses Rennen, das ihn bis auf den fünften Rang brachte.
Gemeinsam mit Nino Schurter und Julian Schelb kämpfte Luca Braidot bis zuletzt um den dritten Rang.
# Gemeinsam mit Nino Schurter und Julian Schelb kämpfte Luca Braidot bis zuletzt um den dritten Rang. - Der Italiener bewies das größte Stehvermögen der Drei und sicherte sich schließlich den letzten Platz auf dem Podium.
Nadir Colledani gilt als ausgewiesener Schlammexperte
# Nadir Colledani gilt als ausgewiesener Schlammexperte - Rang sechs am Ende für den jungen Italiener.
Lars Forster trotzte den widrigen Bedinungen und ließ sich auch durch einen heftigen Sturz nicht aus dem Weg bringen, in die Top Ten zu fahren.
# Lars Forster trotzte den widrigen Bedinungen und ließ sich auch durch einen heftigen Sturz nicht aus dem Weg bringen, in die Top Ten zu fahren. - Rang acht für den Eidgenossen.
Rehabilitation geglückt!
# Rehabilitation geglückt! - Mit einer gelungenen Krafteinteilung schaffte Luca Schwarzbauer in Crans-Montana wieder den Sprung unter die besten Zehn. Er belegte am Ende Rang sieben.
Ein Fahrer, der kaum aus der Weltspitze wegzudenken ist
# Ein Fahrer, der kaum aus der Weltspitze wegzudenken ist - Jordan Sarrou fuhr ein abermals konstantes Rennen, das ihn auf Rang neun ins Ziel brachte.
Pechvogel des Tages: Max Brandl
# Pechvogel des Tages: Max Brandl - Der deutsche Meister stürzte schwer und zog sich einen mehrfachen Bruch des Unterkiefers zu. Gute Besserung!
Champion von Crans-Montana: Tom Pidcock!
# Champion von Crans-Montana: Tom Pidcock!
Löste alle Kritik um die umstrittene Entscheidung der Schweizer Olympia-Selektion in Luft auf
# Löste alle Kritik um die umstrittene Entscheidung der Schweizer Olympia-Selektion in Luft auf - Mathias Flückiger kletterte auf Rang zwei und landete damit zum ersten Mal in dieser Saison auf einem Weltcuppodest.
MTBNews
# MTBNews
Filippo Colombo scheint angesichts von Rang zehn nicht gänzlich glücklich zu sein.
# Filippo Colombo scheint angesichts von Rang zehn nicht gänzlich glücklich zu sein.
Auch Pierre de Froidmont, Elftplatzierter in Crans-Montana, scheint nicht vollständig zufrieden zu sein.
# Auch Pierre de Froidmont, Elftplatzierter in Crans-Montana, scheint nicht vollständig zufrieden zu sein.
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC U23-Damen

Allez les Bleus!
# Allez les Bleus! - Die französische Meisterin der U23-Klasse, Olivia Onesti, sollte in Crans Montana ihren großen Tag erwischen.
MTBNews
# MTBNews
Onesti bewies frühzeitig in der U23-Konkurrenz der Damen ihre fahrtechnische und konditionelle Stärke und enteilte der Konkurrenz.
# Onesti bewies frühzeitig in der U23-Konkurrenz der Damen ihre fahrtechnische und konditionelle Stärke und enteilte der Konkurrenz.
Zunächst teilte sich Onesti mit der Amerikanerin Madigan Munro die Führungsarbeit
# Zunächst teilte sich Onesti mit der Amerikanerin Madigan Munro die Führungsarbeit - Doch in der zweiten von vier zu fahrenden Runde endete die Zweisamkeit der beiden. Onesti stürmte zum Sieg, Munro verteidigte Rang zwei.
Die Kanadierin Emily Johnston setzte sich indes auf Position drei fest und landete auf diesem Rang auch im Ziel.
# Die Kanadierin Emily Johnston setzte sich indes auf Position drei fest und landete auf diesem Rang auch im Ziel.
MTBNews
# MTBNews
Pure Freude bei Olivia Onesti und ihrem Team über ihren ersten Weltcuperfolg.
# Pure Freude bei Olivia Onesti und ihrem Team über ihren ersten Weltcuperfolg.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC U23-Herren

Was für eine Bilanz in dieser Weltcupsaison für Riley Amos?
# Was für eine Bilanz in dieser Weltcupsaison für Riley Amos? - Vor den Rennen in Crans-Montana hatte der Amerikaner alle Cross-Country-Rennen in der U23-Klasse für sich entschieden, zudem drei von vier Short Track-Rennen.
MTBNews
# MTBNews
Chaos pur in der Startphase der U23-Herren
# Chaos pur in der Startphase der U23-Herren - Die Startphase in der Nachwuchsklasse wird fast extremer eingestuft als jene bei den Elitefahrern, da deutlich rabiater zwischen den Konkurrenten vorgegangen wird.
Von all dem Trubel hinter sich bekam Riley Amos letztlich nicht viel mit
# Von all dem Trubel hinter sich bekam Riley Amos letztlich nicht viel mit - Einmal mehr zog der Amerikaner seine einsamen Kreise an der Spitze des U23-Feldes und fuhr letztlich souverän zum Sieg.
Der ewige Zweite?
# Der ewige Zweite? - Björn Riley ist die gesamte Saison der konstanteste Widersacher von Riley Amos, kann seinem amerikanischen Landsmann aber nicht wirklich Paroli bieten.
Luca Martin profitierte zwischenzeitlich von einem Sturz von Björn Riley und schob sich auf Rang zwei.
# Luca Martin profitierte zwischenzeitlich von einem Sturz von Björn Riley und schob sich auf Rang zwei. - Riley holte jedoch den entstandenen Rückstand wieder auf und passierte Martin kurz vor dem Ziel, sodass der Franzose mit Rang drei Vorlieb nehmen musste.
MTBNews
# MTBNews
Ein gewohntes Bild im Ziel
# Ein gewohntes Bild im Ziel - Die beiden Freunde Björn Riley (links) und Riley Amos (rechts) beglückwünschen sich zu ihren Ergebnissen.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track Elite Damen

Willkommen in den Schweizer Alpen, willkommen im Wallis!
# Willkommen in den Schweizer Alpen, willkommen im Wallis!
Letzte Vorbereitungen vor dem Short Track bei Puck Pieterse.
# Letzte Vorbereitungen vor dem Short Track bei Puck Pieterse. - Das vergangene Short Track-Rennen in Val di Sole konnte die Niederländerin für sich entscheiden. Dementsprechend ging sie auch als Favoritin ins Damenrennen.
Skeptischer Blick gen Himmel von Alessandra Keller
# Skeptischer Blick gen Himmel von Alessandra Keller - Die Short Track-Rennen der Eliteklassen wurden am Samstagmittag noch vom Wettergott etwas verschont.
Gwendalyn Gibson ist zurück im Business!
# Gwendalyn Gibson ist zurück im Business! - Die Amerikanerin brach sich beim Weltcupauftakt in Brasilien das Schlüsselbein und stand in Val di Sole erstmalig wieder an der Startlinie im Weltcup.
Zuversicht vor dem Short Track bei der Niederländerin Anne Tauber.
# Zuversicht vor dem Short Track bei der Niederländerin Anne Tauber.
MTBNews
# MTBNews
Eng und rutschig
# Eng und rutschig - Trotz eines trockenen Samstagmorgens war die Short Track-Strecke in Crans-Montana nicht ganz einfach zu meistern.
Puck Pieterse (vorne) und Loana Lecomte (hinten) drückten frühzeitig dem Short Track-Rennen der Damen ihren Stempel auf und reduzierten das Spitzenfeld.
# Puck Pieterse (vorne) und Loana Lecomte (hinten) drückten frühzeitig dem Short Track-Rennen der Damen ihren Stempel auf und reduzierten das Spitzenfeld.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Die Short Track-Weltcupführende Alessandra Keller konnte nur mit Mühe folgen, bewies am Ende aber großes Durchhaltevermögen.
# Die Short Track-Weltcupführende Alessandra Keller konnte nur mit Mühe folgen, bewies am Ende aber großes Durchhaltevermögen. - Mit einem Kraftakt sprintete sie ganz am Schluss auf Rang zwei.
Anne Tauber mischte ebenfalls in der Spitzengruppe, die vor allem von Loana Lecomte und Puck Pieterse angeführt wurde, mit.
# Anne Tauber mischte ebenfalls in der Spitzengruppe, die vor allem von Loana Lecomte und Puck Pieterse angeführt wurde, mit.
Ebenso Gwendalyn Gibson, die erstmalig seit ihrem Comeback wieder an der Front eines Rennens zu sehen war.
# Ebenso Gwendalyn Gibson, die erstmalig seit ihrem Comeback wieder an der Front eines Rennens zu sehen war.
Laura Stigger konnte das Tempo der allerschnellsten Fahrerinnen nicht ganz mitgehen, biss sich aber im Verfolgerinnenfeld fest.
# Laura Stigger konnte das Tempo der allerschnellsten Fahrerinnen nicht ganz mitgehen, biss sich aber im Verfolgerinnenfeld fest. - Am Ende sprang der sechste Rang für die österreichische Meisterin heraus.
Kate Courtney erwischte in der Heimat ihres Scott-SRAM-Teams ein gutes Short Track-Rennen und schaffte als Achtplatzierte den Sprung in die erste Reihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
# Kate Courtney erwischte in der Heimat ihres Scott-SRAM-Teams ein gutes Short Track-Rennen und schaffte als Achtplatzierte den Sprung in die erste Reihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
In der letzten Runde nutzte Puck Pieterse eine Attacke ihrer niederländischen Landsfrau Anne Tauber, um gekonnt zu kontern.
# In der letzten Runde nutzte Puck Pieterse eine Attacke ihrer niederländischen Landsfrau Anne Tauber, um gekonnt zu kontern. - Im langen Anstieg der Short Track-Strecke schob sich Pieterse an die Spitze und fuhr einen entscheidenden Vorsprung heraus.
Dahinter ging den verbliebenen Konkurrentinnen etwas die Luft aus
# Dahinter ging den verbliebenen Konkurrentinnen etwas die Luft aus - Alessandra Keller sprintete mit letzten Kräften noch an Anne Tauber vorbei, Loana Lecomte landete auf Rang vier.
Ein Spaziergang sieht anders aus...
# Ein Spaziergang sieht anders aus... - Puck Pieterse sieht definitiv mitgenommen aus nach den Strapazen des Short Tracks von Crans-Montana.
Gleiches gilt auch für Alessandra Keller, die ihr Führungstrikot in der Short Track-Weltcupwertung souverän verteidigen konnte.
# Gleiches gilt auch für Alessandra Keller, die ihr Führungstrikot in der Short Track-Weltcupwertung souverän verteidigen konnte.

Fotostory Short Track Elite Herren

Letztes Finetuning beim Thömus maxon Team, dem Arbeitgeber von Mathias Flückiger, Lars Forster und Co.
# Letztes Finetuning beim Thömus maxon Team, dem Arbeitgeber von Mathias Flückiger, Lars Forster und Co.
Viele Blicke richteten sich bereits im Short Track auf Tom Pidcock
# Viele Blicke richteten sich bereits im Short Track auf Tom Pidcock - Der Brite stand eine Woche zuvor noch bei der Tour de Suisse auf der Straße am Start, nun legte er einen Kurzbesuch im MTB-Weltcup ein.
MTBNews
# MTBNews
Nino Schurter zeigte sich präsent an der Spitze des Short Tracks
# Nino Schurter zeigte sich präsent an der Spitze des Short Tracks - Das heimische Publikum schien den Altmeister zu beflügeln.
Tom Pidcock ließ es zunächst ruhig angehen und startete von der letzten (!) Position aus eine fulminante Aufholjagd.
# Tom Pidcock ließ es zunächst ruhig angehen und startete von der letzten (!) Position aus eine fulminante Aufholjagd.
Nicht minder erfolgreich kämpfte sich Max Brandl durch das Fahrerfeld und dockte zwei Runden vor Schluss an die Spitzengruppe an.
# Nicht minder erfolgreich kämpfte sich Max Brandl durch das Fahrerfeld und dockte zwei Runden vor Schluss an die Spitzengruppe an.
Das Highlight schlechthin aus deutscher Sicht stellte aber Julian Schelb dar
# Das Highlight schlechthin aus deutscher Sicht stellte aber Julian Schelb dar - Der Deutsche kämpfte sich bei seinem erst zweiten Short Track-Rennen überhaupt im Weltcup auf den zweiten Rang.
Luca Braidot überzeugte ebenfalls mit einer starken Vorstellung und lieferte sich in der letzten Runde ein packendes Duell mit Julian Schelb um den zweiten Rang.
# Luca Braidot überzeugte ebenfalls mit einer starken Vorstellung und lieferte sich in der letzten Runde ein packendes Duell mit Julian Schelb um den zweiten Rang.
Filippo Colombo war hinter seinem Teamkollegen Nino Schurter zweitbester Schweizer Fahrer und belegte Rang sieben.
# Filippo Colombo war hinter seinem Teamkollegen Nino Schurter zweitbester Schweizer Fahrer und belegte Rang sieben.
Knapp hinter Colombo rollte der dritte Schweizer über den Zielstrich
# Knapp hinter Colombo rollte der dritte Schweizer über den Zielstrich - Marcel Guerrini kämpfte sich auf den achten Rang.
Wow!
# Wow! - In der vorletzten Runde des Short Tracks setzte sich Tom Pidcock erstmalig an die Spitze des Feldes und fuhr eine kleine Lücke auf die Verfolger heraus. Diese sollte er schließlich eindrucksvoll bis ins Ziel verteidigen.
Chapeau, Tom Pidcock!
# Chapeau, Tom Pidcock!
Auch die schnellsten Herren scheinen sich nicht unbedingt zur Kaffeeausfahrt getroffen zu haben...
# Auch die schnellsten Herren scheinen sich nicht unbedingt zur Kaffeeausfahrt getroffen zu haben... - Max Brandl...
... und Christopher Blevins zeigen sich schwer gezeichnet.
# ... und Christopher Blevins zeigen sich schwer gezeichnet.
Eine Mischung aus Schmerz und Glück lässt sich in Julian Schelbs Gesicht erkennen.
# Eine Mischung aus Schmerz und Glück lässt sich in Julian Schelbs Gesicht erkennen.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track U23-Damen

Die Nummer 2 auf dem Weg zur Nummer 1
# Die Nummer 2 auf dem Weg zur Nummer 1 - Emily Johnston sollte die bestimmende Fahrerin der U23-Short Tracks der Damen werden.
Los geht's für die schnellsten U23-Fahrerinen der Welt in den Short Track von Crans-Montana.
# Los geht's für die schnellsten U23-Fahrerinen der Welt in den Short Track von Crans-Montana.
Früh im Rennen konnten sich drei Fahrerinnen absetzen.
# Früh im Rennen konnten sich drei Fahrerinnen absetzen. - Zwei Runden vor Schluss startete die spätere Siegerin Emily Johnston schließlich eine Soloflucht.
Madigan Munro war eine der drei Fahrerinnen, die lange Zeit das Spitzentrio bildeten.
# Madigan Munro war eine der drei Fahrerinnen, die lange Zeit das Spitzentrio bildeten. - Sie landete letztlich auf dem dritten Rang.
Für eine große Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Carla Hahn
# Für eine große Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Carla Hahn - Mit Rang zwei fuhr die 21-Jährige ihr bestes Weltcupresultat in ihrer bisherigen Karriere ein.
Kann ihr Glück kaum fassen: Emily Johnston sicherte sich erstmalig in ihrer Karriere einen Sieg in einem Weltcuprennen.
# Kann ihr Glück kaum fassen: Emily Johnston sicherte sich erstmalig in ihrer Karriere einen Sieg in einem Weltcuprennen.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track U23-Herren

Wieso so skeptisch Riley Amos?
# Wieso so skeptisch Riley Amos? - Bisher lief es für den Amerikaner doch fast ausschließlich perfekt im U23-Weltcup. Bei acht durchgeführten Rennen im Short Track und in der Cross-Country-Disziplin konnte der Amerikaner bis dato sieben Rennen für sich entscheiden.
MTBNews
# MTBNews
Einmal mehr bewies Riley Amos seine Klasse
# Einmal mehr bewies Riley Amos seine Klasse - Von Beginn bestimmte der Amerikaner im Short Track der U23-Klasse der Herren in Crans-Montana das Tempo.
Der Franzose Luca Martin mischte ebenfalls an der Spitze mit, konnte aber letztendlich nichts gegen die Stärke von Riley Amos ausrichten.
# Der Franzose Luca Martin mischte ebenfalls an der Spitze mit, konnte aber letztendlich nichts gegen die Stärke von Riley Amos ausrichten. - In der letzten Runde attackierte Amos aus einer 13-köpfigen Spitzengruppe heraus, Martin war einer der Kontrahenten, die noch am ehesten noch folgen konnten. Am Ende belegte der Franzose Rang drei.
Björn Riley landete einmal mehr auf dem Podest
# Björn Riley landete einmal mehr auf dem Podest - Der Amerikaner kletterte im Short Track von Crans-Montana auf den zweiten Rang.
Einmal mehr eine Klasse für sich: Mit knappen zwei Sekunden Vorsprung sicherte sich Riley Amos den vierten Short Track-Sieg in dieser Saison.
# Einmal mehr eine Klasse für sich: Mit knappen zwei Sekunden Vorsprung sicherte sich Riley Amos den vierten Short Track-Sieg in dieser Saison.
Dreckverschmiert, aber glücklich
# Dreckverschmiert, aber glücklich - Riley Amos
Ähnlich gezeichnet scheint Luca Martin, der zum ersten Mal in diesem Jahr unter den ersten drei Fahrern in einem Short Track landete.
# Ähnlich gezeichnet scheint Luca Martin, der zum ersten Mal in diesem Jahr unter den ersten drei Fahrern in einem Short Track landete.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Das war's aus der Schweiz!
# Das war's aus der Schweiz! - Wir sind gespannt auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Crans-Montana.

Wie hat euch der Premierenweltcup in Crans-Montana gefallen?


Alle Artikel zum XC World Cup Crans-Montana 2024 | Alle Infos zum XC World Cup 2024

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!