Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
In Abwesenheit der Top-Fahrerin der vergangenen Rennen, Pauline Ferrand-Prévot, nutzte Puck Pieterse die Gunst der Stunde und tankte ordentlich Selbstvertrauen vor den Olympischen Spielen.
In Abwesenheit der Top-Fahrerin der vergangenen Rennen, Pauline Ferrand-Prévot, nutzte Puck Pieterse die Gunst der Stunde und tankte ordentlich Selbstvertrauen vor den Olympischen Spielen. - Mit 2:37 Minuten Vorsprung fuhr die Niederländerin im Cross-Country-Rennen der Damen in Les Gets zum Sieg.
Ein Bild, an das man sich gewöhnen muss?
Ein Bild, an das man sich gewöhnen muss? - Isabella Holmgren sicherte sich bei ihrem dritten Einsatz im Cross-Country-Weltcup in dieser Saison den dritten Sieg in der U23-Klasse der Damen.
Bienvenue aux Gets!
Bienvenue aux Gets! - Willkommen in Les Gets, willkommen in den Tiefen der französischen Alpen.
Der Wettergott meinte es - wie so oft in diesem Jahr schon - nicht sonderlich gut mit den schnellsten Cross-Country-Fahrerinnen und -Fahrern des Planeten
Der Wettergott meinte es - wie so oft in diesem Jahr schon - nicht sonderlich gut mit den schnellsten Cross-Country-Fahrerinnen und -Fahrern des Planeten - Im Vorfeld der Rennen in Les Gets hatte es besonders viel geregnet, zum Glück nahm die Strecke verhältnismäßig viel Wasser auf und die Rennen endeten nur bedingt in einer Rutschpartie.
Die Europameisterin als große Favoritin auf den Sieg
Die Europameisterin als große Favoritin auf den Sieg - Im Short Track hatte sich Puck Pieterse noch etwas verpokert, im Cross-Country-Rennen machte sie aber schließlich alles richtig.
Comeback im Weltcup
Comeback im Weltcup - Anne Terpstra hatte sich beim Weltcup in Nove Mesto einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und musste bis zum Rennen in Les Gets pausieren.
Kann aktuell wohl kaum glauben, mit welcher Erfolgssträhne sie aktuell gesegnet ist
Kann aktuell wohl kaum glauben, mit welcher Erfolgssträhne sie aktuell gesegnet ist - Candice Lill, eigentlich eher auf der Langstrecke zu Hause, fährt von Karrierebestresultat zu Karrierebestresultat im Cross-Country-Weltcup.
Etwas skeptischer Blick bei Jenny Rissveds
Etwas skeptischer Blick bei Jenny Rissveds - Im Short Track schaffte die Schwedin als Achte gerade so den Sprung in die erste Startreihe für das Cross-Country-Rennen am Sonntag.
In der Heimat ins Gesamtweltcupführungstrikot geschlüpft
In der Heimat ins Gesamtweltcupführungstrikot geschlüpft - Alessandra Keller übernahm in Crans-Montana mit zwei zweiten Rängen die Weltcupgesamtführung von Haley Batten, die in Les Gets aussetzte.
Los geht's für die schnellsten Frauen auf sieben Runden in Les Gets!
Los geht's für die schnellsten Frauen auf sieben Runden in Les Gets!
Wie auf Schienen eilte Puck Pieterse der Konkurrenz auf und davon
Wie auf Schienen eilte Puck Pieterse der Konkurrenz auf und davon - Die Niederländerin stürmte zu Beginn des Rennens an die Spitze und fuhr Runde um Runde einen größeren Vorsprung heraus.
Candice Lill untermauerte ihre aktuelle Formstärke und erzielte als Zweitplatzierte ihr bestes Weltcupresultat bisher.
Candice Lill untermauerte ihre aktuelle Formstärke und erzielte als Zweitplatzierte ihr bestes Weltcupresultat bisher. - Darf sich die Südafrikanerin sogar heimlich Hoffnungen auf Edelmetall in Paris machen?
Wie ein Schweizer Uhrwerk liefert Alessandra Keller zuverlässig ab
Wie ein Schweizer Uhrwerk liefert Alessandra Keller zuverlässig ab - Die Gesamtweltcupführende schaffte zum dritten Mal in dieser Saison den Sprung unter die Top 3 und liegt damit verdient in Führung in der Weltcupgesamtwertung.
Hinter dem Spitzentrio kletterte Jenny Rissveds auf den vierten Rang.
Hinter dem Spitzentrio kletterte Jenny Rissveds auf den vierten Rang. - Die Schwedin dürfte angesichts ihres Olympiasiegs 2016 in Rio de Janeiro ohne großen Druck nach Paris reisen. Ein Vorteil?
Comeback geglückt!
Comeback geglückt! - Anne Terpstra scheint trotz ihrer Verletzung pünktlich zu den Olympischen Spiele in Form zu kommen. Rang fünf für die Niederländerin.
Auch Evie Richards präsentierte sich in solider Verfassung und gilt angesichts ihres sechsten Rangs als mögliche Anwärterin für Edelmetall in Paris.
Auch Evie Richards präsentierte sich in solider Verfassung und gilt angesichts ihres sechsten Rangs als mögliche Anwärterin für Edelmetall in Paris.
Laura Stigger konnte nicht ganz an ihre starke Leistung aus Crans-Montana vor zwei Wochen anknüpfen, als sie Vierte wurde
Laura Stigger konnte nicht ganz an ihre starke Leistung aus Crans-Montana vor zwei Wochen anknüpfen, als sie Vierte wurde - Nichtsdestotrotz landete die Österreicherin abermals als Achte in den Top Ten und festigte somit ihren Platz in der internationalen Weltspitze.
Der nasse Untergrund und die vielen Schräghangpassagen forderten jegliche Balancefähigkeiten der Fahrerinnen ab
Der nasse Untergrund und die vielen Schräghangpassagen forderten jegliche Balancefähigkeiten der Fahrerinnen ab - Savilla Blunk meisterte diese Herausforderung gekonnt und kletterte auf den siebten Rang.
Klare Angelegenheit für die Siegerin
Klare Angelegenheit für die Siegerin - Chapeau Puck Pieterse, das war eine Meisterleistung!
MTBNews
MTBNews
Freude pur auch bei den beiden weiteren Podestplatzierten
Freude pur auch bei den beiden weiteren Podestplatzierten - Alessandra Keller und Candice Lill freuen sich gemeinsam über Rang zwei und drei.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Fachsimpeln im Team Ghost nach einem durchaus erfolgreichen Rennen
Fachsimpeln im Team Ghost nach einem durchaus erfolgreichen Rennen - Neben Anne Terpstra (rechts) auf Rang fünf überzeugte auch Caroline Bohé (im Bild links) auf Rang neun und Nicole Koller auf Rang 12 aus dem Ghost Factory Team.
MTBNews
MTBNews
Ehre, wem Ehre gebührt!
Ehre, wem Ehre gebührt!
Der Mann der Stunde
Der Mann der Stunde - Alan Hatherly war bereits im Short Track eine Klasse für sich und sollte auch in der Cross-Country-Disziplin eine große Rolle spielen...
Eine kleine Wundertüte
Eine kleine Wundertüte - Sam Gaze scheint immer wieder in der Lage zu sein, ganz vorne im Weltcup mitzumischen, fällt zwischenzeitlich aber auch weit zurück. Welche Tagesform sollte der Neuseeländer in Les Gets erwischen?
Da einige Top-Stars wie Altmeister Nino Schurter auf einen Start in Les Gets verzichteten, öffnete sich die Tür für einige, zuletzt weniger präsente Fahrer.
Da einige Top-Stars wie Altmeister Nino Schurter auf einen Start in Les Gets verzichteten, öffnete sich die Tür für einige, zuletzt weniger präsente Fahrer. - Wie zum Beispiel den Spanier Jofe Cullell Estape.
Auch der Franzose Antoine Philippe war bis dato in dieser Saison nicht wirklich an der Spitze in Erscheinung getreten und sollte im Cross-Country-Rennen von Les Gets positiv überraschen.
Auch der Franzose Antoine Philippe war bis dato in dieser Saison nicht wirklich an der Spitze in Erscheinung getreten und sollte im Cross-Country-Rennen von Les Gets positiv überraschen.
MTBNews
MTBNews
Was Puck Pieterse kann, kann Alan Hatherly schon lange...
Was Puck Pieterse kann, kann Alan Hatherly schon lange... - Ähnlich wie die Niederländerin im Damenrennen fuhr Hatherly der Konkurrenz im Herrenrennen recht früh auf und davon.
Letztlich ungefährdet fuhr Hatherly schließlich zum Sieg.
Letztlich ungefährdet fuhr Hatherly schließlich zum Sieg.
Mathias Flückiger zog anfangs noch mit dem Südafrikaner mit, konnte dem hohen Tempo von Hatherly letztlich aber nicht folgen.
Mathias Flückiger zog anfangs noch mit dem Südafrikaner mit, konnte dem hohen Tempo von Hatherly letztlich aber nicht folgen. - Der Schweizer setzte sich schließlich auf Position zwei fest und belegte diesen Rang am Ende auch im Ziel.
Ein guter Tag für das Cannondale Factory Racing Team
Ein guter Tag für das Cannondale Factory Racing Team - Araxà-Sieger Simon Andreassen war der beste Fahrer einer größeren Verfolgergruppe und sicherte sich den dritten Rang, womit zwei Cannondale-Fahrer auf das Podium kletterten.
Luca Braidot bestätigte abermals seine aktuell sehr konstante Verfassung
Luca Braidot bestätigte abermals seine aktuell sehr konstante Verfassung - Der italienische Meister mischte ebenfalls in der Verfolgergruppe im Kampf um Rang drei mit, am Ende reichte es zu Rang vier für ihn.
Knapp hinter Braidot kam dessen italienischer Landsmann Simone Avondetto ins Ziel.
Knapp hinter Braidot kam dessen italienischer Landsmann Simone Avondetto ins Ziel.
Sam Gaze erwischte tatsächlich einen sehr guten Tag in Les Gets und schien lange Zeit in der Lage zu sein, ernsthaft um Rang drei kämpfen zu können.
Sam Gaze erwischte tatsächlich einen sehr guten Tag in Les Gets und schien lange Zeit in der Lage zu sein, ernsthaft um Rang drei kämpfen zu können. - Am Ende des Rennes verließen den Neuseeländer etwas die Kräfte, Rang sechs stand für ihn letztlich zu Buche.
Eine regelrechte Bank
Eine regelrechte Bank - Luca Schwarzbauer präsentierte sich in Les Gets in weiterhin sehr respektabler Verfassung und kletterte auf einen starken siebten Rang.
Die Überraschungsgäste in den Top Ten
Die Überraschungsgäste in den Top Ten - Jofre Cullell Estape auf Rang acht...
... und Antoine Philippe auf Rang neun.
... und Antoine Philippe auf Rang neun. - Insbesondere für Philippe dürfte der Erfolg auf heimischem Boden besonders viel bedeuten.
Erster Weltcupsieg der Karriere!
Erster Weltcupsieg der Karriere! - Alan Hatherly ist der König von Les Gets.
Teamwork makes the dream work!
Teamwork makes the dream work! - Simon Andreassen freut sich mindestens genauso dolle wie Alan Hatherly über dessen Sieg und seinen eigenen dritten Rang.
Zufrieden oder nicht?
Zufrieden oder nicht? - Mathias Flückiger belegte einen starken zweiten Rang, könnte sich womöglich aber einen Sieg auf der kletterlastigen Strecke in Les Gets erhofft haben.
Ganz anders hingegen der Gesichtsausdruck bei Luca Schwarzbauer
Ganz anders hingegen der Gesichtsausdruck bei Luca Schwarzbauer - Rang sieben scheint den Deutschen gewiss zufrieden zu stellen.
Ein etwas skeptisches Specialized-Duo Martin Vidaurre (links) und Christopher Blevins (rechts)
Ein etwas skeptisches Specialized-Duo Martin Vidaurre (links) und Christopher Blevins (rechts) - Rang 13 und Rang 16 entspricht vermutlich nicht ganz den Ansprüchen der beiden Top-Fahrer.
Thomas Litscher belegte den 15. Rang in Les Gets.
Thomas Litscher belegte den 15. Rang in Les Gets.
MTBNews
MTBNews
Starkes Rennen von David List
Starkes Rennen von David List - Der deutsche Vizemeister kletterte auf den elften Rang und fuhr damit sein bestes Weltcupergebnis jemals ein.
Ein Großer des Sports tritt ab!
Ein Großer des Sports tritt ab! - Maxime Marotte bestritt sein letztes Rennen vor heimischem Publikum auf Weltcupebene und wurde dementsprechend von den lokalen Fans gefeiert. Der Franzose wird nach dieser Saison seine Karriere beenden.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Mit den widrigsten Bedingungen des Tages hatten die U23-Fahrerinnen am frühen Sonntagmorgen zu kämpfen.
Mit den widrigsten Bedingungen des Tages hatten die U23-Fahrerinnen am frühen Sonntagmorgen zu kämpfen. - Nach den heftigen Regenfällen tags zuvor - welche Grundlage eines epischen Downhill-Rennens waren - war die Strecke morgens noch sehr weich und matschig.
Bis dato war Isabella Holmgren bei jedem Cross-Country-Rennen, bei dem sie am Start stand, erfolgreich.
Bis dato war Isabella Holmgren bei jedem Cross-Country-Rennen, bei dem sie am Start stand, erfolgreich. - Dementsprechend richteten sich viele Blicke auf die junge Kanadierin vor dem Start der U23-Klasse der Damen.
Die französischen Fans hofften indes auf einen Sahnetag ihrer nationalen Meisterin, Olivia Onesti.
Die französischen Fans hofften indes auf einen Sahnetag ihrer nationalen Meisterin, Olivia Onesti. - Im Short Track hatte sie als Viertplatzierte das Podium knapp verpasst.
MTBNews
MTBNews
Die französischen Hoffnungen schienen sich zu Beginn des Rennens tatsächlich in Realität umzusetzen.
Die französischen Hoffnungen schienen sich zu Beginn des Rennens tatsächlich in Realität umzusetzen. - Olivia Onesti stürmte solo an die Spitze und war anfangs auf dem besten Wege in Richtung Sieg.
Doch Onesti hatte die Rechnung ohne Isabella Holmgren gemacht, die in der dritten von fünf zu fahrenden Runden zur Französin aufschloss und anschließend zum dritten Weltcupsieg der Saison auf und davon zog.
Doch Onesti hatte die Rechnung ohne Isabella Holmgren gemacht, die in der dritten von fünf zu fahrenden Runden zur Französin aufschloss und anschließend zum dritten Weltcupsieg der Saison auf und davon zog.
Kira Böhm erwischte nach einigen eher durchwachsenen Cross-Country-Rennen in Les Gets wieder einen erfolgreichen Tag.
Kira Böhm erwischte nach einigen eher durchwachsenen Cross-Country-Rennen in Les Gets wieder einen erfolgreichen Tag. - Sie setzte sich im Kampf der Verfolgerinnen durch und landete am Ende auf dem dritten Rang.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Die Gesamtweltcupführung konnte Kira Böhm dank ihres dritten Ranges weiterhin verteidigen. Olivia Onesti ist aktuell ihre größte Verfolgerin, sie liegt 67 Punkte hinter der Deutschen.
Die Gesamtweltcupführung konnte Kira Böhm dank ihres dritten Ranges weiterhin verteidigen. Olivia Onesti ist aktuell ihre größte Verfolgerin, sie liegt 67 Punkte hinter der Deutschen.
Glücklich, trotz der verpassten Chance vor heimischem Publikum zu triumphieren
Glücklich, trotz der verpassten Chance vor heimischem Publikum zu triumphieren - Olivia Onesti
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Zum Abschluss des Renntages ging es für die männliche U23-Klasse auf die 3,5 Kilometer lange Rennstrecke in Les Gets
Zum Abschluss des Renntages ging es für die männliche U23-Klasse auf die 3,5 Kilometer lange Rennstrecke in Les Gets - Dabei besonders im Fokus: Björn Riley, der Sieger des Short Track-Rennens und aktuelle Gesamtweltcupzweite. Riley Amos, der bis dato bestimmende Fahrer in der U23-Klasse, verzichtete auf einen Einsatz in Les Gets.
Die einheimische Hoffnung
Die einheimische Hoffnung - Luca Martin landete bereits zwei Mal in dieser Saison auf dem Podest in der U23-Klasse und wollte dies idealerweise auf heimischem Boden wiederholen.
MTBNews
MTBNews
Die Stylewertung des Tages geht an Björn Riley
Die Stylewertung des Tages geht an Björn Riley - Kaum ein Fahrer im Weltcup scheint sein Sportgerät derart gekonnt zu beherrschen wie der junge Amerikaner.
Und nicht nur gut aussehen kann Riley
Und nicht nur gut aussehen kann Riley - Früh löste sich der Amerikaner an der Spitze ab, Luca Martin (im Bild) konnte nur mit Abstand folgen.
Hinter dem Spitzenduo setzte sich der Schweizer Finn Treudler fest.
Hinter dem Spitzenduo setzte sich der Schweizer Finn Treudler fest. - Ohne ernste Konkurrenz der weiteren Verfolger und ohne Aussicht auf den Anschluss zum Zweitplatzierten Luca Martin war der dritte Rang für Treudler recht früh im Rennen wie in Stein gemeißelt.
Weltcupsieg Nummer 1 in der Karriere von Björn Riley!
Weltcupsieg Nummer 1 in der Karriere von Björn Riley! - Glückwunsch!
Ein glücklicher Luca Martin freut sich über den zweiten Rang.
Ein glücklicher Luca Martin freut sich über den zweiten Rang.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Wie groß kann die Freude über einen Weltcupsieg sein?
Wie groß kann die Freude über einen Weltcupsieg sein? - Ja...!
MTBNews
MTBNews
Blaue Lücken am Himmel von Les Gets?!
Blaue Lücken am Himmel von Les Gets?! - Ein seltener Anblick, der sich passend zum Short Track-Rennen der U23- und Eliteklassen präsentierte.
Welcher Grund zaubert Evie Richards ein derart charmantes Lächeln ins Gesicht?
Welcher Grund zaubert Evie Richards ein derart charmantes Lächeln ins Gesicht? - Es muss einfach unser überaus attraktiver Fotograf Andy sein...
Oder vielleicht doch die Aussicht auf ein spannendes Short Track-Rennen?
Oder vielleicht doch die Aussicht auf ein spannendes Short Track-Rennen? - Im Vorjahr landete Richards beim Short Track in Les Gets auf dem zweiten Rang.
Gwendalyn Gibson befindet sich immer noch auf dem Weg zurück nach überstandenem Schlüsselbeinbruch
Gwendalyn Gibson befindet sich immer noch auf dem Weg zurück nach überstandenem Schlüsselbeinbruch - Die Amerikanerin hatte sich beim Weltcupauftakt in Mairiporã schwer verletzt und kehrte erst in Val di Sole wieder ins Weltcupgeschehen zurück.
Noch läuft es nicht so wirklich rund für Mona Mitterwallner in diesem Jahr
Noch läuft es nicht so wirklich rund für Mona Mitterwallner in diesem Jahr - Nach dem Cape Epic und einer damit verbundenen längeren Krankheitsphase fährt die Österreicherin ihrer Form des vergangenen Jahres hinterher.
Ganz anders sieht es hingegen bei Alessandra Keller aus
Ganz anders sieht es hingegen bei Alessandra Keller aus - Die Schweizerin performt das ganze Jahr hinweg bereits auf konstant hohem Niveau.
Mit großen Ambitionen ging Puck Pieterse in das Short Track-Rennen von Les Gets
Mit großen Ambitionen ging Puck Pieterse in das Short Track-Rennen von Les Gets - Die letzten beiden Weltcuprennen in dieser Disziplin konnte die Niederländerin für sich entscheiden.
MTBNews
MTBNews
Puck Pieterse fackelte nicht lange und drückte von Beginn des Rennens an aufs Tempo.
Puck Pieterse fackelte nicht lange und drückte von Beginn des Rennens an aufs Tempo. - Nur wenige Fahrerinnen konnten folgen...
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Pieterse war schließlich in der dritten von acht zu fahrenden Runden Pieterse solo an der Spitze unterwegs.
Pieterse war schließlich in der dritten von acht zu fahrenden Runden Pieterse solo an der Spitze unterwegs. - Die Niederländerin setzte zu diesem Zeitpunkt alles auf eine Karte und hoffte, die Konkurrenz nachhaltig abgeschüttelt zu haben...
Gwendalyn Gibson mischte im Verfolgerinnenfeld mächtig mit und landete am Ende auf dem fünften Rang.
Gwendalyn Gibson mischte im Verfolgerinnenfeld mächtig mit und landete am Ende auf dem fünften Rang.
Ihre amerikanische Landsfrau Savilla Blunk fuhr ebenfalls ein starkes Short Track-Rennen.
Ihre amerikanische Landsfrau Savilla Blunk fuhr ebenfalls ein starkes Short Track-Rennen. - Rang sieben für die amerikanische Meisterin.
Puck Pieterse hatte ihre Rechnung ohne Alessandra Keller gemacht
Puck Pieterse hatte ihre Rechnung ohne Alessandra Keller gemacht - Die Schweizerin engagierte sich immer wieder in der Nachführarbeit der Verfolgerinnen und brachte die Verfolgergruppe eine Runde vor Schluss zurück ans Hinterrad von Puck Pieterse.
Mit um den Sieg kämpfte schließlich auch Rebecca Henderson, die einen starken Tag im Short Track von Les Gets erwischte.
Mit um den Sieg kämpfte schließlich auch Rebecca Henderson, die einen starken Tag im Short Track von Les Gets erwischte. - Gegen Alessandra Keller und Puck Pieterse hatte sie schließlich nichts entgegenzusetzen, schaffte es aber sich auf dem dritten Rang festzusetzen.
In der letzten Runde bewies Alessandra Keller Standfestigkeit und ließ mit einem beherzten Angriff die schwächelnde Puck Pieterse zurück.
In der letzten Runde bewies Alessandra Keller Standfestigkeit und ließ mit einem beherzten Angriff die schwächelnde Puck Pieterse zurück. - Short Track-Weltcupsieg Nummer zwei für die Eidgenössin in diesem Jahr!
MTBNews
MTBNews
Eine Sonntagsfahrt schien der Short Track der Damen nicht gewesen zu sein, wenn man Alessandra Kellers Körpersprache im Ziel deuten möchte.
Eine Sonntagsfahrt schien der Short Track der Damen nicht gewesen zu sein, wenn man Alessandra Kellers Körpersprache im Ziel deuten möchte. - Okay, war ja auch Freitag...
Sichtlich glücklich zeigte sich Rebecca Henderson über Rang drei.
Sichtlich glücklich zeigte sich Rebecca Henderson über Rang drei.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Nach den Damen ist vor den Herren...
Nach den Damen ist vor den Herren... - Short Track-Weltmeister Sam Gaze scheint auf einer Mission zu sein. Mission Tagessieg?
Etwas relaxter wirkt hingegen Alan Hatherly
Etwas relaxter wirkt hingegen Alan Hatherly - Der Südafrikaner hatte bis dato nur ein Short Track-Weltcuprennen in seiner Karriere gewonnen.
Luca Schwarzbauers Palmarès in der Short Track-Disziplin fällt dagegen schon deutlich ausführlicher aus
Luca Schwarzbauers Palmarès in der Short Track-Disziplin fällt dagegen schon deutlich ausführlicher aus - In dieser Saison reichte es aber bislang noch zu keinem Sieg für den Deutschen.
MTBNews
MTBNews
Eng ging es zur Sache auf den ersten Metern im Herrenfeld.
Eng ging es zur Sache auf den ersten Metern im Herrenfeld.
Ein gewohntes Bild an der Spitze des Feldes
Ein gewohntes Bild an der Spitze des Feldes - Luca Schwarzbauer diktierte das Tempo an der Spitze und setzte die Konkurrenz unter Druck. Nach und nach reduzierte Schwarzbauer so die Spitzengruppe auf nur fünf Fahrer.
Immer in Lauerstellung unterwegs
Immer in Lauerstellung unterwegs - Das Cannondale-Duo Alan Hatherly (vorne) und Charlie Aldridge (hinten).
Weltmeister Sam Gaze stürzte zu Beginn des Rennens und musste sich anschließend mühsam durch das Feld kämpfen.
Weltmeister Sam Gaze stürzte zu Beginn des Rennens und musste sich anschließend mühsam durch das Feld kämpfen.
Filippo Colombo konnte als einer der wenigen Fahrer dem hohen Tempo von Luca Schwarzbauer folgen und kämpfte bis zuletzt um den Sieg.
Filippo Colombo konnte als einer der wenigen Fahrer dem hohen Tempo von Luca Schwarzbauer folgen und kämpfte bis zuletzt um den Sieg. - Am Ende reichte es für den Schweizer zu Rang sechs.
Short Track-Europameister Simon Andreassen hielt sich etwas zurück und fuhr stets im Verfolgerfeld.
Short Track-Europameister Simon Andreassen hielt sich etwas zurück und fuhr stets im Verfolgerfeld. - Am Ende hievte er sich mit Rang sieben knapp in die erste Startreihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
Die erste Startreihe erreichte auch der Italiener Luca Braidot, der Achter wurde.
Die erste Startreihe erreichte auch der Italiener Luca Braidot, der Achter wurde.
Fünf Fahrer schienen rund zwei Runden vor dem Ziel als mögliche Siegesanwärter infrage zu kommen.
Fünf Fahrer schienen rund zwei Runden vor dem Ziel als mögliche Siegesanwärter infrage zu kommen. - Das Spitzenquintett umfasste Alan Hatherly, Luca Schwarzbauer, Charlie Aldridge, Thomas Litscher (von vorne) und den nicht im Bild ersichtlichen Filippo Colombo.
Das Quintett hatte die Rechnung ohne Sam Gaze gemacht, der sich in beeindruckender Art und Weise zurück an die Spitze kämpfte.
Das Quintett hatte die Rechnung ohne Sam Gaze gemacht, der sich in beeindruckender Art und Weise zurück an die Spitze kämpfte. - Am letzten Anstieg des Tages kam es schließlich zum packenden Showdown...
Alan Hatherly bewies letztlich das größte Stehvermögen und fuhr souverän zum Sieg vor Charlie Aldridge und Sam Gaze.
Alan Hatherly bewies letztlich das größte Stehvermögen und fuhr souverän zum Sieg vor Charlie Aldridge und Sam Gaze.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Thomas Litscher landete hinter den drei erstplatzierten Fahrern und hinter Luca Schwarzbauer auf dem fünften Rang.
Thomas Litscher landete hinter den drei erstplatzierten Fahrern und hinter Luca Schwarzbauer auf dem fünften Rang.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Einmal noch tief Luft holen...
Einmal noch tief Luft holen... - Isabella Holmgren bereitet sich auf das Short Track-Rennen der U23-Damen vor.
MTBNews
MTBNews
Eine klare Angelegenheit für die Kanadierin
Eine klare Angelegenheit für die Kanadierin - Isabella Holmgren setzte sich drei Runden vor Schluss von der Konkurrenz ab und fuhr letztlich ungefährdet zum Sieg.
Kira Böhm, Siegerin von drei der bis dato fünf durchgeführten Short Track-Rennen, hatte dieses Mal das Nachsehen.
Kira Böhm, Siegerin von drei der bis dato fünf durchgeführten Short Track-Rennen, hatte dieses Mal das Nachsehen. - Die junge Deutsche setzte sich auf dem zweiten Rang fest und verteidigte diesen bis ins Ziel.
Eine erfreuliche Überraschung aus deutscher Sicht auf Rang drei
Eine erfreuliche Überraschung aus deutscher Sicht auf Rang drei - Sina van Thiel fuhr zum ersten Mal in ihrer Karriere auf ein Weltcuppodest.
MTBNews
MTBNews
Doppelt hält besser!
Doppelt hält besser! - Kira Böhm und Sina van Thiel freuen sich gemeinsam über ihre beiden Top-Resultate.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
Ab auf den Rollentrainer
Ab auf den Rollentrainer - Björn Riley macht sich bereit für die 20-minütige Hatz rund um die Skipisten von Les Gets.
Da Dauersieger Riley Amos fehlte, schien die Tür offen zu sein, für verschiedene Fahrer, erstmalig aufs oberste Treppchen in diesem Jahr zu klettern.
Da Dauersieger Riley Amos fehlte, schien die Tür offen zu sein, für verschiedene Fahrer, erstmalig aufs oberste Treppchen in diesem Jahr zu klettern. - Ein möglicher Kandidat dafür: Finn Treudler.
MTBNews
MTBNews
Taktische Spielereien und enge Positionskämpfe
Taktische Spielereien und enge Positionskämpfe - Im Short Track der U23-Klasse ging es bis zur letzten Runde sehr eng zu.
Björn Riley hielt sich das gesamte Rennen über an der Spitze auf und holte im letzten Umlauf zum Rundumschlag aus.
Björn Riley hielt sich das gesamte Rennen über an der Spitze auf und holte im letzten Umlauf zum Rundumschlag aus. - Mit einem beherzten Angriff ließ der Amerikaner die gesamte Konkurrenz zurück und fuhr zum Sieg.
Auf Rang drei überraschte der Niederländer Rens Teunissen van Manen.
Auf Rang drei überraschte der Niederländer Rens Teunissen van Manen.
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews
MTBNews

Ganz im Zeichen der Olympischen Spiele standen die Wettkämpfe des letzten Weltcuprennens vor dem großen Highlight in Paris in nunmehr knapp drei Wochen: Der Weltcup in Les Gets präsentierte einmal mehr die verschiedensten Facetten des Mountainbikesports mit einer ehrlichen und dank vielen Regenfälle äußerst anspruchsvollen Strecke und vielen begeisterten Fans an der Rennstrecke. Unser Fotograf Andy hat die besten Bilder des Wochenendes eingesammelt – hier gibt’s die Fotostory des Spektakels in den französischen Alpen.

Es war ein etwas anderer, etwas ungewohnter Weltcup, der am vergangenen Wochenende über die Bühne ging. Parallel stattfindende Großsportereignisse wie die Tour de France und die Fußballeuropameisterschaft ließen den Fokus vieler Sportbegeistertenden auf andere Dinge rücken, gleichzeitig fehlten aufgrund der unmittelbaren Nähe der Rennen in Les Gets zu den Olympischen Spielen in Paris in drei Wochen viele der internationalen Top-Stars. Ob nun Altmeister Nino Schurter, Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot oder auch ihre Landsfrau Loana Lecomte, die Reihe der vermeintlich besten MTB-Athletinnen und -Athleten des Planeten, die nicht die Reise in die französischen Alpen antraten, ließ sich bemerkenswert lang.

In Abwesenheit der Top-Fahrerin der vergangenen Rennen, Pauline Ferrand-Prévot, nutzte Puck Pieterse die Gunst der Stunde und tankte ordentlich Selbstvertrauen vor den Olympischen Spielen.
# In Abwesenheit der Top-Fahrerin der vergangenen Rennen, Pauline Ferrand-Prévot, nutzte Puck Pieterse die Gunst der Stunde und tankte ordentlich Selbstvertrauen vor den Olympischen Spielen. - Mit 2:37 Minuten Vorsprung fuhr die Niederländerin im Cross-Country-Rennen der Damen in Les Gets zum Sieg.

Diashow: XC World Cup 2024 – Les Gets: Olympia am Horizont – die XC-Fotostory
Klare Angelegenheit für die Siegerin
Ein guter Tag für das Cannondale Factory Racing Team
Kira Böhm, Siegerin von drei der bis dato fünf durchgeführten Short Track-Rennen, hatte dieses Mal das Nachsehen.
Puck Pieterse hatte ihre Rechnung ohne Alessandra Keller gemacht
Immer in Lauerstellung unterwegs
Diashow starten »

Unter diesem Einfluss entwickelten sich in fast allen Kategorien, sowohl im Short Track als auch in der Cross-Country-Disziplin, andere Rennverläufe, als man üblicherweise als geneigte Szenebeobachterin oder geneigter Szenebeobachter erwartet hätte. Im Feld der Damen schlug die Stunde der Niederländerin Puck Pieterse, die in der Cross-Country-Disziplin konkurrenzlos schien und sich somit einen dicken Extraschub an Selbstvertrauen für die Olympischen Spiele sichern konnte. Im Short Track hätte die Niederländerin vermutlich ebenfalls triumphieren können, sofern sie nicht mit einer taktischen Fehlentscheidung und einem frühen Angriff im Rennen all ihre Körner frühzeitig verschossen hätte.

Die Ergebnisse und Rennberichte aller Short Track-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse Short Track-Rennen Les Gets

Was Pieterse bei den Damen letztlich denkbar knapp nicht gelang, schaffte hingegen der Südafrikaner Alan Hatherly bei den Herren: In beeindruckender Manier fuhr Hatherly sowohl im Short Track als auch in der Cross-Country-Disziplin zum Sieg und dürfte sich damit in eine Geheimfavoritenrolle für die Olympischen Spiele in Paris gehievt haben. Insbesondere die Art und Weise, wie Hatherly in beiden Rennen die Konkurrenz düpierte, beeindruckte: Stolze 1:31 Minuten Vorsprung im Cross-Country-Rennen auf den Zweitplatzierten Mathias Flückiger sprechen eine eindeutige Sprache.

Die Ergebnisse und Rennberichte aller Cross-Country-Rennen findet ihr hier: XC World Cup Ergebnisse Cross-Country-Rennen Les Gets

Nicht nur die Rennen der Eliteklassen, auch jene der U23-Nachwuchsklassen, standen unter dem Einfluss der nahenden Olympischen Spiele: Im Feld der Herren machte sich dies besonders durch die Abwesenheit des bis zuletzt überaus dominanten Amerikaners Riley Amos bemerkbar, der alle vorherigen Cross-Country-Rennen der männlichen U23-Klasse für sich entscheiden konnte. Seinen Verzicht zugunsten einer idealen Olympia-Vorbereitung nutzte sein Landsmann Björn Riley gekonnt und fuhr äußerst dominant zum Sieg im Short Track und der Cross-Country-Disziplin.

Während Olympiastarter Amos auf einen Start verzichtete, nutzte im U23-Feld der Damen eine Olympiateilnehmerin die Gunst der Stunde in Les Gets, um vor dem großen Saisonhighlight verstärkt auf sich selbst aufmerksam zu machen: Dass die Kanadierin Isabella Holmgren zum aktuellen Zeitpunkt eines der größten Talente des Radsports ist, dürfte vielen bereits nach ihren Erfolgen bei den Junioren-Weltmeisterschaften in der Cyclocross- und Cross-Country-Disziplin im Vorjahr bewusst gewesen sein – dass die Kanadierin aber mit Rundenzeiten auf Podestniveau im Damenfeld eine ernsthafte Anwärterin auf Edelmetall bei den Olympischen Spielen sein könnte, hatte wohl bis dato niemand so richtig in Betracht gezogen. Holmgren siegte bei ihrem erst dritten Weltcupeinsatz in diesem Jahr zum dritten Mal und ist dabei – was das Ganze noch wesentlich beeindruckender macht – erst in ihrem ersten Jahr in der U23-Klasse unterwegs.

Ein Bild, an das man sich gewöhnen muss?
# Ein Bild, an das man sich gewöhnen muss? - Isabella Holmgren sicherte sich bei ihrem dritten Einsatz im Cross-Country-Weltcup in dieser Saison den dritten Sieg in der U23-Klasse der Damen.

Aus deutscher Sicht verlief das Rennwochenende durchaus solide: Luca Schwarzbauer konnte mit seinem vierten Rang im Short Track und seinem siebten Rang in der Cross-Country-Disziplin die inzwischen sehr hohen Erwartungen einmal mehr erfüllen, David List überraschte indes mit einem starken 11. Rang. Der Olympiastarter Julian Schelb, schaffte mit Rang 17 ebenfalls den Sprung unter die besten Zwanzig, was zwar nicht ganz den überraschend starken Ergebnissen aus Crans-Montana zwei Wochen zuvor entspricht, aber in Anbetracht der aktuellen Höhentrainingslager-Phase des Schwarzwälders nicht zu unterschätzen ist.

Im Feld der Frauen lässt sich ähnliches für die einzige deutsche Olympiastarterin Nina Benz konstatieren, außerdem lässt sich eine Aufwärtstendenz bei Lia Schrievers und Ronja Eibl auf den Positionen 21 und 23 erkennen. Zu guter Letzt gilt es noch die starken Ergebnisse der deutschen U23-Fahrerinnen und -Fahrer zu würdigen: Kira Böhm kletterte erstmalig nach ihrem Sensationsauftakt im Weltcup mit zwei Siegen bei den ersten beiden Rennen wieder aufs Podest in der Cross-Country-Disziplin, aber auch Paul Schehl als Vierter im Cross-Country-Rennen der Herren und Sina van Thiel als Dritte im Short Track wussten zu überzeugen.

Fotostory XC Elite Damen

Bienvenue aux Gets!
# Bienvenue aux Gets! - Willkommen in Les Gets, willkommen in den Tiefen der französischen Alpen.
Der Wettergott meinte es - wie so oft in diesem Jahr schon - nicht sonderlich gut mit den schnellsten Cross-Country-Fahrerinnen und -Fahrern des Planeten
# Der Wettergott meinte es - wie so oft in diesem Jahr schon - nicht sonderlich gut mit den schnellsten Cross-Country-Fahrerinnen und -Fahrern des Planeten - Im Vorfeld der Rennen in Les Gets hatte es besonders viel geregnet, zum Glück nahm die Strecke verhältnismäßig viel Wasser auf und die Rennen endeten nur bedingt in einer Rutschpartie.
Die Europameisterin als große Favoritin auf den Sieg
# Die Europameisterin als große Favoritin auf den Sieg - Im Short Track hatte sich Puck Pieterse noch etwas verpokert, im Cross-Country-Rennen machte sie aber schließlich alles richtig.
Comeback im Weltcup
# Comeback im Weltcup - Anne Terpstra hatte sich beim Weltcup in Nove Mesto einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und musste bis zum Rennen in Les Gets pausieren.
Kann aktuell wohl kaum glauben, mit welcher Erfolgssträhne sie aktuell gesegnet ist
# Kann aktuell wohl kaum glauben, mit welcher Erfolgssträhne sie aktuell gesegnet ist - Candice Lill, eigentlich eher auf der Langstrecke zu Hause, fährt von Karrierebestresultat zu Karrierebestresultat im Cross-Country-Weltcup.
Etwas skeptischer Blick bei Jenny Rissveds
# Etwas skeptischer Blick bei Jenny Rissveds - Im Short Track schaffte die Schwedin als Achte gerade so den Sprung in die erste Startreihe für das Cross-Country-Rennen am Sonntag.
In der Heimat ins Gesamtweltcupführungstrikot geschlüpft
# In der Heimat ins Gesamtweltcupführungstrikot geschlüpft - Alessandra Keller übernahm in Crans-Montana mit zwei zweiten Rängen die Weltcupgesamtführung von Haley Batten, die in Les Gets aussetzte.
Los geht's für die schnellsten Frauen auf sieben Runden in Les Gets!
# Los geht's für die schnellsten Frauen auf sieben Runden in Les Gets!
Wie auf Schienen eilte Puck Pieterse der Konkurrenz auf und davon
# Wie auf Schienen eilte Puck Pieterse der Konkurrenz auf und davon - Die Niederländerin stürmte zu Beginn des Rennens an die Spitze und fuhr Runde um Runde einen größeren Vorsprung heraus.
Candice Lill untermauerte ihre aktuelle Formstärke und erzielte als Zweitplatzierte ihr bestes Weltcupresultat bisher.
# Candice Lill untermauerte ihre aktuelle Formstärke und erzielte als Zweitplatzierte ihr bestes Weltcupresultat bisher. - Darf sich die Südafrikanerin sogar heimlich Hoffnungen auf Edelmetall in Paris machen?
Wie ein Schweizer Uhrwerk liefert Alessandra Keller zuverlässig ab
# Wie ein Schweizer Uhrwerk liefert Alessandra Keller zuverlässig ab - Die Gesamtweltcupführende schaffte zum dritten Mal in dieser Saison den Sprung unter die Top 3 und liegt damit verdient in Führung in der Weltcupgesamtwertung.
Hinter dem Spitzentrio kletterte Jenny Rissveds auf den vierten Rang.
# Hinter dem Spitzentrio kletterte Jenny Rissveds auf den vierten Rang. - Die Schwedin dürfte angesichts ihres Olympiasiegs 2016 in Rio de Janeiro ohne großen Druck nach Paris reisen. Ein Vorteil?
Comeback geglückt!
# Comeback geglückt! - Anne Terpstra scheint trotz ihrer Verletzung pünktlich zu den Olympischen Spiele in Form zu kommen. Rang fünf für die Niederländerin.
Auch Evie Richards präsentierte sich in solider Verfassung und gilt angesichts ihres sechsten Rangs als mögliche Anwärterin für Edelmetall in Paris.
# Auch Evie Richards präsentierte sich in solider Verfassung und gilt angesichts ihres sechsten Rangs als mögliche Anwärterin für Edelmetall in Paris.
Laura Stigger konnte nicht ganz an ihre starke Leistung aus Crans-Montana vor zwei Wochen anknüpfen, als sie Vierte wurde
# Laura Stigger konnte nicht ganz an ihre starke Leistung aus Crans-Montana vor zwei Wochen anknüpfen, als sie Vierte wurde - Nichtsdestotrotz landete die Österreicherin abermals als Achte in den Top Ten und festigte somit ihren Platz in der internationalen Weltspitze.
Der nasse Untergrund und die vielen Schräghangpassagen forderten jegliche Balancefähigkeiten der Fahrerinnen ab
# Der nasse Untergrund und die vielen Schräghangpassagen forderten jegliche Balancefähigkeiten der Fahrerinnen ab - Savilla Blunk meisterte diese Herausforderung gekonnt und kletterte auf den siebten Rang.
Klare Angelegenheit für die Siegerin
# Klare Angelegenheit für die Siegerin - Chapeau Puck Pieterse, das war eine Meisterleistung!
MTBNews
# MTBNews
Freude pur auch bei den beiden weiteren Podestplatzierten
# Freude pur auch bei den beiden weiteren Podestplatzierten - Alessandra Keller und Candice Lill freuen sich gemeinsam über Rang zwei und drei.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Fachsimpeln im Team Ghost nach einem durchaus erfolgreichen Rennen
# Fachsimpeln im Team Ghost nach einem durchaus erfolgreichen Rennen - Neben Anne Terpstra (rechts) auf Rang fünf überzeugte auch Caroline Bohé (im Bild links) auf Rang neun und Nicole Koller auf Rang 12 aus dem Ghost Factory Team.
MTBNews
# MTBNews
Ehre, wem Ehre gebührt!
# Ehre, wem Ehre gebührt!

Fotostory XC Elite Herren

Der Mann der Stunde
# Der Mann der Stunde - Alan Hatherly war bereits im Short Track eine Klasse für sich und sollte auch in der Cross-Country-Disziplin eine große Rolle spielen...
Eine kleine Wundertüte
# Eine kleine Wundertüte - Sam Gaze scheint immer wieder in der Lage zu sein, ganz vorne im Weltcup mitzumischen, fällt zwischenzeitlich aber auch weit zurück. Welche Tagesform sollte der Neuseeländer in Les Gets erwischen?
Da einige Top-Stars wie Altmeister Nino Schurter auf einen Start in Les Gets verzichteten, öffnete sich die Tür für einige, zuletzt weniger präsente Fahrer.
# Da einige Top-Stars wie Altmeister Nino Schurter auf einen Start in Les Gets verzichteten, öffnete sich die Tür für einige, zuletzt weniger präsente Fahrer. - Wie zum Beispiel den Spanier Jofe Cullell Estape.
Auch der Franzose Antoine Philippe war bis dato in dieser Saison nicht wirklich an der Spitze in Erscheinung getreten und sollte im Cross-Country-Rennen von Les Gets positiv überraschen.
# Auch der Franzose Antoine Philippe war bis dato in dieser Saison nicht wirklich an der Spitze in Erscheinung getreten und sollte im Cross-Country-Rennen von Les Gets positiv überraschen.
MTBNews
# MTBNews
Was Puck Pieterse kann, kann Alan Hatherly schon lange...
# Was Puck Pieterse kann, kann Alan Hatherly schon lange... - Ähnlich wie die Niederländerin im Damenrennen fuhr Hatherly der Konkurrenz im Herrenrennen recht früh auf und davon.
Letztlich ungefährdet fuhr Hatherly schließlich zum Sieg.
# Letztlich ungefährdet fuhr Hatherly schließlich zum Sieg.
Mathias Flückiger zog anfangs noch mit dem Südafrikaner mit, konnte dem hohen Tempo von Hatherly letztlich aber nicht folgen.
# Mathias Flückiger zog anfangs noch mit dem Südafrikaner mit, konnte dem hohen Tempo von Hatherly letztlich aber nicht folgen. - Der Schweizer setzte sich schließlich auf Position zwei fest und belegte diesen Rang am Ende auch im Ziel.
Ein guter Tag für das Cannondale Factory Racing Team
# Ein guter Tag für das Cannondale Factory Racing Team - Araxà-Sieger Simon Andreassen war der beste Fahrer einer größeren Verfolgergruppe und sicherte sich den dritten Rang, womit zwei Cannondale-Fahrer auf das Podium kletterten.
Luca Braidot bestätigte abermals seine aktuell sehr konstante Verfassung
# Luca Braidot bestätigte abermals seine aktuell sehr konstante Verfassung - Der italienische Meister mischte ebenfalls in der Verfolgergruppe im Kampf um Rang drei mit, am Ende reichte es zu Rang vier für ihn.
Knapp hinter Braidot kam dessen italienischer Landsmann Simone Avondetto ins Ziel.
# Knapp hinter Braidot kam dessen italienischer Landsmann Simone Avondetto ins Ziel.
Sam Gaze erwischte tatsächlich einen sehr guten Tag in Les Gets und schien lange Zeit in der Lage zu sein, ernsthaft um Rang drei kämpfen zu können.
# Sam Gaze erwischte tatsächlich einen sehr guten Tag in Les Gets und schien lange Zeit in der Lage zu sein, ernsthaft um Rang drei kämpfen zu können. - Am Ende des Rennes verließen den Neuseeländer etwas die Kräfte, Rang sechs stand für ihn letztlich zu Buche.
Eine regelrechte Bank
# Eine regelrechte Bank - Luca Schwarzbauer präsentierte sich in Les Gets in weiterhin sehr respektabler Verfassung und kletterte auf einen starken siebten Rang.
Die Überraschungsgäste in den Top Ten
# Die Überraschungsgäste in den Top Ten - Jofre Cullell Estape auf Rang acht...
... und Antoine Philippe auf Rang neun.
# ... und Antoine Philippe auf Rang neun. - Insbesondere für Philippe dürfte der Erfolg auf heimischem Boden besonders viel bedeuten.
Erster Weltcupsieg der Karriere!
# Erster Weltcupsieg der Karriere! - Alan Hatherly ist der König von Les Gets.
Teamwork makes the dream work!
# Teamwork makes the dream work! - Simon Andreassen freut sich mindestens genauso dolle wie Alan Hatherly über dessen Sieg und seinen eigenen dritten Rang.
Zufrieden oder nicht?
# Zufrieden oder nicht? - Mathias Flückiger belegte einen starken zweiten Rang, könnte sich womöglich aber einen Sieg auf der kletterlastigen Strecke in Les Gets erhofft haben.
Ganz anders hingegen der Gesichtsausdruck bei Luca Schwarzbauer
# Ganz anders hingegen der Gesichtsausdruck bei Luca Schwarzbauer - Rang sieben scheint den Deutschen gewiss zufrieden zu stellen.
Ein etwas skeptisches Specialized-Duo Martin Vidaurre (links) und Christopher Blevins (rechts)
# Ein etwas skeptisches Specialized-Duo Martin Vidaurre (links) und Christopher Blevins (rechts) - Rang 13 und Rang 16 entspricht vermutlich nicht ganz den Ansprüchen der beiden Top-Fahrer.
Thomas Litscher belegte den 15. Rang in Les Gets.
# Thomas Litscher belegte den 15. Rang in Les Gets.
MTBNews
# MTBNews
Starkes Rennen von David List
# Starkes Rennen von David List - Der deutsche Vizemeister kletterte auf den elften Rang und fuhr damit sein bestes Weltcupergebnis jemals ein.
Ein Großer des Sports tritt ab!
# Ein Großer des Sports tritt ab! - Maxime Marotte bestritt sein letztes Rennen vor heimischem Publikum auf Weltcupebene und wurde dementsprechend von den lokalen Fans gefeiert. Der Franzose wird nach dieser Saison seine Karriere beenden.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC U23-Damen

Mit den widrigsten Bedingungen des Tages hatten die U23-Fahrerinnen am frühen Sonntagmorgen zu kämpfen.
# Mit den widrigsten Bedingungen des Tages hatten die U23-Fahrerinnen am frühen Sonntagmorgen zu kämpfen. - Nach den heftigen Regenfällen tags zuvor - welche Grundlage eines epischen Downhill-Rennens waren - war die Strecke morgens noch sehr weich und matschig.
Bis dato war Isabella Holmgren bei jedem Cross-Country-Rennen, bei dem sie am Start stand, erfolgreich.
# Bis dato war Isabella Holmgren bei jedem Cross-Country-Rennen, bei dem sie am Start stand, erfolgreich. - Dementsprechend richteten sich viele Blicke auf die junge Kanadierin vor dem Start der U23-Klasse der Damen.
Die französischen Fans hofften indes auf einen Sahnetag ihrer nationalen Meisterin, Olivia Onesti.
# Die französischen Fans hofften indes auf einen Sahnetag ihrer nationalen Meisterin, Olivia Onesti. - Im Short Track hatte sie als Viertplatzierte das Podium knapp verpasst.
MTBNews
# MTBNews
Die französischen Hoffnungen schienen sich zu Beginn des Rennens tatsächlich in Realität umzusetzen.
# Die französischen Hoffnungen schienen sich zu Beginn des Rennens tatsächlich in Realität umzusetzen. - Olivia Onesti stürmte solo an die Spitze und war anfangs auf dem besten Wege in Richtung Sieg.
Doch Onesti hatte die Rechnung ohne Isabella Holmgren gemacht, die in der dritten von fünf zu fahrenden Runden zur Französin aufschloss und anschließend zum dritten Weltcupsieg der Saison auf und davon zog.
# Doch Onesti hatte die Rechnung ohne Isabella Holmgren gemacht, die in der dritten von fünf zu fahrenden Runden zur Französin aufschloss und anschließend zum dritten Weltcupsieg der Saison auf und davon zog.
Kira Böhm erwischte nach einigen eher durchwachsenen Cross-Country-Rennen in Les Gets wieder einen erfolgreichen Tag.
# Kira Böhm erwischte nach einigen eher durchwachsenen Cross-Country-Rennen in Les Gets wieder einen erfolgreichen Tag. - Sie setzte sich im Kampf der Verfolgerinnen durch und landete am Ende auf dem dritten Rang.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Die Gesamtweltcupführung konnte Kira Böhm dank ihres dritten Ranges weiterhin verteidigen. Olivia Onesti ist aktuell ihre größte Verfolgerin, sie liegt 67 Punkte hinter der Deutschen.
# Die Gesamtweltcupführung konnte Kira Böhm dank ihres dritten Ranges weiterhin verteidigen. Olivia Onesti ist aktuell ihre größte Verfolgerin, sie liegt 67 Punkte hinter der Deutschen.
Glücklich, trotz der verpassten Chance vor heimischem Publikum zu triumphieren
# Glücklich, trotz der verpassten Chance vor heimischem Publikum zu triumphieren - Olivia Onesti
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory XC U23-Herren

Zum Abschluss des Renntages ging es für die männliche U23-Klasse auf die 3,5 Kilometer lange Rennstrecke in Les Gets
# Zum Abschluss des Renntages ging es für die männliche U23-Klasse auf die 3,5 Kilometer lange Rennstrecke in Les Gets - Dabei besonders im Fokus: Björn Riley, der Sieger des Short Track-Rennens und aktuelle Gesamtweltcupzweite. Riley Amos, der bis dato bestimmende Fahrer in der U23-Klasse, verzichtete auf einen Einsatz in Les Gets.
Die einheimische Hoffnung
# Die einheimische Hoffnung - Luca Martin landete bereits zwei Mal in dieser Saison auf dem Podest in der U23-Klasse und wollte dies idealerweise auf heimischem Boden wiederholen.
MTBNews
# MTBNews
Die Stylewertung des Tages geht an Björn Riley
# Die Stylewertung des Tages geht an Björn Riley - Kaum ein Fahrer im Weltcup scheint sein Sportgerät derart gekonnt zu beherrschen wie der junge Amerikaner.
Und nicht nur gut aussehen kann Riley
# Und nicht nur gut aussehen kann Riley - Früh löste sich der Amerikaner an der Spitze ab, Luca Martin (im Bild) konnte nur mit Abstand folgen.
Hinter dem Spitzenduo setzte sich der Schweizer Finn Treudler fest.
# Hinter dem Spitzenduo setzte sich der Schweizer Finn Treudler fest. - Ohne ernste Konkurrenz der weiteren Verfolger und ohne Aussicht auf den Anschluss zum Zweitplatzierten Luca Martin war der dritte Rang für Treudler recht früh im Rennen wie in Stein gemeißelt.
Weltcupsieg Nummer 1 in der Karriere von Björn Riley!
# Weltcupsieg Nummer 1 in der Karriere von Björn Riley! - Glückwunsch!
Ein glücklicher Luca Martin freut sich über den zweiten Rang.
# Ein glücklicher Luca Martin freut sich über den zweiten Rang.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Wie groß kann die Freude über einen Weltcupsieg sein?
# Wie groß kann die Freude über einen Weltcupsieg sein? - Ja...!
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track Elite Damen

Blaue Lücken am Himmel von Les Gets?!
# Blaue Lücken am Himmel von Les Gets?! - Ein seltener Anblick, der sich passend zum Short Track-Rennen der U23- und Eliteklassen präsentierte.
Welcher Grund zaubert Evie Richards ein derart charmantes Lächeln ins Gesicht?
# Welcher Grund zaubert Evie Richards ein derart charmantes Lächeln ins Gesicht? - Es muss einfach unser überaus attraktiver Fotograf Andy sein...
Oder vielleicht doch die Aussicht auf ein spannendes Short Track-Rennen?
# Oder vielleicht doch die Aussicht auf ein spannendes Short Track-Rennen? - Im Vorjahr landete Richards beim Short Track in Les Gets auf dem zweiten Rang.
Gwendalyn Gibson befindet sich immer noch auf dem Weg zurück nach überstandenem Schlüsselbeinbruch
# Gwendalyn Gibson befindet sich immer noch auf dem Weg zurück nach überstandenem Schlüsselbeinbruch - Die Amerikanerin hatte sich beim Weltcupauftakt in Mairiporã schwer verletzt und kehrte erst in Val di Sole wieder ins Weltcupgeschehen zurück.
Noch läuft es nicht so wirklich rund für Mona Mitterwallner in diesem Jahr
# Noch läuft es nicht so wirklich rund für Mona Mitterwallner in diesem Jahr - Nach dem Cape Epic und einer damit verbundenen längeren Krankheitsphase fährt die Österreicherin ihrer Form des vergangenen Jahres hinterher.
Ganz anders sieht es hingegen bei Alessandra Keller aus
# Ganz anders sieht es hingegen bei Alessandra Keller aus - Die Schweizerin performt das ganze Jahr hinweg bereits auf konstant hohem Niveau.
Mit großen Ambitionen ging Puck Pieterse in das Short Track-Rennen von Les Gets
# Mit großen Ambitionen ging Puck Pieterse in das Short Track-Rennen von Les Gets - Die letzten beiden Weltcuprennen in dieser Disziplin konnte die Niederländerin für sich entscheiden.
MTBNews
# MTBNews
Puck Pieterse fackelte nicht lange und drückte von Beginn des Rennens an aufs Tempo.
# Puck Pieterse fackelte nicht lange und drückte von Beginn des Rennens an aufs Tempo. - Nur wenige Fahrerinnen konnten folgen...
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Pieterse war schließlich in der dritten von acht zu fahrenden Runden Pieterse solo an der Spitze unterwegs.
# Pieterse war schließlich in der dritten von acht zu fahrenden Runden Pieterse solo an der Spitze unterwegs. - Die Niederländerin setzte zu diesem Zeitpunkt alles auf eine Karte und hoffte, die Konkurrenz nachhaltig abgeschüttelt zu haben...
Gwendalyn Gibson mischte im Verfolgerinnenfeld mächtig mit und landete am Ende auf dem fünften Rang.
# Gwendalyn Gibson mischte im Verfolgerinnenfeld mächtig mit und landete am Ende auf dem fünften Rang.
Ihre amerikanische Landsfrau Savilla Blunk fuhr ebenfalls ein starkes Short Track-Rennen.
# Ihre amerikanische Landsfrau Savilla Blunk fuhr ebenfalls ein starkes Short Track-Rennen. - Rang sieben für die amerikanische Meisterin.
Puck Pieterse hatte ihre Rechnung ohne Alessandra Keller gemacht
# Puck Pieterse hatte ihre Rechnung ohne Alessandra Keller gemacht - Die Schweizerin engagierte sich immer wieder in der Nachführarbeit der Verfolgerinnen und brachte die Verfolgergruppe eine Runde vor Schluss zurück ans Hinterrad von Puck Pieterse.
Mit um den Sieg kämpfte schließlich auch Rebecca Henderson, die einen starken Tag im Short Track von Les Gets erwischte.
# Mit um den Sieg kämpfte schließlich auch Rebecca Henderson, die einen starken Tag im Short Track von Les Gets erwischte. - Gegen Alessandra Keller und Puck Pieterse hatte sie schließlich nichts entgegenzusetzen, schaffte es aber sich auf dem dritten Rang festzusetzen.
In der letzten Runde bewies Alessandra Keller Standfestigkeit und ließ mit einem beherzten Angriff die schwächelnde Puck Pieterse zurück.
# In der letzten Runde bewies Alessandra Keller Standfestigkeit und ließ mit einem beherzten Angriff die schwächelnde Puck Pieterse zurück. - Short Track-Weltcupsieg Nummer zwei für die Eidgenössin in diesem Jahr!
MTBNews
# MTBNews
Eine Sonntagsfahrt schien der Short Track der Damen nicht gewesen zu sein, wenn man Alessandra Kellers Körpersprache im Ziel deuten möchte.
# Eine Sonntagsfahrt schien der Short Track der Damen nicht gewesen zu sein, wenn man Alessandra Kellers Körpersprache im Ziel deuten möchte. - Okay, war ja auch Freitag...
Sichtlich glücklich zeigte sich Rebecca Henderson über Rang drei.
# Sichtlich glücklich zeigte sich Rebecca Henderson über Rang drei.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track Elite Herren

Nach den Damen ist vor den Herren...
# Nach den Damen ist vor den Herren... - Short Track-Weltmeister Sam Gaze scheint auf einer Mission zu sein. Mission Tagessieg?
Etwas relaxter wirkt hingegen Alan Hatherly
# Etwas relaxter wirkt hingegen Alan Hatherly - Der Südafrikaner hatte bis dato nur ein Short Track-Weltcuprennen in seiner Karriere gewonnen.
Luca Schwarzbauers Palmarès in der Short Track-Disziplin fällt dagegen schon deutlich ausführlicher aus
# Luca Schwarzbauers Palmarès in der Short Track-Disziplin fällt dagegen schon deutlich ausführlicher aus - In dieser Saison reichte es aber bislang noch zu keinem Sieg für den Deutschen.
MTBNews
# MTBNews
Eng ging es zur Sache auf den ersten Metern im Herrenfeld.
# Eng ging es zur Sache auf den ersten Metern im Herrenfeld.
Ein gewohntes Bild an der Spitze des Feldes
# Ein gewohntes Bild an der Spitze des Feldes - Luca Schwarzbauer diktierte das Tempo an der Spitze und setzte die Konkurrenz unter Druck. Nach und nach reduzierte Schwarzbauer so die Spitzengruppe auf nur fünf Fahrer.
Immer in Lauerstellung unterwegs
# Immer in Lauerstellung unterwegs - Das Cannondale-Duo Alan Hatherly (vorne) und Charlie Aldridge (hinten).
Weltmeister Sam Gaze stürzte zu Beginn des Rennens und musste sich anschließend mühsam durch das Feld kämpfen.
# Weltmeister Sam Gaze stürzte zu Beginn des Rennens und musste sich anschließend mühsam durch das Feld kämpfen.
Filippo Colombo konnte als einer der wenigen Fahrer dem hohen Tempo von Luca Schwarzbauer folgen und kämpfte bis zuletzt um den Sieg.
# Filippo Colombo konnte als einer der wenigen Fahrer dem hohen Tempo von Luca Schwarzbauer folgen und kämpfte bis zuletzt um den Sieg. - Am Ende reichte es für den Schweizer zu Rang sechs.
Short Track-Europameister Simon Andreassen hielt sich etwas zurück und fuhr stets im Verfolgerfeld.
# Short Track-Europameister Simon Andreassen hielt sich etwas zurück und fuhr stets im Verfolgerfeld. - Am Ende hievte er sich mit Rang sieben knapp in die erste Startreihe für das folgende Cross-Country-Rennen.
Die erste Startreihe erreichte auch der Italiener Luca Braidot, der Achter wurde.
# Die erste Startreihe erreichte auch der Italiener Luca Braidot, der Achter wurde.
Fünf Fahrer schienen rund zwei Runden vor dem Ziel als mögliche Siegesanwärter infrage zu kommen.
# Fünf Fahrer schienen rund zwei Runden vor dem Ziel als mögliche Siegesanwärter infrage zu kommen. - Das Spitzenquintett umfasste Alan Hatherly, Luca Schwarzbauer, Charlie Aldridge, Thomas Litscher (von vorne) und den nicht im Bild ersichtlichen Filippo Colombo.
Das Quintett hatte die Rechnung ohne Sam Gaze gemacht, der sich in beeindruckender Art und Weise zurück an die Spitze kämpfte.
# Das Quintett hatte die Rechnung ohne Sam Gaze gemacht, der sich in beeindruckender Art und Weise zurück an die Spitze kämpfte. - Am letzten Anstieg des Tages kam es schließlich zum packenden Showdown...
Alan Hatherly bewies letztlich das größte Stehvermögen und fuhr souverän zum Sieg vor Charlie Aldridge und Sam Gaze.
# Alan Hatherly bewies letztlich das größte Stehvermögen und fuhr souverän zum Sieg vor Charlie Aldridge und Sam Gaze.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
Thomas Litscher landete hinter den drei erstplatzierten Fahrern und hinter Luca Schwarzbauer auf dem fünften Rang.
# Thomas Litscher landete hinter den drei erstplatzierten Fahrern und hinter Luca Schwarzbauer auf dem fünften Rang.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track U23-Damen

Einmal noch tief Luft holen...
# Einmal noch tief Luft holen... - Isabella Holmgren bereitet sich auf das Short Track-Rennen der U23-Damen vor.
MTBNews
# MTBNews
Eine klare Angelegenheit für die Kanadierin
# Eine klare Angelegenheit für die Kanadierin - Isabella Holmgren setzte sich drei Runden vor Schluss von der Konkurrenz ab und fuhr letztlich ungefährdet zum Sieg.
Kira Böhm, Siegerin von drei der bis dato fünf durchgeführten Short Track-Rennen, hatte dieses Mal das Nachsehen.
# Kira Böhm, Siegerin von drei der bis dato fünf durchgeführten Short Track-Rennen, hatte dieses Mal das Nachsehen. - Die junge Deutsche setzte sich auf dem zweiten Rang fest und verteidigte diesen bis ins Ziel.
Eine erfreuliche Überraschung aus deutscher Sicht auf Rang drei
# Eine erfreuliche Überraschung aus deutscher Sicht auf Rang drei - Sina van Thiel fuhr zum ersten Mal in ihrer Karriere auf ein Weltcuppodest.
MTBNews
# MTBNews
Doppelt hält besser!
# Doppelt hält besser! - Kira Böhm und Sina van Thiel freuen sich gemeinsam über ihre beiden Top-Resultate.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Fotostory Short Track U23-Herren

Ab auf den Rollentrainer
# Ab auf den Rollentrainer - Björn Riley macht sich bereit für die 20-minütige Hatz rund um die Skipisten von Les Gets.
Da Dauersieger Riley Amos fehlte, schien die Tür offen zu sein, für verschiedene Fahrer, erstmalig aufs oberste Treppchen in diesem Jahr zu klettern.
# Da Dauersieger Riley Amos fehlte, schien die Tür offen zu sein, für verschiedene Fahrer, erstmalig aufs oberste Treppchen in diesem Jahr zu klettern. - Ein möglicher Kandidat dafür: Finn Treudler.
MTBNews
# MTBNews
Taktische Spielereien und enge Positionskämpfe
# Taktische Spielereien und enge Positionskämpfe - Im Short Track der U23-Klasse ging es bis zur letzten Runde sehr eng zu.
Björn Riley hielt sich das gesamte Rennen über an der Spitze auf und holte im letzten Umlauf zum Rundumschlag aus.
# Björn Riley hielt sich das gesamte Rennen über an der Spitze auf und holte im letzten Umlauf zum Rundumschlag aus. - Mit einem beherzten Angriff ließ der Amerikaner die gesamte Konkurrenz zurück und fuhr zum Sieg.
Auf Rang drei überraschte der Niederländer Rens Teunissen van Manen.
# Auf Rang drei überraschte der Niederländer Rens Teunissen van Manen.
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews
MTBNews
# MTBNews

Welche Fahrerin oder welcher Fahrer hat euch am meisten überzeugt in Les Gets?


Alle Artikel zum XC World Cup Les Gets 2024 | Alle Infos zum XC World Cup 2024

  1. benutzerbild

    GabiMTB

    dabei seit 04/2014

    XC World Cup 2024 – Les Gets: Olympia am Horizont – die XC-Fotostory

    Ganz im Zeichen von Paris standen die Wettkämpfe des letzten Weltcuprennens vor dem großen Saisonhighlight, den Olympischen Spielen, in drei Wochen: Unser Fotograf Andy hat die besten Bilder des Wochenendes eingesammelt – hier gibt’s die Fotostory des Spektakels in den französischen Alpen.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    XC World Cup 2024 – Les Gets: Olympia am Horizont – die XC-Fotostory

    Welche Fahrerin oder welcher Fahrer hat euch am meisten überzeugt in Les Gets?
  2. benutzerbild

    lupus_bhg

    dabei seit 04/2005

    Da einige Top-Stars wie Altmeister Nino Schurter auf einen Start in Les Gets verzichteten, öffnete sich die Tür für einige, zuletzt weniger präsente Fahrer. - Wie zum Beispiel den Spanier Pablo Rodriguez Guede.
    Die Überraschungsgäste in den Top Ten - Pablo Rodriguez Guede auf Rang acht...
    Das ist beide Male Jofre Cullell Estape.
    Auf Bewegtbildern sehr gut am Fahrstil zu erkennen smilie

    Sam Gaze erwischte tatsächlich einen sehr guten Tag in Les Gets und schien lange Zeit in der Lage zu sein, ernsthaft um Rang drei kämpfen zu können. - Am Ende des Rennes verließen den Neuseeländer etwas die Kräfte, Rang sechs stand für ihn letztlich zu Buche.
    Lt. Pinkbike habe er zum Schluss wohl auch einen Plattfuß gehabt.
  3. benutzerbild

    Yberion666

    dabei seit 04/2013

    Das ist beide Male Jofre Cullell Estape.
    Auf Bewegtbildern sehr gut am Fahrstil zu erkennen smilie


    Lt. Pinkbike habe er zum Schluss wohl auch einen Plattfuß gehabt.
    Er hat zumindest immer auf seinen Hinterreifen geschaut und er sah zwar nicht komplett platt, aber ein bisschen weich aus.
  4. benutzerbild

    GabiMTB

    dabei seit 04/2014

    Das ist beide Male Jofre Cullell Estape.
    Auf Bewegtbildern sehr gut am Fahrstil zu erkennen smilie


    Lt. Pinkbike habe er zum Schluss wohl auch einen Plattfuß gehabt.
    Das ist natürlich vollkommen richtig, da habe ich etwas gepennt...
    Danke für die Korrektur! smilie
  5. benutzerbild

    Selters

    dabei seit 11/2022

    UCI 1990 in die Tonne. Hobbit Mother... Life in a Basement.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!