Nachdem Dakotah Norton vor zwei Wochen seinen Abschied vom Unior/Devinci-Team bekanntgegeben hat, ist nun klar, für wen der talentierte Amerikaner zukünftig fährt! Gemeinsam mit David Trummer wird er künftig unter dem Zelt des YT Mob auf die Jagd nach Bestzeiten gehen.

Ganze drei Jahre lang ist Dakotah Norton für das Unior/Devinci-Team gefahren und konnte in dieser Zeit trotz einiger Rückschläge zweimal aufs World Cup-Podium fahren. Bereits beim finalen World Cup in Lousã wurden Gerüchte um einen Abgang des 28-jährigen US-Amerikaners vom slowenischen Team laut, die sich vor einigen Tagen als wahr bestätigten. Nun weiß man: Dakotah Norton wird zukünftig für das YT Mob-Team fahren.

Das Unior/Devinci-Team war 2018 das erste Profi-Team von Dakotah Norton
# Das Unior/Devinci-Team war 2018 das erste Profi-Team von Dakotah Norton - nun wechselt er drei Jahre später zum YT Mob.

Ich bin total begeistert, dass ich jetzt zum YT Mob gehöre. Es ist eine Ehre, zu einem so prestigeträchtigen Team zu gehören und ich glaube fest daran, dass es mir helfen wird, als Rennfahrer weiter zu wachsen. Nachdem ich die Saison 2020 mit einem Podium beendet habe, freue ich mich jetzt, weiter darauf aufzubauen und mit meinen neuen Teamkollegen Dave, Oisin und Guy herauszufinden, was wir gemeinsam in der kommenden Saison und darüber hinaus erreichen können.

Dakotah Norton

Mit David Trummer steht ihm ein Top 10-erfahrener World Cup-Veteran zur Seite, der 2021 wieder äußerst hungrig auf sein erstes Podiums-Ergebnis sein dürfte. Komplettiert wird das Team mit dem aktuellen Junioren-Weltmeister Oisin O’Callaghan und der Nachwuchs-Hoffnung Guy Johnston aus Neuseeland.

Denkt ihr, Dakotah kann auf dem YT Tues 29 an seine alten Erfolge anknüpfen?

Infos und Bilder: YT Mob
  1. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Das stimmt definitiv nicht, gab damals monate lang Gerüchte wo hin er wechselt nachdem sein Vertrag ausgelaufen ist
    Kann ich falsch liegen, will mich nicht streiten, habe das aber ganz anders in Erinnerung. Dachte, die langen Gerüchte waren nach Trek und das mit YT ging sehr schnell.
    Aber Speci war doch damals dann ziemlich verschnupft, als Gwin ging. Warum war das dann so?

    Wenn ich an Gwin auf einem Fahrrad denke, sehe ich Ihn eh mit einem Trek, oder sogar mit einem Yeti.
    Trek mit Fox und Gwin, das hat einfach gepasst. Genau deswegen finde ich es auch immer seltsam die aktuellen Teambikes von Trek mit RS zu sehen.

    Aber ich gratuliere Dakotah, dass er nach devinci wieder ein ordentliche Team hat.
  2. benutzerbild

    Gregor

    dabei seit 02/2017

    Kann ich falsch liegen, will mich nicht streiten, habe das aber ganz anders in Erinnerung. Dachte, die langen Gerüchte waren nach Trek und das mit YT ging sehr schnell.
    Aber Speci war doch damals dann ziemlich verschnupft, als Gwin ging. Warum war das dann so?

    Wenn ich an Gwin auf einem Fahrrad denke, sehe ich Ihn eh mit einem Trek, oder sogar mit einem Yeti.
    Trek mit Fox und Gwin, das hat einfach gepasst. Genau deswegen finde ich es auch immer seltsam die aktuellen Teambikes von Trek mit RS zu sehen.

    Aber ich gratuliere Dakotah, dass er nach devinci wieder ein ordentliche Team hat.
    Der Wechsel vom damaligen Martin-Whiteley-Trek-Team zu Specialized war der Skandal, da Aaron Gwin bereits eine Absichtserklärung unterschrieben hatte, bei Trek zu bleiben, und dann doch gewechselt ist. Das war rechtlich nicht bindend, aber scheinbar ein Schock für das Team.
    Der Wechsel von Speci zu YT war glaube ich ziemlich regulär, da war nur verwunderlich dran, dass er zurück zu einem Martin Whiteley-Team ist.
    Von YT zu Intense hingegen hat er gesagt, dass YT ihm erst relativ spät gesagt hat, dass eine Vertragsverlängerung vom Tisch ist.
  3. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Der Wechsel vom damaligen Martin-Whiteley-Trek-Team zu Specialized war der Skandal, da Aaron Gwin bereits eine Absichtserklärung unterschrieben hatte, bei Trek zu bleiben, und dann doch gewechselt ist. Das war rechtlich nicht bindend, aber scheinbar ein Schock für das Team.
    Der Wechsel von Speci zu YT war glaube ich ziemlich regulär, da war nur verwunderlich dran, dass er zurück zu einem Martin Whiteley-Team ist.
    Von YT zu Intense hingegen hat er gesagt, dass YT ihm erst relativ spät gesagt hat, dass eine Vertragsverlängerung vom Tisch ist.
    Ah, super, danke. Dann hab ich das durcheinander gebracht. smilie
  4. benutzerbild

    MTB_Pathfinder

    dabei seit 09/2016

    sehr geil! ich finds cool, dass yt konsequent den weg geht, aufstrebende talente zu unterstützen. die großen kaliber fahren dann santa cruz, trek oder specialized.
    Mit 28 Jahren noch "aufstrebendes Talent" ? Während Gwin mit 33 Jahren schon die beste Zeit hinter sich hat?

    Bei Gwin stimme ich zu aber Norton ist für mich kein aufstrebendes Talent mehr.
  5. benutzerbild

    alex m.

    dabei seit 07/2004

    Mit 28 Jahren noch "aufstrebendes Talent" ? Während Gwin mit 33 Jahren schon die beste Zeit hinter sich hat?

    Bei Gwin stimme ich zu aber Norton ist für mich kein aufstrebendes Talent mehr.
    norton ist so ne art privateer, der in einem van lebt. verglichen mit den leuten, die auf seinem level fahren, sind seine mögichkeiten sehr beschränkt. bin mal gespannt, was er reißen wird, wenn er erstmal mit martin whiteley zusammenarbeitet. für mich er ein auftrebendes talent, weil er sein volles potential noch nicht zeigen konnte, ich denke, nächstes jahr wird er einige top 5 ergebnisse einfahren, vielleicht gehts ganz nach oben.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!