Tatsächliche Verbindungsgeschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Computer" wurde erstellt von el presidente69, 2. Dezember 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. el presidente69

    el presidente69

    Dabei seit
    05/2007
    Bei meinem mobilen Internetzugang wird zwar was von 3,6MBit/s gefaselt, wenn ich aber auf die tatsächliche Leistung schaue, dann komm ich auf maximal 260KBit/s.
    Was muß ich anders einstellen, damit ich eine höhere Rate erzielen kann?
    Danke für Eure Hilfe!
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. smutbert

    smutbert …

    Dabei seit
    03/2009
    Sicher, dass es 260kBit/s und nicht 260kByte/s sind?
  4. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    Kommt darauf an. Wenn dein Antivirenprogramm einen Browser-Schutz respektive
    Web-Guard hat, musst du diesen temporär für die Messung deaktivieren um ein
    realistisches Ergebnis zu erhalten
  5. potsdamradler

    potsdamradler Konsumterrorist

    Dabei seit
    09/2011
    Welche Verbindungssoftware nutzt denn der Stick? Nutze seit kurzem MWconn. Aber an vollen Speed kommst Du eh nicht.
    HSDPA/UMTS versuchen..
  6. el presidente69

    el presidente69

    Dabei seit
    05/2007
    Kann schon Byte statt Bit sein;)
    Verwende die Software von 3 hier in Österreich.
    Verwende den Avira Antivir. Auch wenn ich den Echtzeitscanner ausschalte wird es nicht schneller.
  7. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    Nicht den Echtzeit-Scanner, sondern den Browser Schutz
  8. el presidente69

    el presidente69

    Dabei seit
    05/2007
    Browserschutz ist auch ausgeschalten, keine Verbesserung.
    Mit welchem Programm kann ich die tatsächliche Geschwindigkeit am besten überprüfen?
    Ergänzung: Mit "speedmeter" getestet, komme auf 1,5Mbit/s. Das sind doch noch Welten zu der Maximalgabe von 3,6...
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2012
  9. scripted

    scripted blubb...

    Dabei seit
    03/2012
    Kommt auch immer bisschen auf die Region, den Empfang und die räumlichen Gegebenheiten an.
    Bei mir hier ist es z.B. so, dass ich zwar vollen Empfang in der Bude habe aber per mobilem Internet die schlimmsten Übertragungsraten habe. Setze ich mich auf den Balkon rennts auf einmal...
  10. potsdamradler

    potsdamradler Konsumterrorist

    Dabei seit
    09/2011
    USB Kabel als Antenne zwischenschalten. Überflüssige Addon's deinstallieren (habe nur Adblock Plus).
  11. smutbert

    smutbert …

    Dabei seit
    03/2009
    mit 1Byte sind üblicherweise 8bit gemeint → 3,6MBit/s=450kByte/s

    d.h. du erreichst mehr als die Hälfte des theoretischen Maximums, von dem schon ein Teil für Protokolloverhead draufgeht, was nach meiner Erfahrung ganz in Ordnung ist.
    Ich bin auch bei 3 und in Zeiten geringer Netzauslastung komme ich (mit einer 7,2Mbit/s Verbindung) auf ~400kByte/s, das hängt aber auch sehr vom Empfang (Wetter und Standort) ab.
  12. Toolkid

    Toolkid quantum mechanic

    Dabei seit
    04/2011
    Es heißt auch "bis zu xxx Mbit/s" und nicht "garantiert xxx Mbit/s".
  13. el presidente69

    el presidente69

    Dabei seit
    05/2007
    @smutbert: Danke für eine Info aus nächster Nähe;-)
    Den Unterschied von bit und byte weiß ich wohl, dachte nur, daß in dem Zugangsprogramm mit bit statt byte angezeigt wird. So wird man eben täglich klüger.
    @Toolkid: Das ist mir auch klar, aber so eine deutliche Abweichung, wie ich anfangs fälschlich meinte, wär doch dreist, auch die Hälfte der Maximalbandbreite ist doch sehr bescheiden, oder?
  14. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    Ich zahle für 6.000, ankommen tun 2.800 - 2.900 ...

    Eigentlich sollte ich wechseln (Congstar) weil alle im Haus (10 Wohnungen) bei
    t-online und vodafon volle 6 T haben und der Provider sagt, es liegt an der Leitung :rolleyes:
  15. smutbert

    smutbert …

    Dabei seit
    03/2009
    Da hab ich mich wohl etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt — ich habe keine Ahnung, ob der 3Data Manager kBit/s oder kByte/s anzeigt, den habe ich noch nie verwendet. Ich orientier mich an der Anzeige der Datenrate bei Downloads (zB im Browser oder bei Softwareupdates) und da stehen so gut wie immer kByte/s.
  16. silberwald

    silberwald

    Dabei seit
    12/2007
    Manchmal kommt es auch auf die Server an, auf die man zugreift. Ich zahl für 1,6 Mbit, hab so in der Regel 1,2 MBit und manchmal bei Steam Servern 1,5 MBit.
    Bei den Sticks kommt es natürlich auch drauf an wo man sitzt. Näher an Fenstern gehts besser als weiter weg. Und natürlich wie gut die Netztauslastung ist.
    Als ich noch einen Stick genutzt habe, war bei mir auf dem Land nur langsames GPRS mit etwa 150-200 KBits möglich.
  17. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Alles was Mobilfunk ist ist ein sogenanntes "shared medium". Ihr teilt euch also das Medium Funkzelle mit allen anderen Teilnehmern, die in dieser Funkzelle aktiv sind. Wärt ihr allein in dieser Funkzelle könntet ihr bei ausreichend guter Verbindung (ergo freier Sicht zum Funkmast, Antenne mit hohem Gewinn auf eurer Seite) das Maximum welches mit 3,6, 7,2 14,4Mbit etc. angegeben wird erreichen. Den Luxus wirklich mal allein in einer Funkzelle hat man jedoch nur extrem selten. Meist hält man sich in ein und der selben Funkzelle mit anderen Nutzern auf. Selbst wenn die anderen Teilnehmer nur Mobiltelefone im Standbye haben senden diese immer wieder Datenpakete und empfangen auch welche. Obwohl da nur extrem wenig Daten sein können, kosten sie den aktivsten Nutzer allerhand seiner maximalen Bandbreite. Eben weil der "Funkmast" aller Sekundenbruchteile andere Geräte versorgen muss bzw. darauf wartet von diesen Signale zu empfangen.

    Wenn man etwa 50% der maximalen Bandbreite nutzen kann sollte man bereits sehr glücklich sein!


    Tips wie Browserschutz aus & Co sind Schmarn, gefährden die Sicherheit des eigenen Systems etc. Finger weg von welchen "Tips"
  18. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    Lies noch mal nach.
    Da steht temporäres deaktivieren für die Messung, da sonst das Ergebnis verfälscht wird.
  19. mightyEx

    mightyEx Kienapfelvernichter

    Dabei seit
    04/2001
    Ich zahle für 32MBit und habe 32MBit (max. wären 100 MBit möglich) - liegt aber daran, dass der ganze Spass per TV-Kabel kommt. Da gibt's diese Effekte von DSL/Funk nicht, weil es Zwischenverstärker gibt. Koax-Leitungen sind zudem gut gegen Stör-Einstrahlungen geschützt.
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2012
  20. tool

    tool Liftin' Weights

    Dabei seit
    04/2002
    Nochmal den Startbeitrag und den von Piktogramm lesen, dann wird einiges klar, denke ich.
  21. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Solch schützende Maßnahmen sind normalerweise derart gestaltet, dass die Übertragung von Datenpaketen nahezu ungestört funktioniert. Da ist die Schwankung der Übertragung meist größer als die bremsende Wirkung des Schutzes.

    @Mighty: Internet über den TV Anschluss ist ebenfalls ein shared Medium. Je nach genauer Beschaltung kann die Bandbreite des Anschlusses für ein Haus und dessen Mietparteien oder gar für einen ganzen Straßenzug zuständig sein. Ein enormer Vorteil ist jedoch, dass im Kabelnetz MASSIG freie Frequenzen vorhanden sind, was bei Funk eben gerade nicht der Fall ist. Da braucht es meist schon mehrere Teilnehmer, die alles aus der Leitung herhausholen bis die Verbindung schwächelt. Meist macht eh die Anbindung des Einspeisepunktes schlapp bevor alle freien Kanäle genutzt werden.
  22. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
  23. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Das Schriftstück von Avira lässt sich zum deaktivieren nicht aus, erklärt nur wie es funktioniert. Die Person, die die Mitteilung veröffentlich hat, ist der Meinung es sei zum Testen besser.

    Das ist schon ein Unterschied und ich würde generell davon abraten Schutzmechanismen abzuschalten die offensichtlich im Alltag keine Einschränkungen bieten.
  24. Bench

    Bench

    Dabei seit
    02/2011
    Der Browserschutz von Avira ist sinnlos da er nur verdächtige iFrames blockt. Das schafft Adblock+ bei modernen Browsern 10mal besser und ohne nervige ASK-Toolbar.
  25. mightyEx

    mightyEx Kienapfelvernichter

    Dabei seit
    04/2001
    Da haste natürlich Recht. Kabel ist shared Medium, wobei ich Geschwindigkeitseinbußen in der Praxis aber kaum merke. Die Geschwindigkeit ist in der Regel i.O., wenn man speedtest.net vertrauen kann.

    Manchmal liegen Geschwindigkeitskiller noch an anderen Stellen. Bei mir ist es bei einem PC so, dass der LAN-Adapter ab und an nur mit 10 MBit Linkspeed zum Switch verbindet. Dann hab ich natürlich auch nach außen hin nicht mehr Speed. Da hat leider auch ein Treiberupdate und anderes Patchkabel (Cat 6) nicht geholfen. Ich schau halt in den Adapter-Einstellungen nach und forciere dann halt ein Re-Connect, bis die volle Linkspeed da ist. Aber man muss erstmal auf den Flaschenhals kommen :rolleyes:.
  26. Toolkid

    Toolkid quantum mechanic

    Dabei seit
    04/2011
    Ist halt so. Der Vertrag garantiert nirgends eine Mindestbandbreite.

    Gerade beim mobilen Datenverbindungen hängt die Übertragungsgeschwindigkeit stark von der Signalstärke und dem Datenverkehr, der über die Funkzelle geht, ab.
    Wenn Datenpakete des Senders unvollständig übertragen werden, muss der Empfänger die Daten erneut anfordern. Der Sender sendet dann nicht etwa den fehlenden/fehlerhaften Teil des Datenpakets, sondern das ganze Datenpaket erneut. Je nach Verbindungsqualität muss der Empfänger öfter nachfragen. Letztlich kann so zwar die Bandbreite der Datenverbindung voll ausgenutzt sein, effektiv dauert aber die Übertragung vollständiger Datenpakete länger und du hast eine "gefühlt" geringere Bandbreite.