Tipps und Infos für Last Rufus Umbau 24" / 26" sonstige Komponenten

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Felt_Philipp

    Felt_Philipp

    Dabei seit
    06/2008
    Hallo zusammen,
    ich würde mein Dirtbike gern etwas umbauen, bewege mich aber momentan nur in der DH-Scene (mein Problem sind Sprünge, daher das Dirtbike) und brauche daher ein paar Tipps und Infos.
    Unter anderem weiß ich teilweise nicht mal sicher was für Parts momentan dran sind.

    - Rahmen: Last Rufus glaube Bj 2005 (Ist der alte Rahmen mit den Reynolds Stahlrohren. Ist das dann V1? Der jetzige heißt ja V2)
    - Gabel: Marzocchi DirtJumper glaube ebenfalls Bj 2005 (aber welche? Habe an beiden Rohren oben je ein Autoventil, sowie unten links Autovenil und unten rechts den Rebound)
    - Steuersatz: Brave Maschine Monster steht drauf. Hersteller?
    - Vorbau: Truvativ Holzfeller
    - Lenker: Sunline V1 19mm Rise / 711mm
    - Bremse: HR Avid Juicy Seven 160mm Scheibe
    - Felgen: VR DoubleTrack 24"
    HR AtomLab 24"
    - Naben: VR ?? steht nichts drauf
    HR AtomLab 1012R
    - Singlespeed über Kassettenadapter 40Zähne vorn - 18Zähne hinten
    - Reifen: Kenda K-Rad 24" x 2,3
    - Innenlager: ?? vermutlich Truvativ (innenliegende Lager)
    - Kurbel: Truvativ Husselfelt 170mm
    - Kette: Sram PC 950
    - Pedale: Nukeproof Electron

    So.. kommen wir zu den Problemen.
    Ich weiß nicht, für welche Innenlager der Rahmen ist, benötige ein neues da es kaputt ist. Ein Freund meinte neulich, der Rahmen sei früher für BMX-Lager gebaut worden. Aber es ist doch ne Husselfelt verbaut, kann man das kombinieren?
    Ich habe mal etwas über Adapter von MTB auf BMX oder umgekehrt gelesen.
    Welche Richtung gibt es?
    Habe gelesen, dass BMX Innenlager / Kurbeln stabiler sein sollen, aber schwerer als MTB Innenlager / Kurbeln.

    Damit kommen wir auch direkt zu den Änderungswünschen.

    Ich bin 1,87m groß und 24" scheint mir zu klein zu sein.
    Jetzt wird der ein oder andere sagen, kommt drauf an was ich vorhabe ;)

    Ich nutze das Rad hauptsächlich um springen zu üben. Ich muss keine Tricks können. Gelegentlich schubse ich es schonmal über nen Pumptrack. Je nach Pumptrack sind die 24"-Räder da eher von Vorteil, vermute ich.
    Street fällt bei mir völlig raus.

    Also 24" behalten oder auf 26" umrüsten. Man berücksichtige ich fange gerade erst an.

    Letztlich bleibt noch das Gewicht des Rads.
    Momentan sind ja doch recht schwere Teile verbaut.
    Ich muss nicht sofort alles perfekt haben, aber vielleicht gibt es ja das ein oder andere Teil was ich schnell gegen ein gutes günstiges vielleicht besseres und leichteres Teil tauschen kann.

    Es würde vermutlich schon reichen, wenn ich ne Info hätte, in welchen anderen Bereichen ich mich umschauen kann; so wie: Kannst nen Vorbau ausm Endurobereich nutzen, aber lass die Finger von CC-Kram =)

    Ach ja, lassen wir die Frage nach dem Geld was ich ausgeben will / kann vorerst aus dem Spiel. Es geht darum ein vernünftiges, leichteres und intaktes Rad zu haben, nicht darum was es kostet.

    So vorerst genug der Worte. Sollte ich etwas vergessen haben oder nachliefern können, werde ich das gerne machen.

    Herzlichen Dank vorab für jeden Tipp. Wer mir im Bergischen Land helfen kann, dem gebe ich auch gerne n Bier aus ;)

    Gruß Philipp
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Shoryuken

    Shoryuken

    Dabei seit
    09/2010
    also die rad größe hat nix mit der körper größe zutun!
    wenn dir das rad zu klein vorkommt,wird der umstieg nix bringen
    da helfen nur neuer rahmen oder lenker
    wenn du keine contests fahren willst bringen dir 26 zoll räder 95% nachteile
    mit 24zoll wirst du aber kein contest gewinnen naja musst du wissen
    zum tretlager kann ich die nur sagen das es adapter von bmx auf mtb gibt....
    welches der last hat weiß ich nich genau, sollte aber mit ein paar bildern leicht raus zu finden sein da der unterschied recht groß is.
    wenn du nich gerade 720 oder double tailwhips machen willst is das gewicht nich gerade wichtig aber allgemein sollte man an den rotierenten massen sparen (reifen schläuche,felgen)
     
  4. konsti-d

    konsti-d .

    Dabei seit
    04/2005
    24 oder 26 Zoll ist mMn einfach Geschmacksache, Körpergröße ist da recht egal. Hast keinen 26" LRS vom DH oder so der passt, einfach um kurz zu probieren ob du´s nicht vielleicht lieber magst.
    Zum leichter machen kannst du natürlich so gut wie alles tauschen, nötig ist das zwar nicht, aber dein Ding.
    Ich würde mit der Kurbel anfangen, MTB-Kurbel ala SLX, Hone vielleicht sogar XT sparen gut Gewicht und reichen wenn du nicht groß tricksen willst. BMX-Kurbeln verkraften diese ganzen seitlichen Kräfte bei Spins usw. sicher besser, aber das hast du ja nicht vor. EU-BB musst du ja fast haben oder zumindest einen Adapter, wenn ne Hussefelt drin ist.

    Die Übersetzung würde ich auf jeden Fall ändern. Bei MTB-Kurbel ein 32t Kettenblatt vorne (ist meist das kleinstmögliche, wenn du nicht den kleinsten Lochkreis verwenden willst) hinten so 13/14 Zähne (ungefähr deine jetzige Übersetzung) - Ich kann dir sogar beides anbieten wenn du willst - 32t Surly Stahl KB und 14t Ritzel aus ner Dura Ace Kassette oder so. Bei BMX Kurbel kannst du natürlich auch noch kleinere KBs fahren, je nach Nabe kannst dann hinten bis 9 vlt. sogar 8 Zähne runtergehen( Kassettennabe 12t)

    Die Double-Track am VR kannst du durch was leichteres ersetzen, die ist sehr schwer, vlt ne Pimplite. Hinten evtl. das selbe, Nabe musst kucken NS sind top, aber das hintere Rad klingt ok.
    Gabel kann sicher durch leichteres/besseres getauscht werden auch wenn man nicht weiß was es für eine ist, Rahmen auch.

    Ergonomie würde ich auch erstmal mit dem Lenker anfangen, deiner ist halt sehr flach. Ns District zB. wäre sehr hoch(4") oder Ns Proof(ca.3"). Für Dirt/Pumptrack kannst aber auch n flachen weiterfahren.
     
  5. freakout

    freakout

    Dabei seit
    09/2011
    Hey, ich habe vor mir ein dirt zu kaufen, weiß aber jetzt schon das ich 24" haben will, da alle Bikes die in frage kommen irgendwie 26" Zoll sind...ist meine Frage: kann man das bei jedem bike umbauen oder muss ich auf irgendwas achten?
    Und meint ihr ich komme billiger weg wenn ich mir nur Felge + Speichen neu kaufe (+umbauen lassen), oder nen gebrauchtes Komplettrad?

    Grüße