Unterwegs in der Eifel, mein Tour-Tagebuch

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. DocB

    DocB PrivDoz

    Dabei seit
    01/2010
    Ganz schön böser Blick nach hinten 'raus :D
    Gruß vom Ex-Eifler
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit
    12/2011
    Danke für den GPS TRack der Glühweintour...

    Leider (oder zum Glück) bin ich am Sonntag nicht früh genug aus den Federn gekommen um in die schöne Eifel zu fahren. (War schon gefühlte 100 Mal in Hillesheim und 20 Mal in Berndorf im Kinder-Wander-Urlaub).

    Da ich Anfänger bin sehe ich selbst 10km in der Eifel als Herausforderung, wenn ich da so an den heimischen Niederrhein denke.

    Aber sag mal, die Tour hatte ja so knappe 30km, war das die große, oder die kleine Runde? Es wurden ja 25 und 40km angekündigt.
     
  4. WW-Horst

    WW-Horst Emser Bikepark

    Dabei seit
    11/2003
    Hai,
    auch wenn ich kein CC-Fahrer bin: die Seite hier ist wirklich schön. Wenn ich die tollen Bilder anschaue bekomme ich direkt Lust, mal ne Runde mit zu drehen. Macht bitte weiter so!!!
     
  5. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    22.11.2012: Westwall Höckerlinie bei Kehr

    Meine Grundlagenausdauer-Runde führt mich heute bis an die belgische Grenze. Mit dem Crosser bin ich über den Kylltalradweg schnell in Hallschlag. Über einsame Landstraßen drehe ich noch ne kleine Runde über Kehr und Ormont.

    [​IMG]
    Eigentlich wollte ich heute nur radeln und keine Fotos machen. Aber die Höckerlinie des Westwalls rund um Kehr will ich euch nicht vorenthalten. Leider nur Handy-Bilder, aber geht doch.

    [​IMG]
    Hier sind die Panzersperren noch sehr gut erhalten. Auf meiner Festplatte befindet sich noch eine ungefahrene "Westwall-Bunker-Tour" von mir, auch da oben in der Ecke. Ich glaube, die muss ich demnächst mal angehen.

    @ WW-Horst: Danke! Hat hier jemand was von Aufhören geschrieben? Ich hab doch grad erst angefangen. Also keine Sorge.

    @ DocB: Gruß von einem zugezogenem Eifeler zurück! Bin eigentlich Moselaner ;)
     
  6. DocB

    DocB PrivDoz

    Dabei seit
    01/2010
    Oh, Westwallsperren an der Belgischen Grenze... Kenne ich noch von Urlauben bei Oma - lange her... Träum....
    Weiter so! Schönes Tagebuch!
     
  7. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    30.11.2012: Erster Schnee

    Zur Zeit fahre ich hauptsächlich auf Hausrunden oder mit dem Crosser Grundlagen-Touren. Auch heute bin ich nur auf ein paar Umwegen vom Dienst unterweges nach Hause.
    Aber den ersten Schnee in der Vulkaneifel möchte ich euch dann doch nicht vorenthalten.

    [​IMG]
    Oberhalb von Kirchweiler am Ernstberg ist er über Nacht liegen geblieben. Später, wenn mehr Schnee liegt, befinden sich hier auch die Loipen des SLV Ernstberg.

    [​IMG]
    Etwas über 620 m liegt ein wenig Schnee. Leider nur Handy-Fotos, da ich die Kamera mal wieder nicht dabei habe. :(

    [​IMG]
    Unter 600 m wars das dann auch schon mit Schnee. Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis es mehr wird. Aber die Luft ist heute so klar und die Sicht auf den Bergen über die Eifel ganz gut.
     
  8. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    12.12.2012: Straßen-Tour

    Die Standesämter sind heute voll mit heiratswilligen Pärchen. Eigentlich ne prima Sache, Man(n) kann sich dieses Datum viel besser behalten. :D
    Mich zieht es doch lieber auf die Straße. Nach dem ganzen Schneechaos in den letzten Tagen ist an biken im Wald in meiner Region der Eifel nicht zu denken. Zu hoch liegt der Schnee.

    [​IMG]
    Selbst auf manchen Nebenstraßen ist nicht richtig geräumt, bzw. gibt`s Schneeverwehungen über der Straße.

    [​IMG]
    Aber bei diesem blauen Himmel muss ich einfach mal vor die Tür. Das Training auf der Rolle war in den letzten Tagen ziemlich öde.

    [​IMG]
    Der Teich bei Dreis-Brück ist schon zugefroren, aber das Eis ist noch nicht dick genug um drauf zu gehen. Lassen wir das lieber noch.

    [​IMG]
    Einige Gemeinden räumen auch ihre Wirtschaftswege. Trotzdem ist es ziemlich anstrengend.
    Hat aber mal wieder gut getan und 3 Stunden Fahrzeit lassen sich mit guten Klamotten auch bei -7 Grad aushalten. :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2012
  9. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    17.12.2012: Über den Kopnück zur Erftquelle

    So schnell, wie der Schnee kam, so schnell ist er auch wieder verschwunden. Gut so, aber leider sind die Wege und Trails jetzt ziemlich matschig. Aber MTB-Touren Bad Münstereifel hält auch für solche Tage entsprechende Touren bereit. Die Tour Nr. 6 hat einen höheren Asphalt-Anteil und ist technisch anspruchslos. Eine schöne Winter-Trainings-Runde.

    [​IMG]
    Als schwer würde ich die Runde jetzt nicht bezeichnen. Die etwas längeren Anstiege sind moderat und gut zu fahren.

    [​IMG]
    Gleich zu Beginn der Tour in Schönau geht`s bergauf zum Michelsberg. Es kommt bei mir etwas "Österreich-Almen-Feeling" auf, als ich so vor mich hin radel. :p

    [​IMG]
    Der Weg bis zur Kirche auf dem Michelsberg ist komplett asphaltiert. Aber die Aussicht von oben ist schon toll.

    [​IMG]
    Auf Wiesenwegen geht`s nun hinunter zur Wasserscheide und in den Schönauer Wald.

    [​IMG]
    Danach folgt ein ständiges Auf und Ab bis zur Siedlung Volmert.

    [​IMG]
    Entlang des Bülgesbaches ist es zwar schön idyllisch, aber die matschigen Wege ziehen mir etwas die Kraft aus den Beinen.

    [​IMG]
    Bei Langscheid gibt`s zwei schnelle Abfahrten auf Asphalt. Wer zu viel Gas gibt, so wie ich, verpasst vorne die Wiesenabfahrt ins Ohbachtal. :D
    Über die Buirer Lei verlasse ich wieder das Tal und über den Buirberg bike ich hinab nach Holzmühlheim.

    [​IMG]
    Wo ich schon mal da bin, schaue ich mir die Erftquelle an. Sie liegt nicht direkt an der Route, sondern im Ort am Kreisverkehr. Die letzten Kilometer bis zum Ausgangspunkt der Tour verlaufen über den Giesert mit weiteren schönen Blicken über die Landschaft.

    [​IMG]
    Auf dieser Tour habe ich auch mal meinen neuen Überschuhe von Zwölfender getestet. Meine alten Neopren-Vaude Überschuhe haben nach mehreren Jahren das Zeitliche gesegnet. Die Zwölfender Classic Überschuhe sind optimal für solche Temperaturen wie heute. Sie passen sich gut an die Schuhe an und sind absolut wasser- und winddicht. Der Reisverschluss wird im geschlossenen Zustand durch einen Klettverschluss gesichert, dass dieser nicht auf gehen kann. Bei meinen alten Vaude war das zum Schluss etwas nervig. Durch Kurbelbewegungen öffnete sich immer wieder ein Verschluss, weil er ausgeleiert war.

    GPS-Track zur Tour: www.mtb-muenstereifel.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2012
  10. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Hey Jürgen. warsde ja mal wieder nah am Heimatland :D

    Was sind das für Griffe auf denem "Trekkingrad" ? :D
    DIe Zwölfender hab ich auch, der Reissverschluss geht mir aber ehrlich auf den Sa.. !
    Das nächste mal hol ich mir die Basic, die sin hinten mit Klettverschluss das geht zehn mal schneller und hält auch. Aber sons find ich die DInger auch gut.
    Bis denne mal
    Hubi
     
  11. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    18.12.2012: Von Maulbach zum Hochthürmer

    Maulbach? Wo zum Teufel liegt Maulbach frage ich mich heute morgen, nachdem ich die Wetterlage gecheckt und mich für die Tour 7 von MTB Bad Münstereifel entschieden habe.

    [​IMG]
    Die Eckdaten zur Tour sind ja schon mal recht lässig. Gut so, denn ich hab nicht all zu viel Zeit heute.

    [​IMG]
    Aber schon binnen weniger Kilometer wird mir im Tal des Houverather Baches klar, dass die Wege heute schwer zu fahren sind.

    [​IMG]
    Bike und Biker sind sofort schön eingesaut und wie sich nachher noch rausstellen wird, bleibt das auch so, bzw. wirds nicht besser.

    [​IMG]
    Nö, Leute. Ich freue mich schon kurz vorher bei den Wochenendhäusern von Winnen auf den Sauriersteig und nun das! Ich soll über den Forstweg runter nach Binzenbach. Nicht mit mir, ich will Saurier sehen. :D

    [​IMG]
    OK, der Sauriersteig verdient nicht seinen Namen. Aber was soll`s besser als nix.

    [​IMG]
    Ich fahr den Weg weiter, um ins Sahrbachtal zu kommen. Dazu muss ich etwas von der Tour abweichen. Aber macht nichts. Auf der Straße, der ich sowieso bis Kirchsahr folgen muss bin ich schnell wieder auf der Tour.

    [​IMG]
    Bergbau im Sahrbachtal hat noch bis ins 20. Jahrhundert eine große Rolle gespielt. Einige Denkmäler und begehbare Stollen gibt`s heute noch zu sehen.

    [​IMG]
    Laut Tourbeschreibung der Homepage "schlängelt sich nun folgender Singletrail atemberaubend am Hang des Limbachtals gen Houverath hinauf". Irgendwie passt die Beschreibung nicht zur Beschilderung, denn ein beiter Forstweg schlängelt sich hinauf zum Örtchen "Wald". Hinter Wald ist die Beschilderung ziemlich unzureichend, aber auf mein Navi ist Verlass. Über Wiesenwege bike ich zurück ins Tal des Houverather Bachs. Ein kurzer steiler Anstieg noch und ich bin schon wieder in Maulbach.

    [​IMG]
    Es gibt Tage, das frage ich mich: Wozu das Ganze? Klamotten versaut, Bike versaut, Auto versaut und nach der Tour folgt stundenlanges Putzen.

    Aber ich werde mich immer wieder einsauen, denn es macht immer wieder Spaß und wenn ich meine Sachen danach noch 1000mal putzen muss. :D

    GPS-Track zur Tour: www.mtb-muenstereifel.de
     
  12. Eifelheizer

    Eifelheizer MTB-Ahrtalbiker

    Dabei seit
    04/2011
    Da gebe ich dir voll und ganz Recht :daumen: und es gibt Tage da versaut man sich mit purer Absicht :cool:
    Letzten Sonntag hatte ich mir eigentlich vorgenommen auf dem Asphalt zu bleiben, aber dann hatte ich doch einen kleinen Umweg genommen :D

    Die Bad Münstereifeler Strecken sollte ich eigentlich auch mal abfahren. Einige führen bei mir an die Haustür vorbei.
     
  13. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    "schlängelt sich nun folgender Singletrail atemberaubend am Hang des Limbachtals gen Houverath hinauf"

    Das hat mich auch gerade stutzig gemacht ! Und ehrlich: ich frage mich immer noch wie das als Text in diese Tourbeschreibung einfliessen konnte. Das Limbachtal liegt auch nicht im entferntesten auf der Route Nr. 7 noch auf einer der anderen. Das erweckt den Eindruck einer "Mogelpackung" :D Bei Bedarf schicke ich dir gerne mal GPS Daten zu damit du ungefähr mal weisst was die gemint haben könnten

    Schade das das Projekt der MTB Touren rund um BAM so ein wenig im Dornrösschenschlaf liegt, dabei hat die Gegend noch viel Potential. Wahrscheinlich bleibt wie all zu oft die ganze Arbeit an einigen wenigen hängen.

    Aber wiedermal ein netter Bericht, macht immer wieder Spass hier reinzuschauen :daumen:
     
  14. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    31.12.2012: Silvester-Tour

    Das Jahr 2012 geht zu Ende. Zum Jahresabschluss muss heute aber noch eine Dienstsportrunde sein. Ich verbringe Silvester auf der Dienststelle mit meinen Arbeitskollegen und mittlerweile guten Bike-Freunden!

    [​IMG]

    Mein Kumpel hier aus Birresborn und ich wünschen allen Mitlesern hier einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

    Hier im Thread geht`s 2013 natürlich weiter. Mein Tourenarsenal kreuz und quer durch die Eifel ist noch lange nicht erschöpft. :)

    GPS-Track zur Tour: GPSies
     
  15. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    06.01.2013: Rother Kopf

    Kaum zu glauben, aber erst heute habe ich es im neuen Jahr geschafft, mal eine kleine Tour mit dem MTB zu drehen. Ich bin zur Zeit anderweitig etwas ausgelastet, so dass ich kaum Zeit habe, unserem aller liebsten Hobby nachzugehen.

    [​IMG]
    Meine Sonntags-Tour führt mich zum Rother Kopf. Dort gibt es ein paar Trails rund um die Mühlsteinhöhlen.

    [​IMG]
    Vor Jahrhunderten wurden die Schlackenbasalte am Rother Kopf für die Gewinnung von Mühlsteinen abgebaut.

    [​IMG]
    Die Trails sind nass sowie rutschig und mit meinem Race-Hardtail hab ich auch nicht das richtige Bike dabei. Aber es war noch dreckig von der letzten Tour. :)

    [​IMG]
    Bald stellte man fest, dass sich in den tief in den Berg hineingeschlagenen Mühlsteinhöhlen kalte Winterluft sammelte und hielt, die Eishöhle war geboren. Für einen Blick in die Höhle empfiehlt sich eine Taschenlampe sowie festes Schuhwerk.

    [​IMG]
    Bevor es wieder auf Teilen des Eifelsteiges nach Hause geht, gönne ich mir noch eine schöne Trailabfahrt vom Kopf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013
  16. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    12.01.2013: Vulkan Kalem und Romer Pfädchen

    Die Route meiner heutigen Tour führt mich über den Vulkan Kalem ins Kylltal nach Birresborn.

    [​IMG]
    Sorry, wegen der Handy-Fotos, hab meine Kamera vergessen. Der Winter ist wieder zurück in der Eifel. Es ist knackig kalt, der Boden gefroren und auf den Höhen liegt ein wenig Schnee.

    [​IMG]
    Der Einstieg auf den Trail des Vulkan Kalem ist schön beschildert. Hinter dem Bauernhof "Vulkanhof" gehts erst mal trailig bergauf zum Gipfel. Ein kleine Schiebe-/Tragepassage mit inbegriffen.

    [​IMG]
    Der obere Teil ist anspruchsvoll. Enge Spitzkehren und ein steiler, handtuchbreiter Trail erfordern gute Bikebeherrschung. Nix für Ungeübte!

    [​IMG]
    Nach der Überquerung eines Wirtschaftsweges wird er schön flowig und lädt ein zum Gas geben. Ein Stückchen bergauf auf der K77 und dann geht`s wieder auf den Trail ins Schlemmbachtal, flowig mit ein paar gut zu fahrenden Kehren. :daumen:

    [​IMG]
    In Birresborn angekommen, nutze ich wiederum die alte K77 auf der anderen Seite nach Salm hinauf. Ne gute Viertelstunde bergauf und schon kann der Spaß am Einstieg zum Romer Pfädchen beginnen.

    [​IMG]
    Im Oberen Viertel liegt wegen Rodungsarbeiten etwas Gehölz auf dem Trail. Aber nach nur 200 m fängt der Spaß bis ins Tal an.

    [​IMG]
    Der Trail schlängelt sich schön am Hang entlang zurück an den Ortseingang von Birresborn. Da kommt Freude auf! :D

    Ich verlasse das Kylltal über Wald- und Wirtschaftswege zurück zum Ausgangspunkt der Tour. Mal wieder eine schöne knackige Dienstsportrunde. :daumen:
     
  17. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    14.01.2013: Vulkangarten Steffeln

    Wenn die Arbeit ruhen muss, dann ist es doch am besten, man nimmt sich Zeit für die schönen Dinge des Lebens... :lol:
    Die Sonne scheint über der Eifel. Es ist zwar knackig kalt, aber so 2 Stündchen werde ich das wohl draußen aushalten. Ich entscheide mich zu einer Stichtour zum Steffeln-Kopf und wieder zurück.

    [​IMG]
    Auf dem Weg dort hin genieße ich aber erst noch die schöne Aussicht von Wahlhausen herab mit der Marienkapelle auf 559 m.

    [​IMG]
    In einer ehemaligen Lavagrube befindet sich heute der Vulkangarten Steffeln. An den Hängen und Böschungen kann man sehr gut die freigelegten vulkanischen Schichten erkennen. Ein beliebtes Ausflugsziel in der VG Obere Kyll.

    [​IMG]
    Bei mir macht sich der Vulkangarten beliebt, weil man in ihm kurzweiligen Spaß mit dem Mountainbike haben kann. ;)

    [​IMG]
    Auf den schön angelegten Wegen in der Grube geht es CrossCountry-mäßig auf und ab.

    [​IMG]
    Ein bisschen Spaß muss sein und ich mach auch nix kaputt.

    Das Merkmal einer Stichtour ist, dass es auf dem selben Weg wieder zurück geht. Nachdem ich mich in der Grube ausgetobt habe, bike ich durch die verschneite Landschaft wieder nach Hause.
     
  18. fissenid

    fissenid Biker

    Dabei seit
    10/2003
    Welche Breite hat den Lenker denn 740 mm??????
     
  19. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    Der Lenker meines 29er Winterbikes ist von REVERSE und ist 710 mm breit. Optimal für eine gute Kontrolle. Nur bei einigen wenigen Trails kann es schon mal zwischen den Bäumen etwas eng werden. :D
    Hier kannst du alles zum Bike nachlesen... Klick
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2013
  20. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    17.01.2013: VulkanBike Eifel-Marathon 2013

    Eine erfreuliche Meldung machte gestern im Internet die Runde:

    Nach einem Jahr Pause findet der VulkanBike Eifel-Marathon am 14.09.2013 wieder statt.

    [​IMG]

    Alle Info`s findet ihr auf der Vulkanbike-Homepage: Klick

    Also ich bin dabei!!!
     
  21. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Denke mal das wir uns dann sehen werden
     
  22. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    29.01.2013: Ein Teufelskreis

    Der Januar gehört für mich zu den härtesten Monaten im Jahr. Der Schnee hat es uns freiluftliebenden Mountainbikern in den letzten Wochen in der Vulkaneifel sehr schwer gemacht. Seit heute morgen ist der er aber weitestgehend verschwunden. Dafür schüttet es jetzt wie aus Eimern. Auch nicht besser. :(

    Aber es gibt ja auch Alternativen zum Biken. Das schreiben zumindest die Bike-Bravos alle Jahre wieder in ihren Winterausgaben. Um einigermaßen fit durch den Januar zu kommen zieht es mich meist eher widerwillig in unser "betriebseigenes Fitness-Center", umgangssprachlich auch Kraftraum genannt.

    Gar abenteuerliche Geräte gibt es dort:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Etwas mehr Spaß macht es mir immerhin im Hallenbad Gerolstein meine Bahnen zu ziehen ...
    [​IMG]

    ... oder bei Wind und Wetter Runden um den Sportplatz zu drehen, bis mir schwindelig wird:
    [​IMG]

    Aber die härtesten Trainingseinheiten sind immer noch die, die sich auf der Rolle abspielen. Öd, öder, am ödesten...
    Wer dieses Ding erfunden hat, gehört gesteinigt!
    [​IMG]

    Meine Bikes fristen zur Zeit ein Schattendasein im Bike-Keller. :( Bin ich ein Weichei??? Es wird höchste Zeit mal raus in den Wald zu fahren. Lieber doch ein andermal... :(
    [​IMG]

    In den Medien wird wieder vermehrt über das Burnout-Syndrom am Arbeitsplatz berichtet. Damit habe ich eher weniger zu tun, aber ich ich denke zur Zeit leide ich am Burnout-Syndrom der alternativen Sportarten.
    Immerzu stehe ich unter Druck beim winterlichen Training meinen prozentualen Anteil vom Winterpokal-Kuchen gegenüber den ebenso fleißig trainierenden Team-Kollegen zu verteidigen.
    Insgesamt stehen wir mit unserem Team aber recht gut da:

    [​IMG]

    Aber es muss weiter gehen. Ein nicht endender Teufelskreis ... :teufel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2013
  23. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Raus mit dir ! Denke immer dran: wenn man einmal auf dem Bike sitzt ist alles halb so wild. Das größte übel ist immer sich aufzuraffen !
    Sonst kommen die dreckigen Köter mal rüber und mischen dich mal auf :)

    DURCHBRECHE DEN KREIS ! :D TSCHAKKAAAAAAAA DU SCHAFFST ES :D
     
  24. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    31.01.2013: Hausrunde

    Es geht bergauf, was auch sonst. :D Eigentlich habe ich ja keine "Hausrunde", denn ich fahre selten die selbe Tour zweimal. Aber alle Wege, die sich in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes befinden, bezeichne ich als Hausrunde.

    [​IMG]
    Ohne große Umwege zieht es mich auf der Tour in die Nähe des 653 m hohen Döhmberges bei Betteldorf.

    [​IMG]
    Die mit Lava geschotterten Wege sind schon wieder erstaunlich trocken. Macht mir richtig Spaß!

    [​IMG]
    Und da es bis zum meinem Trip an den Lago Ende März auch nicht mehr lang ist, baue ich in meine Tour gleich mal schöne lange Forstweganstiege ein.

    [​IMG]
    Das Resultat der schnellen Schneeschmelze: Die Kyll hat Hochwasser. Gleich gibt`s nasse Füsse.

    Mein letzter Beitrag klang ja etwas depressiv, aber es steckte auch viel Ironie drin. Nicht immer alles so ernst nehmen, was geschrieben wird. :dope:

    @ Hubi: ICH HAB`S GESCHAFFT !!!
     
  25. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Wusst ich's doch ! Wo ein Wille da eine Hausrunde :D
     
  26. jmr-biking

    jmr-biking B-TEAM

    Dabei seit
    03/2007
    02.02.1013: ...der ganz normale Wahnsinn

    Heute steht mal wieder ein 20 km Zeitfahren für das Deutsche Sportabzeichen an. Zusammen mit Franky geben wir auf der Strecke im Kylltal mit den MTB`s richtig Gas. Resultat ist eine gute Zeit für sein Sportabzeichen. :daumen:

    Für rund 40 Minuten ziehe ich mich eigentlich keine Sportklammotten an. Ich beschließe, nachdem ich Frank zur Kaserne zurück gebracht habe, noch etwas "auszurollen".

    Als ich so vor mich herrolle, denke ich mir, dass ich ja auch mal wieder hoch nach Salm könnte. Dumm nur, dass ich im Tal schon Schneeregen habe. Ach was soll`s, wird schon schief gehen. Ist ja nur Straße.

    [​IMG]
    Auf der alten K77 trete ich hoch nach Salm. Eine schei.. Idee war das von mir.

    [​IMG]
    Oben in Rom angekommen, liegt schon schön Schnee. Etwas weiter höher in Salm liegt noch etwas mehr. Es wurde ja auch oberhalb von 500 m vom Wetterdienst Schnee gemeldet.

    Auf der langen Abfahrt nach Michelbach wird es mir so richtig kalt. Völlig durchnässt und eingefroren komme ich nach insgesamt rund 3 Stunden, 60 km, Regen und Schnee wieder an der Kaserne an.
    Selbst schuld, ich wollte es ja so. :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2013