BILD des Tages

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn Menschen einfach positiv und mit etwas Ruhe und Respekt miteinander ungehen wuerden, gings easy und ohne Crash. Gilt für zwei und vier Räder. Einfach mal anfangen. Jeder.

Du fährst nicht oft Rad in der Stadt, oder? Die wenigsten Autofahrer sind meiner Meinung nach böswillig unterwegs, aber diese Larifari-Konzentration, die beim Autofahren zumeist an den Tag gelegt wird, ist schon nicht ungefährlich. Wenn dadurch etwas passiert, findet man es plötzlich ganz schlimm, aber am nächsten Tag ist wieder alles andere wichtiger, als am Straßenverkehr auch wirklich bewusst und mit voller Konzentration teilzunehmen. Idioten sind wieder eine ganz andere Sache, die gibt es überall und im Ballungsraum eben auch vermehrt. Denen ist aber mit Vernunft auch nicht beizukommen und erwarten kann man von dieser Spezies in Sachen miteinander auskommen auch nichts, egal ob als Radfahrer, Fußgänger oder Autofahrer.
 

honkori

alter Mann
Dabei seit
22. November 2012
Punkte Reaktionen
548
Ort
Berlin - Adlershof
Ich finde, daß sich Autofahrer und Radfahrer garnichts nehmen. Nur ist der Radfahrer, wenn es zur Kollision kommt, der Tote.

...aber genau hier kommen wir doch zum Kasus Knacksus -> "gemeiner"/rücksichtsloser Radfahrer -> Schramme -> "gemeiner"/rücksichtsloser Autofahrer -> Krankenhaus/Friedhof.

Mein Fahrlehrer hat mir damals (da waren Radfahrer allerdings noch kein "Faktor") beigebracht -> "Geh immer davon aus das der Radfahrer vor/neben/hinter dir keine Ahnung von der STVO hat/haben muss."
Da paßt man automatisch ein bischen mehr auf...


ciiaooo
 
D

Deleted 344631

Guest
Mein Fahrlehrer hat gesagt (damals allerdings noch auf Fussgänger bezogen), wenn du doch mal einen erwischst, dann setze zurück und überfahr ihn richtig. Das macht es zwar nicht besser, jedoch kann er dich wenigstens nicht mehr verklagen. ;)
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde, daß sich Autofahrer und Radfahrer garnichts nehmen. Nur ist der Radfahrer, wenn es zur Kollision kommt, der Tote.

Alle Verkehrsteilnehmer nehmen sich nichts. 100% halten sich zu 100% nicht an die Regeln. Nur sollte man sich mal bewusst machen, was 1,5t Blech und was 100kg drahtverstärktes Menschenfleisch beim Gegenüber jeweils anrichten können. Da gibt es keine Rechtfertigung, mit dem Auto nicht doch mal etwas vorsichtiger unterwegs zu sein. Radfahrer oder Fußgänger werden schon aus Eigeninteresse niemals fahrlässig oder gar bewusst auf gefährliche Situationen zusteuern und wenn doch, werden sie ganz schnell lernen, dass ihnen das nicht sonderlich gut bekommt. Oder sie sind halt gleich tot.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Ertens ist das Wort "meiste" eine unzulässige Verallgemeinerung die nicht stimmt und zweitens gibt es das bei Autofahrern und Fußgängern genauso in gleicher Prozentzahl...was soll hier jetzt eigentlich diskutiert werden? Ist doch alles bekannt? Poste doch lieber das Bild des Tages.;)
 
Dabei seit
24. März 2015
Punkte Reaktionen
48
Kuss!

Berlin, Berlin. Wer erkennt die Ecke?

uploadfromtaptalk1435173869445.jpg
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1435173869445.jpg
    uploadfromtaptalk1435173869445.jpg
    453,5 KB · Aufrufe: 29

B..G.M....

Altmärker
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
13
Ort
Tangermünde
Ich als altes Landei stelle bei meinen Fahrten nach Berlin oft fest, dass Fußgänger und auch Radfahrer sehr rücksichtslos und provozierend bei Rot die Straße überqueren und man als Motorisierter sich wohl unterwerfen soll, bei uns aufs Dorf es würde da öfter mal "Beule" geben ......Verkehrserziehung rustikal.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.482
Ich als altes Landei stelle bei meinen Fahrten nach Berlin oft fest, dass Fußgänger und auch Radfahrer sehr rücksichtslos und provozierend bei Rot die Straße überqueren und man als Motorisierter sich wohl unterwerfen soll, bei uns aufs Dorf es würde da öfter mal "Beule" geben ......Verkehrserziehung rustikal.

Bei Rot losgehen (nicht -rennen) und den losfahrenden Autos mit Handzeichen zu verstehen geben, dass sie noch warten sollen. Jaja.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
580
Ort
Berlin
...Radfahrer oder Fußgänger werden schon aus Eigeninteresse niemals fahrlässig oder gar bewusst auf gefährliche Situationen zusteuern und wenn doch, werden sie ganz schnell lernen, dass ihnen das nicht sonderlich gut bekommt. Oder sie sind halt gleich tot.
Kann ick nicht unterschreiben.
Ich erlebe fast schon täglich lebensmüde Radfahrer auf Schrotträdern, die meinen, um jeden Preis schnell durch die Stadt kommen zu müssen und über große und schwer zu überblickende Kreuzungen (mit Straßenbahn, Rechtsabbiegerampel, Linksabbiegerampel u.s.w.) bei Rot fahren. Das ist in meinen Augen grob fahrlässig.

Und wenn ich alle Handys einsammeln würde, die mir auf dem Radweg von Fußgängern gereicht werden, könnte ich einen großen Laden aufmachen. Welcher Radfahrer kennt das nicht, wenn Fußgänger an der Ampel in Losgehlauerstellung mit dem Oberkörper in den vorbeiführenden Radweg ragen. Und nicht wenige Fußgänger haben dann noch ein Handy in der Hand und schreiben wohl gerade eine WhatsApp-Nachricht oder einen Fressebucheintrag. Die Nachrichten sind meist auch so lebenswichtig, dass man natürlich auch keine Fahrradklingel hört. Oder man steht gleich auf dem Radweg, weil es könnte ja gleich die Fußgängerampel auf grün schalten. Auch grob fahrlässig, wenn man bedenkt, was ein Rad mit Fahrer bei einer Geschwindigkeit von 25km/h bei einem Fußgänger anrichten kann.

Oft passiert solchen Leuten nichts, weil andere Verkehrsteilnehmer die Gefahrensituation abwenden. Gerade erst letzte Woche erlebt, da wollte eine Radfahrerin auf einem fahrradähnlichem Gerät (würde wahrscheinlich nicht mal der Schrotthändler als Fahrrad abnehmen) bei Rot losfahren. Hätte der neben ihr stehende Biker sie nicht im letzten Moment zurückgehalten, hätten die Rechtsabbieger aufgrund der grünen Rechtsabbiegerampel dem Leben der Frau ein Ende bereitet.

Man müsste wohl mal mit Kamera am Helm fahren, um den täglichen Wahnsinn auf Berlins Straßen als Bilder des Tages festzuhalten.

Gruß 78
 
Dabei seit
24. März 2015
Punkte Reaktionen
48
Erstmal Kaffeepause in der Werkstatt. Mit dem tötensten Kaffee der Welt...

uploadfromtaptalk1435234122740.jpg
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1435234122740.jpg
    uploadfromtaptalk1435234122740.jpg
    136,2 KB · Aufrufe: 13

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
2.797
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann ick nicht unterschreiben.
Ich erlebe fast schon täglich lebensmüde Radfahrer auf Schrotträdern, die meinen, um jeden Preis schnell durch die Stadt kommen zu müssen und über große und schwer zu überblickende Kreuzungen (mit Straßenbahn, Rechtsabbiegerampel, Linksabbiegerampel u.s.w.) bei Rot fahren.

Das ist für mich leider nicht unbedingt die Referenz für "den" Radfahrer, sondern gehört für mich eher in die Kategorie Idioten. Bei >4Mio Menschen im täglichen Stadtverkehr kannst Du Dir ja auch mal ausrechnen, wieviele davon bei nur 1% Idiotenanteil (das ist ziemlich optimistisch zugunsten der Vernünftigen geschätzt) unterwegs sind. Das ist schon eine mittelgroße Stadt. Wenn Du davon ein Dutzend am Tag triffst, wundert mich das eher wenig. Zum Vergleich kannst Du ja mal die mitzählen, die sich angemessen bewegen und nicht nur die, die negativ herausstechen, dann wirst Du wahrscheinlich relativ schnell erkennen, dass Deine Einschätzung ziemlich subjektiv ist ;).
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Berlin
War ja auch zwischen den Stages ;)

Jaa, Matschtechnisch geht da noch viel mehr. War aber aufgrund der erhöhten Wurzelanteile recht rutschig, was ich mit einem Sturz und einer lustigen Pirouette mir selber beibringen durfte.^^
 
Dabei seit
3. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Berlin
Ach, Schulter hat schon wieder mehrere Stürze hinter sich :p
Bisher alles gut.
Die Pirouette war aber wirklich lustig, da ich mich erst sauber um ca. 270° um mein Vorderrad gedreht habe, bevor auch dieses keinen Grip mehr fand.
Natürlich passiert so etwas nur vor Publikum.^^
 
Oben Unten