Formula C1 Entlüften - Kurzanleitung

Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Bielefeld
Hallo zusammen,

nachdem ich mit den Entlüftungs-Tutorials im Web und bei Youtube zu der Formula C1 nicht ganz einverstanden bin, hier eine kurze Anleitung zur Entlüftung der Fomula C1.
GRUNDSÄTZLICH: Handschuhe an, Brille auf!

Das wird gebraucht:
  • DOT4 (gibt's in jedem Auto- oder Motorradzubehörgeschäft)
  • Entlüftungs-Spritzen (Avid passt)
  • Lappen
  • 10er Torx
Vorarbeiten: Beläge etwas auseinander drücken und Distanzstück dazwischen klemmen.
Dann geht's los:
  1. Frisches DOT 4 besorgen. Eine Pulle, die schon geöffnet seit über einem Jahr rumsteht, würde ich nicht mehr verwenden. Das Zeug kann Wasser und Luft gezogen haben und die 2,99 für eine frische Pulle sind nicht verkehrt.
  2. Die beiden Spritzen mit DOT 4 aufziehen, eine davon 2/3 gefüllt (für den Bremssattel), die andere 1/3 gefüllt.
  3. DOT entlüften (de-gassing): um die DOT-Suppe von darin gefangener Luft zu befreien, die Klemmen an den den Spritzen schließen und am Drücker ziehen... jetzt lösen sich kleine Bläschen aus der Flüssigkeit. Wenn keine Bläschen mehr kommen, den Spritzenkolben über der DOT-Flasche so weit drücken, bis vorne aus dem Schlauch DOT rauskommt.
  4. Spritze am Sattel montieren: Die Entlüftungsöffnung am Bremssattel mit Torx-Schlüssel öffnen (Lappen drunterhalten) und die 2/3 gefüllte Spritze mit den Fingern anschrauben. Fingerfest reicht.
  5. Spritze am Hebel montieren: Die Entlüftungsöffnung am Bremshebel mit Torx-Schlüssel öffnen. Damit man da gut drankommt, den Bremshebel vom Lenker abziehen und falschrum (Hebel zeigt zum Vorbau) wieder aufstecken. Meine Schläuche waren dafür zu kurz. Ich habe den Hebel vorsichtig mit einem kleinen Schraubstock (Lappen dazwischen) auf einer Kiste fixiert. Hier die andere Spritze aufschrauben, auch nur fingerfest.
  6. Entlüften/Drücken: Die Spritze am Bremssattel drücken. Der Kolben der Spritze am Hebel kommt heraus, mitsamt einiger Luftbläschen. Wichtig: Beide Spritzen müssen während der ganzen Prozedur einigermaßen senkrecht stehen - Kolben nach oben, damit keine Luft ins System gepresst wird. Die Spritze am Bremssattel bis auf einen ordentlichen Rest (1cm) durchdrücken.
  7. Entlüften/Ziehen: Am Spritzenkolben am Bremssattel ziehen. Dadurch entfernt man Luft aus dem Bremssattel. Wieder nur so weit ziehen, dass in der Spritze am Hebel noch genug DOT verbleibt, um keine Luft einzusaugen.
  8. 6. und 7. ein paar Mal wiederholen, bis keine Luftbläschen mehr sichtbar sind.
  9. Geberkolben entlüften 1: Der meiner Erfahrung nach wichtigste Schritt: Die Bremssattel-Spritze wieder bis etwa 2/3 aufsaugen und langsam reindrücken. Dabei ganz vorsichtig den Bremshebel betätigen. Luftbläschen und DOT steigen in der Hebel-Spritze auf. Bremshebel langsam loslassen (während weiterhin langsam die Sattelspritze gedrückt wird). Das ganze auch 1-2 mal wiederholen.
  10. Spritze vom Sattel entfernen: Bremssattel-Spritze etwas drücken und dann vorsichtig aus dem Sattel herausschrauben, TORX-Schraube eindrehen, möglichst ohne Luft einzuschließen.
  11. Geberkolben entlüften 2: Jetzt noch den Hebel weiter entlüften. Dazu leicht am Spritzenkolben ziehen. Dann bei leichtem Druck auf den Spritzenkolben langsam den Bremshebel betätigen und wieder loslassen. Diesen Schritt ein paar mal machen.
  12. Spritze vom Hebel entfernen: Etwas Druck auf den Spritzenkolben geben, die Spritze abschrauben und die TORX-Schraube eindrehen.
  13. Voila.

Ich habe das hier nur aufgeschrieben, weil ich Schritt 9 noch bei keiner Bremse angewandt habe. Die C1 bekomme ich jedoch nur so richtig gut entlüftet. Das liest sich kompliziert, ist aber (pro Bremse) eine Sache von 10 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Danimal

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.042
Ort
Wien
il_214x170.839897006_pfsr.jpg
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Danimal

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
vielen Dank, Schritt 9 hat viel gebracht! in Kombination mit Kolben mobilisieren kann ich wieder top bremsen und hab heut viel dazugelernt!!!
Wie bist du mit der formula c1 zufrieden? Ist schon ne Diva, oder?
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Bielefeld
Seit die ordentlich entlüftet ist, bin ich mit der C1 total zufrieden. Bisher absolut zuverlässig und Bremspower satt.
Was mir nicht so gut gefällt, sind die originalen Beläge, die machen bei Nässe ordentlich Musik ;)
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
0
Ja, mit organisch besser, allerdings nach 4 Monaten runtergefahren.
das Mobilisieren der Bolzen klapppt leider auch nicht lehrbuchmäßig, hab das vor dem Entlüften gemacht, aber ein Bolzen hängt doch weiterhin ziemlich. Da aber die Beläge nicht eindeutig einseitig abgefahren sind und die Bremsleistung jetzt wieder Top ist ist mir das wurscht.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Bielefeld
Hast Du den Bolzen mal komplett ausgefahren und geschmiert? Solange eine Seite nicht schleift oder sonstwie nervt, würde ich da aber auch nix machen, bzw. erst bei der nächsten Wartung.
 

schrotty

Harvesterhasser
Dabei seit
14. Mai 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Blankenhain
Irgendwie bin ich zu blöd für die C1: wenn ich die Spritze am Hebel abziehe läuft richtig viel Bremsflüssigkeit raus und nach dem zuschrauben ist der Druckpunkt am Lenker. Kann man bei dieser Bremse etwas falsch machen, muss man etwas besonderes beachten? Mit XT, Avid Ultimate, Juicy hab ich keine Probleme, die nur bei der Formula...
 
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
81
Irgendwie bin ich zu blöd für die C1: wenn ich die Spritze am Hebel abziehe läuft richtig viel Bremsflüssigkeit raus und nach dem zuschrauben ist der Druckpunkt am Lenker. Kann man bei dieser Bremse etwas falsch machen, muss man etwas besonderes beachten? Mit XT, Avid Ultimate, Juicy hab ich keine Probleme, die nur bei der Formula...
Wenn du anhand der Beschreibung oben die Entlüftung machst, sollten keine Probleme vorkommen.
Meine Erfahrung: unten am Sattel beim abschrauben der Spritze immer bissl Öl noch einfüllen, da kann schon vorkommen, das da was fehlt und Luft einschleicht. Oben genauso: am Hebel beim abdrehen der Spritze aufpassen, dass du noch genügend Öl reinfüllst, damit beim eindrehen der Torx Schraube kein Luft reinkommt. Nicht vergessen dass die Öffnungen am Sattel und auch am Hebel möglichst nach oben gerichtet sind!
 
Oben Unten