Front-Gepäckträger mit Plattform

Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
203
Hallo!

Ich baue gerade mein Trekkingrad zum Lastentransport-Pendler-und-Tourenrad um. Im Zuge dessen suche ich einen Frontgepäckträger mit folgenden Anforderungen
- Plattform oben drauf
- Befestigung von kleinen Ortliebtaschen (Frontroller) möglich
- Befestigung für einen Frontscheinwerfers
- schwarz

Einsatzzweck soll folgender sein:
- wöchentlicher Einkauf
- zusätzliche Ladefläche beim täglichen Arbeitsweg
- Radtouren mit Zeltübernachtung*
- Fototasche mit DSLR-Ausrüstung oben drauf tragen

Folgende Gepäckträger habe ich bisher gefunden:

Specialized Pizza Rack
15kg Zuladung, 80€
+ weit verbreitet und bewährt
+ günstig
- blöde Lampenbefestigung (Gefahr, dass die Lampe durch Gepäck oben beschädigt wird)
- 2-Punkt-Befestigung (Lowrider-Öse und Gabelkrone)
- irgendwie hässlich

Soma deluxe Porteur Rack
10kg Zuladung, 1,2kg, 230€
+ 3-Punkt-Befestigung (Lowrider-Öse, Gabelkrone, unten an der Achse)
+ schlichte aber gute Lampenbefestigung
- schwer zu bekommen
- arschteuer
- geringere Zuladung

Blackburn Bootlegger Front Rack
20,5kg Zuladung, 917g, 60€
+ günstig
+ sehr hohe Zuladung
+ Flaschenöffner ;-)
- zwei-Punkt-Befestigung (Lowrider-Ösen und an der Achse)
- keine Erfahrungen verfügbar weil neu
---- blöde, hässliche Lampenbefestigung (für Blackburn-Lampen, nicht für meine Busch-und-Müller-Leuchte

Pelago Commuter Front Rack L

20kg Zuladung, 1,2kg, 100€
+ sehr gute Halterung für den Fronstrahler
+ hohe Zuladung
- zwei-Punkt-Befestigung (an der Achse und Gabelkrone)
- Design irgendwie zu sehr hipster

Meine Fragen:
1. Habe ich noch einen Frontgepäckträger auf dem Markt übersehen?
2. Wie sehr kommen die Dinger beladen ins Schlingern? Oder, anders gefragt: Ist es überhaupt von Bedeutung, ob die Dinger an 2 oder drei Punkten mit der Gabel verbunden sind?
3. Hat schon mal jemand eine brauchbare Lampenbefestigung an den Specialized oder an den Blackburn gebaut?
4. Welchen würdet ihr wählen?

Meine Tendenz ist im Moment: entweder den Pelago oder den Blackburn, bei dem ich dann die hässliche Lampenhalterung absäge und stattdessen irgendwas alternatives bastel, was der Befestigung an dem Pelago oder dem Soma nahe kommt.

Liebe Grüße!

Christian





*da meine Kids ab nächstem Jahr zwar Mehrtagestouren selbst fahren, jedoch kein Gepäck transportieren können, brauchen meine Frau und ich echt viel Ladevolumen an unseren Rädern
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von randinneur

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
13. April 2012
Punkte Reaktionen
4.227
Ort
Jlabbach
Ich bekomme die Tage den hier http://www.blackburndesign.com/en_eu/racks/front-racks/outpost-front-world-touring-rack.html
blackburn-outpost-front-world-touring-rack_1.jpg

Gibt es auch in schwarz, eine Lampenhalterung hat der allerdings nicht. Hebie hat aber Halterungen zum Nachrüsten im Programm
0bcb46c01b702a8c78d3c09c76cd5a83.jpg
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von randinneur

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
20. März 2008
Punkte Reaktionen
26
Ort
Paderborn
Das Surly NiceRack könnte auch interessant sein. Werde ich mir in den nächsten Wochen auch als Option für Gepäcktouren mit den Kids gönnen.

Lichtmontage ginge dort an der Front. Habe aber mein Licht am Lenker festmontiert an einer DropBar.

Viele Grüße.
 
Dabei seit
16. Juli 2009
Punkte Reaktionen
230
……………………
Einsatzzweck soll folgender sein:
- wöchentlicher Einkauf
- zusätzliche Ladefläche beim täglichen Arbeitsweg
- Radtouren mit Zeltübernachtung*
- Fototasche mit DSLR-Ausrüstung oben drauf tragen
………..………………..
Meine Fragen:
………..…………….
2. Wie sehr kommen die Dinger beladen ins Schlingern? Oder, anders gefragt: Ist es überhaupt von Bedeutung, ob die Dinger an 2 oder drei Punkten mit der Gabel verbunden sind?
………..…………………………………
Hallo Christian ! Eine gute Verbindung dieser Racks mit dem Rahmen ist eine absolute Notwendigkeit, zumal bei einer ins Auge gefaßten Zuladung von 20 [kg]. Meine Erfahrung mit einem Front-Einkaufskorb (abgestützt durch einen Bügel an 2 Ösen direkt an den Ausfallenden sowie an 2 Bolzen eines Halters, der aber nur am Lenkerschaft (1-Punkt !) unter 2 Kontermuttern geklemmt wird, ist folgende: Tragetaschen bis 6 [kg] im Korb sind unproblematisch. Richtig unangenehm wird es bei einem Wasserflaschen-Pack (6 x 1,5 l = 9,0 [kg]), weil durch die Nachgiebigkeit der Korbwandungen (Feinmaschiges Stahl-Geflecht aus Streckmetall) die Zuladung im Gegentakt zu den Lenkbewegungen schwingt. Würde ich als Rodeo-Effekt bezeichnen. Dieser Rodeo-Effekt ist dabei so unangenehm, daß man nur noch mit Mühe (äußerster Konzentration) die Lenkbewegungen auf die Reihe bekommt.
Mit den Lenkbewegungen meine ich die kleinen ruckartigen Korrekturen, die das Fahrrad letztlich am Umkippen hindern (Schwingen des System Rad plus Radler um die instabile Gleichgewichtslage (beim Durchgang durch die Längs-Ebene (Symmetrie-Ebene) des Systems Rad plus Radler. Die Schwingachse ist dabei etwa die Verbindung der Radaufstandspunkte (Ganz korrekt gibt es nur Radaufstandsflächen !) .
Kleine Korrekturen an den Befestigungsstellen haben da schon Verbesserungen gebracht. Abhilfe wird vermutlich erst eine Verstärkung des Korbes mit Aluminium-Platten bringen. Vor Frühjahr 2019 komme ich aber nicht dazu, mir Etwas auszudenken und zu bauen. Nach meinen Erfahrungen sind gerade sie seitlichen Anregungen an Frontgepäckträgern und Körben ziemlich kritisch (auch bei kleinen Kräften !). Mir ging einmal die hintere Halterung eines Frontgepäckträgers zu Bruch, weil ich eine Windjacke von 500 [g] auf diesem transportiert hatte.
Wenn möglich, sollte der Gepäckträger oder das Transport-Gestell einen 4- Punkt-Anschluß besitzen. Ein 4-Punkt-Anschluß ist statisch über-bestimmt (Da kann 1-Punkt versagen und der Anschluß ist mit 3-Punkten weiterhin stabil !). Falls nur 3 Punkte zur Verfügung stehen, kann es trotzdem ordentlich sein : Wenn z B. der Anschluß über die 2 Lowrider-Punkte geschieht und der dritte Punkt ein Bolzen-Anschluß an der Gabelkrone ist, sollte dieser nicht nur geklemmt (Kraft-schlüssig !) sondern das betreffende Teil des Trägers sollte einen Formschluß mit der Gabelkrone herstellen. Die übliche Sattelscheibe vor der Gabelkrone müßte dann nur mit dem Trägerteil fest verbunden sein. Ich hoffe, Du kannst meinen Ausführungen folgen, bei den Herstellern habe ich schon aufgegeben, daß sie solche Überlegungen selber anstellen oder gar, wenn sie sie Kosten-frei geliefert bekommen, verstehen und umsetzen. Das war mein Löffel Senf, was Du machst, liegt am Ende ganz bei Dir. Mein Tipp ist, daß Du am Ende nicht um einige Bastelei herum kommst.

MfG EmilEmil
 
Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
203
Hi Emil!

Vielen lieben Dank für Deine Überlegungen. Du bestätigst mich darin, dass die Frage der Lastabstützung zentral ist und dass ein mögliches Aufschaukeln unbedingt verhindert werden muss.

Ja, ich kann Dir folgen- ein gewisses Grundverständnis für Kraftvektoren und Mechanik habe ich.

Exotischerweise hat der Gepäckträger mit den meisten Anschraubpunkten (der von Soma) die geringste angegebene Zuladung.

Liebe Grüße!
Christian
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
7.602
Ort
au-dela de Grand Est

Anhänge

  • grand_expedition_front.png
    grand_expedition_front.png
    84,4 KB · Aufrufe: 7.084
Zuletzt bearbeitet:

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
7.602
Ort
au-dela de Grand Est
Ich kenn das Trum, habs aber schon lang nicht mehr irgendwo lieferbar gesehen. So auch Amazon ...
https://www.amazon.de/Scheinwerferhalter-Lowrider-VornTräger-Fahrrad-Gepäckträger/dp/B00I9WPQ9Q

Ach schau mal einer an. Der Ein-Mann-Laden am Ende der Welt ...
So erschien es mir zumindest, hab vor zwei Wochen dort was bestellt ... war auch eher exotisches Zeug, z. B. Tektro Drop-V Bremshebel.
Naja aber auch nicht lagernd, er sagt 21-28 Tage ...

https://www.radempire.de/Scheinwerferhalter-fuer-Lowrider-Vr-Traeger

Wieso funktioniert eigentlich Google bei mir besser als bei den meisten anderen? :ka:
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
3.880
Ort
Magdeburg
Hi Emil!

Vielen lieben Dank für Deine Überlegungen. Du bestätigst mich darin, dass die Frage der Lastabstützung zentral ist und dass ein mögliches Aufschaukeln unbedingt verhindert werden muss.

Ja, ich kann Dir folgen- ein gewisses Grundverständnis für Kraftvektoren und Mechanik habe ich.

Exotischerweise hat der Gepäckträger mit den meisten Anschraubpunkten (der von Soma) die geringste angegebene Zuladung.

Liebe Grüße!
Christian

Ich habe ja den Trek 920 Front-Gepäckträger am Rad und diesen an der Gabelkrone und unten an dem Ausfallende direkt angeschraubt. Da meine Gabel keine Lowrider-Aufnahmen besitzt, habe ich zusätzliche Metallschellen im passenden Durchmesser für die Anschlagpunkte in der Mitte des Trägers verbaut. Im Urlaub habe ich den Gepäckträger auch schon mit mehr als 15 Kilo beladen, ich würde ihn als bombenfest beschreiben. Da wackelt nichts, höchstens der Fahrer bei ungleichmäßiger Beladung.



Und änder doch evtl. noch den Threadtitel :)
 

doctor worm

mitGlied
Dabei seit
29. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.161
Ort
berlin
Es gibt noch den Porteur von Velo Orange und den Gamoh Porteur.
Ersterer ist auch nicht ganz günstig und relativ gut verarbeitet der Gamoh ist etwas rustikaler und schwerer dafür aber im vergleich zum Pelago merklich steifer. Und ich wette auch im vergleich zu den anderen Trägern wie dem VO oder dem Soma (da ist die angegebene max. Belastung am realistischsten, wenn es ums Fahren geht und vor allem sein Zeug oben drauf fährt) an denen zwischen Strebe und Befestigung am Ausfallende ein relativ langes Blech den Abstand überbrückt und wo wohl relativ viel Flex herrührt. Beim Gamoh ist sowohl dieser Bereich recht großzügig dimensioniert als auch das verschiebbare Blech am dritten Montagepunkt am Gabelkopf.
 
Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
203
Vielen lieben Dank für eure Ergänzungen! Langsam dürften wir hier echt den vollen Überblick über den Markt haben.

Den Tubus und den Trek werde ich nicht wählen, da mir die Plattform zu klein ist.

Den von Velo Orange möchte ich nicht, da es ihn nur silber gibt, die Aufhängung der Taschen ungünstig ist und mir das "Geländer" nicht gefällt.

Der Gamoh Porteur gefällt mir nicht, da mir die Befestigung an der Gabelkrone arg wackelig erscheint und da der keine Anbringung von Lowrider-Taschen zulässt.

Es gibt noch den
Pass&Stow Front Rack. Der scheint mir auch ganz schlau gemacht- aber sehr teuer.

Im Moment ist der Pelago mein Favorit. Je nach Bedarf würde ich den noch nachträglich mit einer Befestigung an den Lowrier-Ösen (Nach Vorbild des Soma) nachrüsten. Entsprechende Teile gibt es bei
Velo Orange im Zubehörbereich.

Ich halte euch auf dem Laufenden. Es wird aber vor Weihnachten eher nichts mehr mit dem Umbau.
 
Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
203
Nachtrag: Es hat in meinem Beitrag alle Links zerhauen! Das muss irgendein Fehler in der Forums-Software sein. Ich habe gerade keinen Bock, das manuell wieder hinzubasteln. Ihr findet die Links schon.
 

doctor worm

mitGlied
Dabei seit
29. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.161
Ort
berlin
Der Gamoh Porteur gefällt mir nicht, da mir die Befestigung an der Gabelkrone arg wackelig erscheint und da der keine Anbringung von Lowrider-Taschen zulässt.
Der Gamoh Porteur ist auch an der Gabelkrone im Vergleich zu Soma, VO, Pizza Rack und Pelago wesentlich massiver ausgelegt. Das Teil ist schon sehr steif und taugt auch dafür mal mehr zu transportieren. Das Argument mit den fehlenden Lowrideranbringmöglichkeiten lass ich aber gelten.
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte Reaktionen
34
Ort
Berlin
Der Soma ist wesentlich robuster konstruiert als der Pelago, dessen Füße und Ladeplattform nur verschraubt sind. Auf die angegebenen Werte würde ich nicht viel geben, ich hatte da schon mehr als 10Kg drauf, durch die 3-Punktbefestigung ist das Ding extrem steif.
2017-07-24 16-09-41 - CIMG4040.JPG
 

Anhänge

  • 2017-07-24 16-09-41 - CIMG4040.JPG
    2017-07-24 16-09-41 - CIMG4040.JPG
    2,5 MB · Aufrufe: 7.033
Dabei seit
23. November 2014
Punkte Reaktionen
62
Ich denke der hier ist auch gut

Racktime System-Gepäckträger Topit 26″-28″ // schwarz (für Vorderrad) kostet 40 €
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte Reaktionen
62
Doch, oben eingehängt. Zumindest meine Ortlieb passen so an einfache Gepäckträger. Ich muss nur den Haken entsprechend justieren.
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
39.705
Ort
@the border of the hinterland
Ich denke der hier ist auch gut

Racktime System-Gepäckträger Topit 26″-28″ // schwarz (für Vorderrad) kostet 40 €
sitzt je nach der gabel/den ösen recht hoch.
sonst aber gang gut. der wird mit 10kg max. belastung angegeben.

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvZm9ydW0vYXR0YWNobWVudHMvaGVpenVuZ3Nyb2hyX3Npbmd1bGF0b3JfdHJha3Rvci1qcGcuODA0MjQwLw.jpg

da gehen auch ortlieb backroller dran, allerdings sollten die gut gepackt sein, weil da nichts zum abstützen ist und die ecke gerne mal in die speichen...
 
D

Deleted 247734

Guest
Ahoi! Ich habe mir gestern bei Ebäy vom Händler Pistrada einen Pelago Commuter in L via Preisvorschlag gegönnt - für 80Eur + Versand ist es eines der günstigsten Angebote im Netz. So als Tipp...
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
7.602
Ort
au-dela de Grand Est
Ja Danke, ich ueberlege noch ... Das Angebot hab ich schon gefunden, Du hattest es ja gut beschrieben :D
Es ist wieder sowas nach dem Motto 'brauch ich eigentlich nicht wirklich, aber ...' :D
 
D

Deleted 247734

Guest
Es kommt eine Zeit, da steht ein Umbau an, und man freut sich über einen schönen neuen Träger im Lager. :bier:
 
Oben Unten