GT Xizang - eine Geschichte, ein Aufbau

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Hallo ihrs!

    Wie bereits im "Hurra...!"-Thread erwähnt, ist es mir nach jahrelangem Suchen doch noch gelungen, meinen absoluten Traumrahmen zu ergattern!

    Die GT Xizangs werden seit ich mich vor knapp 3 Jahren wieder mehr mit dem Hobby MTB beschäftigt habe immer seltener. Es taucht zwar schon immer mal wieder eins auf, in der Bucht, in den Foren oder man hat Glück und jemand bietet es privat an. Immer wieder, wenn die gespeicherte Bucht-Suchanfrage "neue Ergebnisse" per eMail ankündigte, stieg der Adrenalinpegel um sich dann ganz schnell wieder zu beruhigen: wieder nur die ewig gleichen alten Decals aus den USA oder dann doch mal ein Rahmen, aber immer entweder 16 oder höchstens mal 18 Zoll :(

    In der ganzen Zeit kann ich mich an höchstens 2 oder 3 in meiner Größe (19" oder größer) erinnern, bei denen dann entweder "no shipping to Germany" der Haken war oder ich schlichtweg den aufgerufenen Preis zu der Zeit nicht aufbringen konnte...

    Bestimmt habe ich das eine oder andere Angebot auch verpasst, aber man beginnt sich zu fragen, ob das Warten überhaupt Sinn macht.

    Dann wurde z.B. mal ein Lightning in meiner Größe angeboten. Dann ein Kona HeiHei.
    Ich überlegte, ob es das nicht auch sein könnte. Doch konnte es nicht.

    Nicht auszumalen, wenn man das Geld für einen Kompromiss ausgegeben hätte und ein paar Wochen später wär dann für ein vielleicht passendes Xizang kein Geld mehr da gewesen... Also weiter Warten, Suchen, Hoffen.

    Jetzt ist es aber so weit! Das Konto überzogen, einige schlaflose Nächte weil der Verkäufer sich nicht meldete (nach Geldeingang wohlgemerkt), die Warterei auf das Paket, wird der Zoll alles verzögern, wie ist der Zustand des Rahmens, usw...

    Ich muss wirklich zugeben, dass ich mich in der ersten Nacht nach dem Kauf so sehr gefreut habe, dass ich nicht schlafen konnte, wie ein Kind vor Weihnachten - und das mit 33 :lol:
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Bevor es richtig losgeht mit Fotos, Teilen und Aufbauideen gibts erstmal noch mehr Gelaber hier ;)

    Die meisten werden das Folgende alles schon kennen... Ich möchte trotzdem aber ein paar Informationen zu diesem wirklich besonderen Rahmen zusammenstellen. Wenn ich irgendwo falsch informiert bin korrigiert mich bitte.

    Das Xizang war (objektiv vermutlich bis zum Erscheinen der gefederten GT's) das Top-Produkt von GT. Es wurde von 1990 bis 1999 gebaut und bis auf die Jahre 1995 und 1999 nur als einzelner Rahmen angeboten.

    Das GT Xizang ist aus 3/2.5 Titan gefertigt. Das bedeutet, dass mit einer Legierung mit 3% Aluminium und 2,5% Vanadium ein bestmögliches "weight-to-strength" Verhältnis erzielt werden sollte. Dieses soll etwa doppelt so hoch wie bei Stahl sein und ein Optimum an verschiedenen Eigenschaften und Ansprüchen an einen HT-Rahmen darstellen. Detailliertere Informationen zu dieser Legierung kann man z.B. hier finden.

    Lustigerweise wird im offiziellen GT-Katalog von 1993 behauptet, bei dem Material handele es sich um eine Legierung aus 3 Teilen Aluminium und 2,5 Teilen Titan. In anderen Katalogen (z.B. 1995) wussten sie es dann aber besser:

    [​IMG] [​IMG]
    Quelle: mtb-kataloge.de

    Da nun wieder familiäre Verpflichtungen anstehen gehts hier später erst wieder weiter. Einen schönen Sonntag erstmal!
     
  4. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    So, weiter gehts.

    Zunächst würde ich gerne wissen, was für ein Baujahr mein Rahmen ist.

    Der Rahmen wurde mir als " '95 model" verkauft, kam aber ohne Decals. Er soll aber wohl mal blau/gelbe gehabt haben, was auch auf 1995 hindeuten würde. Ich denke trotzdem, dass es sich um einen neueren Rahmen handelt, auch weil er deutlich "suspension-corrected" aussieht.

    1. Frage:
    Kann man anhand des Steuerrohrwinkels (z.B. parallel zum Boden) die ungefähre Einbauhöhe der Gabel bestimmen? Oder anders: sollten vielleicht die unteren Kettenstreben parallel zum Boden sein oder gibt es für das Tretlager einen "optimalen" Bodenabstand? Das ist auch interessant weil ich noch nicht sicher bin, was für eine Gabel ich verbauen soll...


    Die Seriennummer am Tretlagergehäuse ("Made in USA und G19###") scheint zur definitiven Bestimmung des Baujahrs leider nicht geeignet zu sein :( Drüben bei RBUK gibt es einen Seriennummern-Thread, wo versucht wurde, ein Muster zu erkennen oder bestimmte Eigenschaften (z.B. Rahmenhöhe oder laufende bzw. jährliche Produktionsnummer) anhand der Seriennummern abzuleiten.
    Bei mir könnte dementsprechend die "19" hinter dem "G" die Rahmengröße sein, die 3-stellige Zahl dahinter lässt sich jedoch nicht eindeutig erklären. Erstmal also eine Sackgasse?


    Des Weiteren scheint es auch baujahrspezifische (?) Unterschiede bei den Rahmen und dort vor allem am Sattelrohr bzw. der Bremskabelführung zu geben. Ich habe hier mal einige Fotos von Xizangs aus dem Forum zur Übersicht zusammengeklaut (ich hoffe, das ist so in Ordnung? wenn nicht, bitte löschen & sorry) , da kann man ganz gut die Unterschiede sehen:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    v.l.n.r.: tomasius, 1990 - Ketterechts, 1990/91/92 (?) - gt-heini, 1994 - versus, 1994 - zaskar-le, 1997 - kathoz, 1997 (?) - MKAB, 1996/97/98 (?)

    Zu erkennen ist, dass sich bei den frühen Xizangs (ab 1990) am Sattelrohr keine angeschweißten Teile zur Bremskabelführung finden lassen. Hier müssen ja die U-Break-Kabel in ihrer Führung drum herum gehen (Bild 1 und 2). Ab etwa 1992 sind dann Cantilever-Bremsen verbaut gewesen, dementsprechend gab es eine seitlich angeschweißte Zugführung (Bild 3 und 4, auf den Fotos jedoch nicht in Benutzung). Das Xizang von Christian (Bild 5) bildet hier offenbar eine Ausnahme (bist du dir bei dem Baujahr wirklich sicher?), denn da ist ebenfalls keine Zugführung am Sattelrohr zu erkennen. Ab ca. 1996 (oder Spät-'95) bis 1998 war dann nämlich i.d.R. so eine seltsame "Öse" hinten etwas rechts außerhalb der Mitte angebracht (Bild 5 und 6). Ich vermute mal, dass dort eine Art Canti-Gegenhalter ggf. montiert werden konnte, wenn man nicht die zu der Zeit bereits üblichen V-Brakes fahren wollte. Sicher bin ich mir aber nicht... Da mein Rahmen auch diese "Öse" hat vermute ich ein Baujahr ab etwa 1996.


    Zufälligerweise habe ich meine Seriennummer in o.g. Thread auf RBUK entdeckt :eek: und den Poster von damals mal angeschrieben. Vielleicht hat er ja noch mehr Informationen und/oder Details für mich. Außerdem habe ich mal den Ratschlag von kingmoe befolgt und gtbicycles.com mit einigen Fragen zum Thema genervt. Habe da zwar keine großen Hoffnungen aber vielleicht antworten die ja doch...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  5. MadProetchen

    MadProetchen MitZwiebeln

    Dabei seit
    10/2010
    nabbend:)

    erstmal glückwunsch zu deinem fang:daumen:

    ja, das singsang:love:
    zählt auch für mich zu den faszinierendsten bikes/rahmen, die je das licht der welt erblicken durften....

    zur zeit gehe ich auch(mal wieder mehr oder weniger akut:lol:) mit dem gedanken schwanger irgendwann einmal mit so einen traum die örtlichen terrains unsicher machen zu können....
    allerdings....
    stehen dem nich nur die rarheit der singsangs ansich
    sondern auch die noch rarare aber wohl oder übel zwingend notwendige grösse von 20" ...
    naja...und nich zuletzt auch noch diese blöden finanzpolitischen gesichtspunkte...
    entgegen...
    aber eines tages....is es vieleicht soweit:love:

    angesichts dieser gedankengänge lassen sich deine gedanken, freude, zwischenzeitlichen zweifel und hoffnungen bestens nachfühlen:daumen:

    ich freu mich, dass dein traum endlich greifbar is:daumen:
    und ich freu mich auch darüber, dass du uns daran teilhaben lässt
    bin sehr gespannt, was du draus machen wirst

    glück auf
    der markus
     
  6. Kruko

    Kruko Horbrucher

    Dabei seit
    10/2006
    Du hast ja schon vieles richtig gedeutet. Ein Baujahr kann man leider erst ab Modell 1997 zuordnen. Dort hat sich die Numerierung der Rahmen geändert. Ab 1997 hatten die Titan-Modelle folgende einheitliche Rahmennummer:

    GT als Hersteller, dann der Anfangsbuchstabe des Modells und dann eine laufende Nummer. Am Beispiel des Xizangs also GTX... oder beim Edge GTE...

    Vorher stand leider nur die Größe in der Rahmennummer. Alle mir bekannten Xizangs vor 1997 haben den selben Aufbau. G(Rahmengröße)(laufende Nummer). Es ist anzunehmen, dass bei GT die Rahmennummern ausgingen und man daher diese wie oben angeführt geändert hat. Du kannst also nur anhand von Details ein ungefähres Baujahr ausmachen. Von daher sollte das Baujahr bei Deinem 1996 sein, da die 95'er Modelle noch keine Öse hatten. Original Decals von 1995 bzw. 1996 tauchen gelegentlich in der Bucht auf. Von GT wirst Du leider nicht viel erfahren. Normalerweise hörst Du gar nichts von dort.

    Und nun, viel Spaß beim Aufbau

    P.S Es gab noch Unterschiede bei den Ausfallenden. Die ersten Xizangs hatten noch kein GT-Logo in den Ausfallenden. Dieses kam erst später hinzu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  7. zaskar-le

    zaskar-le Paul's Boutique Forum-Team

    Dabei seit
    02/2007
    Hi Marcus,

    schöner Thread mit vielen Infos, danke! Mein Xizang hat keine Rahmennummer und hatte auch nie eine. Der Verkäufer meines Xizangs nahm an, dass mein Rahmen als midseason-Modell ein Prototyp war, der dann doch im Shop gelandet ist. Die zeitliche Einstufung habe ich vom Verkäufer übernommen. Er war Erstbesitzer, wirkte versiert und konnte sich noch gut an den Kauf erinnern (übrigens ganz normal über einen GT-Shop in den USA), so dass ich denke, dass das Baujahr schon einigermaßen stimmt. Belegen kann ich es aber auch nicht.

    Weiter so, und viel Spaß mit Deinem ganz persönlichen Traum.

    Viele Grüße
    Christian :daumen:
     
  8. bvarnfullagts

    bvarnfullagts

    Dabei seit
    06/2006
    There were three different rear dropouts used during the life of Xizang production. The first pictured was used in late 90-sometime in 92. Then there was a chisel point rear dropouts 93-94ish and a short period later in 95-6 when they ran out of the GT logo dropouts, then the GT logo dropout through 99.
     

    Anhänge:

  9. epic2006

    epic2006 einfach kann jeder

    Dabei seit
    06/2009
    Herzlichen Glückwunsch! Das mit den schlaflosen Nächten kenn ich nur zu gut, das war bei mir nicht anders, nur konnte ich meinen Rahmen dann recht zügig bei Benjamin abholen.
    Diese Ausfaller gab es auch:
    [​IMG]
    ist denke ich von 91. U-Brake , innenliegende Zugführung ür HR-Bremse und Rahmennummer mit G18... beginnend.

    Viel Spaß beim Aufbau,

    Gruß, Gerrit
     
  10. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Vielen lieben Dank für die Glückwünsche, das Interesse und die Beteiligung :daumen:

    Ganz besonders hilfreich die Information von gt-heini:
    Wer also eine Seriennummer hat, die nicht nach dem Muster "GT" und dann ein Buchstabe für das Modell (z.B. "X" für Xizang, also "GTX###") aufgebaut ist, weiß mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass es sich um ein vor-1997-Modell handelt...
    Meines ist also mit ziemlicher Sicherheit ein 1996er Xizang :cool: und damit ja theoretisch sogar fürn Classic-Bereich qualifiziert...

    Hier mal ein Bild von meinen Ausfallenden:
    [​IMG]

    ... wunderschön :love:


    Und, damits endlich weitergehen kann:

    2. Frage:
    Wie sollte ich den Rahmen aufhübschen?
    Soll ich einfach mit Nevr-Dull drübergehen und dann mit Wachs (Möbelpolitur oder Autopolitur) "versiegeln" gegen die lästigen Fingerabdrücke?

    Mir glänzt der Rahmen schon fast zu sehr, eure sehen alle etwas dunkler aus, teilweise wie "brushed" (wie ein Merlin fast) :confused:

    Habe schon überlegt, ob ich da auch mal mit ScotchBrite (so ich das überhaupt finde) drübergehen soll.
    Aber habe Angst, dass das vielleicht die Originaloptik zerstört... Was meint ihr?

    Der Rahmen ist zwar insgesamt in einem super Zustand, aber wie kann ich die kleinen Kratzer und die "Stumpfheit" im Chainsuck-Bereich ausbessern?
    Ganz feines (400er ?) Schleifpapier? Und danach dann Nevr-Dull?

    "Chainsuck":
    [​IMG]

    Wäre wirklich dankbar für Tips und Antworten zu den Fragen, ich sach schonmal Danke :)
     
  11. epic2006

    epic2006 einfach kann jeder

    Dabei seit
    06/2009
    Bei mir hat NevrDull fast nichts bewirkt. Die Oberfläche glänzt dann etwas mehr, das erledigt sich aber ziemlich schnell wieder. Es ergibt sich nach einiger Zeit eine gleichmäßig seidenmatte Oberfläche. Fingerabdrücke lassen sich leicht mit Allzweckreiniger abwischen, eine Versiegelung wäre in meinen Augen Zeitverschwendung.
    Wenn Du die Kratzer unbedingt entfernen möchtest, dann nimm höchstens ein 1000er Nassschleifpapier, sonst polierst Du Dir nachher einen Wolf. Danach mit AluMagic drübergehen und gut ist. Die Links in den Classic-FAQ´s funktionieren leider nicht mehr, da wurde das Thema Oberflächenbehandlung bei Titan mal abgehandelt. Evtl. kann Christian die ja wiederbeleben.

    Falls Du noch so einen GT-gelabelten Kettenstrebenschutz zum Aufkleben brauchen kannst, meld Dich mal per PN.

    Gruß, Gerrit
     
  12. Kruko

    Kruko Horbrucher

    Dabei seit
    10/2006
    Das ist auch meine Erfahrung gewesen.

    @Gerrit

    Netter Zulauf und willkommen im Club. Kommt er aus Berlin??
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
  13. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Okay, Danke!

    Dann also 1000er und nass verschleifen. Ich werde vom Ergebnis berichten...

    @Gerrit: PN ist raus :)
     
  14. zaskar-le

    zaskar-le Paul's Boutique Forum-Team

    Dabei seit
    02/2007
    Macht er, wenn er wieder ein wenig Luft hat... :)
     
  15. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    EURE persönlichen Erfahrungen gerade mit dem Xizang sind aber auch wichtig :)

    Zum Thema Titan ist ansonsten dieser Thread recht informativ. Darin werden hier noch weiterführende Links genannt...
     
  16. epic2006

    epic2006 einfach kann jeder

    Dabei seit
    06/2009
    Nicht meiner, ich bin doch titanmäßig versorgt und auch schon länger bei euch;). Aus Berlin erwarte ich einen Stahlrahmen...seit sehr langer Zeit:mad:...aber das gehört hier nicht hin.
     
  17. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    So, es geht ein wenig weiter hier :blah:

    Zur Geschichte meines Rahmens habe ich bereits einige Nachforschungen angestellt. Offenbar wurde der Rahmen in Portland, Oregon, von einem damaligen Profi gefahren :)eek: ohje?) und dann nach Wisconsin weiterverkauft (offenbar an bvarnfullagts?). Von da scheint er dann nach UK gewechselt zu haben (ich habe einige Hinweise auf vermutlich 2 Vorbesitzer im RBUK gefunden). Mir wurde der Rahmen vermittelt, er kam aber letztendlich wohl aus Schottland dann nach Deutschland. Obwohl noch einige Details ungeklärt sind und ich auch noch auf weitere Informationen warte, hat das Xizang nun aber - nach seiner 15-jährigen Reise um die halbe Welt - im Rhein-Main-Gebiet seinen definitiven Bestimmungsort erreicht :love:

    [​IMG]

    Trotz seiner offenbar bewegten Geschichte und der Zeit, als es offenbar "professionell" benutzt wurde, ist der Rahmen in einem unglaublich guten Zustand. Lediglich eine etwa stecknadelkopfgroße "Delle" im UR ist als kleine Narbe bzw. Erinnerung an diese Zeit zurückgeblieben. Im RBUK deutet einiges darauf hin, dass es den dortigen Besitzern anscheinend immer zu groß war, um wirklich "artgerecht" bewegt zu werden.
    Das ist natürlich eigentlich schade, ich finds aber gut so :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
  18. Kruko

    Kruko Horbrucher

    Dabei seit
    10/2006
    Das weiß ich doch.:daumen:

    Genau den meinte ich.
     
  19. Kruko

    Kruko Horbrucher

    Dabei seit
    10/2006
    Na da hat Dein Rahmen ja schon einiges auf der Welt gesehen. Ich wette, dass Du morgen vielleicht noch ein paar Infos mehr über die Herkunft kennst. Dank Zeitverschiebung kann Kevin ja erst heute Nacht aktiv werden.
     
  20. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Hoffentlich :)
    Hatte ihn ja schon im RBUK angeschrieben, allerdings dann nichts mehr von ihm gehört.
    Wird aber wohl auch ein wenig Zeit brauchen, Informationen aus der damaligen Zeit aufzutreiben...
     
  21. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    tja...wir hatten ja telefoniert.
     
  22. bvarnfullagts

    bvarnfullagts

    Dabei seit
    06/2006
    Yes, I got that frame from a high level Master's age racer who lived in Portland.
     
  23. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    @bvarnfullagts:
    Thanks for your help so far :daumen:

    Do you still remember whom you sold it to later and/or maybe even any details of its further whereabouts?
     
  24. bvarnfullagts

    bvarnfullagts

    Dabei seit
    06/2006
    Sorry I don't remember where it went after I had it. I've shipped over 40 mostly to Europe in the last 5-1/2 years. Hardly any left over here in the states :( One landing in a few days though :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2011
  25. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    [​IMG]

    So, damit sich niemand fragt, warum es hier nicht weitergeht:

    ich habe mal probiert, die ganzen kleinen Kratzer und leichten Macken im CS-Bereich rauszubekommen. Habe dafür 1200er Nassschleifpapier besorgt. Da steht eigentlich "best for Stone" drauf, aber es war das einzige, was der örtliche Baumarkt an >600er vorrätig hatte und sollte lt. Auskunft auch für Titan geeignet sein. Effekt war, das die Stelle nun einfach nur "stumpf" aussieht, die Kratzer sind immer noch erkennbar :( NevrDull hat ein wenig geholfen, aber ich brauche wohl doch eine Polierscheibe. Vor allem, weil ich wohl - wenn - erst mit gröberem (vielleicht 400er) ran muss. Bei der Mutter steht vom Vater sogar noch ein Bock, aber einen Rahmen werd ich da nicht mit bearbeiten können... Also mal morgen zum großen Baumarkt und schauen, was der so für Material für Bohrmaschinen vorrätig hat. Dann wird erstmal weiter poliert. Sieht aber nach ganz schön Arbeit aus, so einen ganzen Rahmen zu behandeln. Ob das Sinn macht...?

    Da die letzten Wochen und Tage immer wieder Pakete mit Teilen eintreffen wird es hier auch bald mit Aufbauideen meinerseits losgehen. Versprochen!

    Wenn einer von euch noch eine 425mm lange 27,2er Syncros übrig hätte wäre ich für eine PM sehr dankbar...
    Das wäre dann das vorerst letzte Puzzleteil, das schwierig zu beschaffen ist :)

    Schönes Wochenend & bis bald!
    Marcus
     
  26. MKAB

    MKAB 1x11

    Dabei seit
    06/2009
    Noch was zur Sattelstütze:

    Eigentlich wollte ich erst eine ControlTech mit Setback verbauen.
    Doch nach dem Durchlesen verschiedener Reviews habe ich davon Abstand genommen...
    Interessant z.B. die Stellen, wo Wörter wie "Nut Crusher" erwähnt werden :eek:
    Offenbar ist der Klemmmechanismus für den Sattel nicht ganz ausgereift...

    Da ja einige von euch die Teile auch fahren gibt es aber bestimmt auch andere Erfahrungen.
    Ich bin aber mit guten 95kg nicht der leichteste und wollte das Risiko lieber nicht eingehen.
    Schade, denn eigentlich finde ich die richtig schick!

    Deshalb nun die Suche nach einer passenden Syncros.
    Oder hat jemand eine Idee für eine halbwegs timekorrekte Sattelstütze mit Setback?

    Als Anreiz für die Syncros-Suche würde ich bei einem entsprechenden Deal einen meiner
    Xizang Headbadge Schlüsselanhänger als Dankeschön verschenken :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2011