Lago di Garda...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Pfeffelstein

    Pfeffelstein Pfeffelstein

    Dabei seit
    02/2006
    Hallo,
    eine Frage an die Gardaseeexperten:
    Ich möchte aus dem Posinatal über den Colle Xomo kommend zum Pasubio hochfahren über die Strada degli Scarubbi. Irgendwo habe ich von Sperrung und Bikeverbot gelesen. Stimmt das? Ist das noch aktuell? Wie ist die Situation?
    Danke
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Die neue Pächterin ist mehrfach vorbelastet, hat bereits 8 Jahre auf dem Altissimo gearbeitet und die Eltern betreiben das Rifugio Cacciatore im Val d'Ambiez...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  4. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Da müsste man auch wissen von woher diese Info kommt und was es damit auf si h hat? Die Scarubbi ist eine Schotterstraße, da gab es bislang keine Probleme.
     
  5. knuuth

    knuuth

    Dabei seit
    10/2010
    Öffentlicher Parkplatz, nein Privatparkplatz, nämlich genau der vom Camping Arco Lido
    Keine Polizei, sondern Nachtwächter, ja, ebenfalls der vom Camping
    Lediglich Schilder, dass es sich dort um den Parkplatz vom Camping handelt und widerrechtlich geparkte Fahrzeuge abgeschleppt werden.

    Uns sind jetzt keine expliziten No Camping Schilder aufgefallen. Und wie gesagt, all die Jahre wurde es durchaus toleriert. Interessanterweise wird man sogar vom Nachtwächter auf den - vermutlich - öffentlichen Parkplatz auf der anderen Seite der Mauer vor dem Surf-Center verwiesen. Dort sagt die Beschilderung aus, dass man lediglich von 9 bis 21 Uhr kostenpflichtig parken darf.

    Da es sich um den Privatparkplatz des Campings handelt, vermute ich mal, dass die Gründe wohl beim Camping liegen. Aber vielleicht weiß jemand hier mehr, warum die plötzlich so empfindlich darauf achten, dass der Parkplatz nachts leer bleibt.....
     
  6. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    Hi Mädels,

    fahre am 30. April für eine Woche mit der Freundin an den Gardasee (2. mal). Montag natürlich noch auf dem Bike Festival schauen und staunen gehen ^^ Bin mit ihr als total unerfahrene Anfängerin (mehr wird es auch nicht) letztes Jahr die Ponale gefahren, das war ok. Dieses Jahr werden wir ihr für ein Tag wieder ein Bike leihen, ich nehme mein eigenes mit. Was ist noch "super schön" und einfach zu fahren ? Unser Hotel ist zentral auf dem Monte Brione, Bike holen wir wahrscheinlich bei 3S.

    Noch wichtiger: Einen weiteren Tag bekomme ich "nur für mich" und da wollte ich gern etwas mehr Action, idealerweise flowige Trails, ein paar Sprünge sind auch gern gesehen und auch vor verblocktem Terrain mache ich nicht halt, aber Aussicht und Flow wären mir wichtiger. Was könnt ihr empfehlen ? Tremalzo-Runde ?

    Was kosten eigentlich die Bike-Shuttle so ?
    Kann man mit der Personenfähre ab Riva auch das Fahrrad mitnehmen und dann die Seilbahn auf den Monte Baldo nehmen ?

    Wär natürlich cool den Monte Baldo mit der Freundin mal zu sehen, da das meiste da sie Seilbahn und das Schiff (wenn das geht) macht, wäre das eine Option und wir müssen nicht unbedingt ein E-Bike für sie holen. Ja sie bekommt schlechte Laune wenns bergauf geht -.-
    Gibt es denn Anfängerstrecken dort wieder runter ? Oder was würdet ihr sonst noch empfehlen ?

    Gruß, Martin
     
  7. sipaq

    sipaq AWB-Taunus-Trailhunter

    Dabei seit
    06/2008
    Hi Kartman,

    wirklich flowig und einfach zu fahren ist so gut wie gar nichts am Gardasee. Ponale ist eigentlich fast das einzige wirklich anfängertaugliche. Was man noch machen kann (sofern Sie bergauf fit genug ist) ist die Auffahrt zur Malga Grassi über Asphalt (via Deva, Pranzo und Campi) und dort dann einkehren. Das sind von Riva ca. 1.000hm und 17km. Von dort kann man dann über Schotter zurück nach Campi und über den teils geschotterten, teils asphaltierten Sentiero/Strada della Pinza zurück nach Riva fahren und ggf. am Aussichtspunkt Bastione oberhalb von Riva noch ein paar schöne Fotos schießen.

    Fahrtechnisch ist das unterstes Niveau, denn bergab werden da nur die Bremsen gefordert.
     
  8. sipaq

    sipaq AWB-Taunus-Trailhunter

    Dabei seit
    06/2008
    In Sachen Aussicht geht nichts über die Tremalzo-Runde, die man via Shuttle zum Rifugio Garda auch entspannt gestalten kann. Trailig ist die aber nicht sonderlich, wenn man die zurück bis Riva fährt.

    Trailig und anspruchsvoller kann man die Tour aber fahren, wenn man am Passo Nota über Corna Vecchia ins Valle di Bondo bis Vesio fährt und dann den Sentiero 123 ins Val Pura bis Limone nimmt. Fahrtechnisch ist der 123er S2 bis S2+. In Limone musst Du dann die Fähre zurück nach Torbole oder Riva nehmen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  9. freetourer

    freetourer Guest

    Dabei seit
    03/2006
    Google mal nach Ronda Monte Baldo.

    Geht mit der Seilbahn hoch, dann einmal um den Monte Baldo rum und wieder runter zum See.

    Ist eine schöne lange Tagestour, die man auch mit bergauf-faulen Anfängern machen kann.
     
  10. Speedskater

    Speedskater Selberschrauber

    Dabei seit
    09/2005
    Für dich alleine: geh zu Luca und fahr die Monte Zugna Trails mit (gab es letztes Jahr nur Freitags). Da bist du mit 40 Euro fürs Schuttlen dabei, wirst 3 mal auf den Hügel gefahren und kannst 3 verschiedene Trails abreiten. Ich empfehle dazu ein Enduro.
     
  11. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Aha... Am Lago darf man nicht mehr überall, da heißt es dann die Herde wo anders hin transportieren und die Probleme gleich mit... Genial!
     
  12. 08-15

    08-15 ---------------------

    Dabei seit
    10/2008
    Hi Kartmann, wenn deine Freundin die Ponale schafft dann evtl auch sowas. Ist soweit ich mich erinnere alles Asphalt und hat 500hm.
    Nur zurück würde ich versuchen an der Sarca entlang zu fahren. Für noch weniger hm geht nur noch das Sarcatal ohne Seitensprünge
     
  13. stuk

    stuk Home:ruhrgebeat / Trip: lago finale alps

    Dabei seit
    10/2007
    Also den Melonenschotterweg von der Grassi runter finde ich schon sehr heftig und würde den nicht einem Anfänger empfehlen.
    Aber mir liegt diese Art von Schotter auch nach über 10Jahren nicht so richtig.


    @kartman@kartman schöne Anfängerrunde: Über Pranzo zum Tennosee, um den See rum, Canale, neben der Straße den Ascheweg nach Tenno, an der Burg vorbei und links(Straße queren) in die Olivenheine hoch und dann den Forstweg nach Arco zurück.

    Oder nach Nago, weiter zum Parco bussatte, dort die MTB-Strecken fahren, zurück nach Nago, Karrenweg nach Torbole zur Kirche zurück.

    Oder nach Arco, ins Laghel, nach Ceniga (leider kein Trail mehr aber ne breite Schotterpiste) an der Brücke am Strand der Sarca ne Pause machen und den Radweg zurück.

    alles nix Dolles, aber so haben wir dort angefangen und machen das teilweise noch als "Pausentagstour", denn Nebenstraßen hoch, Landschaft, Entspannung und Urlaub.
    "Geballert wird dann morgen wieder....."
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2017
  14. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Meine "Ronda Marocche" würde ich jetzt als bedingt anfängertauglich halten. Und da sind sogar Trails drin. Wenn sie da Spaß hat und Feuer fängt, hast du sie am Haken für Größeres.
    Lustige Trails findet ihr auch oben hinter San Giovanni (mit Auto rauf) Ri. Monte Casale.
    Die ganzen Vorschläge mit 1000 Hm am Stück usw. würd ich eher vermeiden.
    Lass Monte Baldo sein, oder mach nen Wandertag mit ihr.
    Eine Shuttlefahrt kostet ca. 20 Euro - jedenfalls war das der Tarif zum Tremalzo die letzten Jahre.
    Wenn's für dich sein soll: Hier werden Sie geholfen.
    Nur Anaconda solltest du sein lassen - ist mittlerweile verboten.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. McNulty

    McNulty

    Dabei seit
    07/2011
    Bei der Ronda Marcche von @isartrails@isartrails hat sich ein schlimmer schlimmer Fehler eingeschlichen.

    Unbedingt in Pietramurata noch kurz weiter bis zum Weingut Pedrotti und dort Wein, Häppchen und Kekse ;-) ....


    upload_2017-4-21_7-28-2.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  16. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    Moin Leute,

    danke für die vielen guten Antworten ! :)

    Meine Freundin gehört tatsächlich zur E-Bike-Fraktion und bekommt sonst ab ca. 10 Höhenmetern schlechte Laune,
    das ist schon ganz schön unerträglich... Klettersteige und deren Zustiege macht sie aber mit, muss man nicht verstehen.
    Spaß an echten Trails wird sie auch nie haben, also bleibt für den Tag wirklich nur was Einfaches mit schöner Aussicht.

    @08-15@08-15
    Das wäre vielleicht interessant, gerade weil ich auch mal in den Norden wollte.
    Warum zurück an der Sarca entlang ? Sie würde mit dem E-Bike hochrollen, ich kurbeln.
    Da will ich nach den 500Hm wenigstens "etwas" belohnt werden und nicht nur die Straße runter rollen, geht das ?
    Vielleicht kann ich ja eine Variation von @isartrails@isartrails Ronda Marocche fahren, um auf meine Kosten zu kommen.

    @stuk@stuk
    Am Tennosee waren wir letztes Jahr Abends im Dunkeln, ich glaub der hat einen Besuch verdient.


    Ich glaube Monte Baldo wird tatsächlich ein Wandertag, mit der Fähre von Riva nach Malcesine, per Seilbahn rauf und runter laufen z.B. ?!
    Für "meinen" Tag: Luca hat mir auf Facebook mal seine Preise geschickt, das ist ja alles ganz fair. Ich hab ein 150/155mm Bike, damit wohl erstmal die Tremalzo Runde gönnen ? Zusammen mit 2 Tagen Klettersteig ist der Urlaub dann ja schonwieder vorbei. Ach da unser Hotel auf dem Brione liegt kann ich ja schon zu Lucas Station runter trailen ^^
     
  17. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    Bekomm ich die GPS Files von diversen Anbietern eigentlich auch aufs iPhone ?
    Hab zwar ein Garmin aber das ist ein großes GPSmap 278 fürs Motorrad, bissel dolle...

    Hab sonst nur die Alpenverein-App und Komoot.
     
  18. McNulty

    McNulty

    Dabei seit
    07/2011
    Nö und wenn du unten bist bist du unten, dann geht es nicht weite runter

    Des geht sicher nicht - ausser Luca ist umgezogen

    Auch eher witzlos: Lieber oben im Kreis und wieder runter fahren

    Auch ganz schön zum Wandern: Campana Grassi - Rif. Pernici
    oder Rif Pernici vom Ledrosee mit dem Auto anfahren und wandern

    Vom Ledrosee (vorne oder hinten) zum Rifugio Il Faggio ist eine Familienradtour
     
  19. ulli!

    ulli! Kettenraucher

    Dabei seit
    09/2008
    Das oder wenns mehr sein darf nach Pregasina hoch, alles andere führt zu Beziehungskrisen.
    Die Ronda Maroche Tour ist zwar meiner Meinung nach eine leichte mit weniger Höhenmetern, aber der Anstieg auf den ersten Berg (mir fällt gar der Name nicht ein) ist teilweise schon steil bzw. zu steil für gewisse weibliche Begleitungen.

    Zum Rifugio Il Faggio find ich die Strecke eigentlich recht schön, Viel Ausblick gibts da nicht. Eventuell gibts ja jmd der zum Ledrosee Hochshuttled dann könntet ihr noch die Abfahrt vom Ledrosee nach Riva mitnehmen.
     
  20. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Seilbahn von Malcesine nur zum Wandern rauf, lohnt sich nicht wirklich, da gibt's bessere Alternativen.
    Wenn Klettersteig (einfach) kein Problem ist, dann von der Ponale rauf auf die Cima Capi. Herrliche Aussicht auf den See, wenn man Taschenlampe mitnimmt, kann man dann noch rüber zur S. Giovanni Hütte (offen aber nicht bewirtschaftet) und dann durch Stollen aus dem Ersten Weltkrieg auf die.Cima Rocca rauf und von dort wieder Richtung Riva zurück sind. Sind so 4-5 Stunden. Ausreichend Wasser mitnehmen, da kein Trinkwasser unterwegs nachgefüllt werden kann.
     
  21. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Hast dir ja schon selbst geantwortet: mit jeder App, die auf dem Phone läuft (mehr oder weniger umständlich). Gpsies-Tracks sind logischerweise mit der Gpsies-App gut vernetzt...
    Kommt ein wenig auf den Funktionsumfang der App an. Manche haben nur Zugriff aufs "eigene" Tourenportal, andere lassen dich von überall her was hochladen.

    Shit, einer hat's gemerkt. Pedrotti wollte ich absichtlich nicht rausposaunen, sonst versauen lauter Keksabstauber wie du die Location. Nein, mal ernsthaft, ich mach da auch jedesmal nen Stopp, ist sehr schön dort nach dem Umbau, die Leute sind nett, der Nosiola unverschämt gut und die kleinen Happen lecker. Will man eigentlich gar nicht wieder weg.
    Und: man kann vom Weingut auf Nebenwegen am See entlang zum GPS-Track "einbiegen" (muss ich mal 'ne Weineinkehrer-Variante hochladen).

    Berg? Was für'n Berg?
    (Frei nach Obelix: "Wie ist die Schweiz so?" - Waagrechte Handbewegung der ausgestreckten Hand: "Flach!")
    Meinst Du den Abschnitt zwischen Dro und Motocross-Bahn...?
     
  22. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    @UncleHo@UncleHo

    Sind letztes Jahr von Biacesa aus auf die Cima Rocca und waren auch in dem Tunnel. Haben da unten im Ort auch gut aufgetankt und ich hab jetzt auch noch eine zweite Trinkblase bestellt. Ich wollte eigentlich letztes Jahr schon den Caipi Klettersteig gehen, aber hab mich irgendwie vernavigiert ... Das sollten wir unbedingt noch nachholen. Kann man in der Nähe des Einstiegs parken oder muss ich von Riva aus die Ponale hochlaufen ? Bus ?
     
  23. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Hochlaufen ca. 30 Minuten bis zum Einstieg, nach dem vierten Straßentunnel im Val Sperone. Ist auch ausgeschildert. Geht da gleich an einigen ausbetonierten Stellungen vorbei.
     
  24. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    Also quasi wie hier auf der Hälfte der Ponale in den Wald abbiegen und der 405 folgen ?
    Zurück dann die orange Strecke ? Kann ich da auf irgendeine Weise die Cima Rocca auslassen ?
    Hatten wir ja schon

    [​IMG]

    Das sieht auch ganz interessant aus:

    [​IMG]
     
  25. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Cima Rocca kann man auslassen, es gibt von der Cima Cappi einen direkten Weg unterhalb der Cima Rocca zur Bocca d'Enzima. Ist ausgeschildert. Die Amicizia ist relativa langweilig, weil nur aus ewig langen Leitern bestehend... Geschmackssache. So jetzt aber genug Wandergeschichten erzählt, sonst regt sich hier noch Widerstand...:aetsch:
     
  26. ulli!

    ulli! Kettenraucher

    Dabei seit
    09/2008
    Berg meinte ich den, der Richtung Pianaura führt.
    Eventuell Monte Velo?