Self Guided TransAlp

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. öughm

    öughm

    Dabei seit
    08/2003
    Hallo zusammen,

    dieses Jahr soll es endlich soweit sein - wir sind eine 4er Gruppe und wollen eine TransAlp machen.

    Wir wollen ungerne auf "andere Mitstreiter" Rücksicht nehmen bzw. wollen halt unser eigenes Tempo fahren. Aus diesem Grunde haben wir uns für eine self guided Trans Alp inkl. Gepäcktransport entschieden.

    Der Markt an Anbietern ist ja quasi nicht mehr überschaubar, aber die folgende Seite scheint sehr interessant zu sein:
    http://www.bikealpin.de/?rubrik=14;mode=rubriken

    Sehr gut ist vor allem die "2 Level" Variante, hier kann man jeden Tag selber entscheiden ob leicht oder schwer.

    Hat jemand sowas schon mal gemacht? Macht es Sinn 1000Euro zu investieren und dann doch "alleine" zu fahren? Oder lieber etwas drauflegen und mit Guide fahren?

    Wäre für jede Antwort sehr dankbar :)
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. beuze1

    beuze1 "Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos"

    Dabei seit
    03/2005
    Dann macht das mal schön alleine!
     
  4. mmmartin

    mmmartin

    Dabei seit
    02/2010
    Servus,
    hab ich zwar noch nicht gemacht und kenn auch den Anbieter nicht, ich denke, aber, daß das durchaus Sinn machen kann.
    Ihr seid dann zwar am Rad alleine unterwegs (das heißt ihr solltet in der Lage sein, mit GPS eure Route zu finden, was aber nicht allzu schwer sein sollte), spart euch aber die ganze Organisation (Übernachtungen, Rücktransport, etc.).
    Wenn ihr euch das alleine organisiert, werdet ihr wahrscheinlich unterm Strich etwas Geld sparen, aber wenn ihr keine großen Organisationstalente seid und diesen Teil lieber jemand anderem überlasst, dann kann das Geld da gut angelegt sein.
    Ob es mit Guide mehr Sinn macht oder nicht ist schwierig zu sagen, kommt vor allem auf den Guide an... Es gibt super Guides, die richtig Fahrtechniktraining etc. mit einbringen, 100% wissen wo sich welcher kleine Abstecher noch lohnt und wo es noch kulinarische Schmankerl mitzunehmen gilt und dann gibt es (leider manchmal immer noch) Guides, die lässt man lieber daheim.
    Lg mmmartin
     
  5. öughm

    öughm

    Dabei seit
    08/2003
    Vielen Dank :)
     
  6. TitusLE

    TitusLE Kein Geisterfahrer mehr

    Dabei seit
    07/2010
    Ihr könnt doch sowieso zwischen Start und Ziel so fahren, wie ihr wollt. Ich glaube kaum, dass es Checkpoints gibt, die ihr abfahren müsst.
    Oder müsst ihr unterschreiben, dass ihr nicht vom rechten Weg abweicht? Und wenn... ihr werdet auch auf jeden Fall einen Haftungsausschluss unterschreiben müssen und seid eh selbst verantwortlich für das, was ihr tut oder lasst.

    Diese Aussage liest sich zwar erstmal "hart", ich kann sie aber auch ein Stück weit nachvollziehen. Wenn ihr vier alle überdurchschnittlich fit seid, kann es schon störend sein. Unsere Gruppe bei meinem ersten, geführten AlpX war sehr inhomogen. Das führte dann dazu, dass die ersten Vier schon eine Stunde oben waren als die letzten ankamen. Bei schönem Wetter ok. Wenn ihr allerdings wirklich so fit seid, könnt ihr euer Gepäck auch selbst transportieren und es komplett auf eigene Faust machen. Macht IMHO mehr Spaß und man spart doch noch mehr als nur 100 €.
     
    • Gewinner Gewinner x 2