Beinlinge???

Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
179
Ich möchte mir für den Herbst Beinlinge für die kälteren Tage zulegen- NICHT für den WINTER!

Es gibt da leider eine Riesenauswahl und kein händler vor Ort wird davon allzuviel dahaben, nur eben SEINE Hersteller.
Ausserdem dürfte das Probieren schwierig werden, da sich die Passform erst nach längerem tragen herausstellt.

Irgendwie klingt das mit den Nanoflex/ No-Rain Modellen von Castelli/Sportful ganz interessant, grade wenn's etwas feucht hergeht.
Auch Endura hat mit den Themolite Ähnliches am Start.
Die Castelli sollen so für 8-16 Grad am Besten geeignet sein, die Sportful noch etwas drunter.

Eine interessante Alternative (auch preislich) die ich gefunden habe wären die Shimano Windstopper (GORE) Beinlinge. Zwar nicht wasserabweisend, aber dafür eben "Winddicht". hat jemand hier grade in Punkto Passform Erfahrungen?

Die wäre natürlich grundsätzlich wichtig , dass nichts rutscht oder scheuert (hier sind die Kniekehlen der neuralgische Punkt).

Aber da gibt's wie ich gegoogelt habe durchaus recht unterschiedliche Meinungen.
Einige Tests loben die Castelli/Sportful über den grünen Klee, Andere (Besitzer) klagen über den rauen scheuernden Stoff.

Welche Erfahrungen oder Tips habt ihr denn dazu, gibt's irgendwelche Empfehlungen?
 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
255
Ort
BGL
Bei Planet X hauen sie die Arm- und Beinlinge von Assos um 40% reduziert raus.
Ich habe Assos Knielinge die passen gut.
Chiba Knielinge aus Roubaix Material passen auch gut.
Endura Beinlinge (Wasserabweisend) da scheuern die nähte.
Skinfit Beinlinge passen wiederum gut.
Nanoflex Armlinge passen auch gut.
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Ich möchte mir für den Herbst Beinlinge für die kälteren Tage zulegen- NICHT für den WINTER!

Ist bei euch noch so warm, ich trag seit längerem schon Beinlinge bei Temperaturen unter 20C im Hochsommer. :D

Es gibt Armlinge und Beinlinge die auch gut wasserresistent sind z.b. Nanoflex von Castelli oder Sportful No Rain.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
179
ich hab mir jetzt trotzdem die Endura Windchill Beinlinge bestellt und hab Sie heute bekommen.
Ich hab Sie nur mal kurz anprobiert, Sie sitzen sehr gut, sind angenehm auf den ersten Blick, nicht zu dick, gut verarbeitet...
Am oderen Innenrand mit Innengummierung, aussen auch...
Ich bin schonmal gespannt auf den ersten Einsatz.
So langsam könnte ich zum echten Endura Fan werden. Übrigends diesmal auch 1a Kundenservice wg. Größenberatung.
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.130
Hallo,

ich suche relativ warme Beinlinge für den Restwinter und die kalten Tage. Welche haben keine oder wenig Nähte, da diese mich oft in der Kniekehle unangenehm reiben und einen Reißverschluss für den leichteren Einstieg?

Oft ist das auf den Herstellerbildern nicht richtig ersichtlich.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
179
In der Kniekehle sollten eigentlich ohnehin keine nähte sein, die sind ja normalerweise seitlich.
Ich hab die Endura immer noch und bis sehr zufrieden damit. Ist aber auch schon ein paar Jährchen her...
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.130
Hallo, habe 4 Paar ältere Beinlinge: Shimano, Protective, Gore und Gonso. Die Einzigen die keine Naht haben sind von Shimano. Sie haben leider auch keinen Reißverschluss.

Unangenehm sind die Beinlinge, bei der die Naht durch die Kniekehle geht. Hat jemand einen Tipp?
 
Dabei seit
21. Februar 2002
Punkte Reaktionen
290
Ort
Zuhause
Ich kann Dir die Castelli Nanoflex empfehlen.
warm, wasserabweisend und haben Reißverschluss.
die Naht stört (mich) nich.
würde ich immer wieder kaufen
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
447
Hallo,

ich suche relativ warme Beinlinge für den Restwinter und die kalten Tage. Welche haben keine oder wenig Nähte, da diese mich oft in der Kniekehle unangenehm reiben und einen Reißverschluss für den leichteren Einstieg?

Oft ist das auf den Herstellerbildern nicht richtig ersichtlich.
Vaude Legwarmer II - Es gibt zwar eine Naht an der Beinrückseite, aber die ist für mich nicht spürbar. RV am Beinabschluss vorhanden.
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.130
Hallo @Altmetal, danke:daumen:. Ich habe 2 Paar bestellt. In der Roadbike haben sie auch sehr gut abgeschnitten. Schon eine seltsame Zeit, wo man nichts mehr anprobieren kann und Klamotten auf Verdacht bestellt. Das Retoure ist einfach nicht so meins...
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
4.653
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Da Beinlinge bei mir immer unangenehm rutschen und auch sonst nicht der Bringer sind, habe ich mir für einen schmalen Taler eine lange Skiunterhose bei Decathlon gekauft. Warm, kein Rutschen, keine Nähte, wo sie nicht hingehören. Einfach entspanntes Fahren.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
4.653
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Laufhose ist ein guter Ansatz.
Da ist man flexibel. Besonders in der Übergangszeit. Morgens saukalt, gegen Mittag läuft der Schweiß und der Platz im Rucksack ist zu Ende.

Meine Beinlinge waren vom Stadler und für meine Begriffe schweineteuer. Ich hab das später nochmals mit anderen und auch mit vom Kollegen geliehenen versucht. Hat alles nicht befriedigend funktioniert.
Bis ich dann auf die Idee mit den Skiunterhosen kam. Die gängen aber optisch auch gut als Laufhose durch.
Das ist viel entspannteres Fahren, weil alles am Platz bleibt.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.327
Ort
Allgäu
Da Beinlinge bei mir immer unangenehm rutschen und auch sonst nicht der Bringer sind, habe ich mir für einen schmalen Taler eine lange Skiunterhose bei Decathlon gekauft. Warm, kein Rutschen, keine Nähte, wo sie nicht hingehören. Einfach entspanntes Fahren.
Der Vorteil von Beinlingen oder Armlingen ist halt gerade der das man sie schnell aus- und anziehen kann. Bei einer langen Unterhose musst du ja alles ablegen untenrum.
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
645
Ort
Ww.
Fahre gerne mit Beinlingen und finde sie gut, denn man hat sie schnell an und ausgezogen.
Ziehe immer die Beine der kurzen Radhose drüber, denn die haben innen Siliconstreifen und dann rutsch halt nix mehr :)
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
4.653
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Bei einer langen Unterhose musst du ja alles ablegen untenrum.
Nur die Baggy zusätzlich. Schuhe müssen auch den Beinlingen weichen. Dafür rutscht nichts mehr und schneller zum anziehen als die Beinlinge ist sie auch. Macht 30s mehr. Aber jetzt mal ehrlich, das geht doch nicht wirklich um ein paar Sekunden.
Fahre gerne mit Beinlingen und finde sie gut, denn man hat sie schnell an und ausgezogen.
Ziehe immer die Beine der kurzen Radhose drüber, denn die haben innen Siliconstreifen und dann rutsch halt nix mehr :)
Klar, im Westerwald muss das schneller gehen, sonst erfriert man noch im Hochsommer. Und sieh mal, was für Tricks die Kollegen anwenden müssen, damit es nicht rutscht.
Nö, lassma, ich bleib bei meinen Hosen, ist viel entspannter.
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
645
Ort
Ww.
Nur die Baggy zusätzlich. Schuhe müssen auch den Beinlingen weichen. Dafür rutscht nichts mehr und schneller zum anziehen als die Beinlinge ist sie auch. Macht 30s mehr. Aber jetzt mal ehrlich, das geht doch nicht wirklich um ein paar Sekunden.
Klar, im Westerwald muss das schneller gehen, sonst erfriert man noch im Hochsommer. Und sieh mal, was für Tricks die Kollegen anwenden müssen, damit es nicht rutscht.
Nö, lassma, ich bleib bei meinen Hosen, ist viel entspannter.
Jeder sollte das machen, worauf er Lust hat :daumen:
Wenn´s ganz kalt ist ziehe ich auch die Laufhosen an.
Aber dann habe ich immer ein Problem wenn ich Pieseln muss, dass dauert dann immer ewig lange bis ich soweit bin o_O
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
4.653
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.173
Ort
Neumünster
Das kommt drauf an WIE warm du es brauchst? Also für welchen Temperaturbereich speziell?
Ich hab hier die komplette Range von Castelli liegen inzwischen.
  • Sommer UV Schutz > Castelli UPF
  • Regen > Castelli Nanoflex
  • kalt > Castelli Thermoflex
  • Übergang > Castelli seamless

Die seamless sind wirklich nahtlos und super angenehm zu tragen. Gestern zum geocachen angehabt, absolut nix von gemerkt. Mein Setup war kurze Thermoflex (Omloop) Bib > die ist gefleect und geht bis zum Knie. Dazu die seamless Knielinge und lange Merinosocken. Drüber damit es ziviler aussieht in der Stadt und weil es doch ganz schön kalt und arg windig war die dünne ungefütterte Gore C5 Windstopper Trail Softshellhose. War perfekt die Kombi. Temperatur 4°C gefühlt wie -1°C (+windchill). Hatte die ganze Zeit angenehm temperierte Beine, nie geschwitzt oder gefroren. Winddicht sind die Beinlinge nicht.

Castelli gibt die seamless Serie von 10°C-20°C an, ich denke das dürfte so in etwa hinhauen bei Bewegung wenn man sonst nix drüber trägt.
Weiterer Vorteil > die Dinger kannst du winzig zusammenrollen. Brauchen kaum Platz wenn nicht in Gebrauch. Wenn ich die Thermoflex dagegen sehe, da haben alleine die Beinlinge soviel Volumen gerollt wie das ganze seamless Set. Winziger ist nur das UPF Set, dafür hat das leider auch feine Nähte und ist natürlich hauptsächlich für Hochsommer zu gebrauchen.

Am besten du suchst mal speziell nach Nahtlos bzw. seamless wenn du nach Beinlingen suchst im Netz.
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
645
Ort
Ww.
... die Beinlinge von Craft (Übergang) und Endura (aus Merinowolle) sind auch nicht schlecht :daumen:
Sie sind halt was günstiger wie Castelli, aber auch brauchbar!
 
Oben