Bergamont Roxtar 9.0 kauf?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Ein Hallo an alle,

    da ich mir ein MTB Hardtail besorgen möchte, um mich auf Waldwege und Feldwege austoben zu können wollte ich euch um eure Meinung zu diesem Bike bitten.
    https://www.fahrrad-xxl.de/bergamon...MIopbYkdzP2AIVAuAYCh1Gqg4nEAQYAiABEgJEf_D_BwE

    Ist dieses Bike ausbaufähig, lohnt es sich in bessere Laufräder und bessere Bremsen zu einem späteren Zeitpunkt zu investieren. (Qualität Carbon-Rahmen)

    Ist von 2016, 27,5" und in Grösse S (UVP 2699€)

    Jetzt zu meiner Person
    Ich habe vor 5 Jahre mit dem Rennradsport verletzungsbedingt aufgehört (6000-8000km/Jahr).
    Da ich im Schichtsystem arbeite, war ich größtenteils alleine unterwegs und die Straße wird mir zu gefärhlich.
    Ziel ist es wieder Fit zu werden und an XC-Rennen teilzunehmen.
    Grösse 1,70m, 71 Kg, Schrittlänge 76,5cm

    Vielen Dank für jede Anregung
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Falscher Thread - bitte in die Kaufberatung verschieben.
     
  4. Genau dieses Angebot habe ich einem Kollegen empfohlen, der es auch gekauft hat.
    WENN man ein 27,5er XC Hardtail sucht, ist das schon ein sehr gutes Angebot.
    Die Komponenten sind auch auf gutem Niveau.
    Bremsen sind doch sehr gut. Die müssen auch für Rennen nicht getauscht zu werden. Auch die sonstigen Komponenten sind in Ordnung
    Allenfalls die Laufräder könnte man für Rennen updaten, was aber nicht heißt, dass der verbaute LRS schlecht ist.
    Wegen Größe würde ich es lieber vor Ort testen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. scylla

    scylla likes chocolate Forum-Team

    Dabei seit
    01/2010
    done
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. So das Fahrrad ist angekommen,
    es ist sehr gut verarbeitet auf den ersten Blick.
    Schaltung XT, nur bei der Bremse hat Bergamont gespart lediglich eine Deore verbaut. Für 2699€ UVP sollte eine XT Bremse verbaut sein.
    Aber für 1350€ ist es für mich ein sehr günstiges Angebot für ein spitze Bike.

    Ich werde zum späteren Zeitpunkt umrüsten auf XT Bremsen, carbon Lenker und auf andere Laufräder.
    Hättet ihr Vorschläge für einen Laufsatz um 600€.
    Leichter und schneller sollten diese sein.
    Danke
     
  7. cxfahrer

    cxfahrer aging naturist

    Dabei seit
    03/2004
    Die Helix Felgen sind nicht schlecht. DIe Naben sind allerdings schwer.
    600€ ist aber viel Geld...
    Schau dass du was relativ breites (25mm innen) in Carbon oder Alu nimmst; DT 1500 gibts immer mal im Angebot jetzt wo alles nur noch boost ist sollten die alten Standarts günstiger werden.

    XT sind in erster Linie schöner von der Optik, die Bremse an sich ist weitgehend gleich (Made in Malaysia vs. Made in Japan). Wenn es dir um Optik geht, rüste auf - sonst kannst du auch einfach die XT Beläge verbauen.
     
  8. Danke für die Info @cxfahrer@cxfahrer
    Ich wollte jeden Tag wenn das Wetter es zu lässt zur Arbeit fahren, jetzt bin ich mir nicht sicher welche Pedale ich verbauen soll.
    In der Freizeit fahre ich nur mit Klickpedale.
    Ist es vielleicht besser diese XT Pedale PD-M8020 Trail / Enduro zu verbauen da ich mit denen auch mit normalen Schuhen fahren könnte.
    Normal wären ja diese XT Pedale PD-M8000 XC
    Andere Marke währe auch ok wenn es da eine gute Alternative gibt.
    Ca 12 Km durch den Wald geteert mit permanent Bergauf für den Heimweg.
    Oder ein 2tes paar Schuh in der Arbeit stehen lassen und die Schuhe wechseln?
     
  9. cxfahrer

    cxfahrer aging naturist

    Dabei seit
    03/2004
    Die Schuhe werden ja als erstes dreckig.
    Mach die Art Pedale dran, die du gewohnt bist, sonnst kommst du durcheinander.

    Die Shimano Flats sind eh nicht der Brüller, da gibt es besseres - aber mit Strassenschuhen hat man ruckzuck blutige Schienbeine, egal welche Marke. Ansonsten zB welche von Superstar Components, Nano oder Plastik.
    https://www.superstarcomponents.com/en/shop/mountain/mountain-drivetrain/mountain-pedals/
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  10. Ich wollte euch mal das gekaufte Bike zeigen, habe es jetzt 102 km bewegt und muß sagen es fährt sich super.
    Die Mashguards habe ich dran gemacht da ich nicht immer Lust habe es bei dem Wetter jedes mal zu putzen.
    20180207_172610.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  11. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
  12. Finde ich auch. Das ist ein Top-Bike. :daumen:

    Hast Du es mal gewogen ?
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Nein Basti gewogen habe ich es nicht, habe es probiert mit Fahrer zu wiegen aber mit einer Personenwage ist das ziemlich ungenau.
    10,7 kg vom Hersteller und 380gr die Pedale dann kommen wir locker auf 11kg
     
  15. Also laut Personenwage 11,4 Kg
    Ich finde das jetzt schon relativ viel.
    Abspecken könnte ich am Lenker und am Sattel beide in Carbon Ausführung kaufen.
    Und eventuel an den Laufräder.
    Was meint ihr.
    Hier das Datenblatt
     

    Anhänge:

  16. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Um die 11 kg ohne Pedale hätte ich jetzt auch getippt. Ist aber ein ganz normales Gewicht für die Ausstattung:

    Der XT-Antrieb ist kein Leichtgewicht, vor allem die Kassette haut rein. Da hilft es natürlich, wenn man diesen blödsinnigen Umwerfer abschraubt.

    Die Deore-Scheiben sind recht schwer, da gewinnt man aber nur ein paar Gramm. Noch mehr Gramm lassen sich rausholen, wenn man die Schrauben durch Alu- (Flaschenhalter, Zugverlegung) und Titanschrauben (Vorbau usw.), den Sattel durch ein leichteres Modell und die Griffe durch Schaumstoffgriffe, zB von ESI oder Bike Ribbon, ersetzt.

    Die Pedale sehen auch nicht superleicht aus.

    The elephant in the room ist natürlich der Laufradsatz. Hast du den mal gewogen?

    P.S.: Der Fender hinten ist sinnfrei. Das führt nur dazu, dass es dir den Dreck direkt nach unten in den Antrieb schießt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2018
  17. The elephant in the room ist natürlich der Laufradsatz. Hast du den mal gewogen?[/QUOTE]
    Danke für die Analyse,
    Mit dem Laufradsatz hatte ich mir schon gedacht...kenne mich leider nicht aus damit was könnte man denn dran machen die im 600€ Budget rein passen.
    Auf 1-fach Schaltung umrüsten macht im Westerwald wenig Sinn da es hier recht hüglich ist.
    Ja die Pedale sind schwer 380 gramm ,vergleich xtr sind auch nur paar Gramm.
    Besten Dank
     
  18. Klingt logisch, alle Leute mit vorne 1-fach fahren auch nur im Flachland. Mit jeder 1x11/12 kommt man auch locker durch den Westerwald.
     
  19. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Was hat das damit zu tun?

    Die XTR sind auch zu schwer. Meine Exustar wiegen 280g. Crankbrothers sind noch leichter.

    Zuerst müsste man mal wissen, das der aktuelle wiegt.

    Aber für 400 € bekommst du bei actionsports schon einen LRS weit unter 1500g:
    https://www.actionsports.de/laufraeder/laufradsatz-angebote/mtb-disc-650b-27-5-zoll/
     
  20. cxfahrer

    cxfahrer aging naturist

    Dabei seit
    03/2004
    Laufradsatz wiegt so viel, wie zwei einfache Formula Naben, 64 Speichen/Nippel, und zwei Sunringle Helix25 Felgen wiegen. Ich geh jetzt aber nicht in den Keller und wiege die Helix nach - die wiegen halt irgendwas um die 450gramm/Stück.
    Die Naben sind daran schwer, und darüber würde ich mir erst einen Kopf machen, wenn der LRS zerfällt (ziemlich bald, die sind immer grauslich schlecht eingespeicht).

    Und. erstmal auf tubeless umrüsten.

    Es summieren sich halt wie immer alle Kleinigkeiten zusammen:
    - Umwerfer vorn
    - XT Kassette
    - Deore Bremse/Scheiben
    - Naben (Stahlfreilauf?)
    - usw usf

    Ist das denn SO wichtig?
     
  21. Danke für die vielen Antworten,
    Es war mir schon klar das es an allen Bauteilen was zu machen gäbe.Sonst würde das Bike bei 5000€ kosten.
    Schön ist es halt sich mit besseren Teile beschenken (für Geburtstag z.B)zu lassen.
    Der Rahmen an sich wiegt knapp unter einem Kilo.
    Aber die Frage wurde mir ja beantwortet.Den Hauptgrund sind die Laufräder.
     
  22. cxfahrer

    cxfahrer aging naturist

    Dabei seit
    03/2004
    Nein, sind sie nicht. Wegen 250gramm zu schwerer Nabe wird das Bike nicht unfahrbar. Mach die Schläuche raus und tubeless, dann hast du das wieder drin.
     
  23. Hi cxfahrer
    Tubeless habe ich mir auch schon überlegt aber meine Schwalbereifen sind nicht so wirklich dafür geeignet.
    Aber überlegt und informiert habe ich mich schon.
    Ich werde die Schwalbe wechseln und zu einem neuerem Model von Schwalbe ausschau halten.
    Bei meine momentan montierten könnte es sein daß ich sie nicht dicht bekomme mit der Milch und bevor ich eine riesige Sauerei in der Wohnung veranstalte kauf ich mir geeignete.Oder soll ich den Versuch wagen meine Schwalbe umzurüsten.
    Schwalbe Rocket Ron Ĺiteskin Evo
    Schwalbe Racing Ralph Liteskin Evo
    Finde es sehr gut wenn erfahrene MTBer mir wertvolle Tips geben.
    Noch eine Frage wie findet ihr die Spezifikationen von den verbauten BGM Teile z.B. die Radnaben?
     
  24. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Nein, die Liteskin sind meiner Erfahrung nach nicht tubelessfähig. Bei mir sickert es sogar durch die Snakeskin durch...

    Hat doch @cxfahrer@cxfahrer schon gesagt: Robust, aber nicht leicht.

    Jain. Ein 1fach Antrieb würde vermutlich fast genau so viel einsparen.
     
  25. Hat doch @cxfahrer@cxfahrer schon gesagt: Robust, aber nicht leicht.



    Jain. Ein 1fach Antrieb würde vermutlich fast genau so viel einsparen.[/QUOTE]

    1fach Antrieb kommt im Moment noch nicht in Frage da ich wieder langsam mich ans biken gewöhnen muß.
    Pause von ca.5 Jahren da ist jeder Anstieg hart. Das Einzige was geblieben ist die Sattelerträglichkeit, keine Schmerzen