Bremsfrage zwecks umbau (DOT und Mineralöl)

Dabei seit
4. September 2015
Punkte für Reaktionen
0
Moin.
Habe mal eine diverenzierte Frage bezüglich anstehender Umbauarbeiten an meiner Bremse. Also erstmal die Fakten:
Derzeit verbau: eine Avid Elixir3 mit Ölverteiler auf 2 Bremsen und Bremsgriffen vom Quad oder Motorrad (Also großer Griff mit Ölausgleichbehälter) Das ganze läuft auf DOT4. Und nein es ist kein Fahrad, aber die Bremsteile kommen fast alle aus dem Fahradsektor daher hier die Frage.

Jetzt habe ich das Problem das die Avid an einem Rad nicht mehr sauber öffnet, sprich ich bremse, lasse wieder los und ein Rad bleibt leicht gebremmst. was natürlich kacke ist.
Habe schon alles gereinigt und versucht gänig zu machen, aber es passiert immer wieder. Also wollte ich jetzt die Zange Tauschen. Aber ich finde irgendwie keine mehr die mit DOT4 laufen.

Jetzt die gloreiche frage: was tun?
-Ich könnte jetzt versuchen noch gebrauchte oder NOS Elixir3 zu bekommen, aber ob die dann besser sind als meine (bei gebraucht) weiß ich auch nicht. Habe hier aber noch ein 4 Fach Satz Bremsbeläge liegen die ich natürlich gerne noch benutzen wollen würde.

-Ich könnte das ganze system mit bremsenreiniger durchspülen und neu mit mineralöl aufbauen.
-Da stellt sich dir Frage ob das mit dem großem Hebel und ausgleichbehälter und dem Bremsverteiler mit Mineralöl Funktioniert? Da habe ich nämlich keine erfahrnung mit...

-Oder habt ihr noch andere Optionen Parat?

MFG
Lars
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
2.707
Standort
Stuttgart
Die Teile die bisher mit Dot gelaufen sind kann man nicht einfach mit Mineralöl Befüllen ohne vorher alle Dichtungen gegen Ölbeständige zu tauschen
 
Dabei seit
23. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
34
DOT 5.1 ist abwärtskompatibel mit DOT 4, du kannst also auch eine anderen Sram oder Avid Bremszange verwenden. Am besten eine, die den gleichen Leitungsanschluss hat. Beim Wechsel auf eine anderes Modell müssen jedoch unbedingt beide Bremszangen an einer Achse getauscht werden, damit das Fahrzeug beim Bremsen die Spur hält!

brake-fluid-compatibility-chart.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.937
Standort
Wien

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
Alternativ, falls Du gerne bastelst und bislang mit der Bremsleistung zufrieden warst: Bremskolbenkit für 10 € kaufen und reparieren.
 
Dabei seit
23. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
34
Wenn es gut und günstig werden soll, schau doch mal im Bikemarkt nach einem Satz SRAM Guide RE Bremsen, deren Bremszangen sind von der Avid Code - dem Vorgänger des aktuellen Modells - und haben auch den passenden Leitungsanschluss. Wichtig: Beim Einbau der neuen Bremse die CPS-Unterlegscheiben von deiner alten Bremse nicht vergessen, sonst funktioniert es nicht. Ersatzteile wie Bremsbeläge und Kolben-Kit sind gut verfügbar. es sind nämlich die selben wie fürs neue Modell.
 
Dabei seit
4. September 2015
Punkte für Reaktionen
0
Alternativ, falls Du gerne bastelst und bislang mit der Bremsleistung zufrieden warst: Bremskolbenkit für 10 € kaufen und reparieren.
Also die anderen beiden verichten ihren dienst ganz ordentlich. Weiß halt immer nicht ob es lohnt in ein Altes System zu investieren. Weiß halt nicht warum sie hackt. vielleicht hat ja auch die Kolbenwand ein problem. Aber 10€ wären ja noch tragbar zum austesten. ^^
 
Oben