Der Runde Tritt : Noch angesagt ? Mythus ?

Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
919
Sehr interressant die Diskussion,
möchte meinen Beitrag auch noch leisten, ohne mich sehr viel damit beschäftigt zu haben,
Ich habe mir für diesen Winter eine Rolle gekauft und habe im Lauf der zeit natürlich probiert meinen Tritt etwas zu verbessern, was ich festgestellt habe, daß gerade im Bereich +- 15 % um den FTP,(in anderen Bereichen ist es für mich wahrscheinlich nicht so gut feststellbar) nur durch bewußtes anheben, nicht durch ziehen, die Ermüdung langsamer einsetzt, was ich jetzt dann im Frühling draußen ins Bergauf einbauen will, auch das zwischenzeitliche Ziehen ( 3-4 Umdrehungen, dann 6-8 Drücken und wieder 3-4 ziehen) hat sich positiv auf die Ermüdung ausgewirkt, wie gesagt jeglicher wissenschaftlicher Hintergrund fehlt mir und das ist auch nur meine persönliche Einschätzung, aber ich finde, gerade auf der Rolle lässt sich das sehr gut trainieren und hoffentlich mit in den Sommer nehmen.
Ob das ein "runder Tritt" ist, keine Ahnung, aber es hat subjektiv auf jedenfall meine Leistungsfähighkeit verbessert.
 

Anferd

Zu Diensten
Dabei seit
25. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
744
Ort
Franken
Sehr interressant die Diskussion,
möchte meinen Beitrag auch noch leisten, ohne mich sehr viel damit beschäftigt zu haben,
Ich habe mir für diesen Winter eine Rolle gekauft und habe im Lauf der zeit natürlich probiert meinen Tritt etwas zu verbessern, was ich festgestellt habe, daß gerade im Bereich +- 15 % um den FTP,(in anderen Bereichen ist es für mich wahrscheinlich nicht so gut feststellbar) nur durch bewußtes anheben, nicht durch ziehen, die Ermüdung langsamer einsetzt, was ich jetzt dann im Frühling draußen ins Bergauf einbauen will, auch das zwischenzeitliche Ziehen ( 3-4 Umdrehungen, dann 6-8 Drücken und wieder 3-4 ziehen) hat sich positiv auf die Ermüdung ausgewirkt, wie gesagt jeglicher wissenschaftlicher Hintergrund fehlt mir und das ist auch nur meine persönliche Einschätzung, aber ich finde, gerade auf der Rolle lässt sich das sehr gut trainieren und hoffentlich mit in den Sommer nehmen.
Ob das ein "runder Tritt" ist, keine Ahnung, aber es hat subjektiv auf jedenfall meine Leistungsfähighkeit verbessert.
Danke. Das spricht ja mal wieder dafür, sich mit dem Runden Tritt in der Praxis auseinanderzusetzen. Die bessere Einteilung der Ermüdung sehe ich auch als großen Vorteil; gerade auf dem Hardtail, wo die Quadrizeps auch noch einen Großteil der Federarbeit leisten müssen.
Ob das Idealbild "runder Tritt" erreichbar oder wirklich die beste Technik ist, steht auf einem anderen Blatt.
 
Oben Unten