1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

Enduro / Freeride Touren in Homburg

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. phoenicks

    phoenicks fullyuli

    Dabei seit
    01/2011
    klarer Fall - Fremdholz gehört nicht in den Wald, raus damit!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Die grünen "Wald-Männjer" können sich in solchen Sachen mehr oder weniger "alles" erlauben.

    Hoffe nur, dass sich die Stimmung in der nächsten Zeit bessert. Ich hatte in den letzten Monaten eigentlich keine großartigen Probleme mit der im Artikel genannten Zielgruppe. Im Gegenteil, wenn ich ne Gruppe älterer Leute sehe, kommt es in aller Regel zu einer respektvollen Begrüßung und evtl auch einem kurzen Smalltalk im Wald. Man sieht und respektiert sich gegenseitig und hält notfalls komplett an um den Fußgängern ein gefahrloses Passieren zu ermöglichen. Bei Familien mit kleinen Kindern ist das vergleichbar.
    Liegt evtl auch daran, dass ich diverse Passagen auf den angesprochenen Wegen aus gutem Grund meide - andernfalls schafft das nur eine schlechte Publicity.
     
  4. Vieleicht sollte man mal die Zeitung darauf aufmerksam machen....fall da jemand einen Draht hat....
     
  5. de-el

    de-el Stady

    Dabei seit
    04/2012
    Servus,
    Ja man sollte sich zurück halten und die Leute mit dem nötigen Respekt begegnen, wenn man mal schaut das es zb. In Österreich usw. Sich die Fußgänger und wir Biker auch die schönsten singeltrails teilen und es auch funktioniert. Das Problem ist das es viele gibt die das sehen und nur vom eigenem Können ausgehen was dann vllt etwas raudi haft aussieht .
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018
  6. .Dazu kommt dann noch das in Homburg mittlerweile einen sehr hohe dichte an guten Trail's besteht. Die von sehr vielen Bikern befahren werden.
    Das Thema wird sich in den nächsten Wochen aber e wieder verschieben. Wenn ich sehe was vom Forst wieder markiert wurde bin ich sicher das der eine oder andere Trail massiv leiden wird.
     
  7. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Egal, was ich biketechnisch "drauf hab", ob Rookie oder Skillz wie Danny MacAskill - wir sind alles "Waldnutzer" und sollten uns gegenseitig mit Toleranz und Achtung begegnen!

    Gerade aus dem Grund, dass die Trails rund um Homburg von so vielen MTBlern befahren werden, sollte man noch mehr RÜCKSICHT walten lassen !

    Dasselbe habe ich die Tage beobachtet. Viele Markierungen deuten auf einen bald bevor stehenden, größeren Holzeinschlag hin.
    Was die Trails angeht: Beim K2 hat man es auch wieder hinbekommen - den Trail fahrbar zu machen. Natürlich ist es schade um jeden Trail der unter den Vollerntern zu leiden hat. Darüber hinaus sind die Anblicke von hinterlassenen Mondlandschaften alles andere als erbauend!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018
  8. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006

    Dein Post hat mich veranlasst da mal genauer nachzufragen - folgendes konnte ich "beim freundlichen Waldmann" erfragen:

    Die Hochsitze wurden oder werden an besagten Stellen aufgebaut, um eine Drückjagd / Bewegungsjagd zu veranstalten (also lag ich mit meiner Vermutung richtig).

    Das Ganze läuft professionell über eine Firma ab, deren Namen Pro Jagdkonzept GmbH mit Sitz in Kandel ist.

    Laut meiner "Quelle" soll die Veranstaltung(en) vom Saarforst in Auftrag gegeben worden sein.

    Jetzt natürlich zum Interessantesten: Wann soll das Ganze stattfinden ? --> Mitte Dezember 2018 und Mitte Januar 2019.
     
  9. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Hier ein Artikel über eine von der Firma organisierte Drückjagd...


    https://www.pirmasenser-zeitung.de/nachrichten/detail/jagd-in-windsberg-geraet-unter-beschuss/


    "werde drauflos geschossen und nicht selektiert. Die Tiere würden nicht mit der erforderlichen Ruhe von einem Hochsitz aus anvisiert. Derzeit stünden Rehe in einem losen Verbund als Notgemeinschaft zusammen. Es sei keine Kunst, dann über 50 Tiere in kurzer Zeit zu erlegen. "


    Wenn das die ZUKUNFT des JAGENS ist, dann GUTE NACHT !!!
     
  10. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2018
  11. de-el

    de-el Stady

    Dabei seit
    04/2012
    Ohne jetzt groß mich einzulesen,... "Wir Schrecken die Tiere auf und Machen mit den dicken Reifen die Moose usw kaputt. "
    (Laut saar forst wenn ich mich recht erinnere) und dann im selben Wald solch jagt Methoden zuzulassen also :wut::wut::wut::wut:
     
  12. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Das ist dann kommerzielles Töten/Abschießen von Wild...

    "... sei aber keinesfalls nachhaltig, sind sich die Pächter und Mitpächter angrenzender Reviere und der stellvertretende Kreisjagdmeister einig. Der Firma gehe es offenbar nur um den Profit. Gegen eine Gebühr würden Leute mit Jagdscheinen ins Windsberger Revier eingeladen. Bei der Drückjagd vor zehn Tagen seien 42 Schießpodeste aufgebaut gewesen. Vermutlich seien auch annähernd so viele Jäger an den Abschüssen beteiligt gewesen.... "

    Wenn ich so was lesen muss, könnte ich kotzen !!! Dreckschweine !!!
     
  13. Hab mal ne Nachricht an die SZ geschickt....natürlich ohne Radler hinweise....

    8-)
     
  14. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    :daumen:
     
  15. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    @spicy-doc@spicy-doc : gibt es hinsichtlich der mobilen Hochsitze was Neues? Gab es eine Reaktion der Zeitung?
     
  16. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Vielleicht kann man demnächst mal vor Ort nachfragen...

    Die Saar-Pfalz Jäger präsentieren sich am 29.09. in Homburg
     

    Anhänge:

  17. de-el

    de-el Stady

    Dabei seit
    04/2012
    Hatte vor eineinhalb Wochen wegen dem Reifenhaufen der illegal auf dem schlossberg abgeladen worden ist bei der Polizei in hom. Angerufen um vllt Anzeige gegen unbekannt zu machen, da mich solche Dinge ziemlich ärgern . Und wenn ich dann Polizisten mit so wenig Interesse an der Art von Umweltverschmutzung am Telefon habe könnt ich kotzen . (wenden Sie sich doch beim ordnungsamt wir können da nichts machen.) Also mir ist klar das es nicht einfach ist dem mit Erfolg nachzugehen, aber das war wohl auch keine privat Person anhand von der Menge. Und ja hat vllt auch nix mit biken zu tun doch ist es unser Wald und wollte es einfach mal ansprechen vllt hat es ja jemand mitbekommen bei einer nightride oder so.
     

    Anhänge:

  18. Musst dich nicht wundern wenn die noch nächstes Jahr dort liegen, bei uns wird auch regelmäßig Mühl in Säcken im Wald entsorgt, was ich der Gemeinde schon mehrfach mitgeteilt habe, der liegt nach Monaten immer noch da.
     
  19. Erst mal informieren bevor man hier dummschwätzt. Ich arbeite beim Bauhof in Homburg, die Reifen haben wir letzte Woche abgeholt. Und übers Jahr gesehen werden von uns mehrere Tonnen illegaler Müll entsorgt.
    Was Mühl ist weiß ich allerdings nicht das lassen wir dann im Zweifel liegen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Dann komm noch schnell bei uns vorbei und säuber mal den Wald. ;)
    Schön das ihr so schnell in Homburg seid. :daumen:
     
  21. <NoFear>

    <NoFear> Flowrider @HOMeTrails

    Dabei seit
    08/2006
    Merci fürs "Kümmern" :daumen:
    Welcher Drecksack das war, weiß man leider nicht?!?
    Nunja ist jetzt auch egal, der Umweltsau soll de Spatz abfaule! :teufel::teufel::mad::mad:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Nein, wer das war weiß man nicht. Aber es ist echt unglaublich was manche Arschlöcher alles im Wald entsorgen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. de-el

    de-el Stady

    Dabei seit
    04/2012
    Man sollte jeden Reifen mit rfid Chips Ausstatten um die rückverfogung Gewähr leisten zu können. Und danke an die Gemeinde hom für die schnelle entsorgung. Man sollte aber mehr machen um solche Dinge aufdecken zu können.