Fatbike -Transport (außerhalb des Fzg).-Thread

Anzeige

Re: Fatbike -Transport (außerhalb des Fzg).-Thread
Inspiriert von den hier gezeigten Trägern hab ich einen eigenen Halter fürs Dach gebaut:

2022410-hf1vd9875yhy-p1020568-large.jpg


2022411-5h4g5ri850g4-p1020569-large.jpg


2022412-b626oz910cpr-p1020570-large.jpg



Vorlage war der original Thule Träger daneben, nur die Abstützung ist breiter und oben zusammengesteckt. Dadurch wird das Ganze sehr stabil, besser als der Originale.
Kosten waren minimal, und leichter ist er auch!
Das Rad steht schon von allein recht stabil ohne Gurte und Stütze, wenn man die Reifen in die Schalen reindrückt. Die lackier ich aber noch silber und werden mit Alunieten befestigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Inspiriert von den hier gezeigten Trägern hab ich einen eigenen Halter fürs Dach gebaut:

2022410-hf1vd9875yhy-p1020568-large.jpg


2022411-5h4g5ri850g4-p1020569-large.jpg


2022412-b626oz910cpr-p1020570-large.jpg



Vorlage war der original Thule Träger daneben, nur die Abstützung ist breiter und oben zusammengesteckt. Dadurch wird das Ganze sehr stabil, besser als der Originale.
Kosten waren minimal, und leichter ist er auch!
Das Rad steht schon von allein recht stabil ohne Gurte und Stütze, wenn man die Reifen in die Schalen reindrückt. Die lackier ich aber noch silber und werden mit Alunieten befestigt.
Ich kann mir vorstellen, dass die Ordnungshüter auf die verwendeten Winkeleisen eher allergisch reagieren. Die Enden solltest du entweder abrunden oder einen Kantenschutz aufbringen.
Ansonsten nicht schlecht.
 
bin auch gerade am Überlegen zwecks Fahrradträger.
Mir persönlich ist es noch relativ gleich, ob es nun auf dem Dach oder an der Anhängerkupplung wäre (Ford Fiesta).

Nur ist mein Fatbike etwas länger - also von Achse zu Achse 1350mm (und eben 4,8"-Reifenbreite).
Wäre dies auch mit dem Thule ThruRide 565 oder eben den Velospace 917 möglich? Wäre dankbar, falls jemand mal bei sich messen könnte.
Das man ggf. eigene Spanngurte bräuchte wäre jetzt kein Thema, geht mir nur darum, ob die Leisten überhaupt lang genug wären.

Danke! :bier:
 
Hallo, kann euch den Thule Easyfold 931 sehr empfehlen. Mein Felt DD30 passt gut drauf, ich muss nur zusätzlich einen Reifen sichern, da ein Ratschenband ungünstig sitzt und nicht drumherum passt..

IMG_2423.JPG IMG_2418.JPG

Gruß Niclas
 

Anhänge

  • IMG_2423.JPG
    IMG_2423.JPG
    144,5 KB · Aufrufe: 177
  • IMG_2418.JPG
    IMG_2418.JPG
    207,3 KB · Aufrufe: 249
Servus

hab den Compact von mft. Ist schnell montiert, leicht, braucht wenig Platz daheim oder am Ferienort, echt genial für das Geld. Und schneidet in den Tests auch immer sehr gut ab.

Fatbike passt, Riemen sind lang genug. Kumpel hat den auch (mittlerweile im Bekanntenkreis mind. 5 Stück, alle top zufrieden), der hat auch schon 2 Fatbikes mit 4.8er Reifen problemlos transportiert.

Gruß
Roman
 
Hallo zusammen,
wir sind vor kurzem mit unserem modifizierten Velospace und zwei Fatties in Österreich gewesen. Das Fatsix mit Surly Nates hätte mit den originalen Riemen knapp gepasst. Das Nicolai, ebenfalls mit Nates, passte nicht drauf. Wir haben die Riemen mit kurzen Aluschienen verlängert und gut war. Lediglich der Abstand zwischen den Bikes ist recht knapp, weshalb sich ein Schnellspanner vom Nicolai am Hinterbau des FatSix aufgerieben hat. Mittlerweile nutzen wir einen Satz Dirlej Rahmenschützer und gut iss ...

Die bisher beste Lösung - vorher nutzten wir einen umgebauten Atera Strada e-Bike M (nicht wirklich gut)

Gruß
Lars

IMG_1130.jpg IMG_1131.jpg IMG_1132.jpg IMG_1133.jpg IMG_1135.jpg
 

Anhänge

  • IMG_1130.jpg
    IMG_1130.jpg
    145,6 KB · Aufrufe: 367
  • IMG_1131.jpg
    IMG_1131.jpg
    140 KB · Aufrufe: 265
  • IMG_1132.jpg
    IMG_1132.jpg
    81 KB · Aufrufe: 361
  • IMG_1133.jpg
    IMG_1133.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 338
  • IMG_1135.jpg
    IMG_1135.jpg
    147,6 KB · Aufrufe: 210
Hallo zusammen,
wir sind vor kurzem mit unserem modifizierten Velospace und zwei Fatties in Österreich gewesen. Das Fatsix mit Surly Nates hätte mit den originalen Riemen knapp gepasst. Das Nicolai, ebenfalls mit Nates, passte nicht drauf. Wir haben die Riemen mit kurzen Aluschienen verlängert und gut war. Lediglich der Abstand zwischen den Bikes ist recht knapp, weshalb sich ein Schnellspanner vom Nicolai am Hinterbau des FatSix aufgerieben hat. Mittlerweile nutzen wir einen Satz Dirlej Rahmenschützer und gut iss ...

Die bisher beste Lösung - vorher nutzten wir einen umgebauten Atera Strada e-Bike M (nicht wirklich gut)

Gruß
Lars

Anhang anzeigen 545495 Anhang anzeigen 545496 Anhang anzeigen 545497 Anhang anzeigen 545499 Anhang anzeigen 545500

Hallo.. Ich bin gerade zwischen den beiden o.g. genannten Modellen am abwägen was ich kaufen sollte. Was war denn am Atera nicht so gut?
In vielen Rezessionen schneiden beide eigentlich sehr gut ab.
Transportieren will ich damit Fatbike (Fat6) und ein Hardtail. Beides Pedelecs..
Gruß Muenne
 
Ich kann mir vorstellen, dass die Ordnungshüter auf die verwendeten Winkeleisen eher allergisch reagieren. Die Enden solltest du entweder abrunden oder einen Kantenschutz aufbringen.
Ansonsten nicht schlecht.
Hab ich noch gemacht, und die Schalen lackiert. Sieht super aus und ist über den Sommer öfters in Verwendung gewesen.
 
Hi, stehe vor der gleichen Frage. Ein Fatbike und zwei "normale" Räder müssen problemlos passen. Momentan tendiere ich zum Atera E-Bike ML für zwei Räder (Schienenabstand 23cm) mit der Ergänzung für das dritte Rad. Oder gibt es ein schlagendes Argument gegen den Atera?
 
So, ich hab meinen Uebler F32 / Volkswagen Träger Fat-tauglich umgebaut.
Bisher hab ich zusätzliche "Riemchen" genutzt, da die originalen Zahnriemen auf Grund ihrer Anordnung (weit innen sitzend) und der Kürze nicht verwendet werden konnten. Titan Straps war ansich die Lösung.

Hab mir nun aber - wohl neu auf dem Markt - verlängerte Zahnriemen von Uebler 430mm anstatt 360mm geholt, sowie 2 zusätzliche Ratschen, da ich eine doppelte Sicherung pro Rad wollte. Gerade vorn macht sich das bezahlt, da das Rad dann nicht wackelt.

Rad mittig aufgestellt/vermittelt und befestigt, wurde klar, dass die originalen Ratschen-Befestigungen trotz langen Zahnriemen keine Befestigung an beiden Rädern zuließ. Dafür war der Radstand zu groß, sodass selbst die 430mm Zahnriemen immer auf einer Seite zu kurz wären.

Also zunächst den Befestigungspunkt (hier am Hinterrad) weiter nach äußern versetzt.
Dann zusätzlich mittig des jeweiligen Rades eine 2. Haltung angebaut. An den mittig sitzenden Ratschen reichen die 360mm originalen Zahnriemen, da hier der Weg um die Reifen (4.6/4.8) am geringsten ist.

Damit die Ratschen einwandfrei funktionieren, also sichern und auch lösen, waren für die breiten Reifen Abstandshalter auf der Ratschenseite nötig. Aktuell hab ich 15mm Abstandshalter an jeder Ratsche. Ratschen dürfen nicht nach aussen gebogen werden - ausgehend vom Befestigungspunkt - da sie dann nicht mehr lösen.

Nun funktioniert es quasi wie original. Lediglich an der Haltung fürs Hinterrad sind die originalen inneren Bohrungen noch zu erkennen.....völlig egal.

Teile Umbau:
1 x Ratsche links Uebler
1 x Ratsche rechts Uebler
2 x 430mm Zahnriemen Uebler
12x 0,5mm Abstandshalter (oder 15mm x 4)
Längere Innensechskantschrauben mit flachem Kopf und selbstsichernde Muttern.

Ggf. bau ich die 2 Bikeaufnahme auch noch um. Fürs lange Enduro 301 funktioniert es weiterhin und auch hier macht sich doppelte Sicherung am VR bezahlt.

So schaut's aus. Zum Vergleich die 2. Bikeaufnahme davor.
Anhang anzeigen 428592


Hier haben Abstandshalter und der längere Riemen für die innere Ratsche gereicht. Kein Versatz der inneren Befestigung.
Anhang anzeigen 428594

Hier die Abstandshalter für den gerade Sitz der Ratschen:

Anhang anzeigen 428595

Gruß


Zitiere mich mal selbst:
Nach über einem Jahr Einsatz hat sich der Umbau auf verlängerter und doppelte Riemen gelohnt. Sicherer Stand, einfach Handhabung.
Träger Uebler F32 kann ich auch nur empfehlen, transportiere öfters auch 1x Fat und 2x Normal.
Zumal praktisch zusammenklappbar und kann somit auch in kleinen Kofferräumen verschwinden.

kljkjlj.png
 

Anhänge

  • kljkjlj.png
    kljkjlj.png
    1 MB · Aufrufe: 1.101
Zuletzt bearbeitet:
Hi auch...
da ich jetzt 2 Tage lang gut 7-8 "Fachläden" abgeklappert hab und absolut keinen Träger gefunden habe auf dem mein Fatty platz findet und auch fest hält (ohne weitere Bastellösungen) dachte ich, ich aktiviere diesen Fred wieder mal und Frage ob es vielleicht mittlerweile schon neuere Abklappbare Träger für die Anhängerkupplung gibt, welche ich noch nicht am Schirm hatte.

Das "Erfolg versprechenste" war bisher ein Thule 938, auf dem ich mein Fatty fast untergebracht hätte.
Leider sind die Riemen für meinen großen Rahmen und den einhergehenden Radstand schon bei 4.0" JJ zu kurz.
Verstehe sowieso nicht warum man die Riemenbefestigung nicht "verschiebbar" auf den Aluschienen konstruiert..

Müsste hier also die Bänder nochmal etwas "verlängern" oder die Position der Riemenhalter "umbasteln"..
Der Verkäufer meinte das der Vorgänger des 938.. der 917er eventuell noch etwas mehr Platz geboten hätte, den gibts aber kaum mehr wo und wenn dann ist der noch teurer als der 938..

Wie schaut's als 2018 bei euch mit dem Fattytransport aus? :)

cu
Kurt
 
Hi auch...
da ich jetzt 2 Tage lang gut 7-8 "Fachläden" abgeklappert hab und absolut keinen Träger gefunden habe auf dem mein Fatty platz findet und auch fest hält (ohne weitere Bastellösungen) dachte ich, ich aktiviere diesen Fred wieder mal und Frage ob es vielleicht mittlerweile schon neuere Abklappbare Träger für die Anhängerkupplung gibt, welche ich noch nicht am Schirm hatte.

Das "Erfolg versprechenste" war bisher ein Thule 938, auf dem ich mein Fatty fast untergebracht hätte.
Leider sind die Riemen für meinen großen Rahmen und den einhergehenden Radstand schon bei 4.0" JJ zu kurz.
Verstehe sowieso nicht warum man die Riemenbefestigung nicht "verschiebbar" auf den Aluschienen konstruiert..

Müsste hier also die Bänder nochmal etwas "verlängern" oder die Position der Riemenhalter "umbasteln"..
Der Verkäufer meinte das der Vorgänger des 938.. der 917er eventuell noch etwas mehr Platz geboten hätte, den gibts aber kaum mehr wo und wenn dann ist der noch teurer als der 938..

Wie schaut's als 2018 bei euch mit dem Fattytransport aus? :)

cu
Kurt

Also auf meinem MFT Compact klappt das einwandfrei, Riemen sind lang genug. Die Reifen halten auch (natürlich ist die Rinne nicht "passend" für Fat). Der Träger ist super leicht und schnell zu montieren, braucht wenigst Platz und hab bis jetz noch keine Test gesehen, den er nicht top abgeschlossen hat. Und preislich ganz andere Liga als Thule....[/QUOTE]
 
Interessanter Tipp.. von MFT hatte ich wirklich noch gar nix gehört..
Bei 200mm Schienenabstand wird es mit 2 dicken aber schon zu eng schätze ich mal?

Wie ist bei dem Träger das Abkippen gelöst? Ist hier im Kippgelenk ein mechanischer Anschlag oder sind hier Fangseile wie bei den Thule's verbaut?

Geht hier darum das der Abklappwinkel sowieso an keinem Träger groß genug ist um beim Bus (T4) den Heckdeckel auf zu kriegen, bei den Thule Trägern kann dies aber einfach mit etwas längeren Fangseilen umgangen werden, so das die Räder bis zur Waagrechten abgeklappt werden können.

lg
Kurt
 
Servus Kurt
einfach mal bei mft anrufen, die sind echt nett.
Hab keinen Bus, aber abklappen ist mit Anschlag. Aber für mein Empfinden klappt der fast beängstigend weit, Räder sind fast waagerecht...

Hier in dem Montagvideo kannst es etwas sehen

https://mft.systems/de/easymount-2-produktvideo/


Bring auch unsere 2 E-bikes mit b+ unter....hab nur ein Fatbike, das mit einem Cotic Solaris 29er zusammen auf dem Träger auch bis nach Meck.Pomm. gereist ist :D

Gruß
Roman
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat schon mal jemand den EasyFold von Thule erwähnt? Den habe ich mir zugelegt. Passt gut für den Dicken, dank xxl Straps als Extra Zubehör. Der Abstand zwischen den Rädern beträgt 22cm. So rein nach Augenmaß müsste das für zwei Fatbikes reichen. Der 938 hat allerdings 25 cm.
 
Den hatte ich auch mal kurz gecheckt, aber der Preis war mich doch too much..
Zumal ich den Träger wohl eh nicht so oft nutzen werde..
Aber da ich das Teil am 20.07 für ne längere Tour brauche hab ich jetzt einfach mal den 938 bestellt.
Müsste morgen ankommen..
Werde dann wohl die Straps einfach noch etwas länger machen und längere Fangseile fürs Abkippen verbauen damit hoffentlich der Deckel vom Bus aufgeht..

Wenn alles klappt wie's angedacht ist ich melde ich mich nochmal mit ein paar Fotos..

danke euch
lg
Kurt
 
Sooo der Träger (Thule Velospace XT2 938) ist heute angekommen und ich hab auch gleich noch etwas gebastelt..
:)
Also mein Fatty (mit nur 4.0" JJ) geht mit sehr viel Nachdruck gerade so drauf mit den originalen XXL-Straps..
Mit dem langen Radstand ist's aber so das das Bike perfekt auszentriert werden muß damit jeder Strap gerade mal einen Klick einrastet..
Das gefällt mir so noch nicht, und ich werde die Straps morgen noch irgendwie etwas verlängern.



Ich wollte dann gleich die Seile noch durch längere ersetzen um weiter abklappen zu können..
Der Plan gefiel mir dann aber beim Umbau gar nicht mehr so gut, da ich nur Meterware vom Seil aber keine g'scheiten Endstücke zum verpressen hatte...

Hätte also einfach Schlaufen formen müssen und diese mit Schraubklemmen verschrauben.
Das ganze dann mit großen Beilagscheiben montieren damit die Schlaufen nicht raus können..
Aber der sehr guten Idee meines Spetzis sei Dank haben wir dann einfach die Anschraublöcher für die original Seile weiter außen neu gebohrt, und schon geht der Deckel auf und ich hab noch die originalen Seile im Einsatz.





Mein Baby passt auch noch einwandfrei mit drauf..2 Fatty's muss ich erst mal mit dem eines Freundes probieren..



Der Abstand ist O.K.



Auf einer Seite muss eventuell ein kleiner "Schoner" zwischen die Steckachsen damit's da kleine Kratzer gibt..



Oder die Bikes mal umdrehen und schauen wie es dann passt..

Beim Abklappen mit beiden übernimmt der Lenker des äußeren noch eine Stütztfunktion :), stört mich aber auch nicht wirklich..



Also soweit so gut..
Die erste Fahrt steht noch aus, brauch noch einen Steckeradapter für die Bestromung..
Aber ich denke das das Teil schon halten wird :)

lg
Kurt
 
Hab jetzt nicht gemessen, aber dies natürlich mal genau angeschaut und am Träger mal ordentlich gewackelt..
Dabei waren auch beim von mir durch wackeln erzeugtem Mindestabstand noch gut 2 cm zur Scheibe..

Erwarte da eigentlich keine Probleme..
Riemenverlängerungen hab ich auch grade fertig gemacht.. Denke das ich morgen mal zu testzwecken das Radl den ganzen Tag durch die Gegend schauckeln werd:)..
lg
Kurt
 
Man die Thule-Typen... ich weis ja nicht wie ich das jetzt nett ausdrücken soll...
:)
Aber erst mal hier noch ein Bild wegen Lenker vs. Heckscheibe...



So und nun zu den Thule-Typen..
Also ich hab ja mit dem Träger auch gleich noch einen Satz XXL-Straps mitbestellt, da ich NATÜRLICH sicher war das diese bei einem mit "Fatbikes bis zu 4.7" beworbenen Träger original verbaut sind...
So hab ich noch 2 von den Dingern..(Thule 985000 XXL Fatbike Wheel Straps) mitbestellt falls bei meiner Bastelei beim verlängern was schief geht...

Tja was soll ich sagen.. die Teile sind dann erst heute angekommen und sehen so aus... (oben meine Bastelverlängerung und unten der XXL Strap..)



Lange Rede kurzer Sinn.. an dem Träger sind original gar nicht die LANGEN Straps montiert..
Somit wieder um sonst gebastelt, da mit den XXL-Dingern glaub ich echt alles was es fattes gibt festgespannt werden kann..






cu
Kurt
 
Na, dann passt ja jetzt alles. :):daumen:

Ich habe einen Uebler i21. Der ist noch etwas kompakter und lässt sich superklein in einer Tasche verpacken. Ist quasi immer on bord, da ich weder eine Garage noch einen geräumigen Keller mein Eigen nenne. Der muss aber nur zwei Plusbikes transportieren, mit Fatbikes wäre er, glaube ich jedenfalls, gnadenlos überfordert. Der Schienenabstand ist sicher zu gering und dann gäbe es mit Sicherheit zusätzlich auch noch das Problem mit dem zu geringen Abstand zur Heckscheibe. Für zwei Dackelschneider mit 2.8 bzw. 3.0 ist der Träger aber perfekt und sehr praktisch.
 
Also ich hab ja mit dem Träger auch gleich noch einen Satz XXL-Straps mitbestellt, da ich NATÜRLICH sicher war das diese bei einem mit "Fatbikes bis zu 4.7" beworbenen Träger original verbaut sind...
So hab ich noch 2 von den Dingern..(Thule 985000 XXL Fatbike Wheel Straps) mitbestellt falls bei meiner Bastelei beim verlängern was schief geht...
Gut zu wissen!
Ich bin bisher auch davon ausgegangen, dass bei meinem neuen Easyfold XT3 schon die extra langen Strips dran sind, da er ja auch schon wie von dir erwähnt mit bis zu 4,7" Räderbreite beworben wird. Es klappt mit dem originalen Strap mein On-One Fatty mit Surly Marge Lite und 4,4" JJ gerade so noch zu fixieren, mit so ca. 2-4 Klicks. Da hab ich mich echt gefragt, wie das mit breiteren Reifen / Felgen noch funktionieren soll! Dennoch, den 8 wöchigen Rundreise Urlaub haben wir damit auch super überstanden. Die ersten Ausfahrten hatte ich allerdings noch bedenken da könnte sich was lösen. Dank deiner Fotos werde ich mir mal die XXL Straps noch bestellen, damit man nicht immer das Fatty so exakt ausmitteln muss bei der Montage, das war mitunter das Nervigste.
 
Zurück
Oben Unten