Größeres Kettenblatt möglich oder andere Kurbel? SRAM Apex an Shimano GRX-RX600 1x11?

Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
34
Hallo zusammen,

ich möchte mir ein Gravelbike zulegen, welches über einen 1by Antrieb verfügen soll. Nun gibt es in diesem Segment hauptsächlich zwei Schaltungsgruppen:

Shimano GRX-RX600 mit 1x11 Antrieb, 40er Kettenblatt an der Kurbel, 11-42 Kassette
SRAM Apex mit 1x11 Antrieb, 42er Kettenblatt an der Kurbel, 11-42 Kassette

Da ich mich bei sowas wirklich absolut gar nicht auskenne: Könnte man die Gruppen geringfügig miteinander kombinieren, sprich die SRAM-Kurbel mit dem 42er Kettenblatt an die Shimano GRX-RX600 Gruppe hängen? Macht das die 11er Shimano-Kette mit? Kann ich die Kurbeln einfach so austauschen?

Oder lässt sich die Shimano Kurbel (GRX-FCRX600, 4-Loch mit 170 mm) womöglich auf ein 42er Kettenblatt aufrüsten? Allerdings konnte ich zumindest bei Bike Components kein passendes Kettenblatt finden.

Hintergrund meiner Frage ist die, dass für den Fall der Fälle mir die oberen Gänge je nicht ausreichen sollten, ich gerne auf ein 42er Kettenblatt wechseln können würde, auch wenn ich mich für die Shimano Schaltung entschieden habe. Geht das mit einem der oben genannten Verfahren?

Besten Dank euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.286
Ort
Köln
Ich würde erstmal das 40er fahren. Wenn es dir nicht ausreicht dauerhaft so ca. 40 KM/h zu fahren, kannst du immer noch wechseln. Die Apex Kurbel kann man mit der Shimano Kassette fahren.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.200
Du kannst auch das Kettenblatt der 810 auf eine 600er Kurbel schrauben, dann hast Du Dein 42er das Du wolltest.
 
Dabei seit
13. Februar 2013
Punkte Reaktionen
332
Für die grx kurbel gibt es von wolftooth garburak und T.A.Kettenblätter mit bis zu 50 Zähnen je nach Gusto. Allerdings nicht billig.
 
Dabei seit
16. Juli 2016
Punkte Reaktionen
34
Ah klasse, das beruhigt mich. Würde ja gleich zur SRAM-Schaltung greifen, aber dort sieht die Lieferbarkeit noch schlimmer aus als bei Shimano, zumindest wenn man sich für eines der Gravelbikes der großen Versender entscheiden will.

Ich denke aber auch, dass mir eine durchschnittliche Spitzengeschwindigkeit von 40 bis 45 km/h (das hat der Ritzelrechner ausgespuckt) reichen wird. Bergab tritt man dann halt womöglich ins Leere, aber das bin ich von meinem MTB schon gewohnt.

Danke an alle!
 
Oben