Rabbijoch

panino

Mittwochsradler
Dabei seit
30. Januar 2002
Punkte Reaktionen
243
Ort
Wangen bei Starnberg
Bin grad dabei eine nette Runde auszutüfteln. Will dabei das Rabbijoch
entgegengesetzt der "normalen "Transalprouten fahren, um wieder zurückzukommen. Wer kennt das Rabbijoch? Ist es empfehlenswert Richtung
Norden? Wüprde alternativ über´s Breznerjoch, Ultental und Naturnser Alm
zurückfahren.
 
Dabei seit
23. Januar 2003
Punkte Reaktionen
70
Ort
Ammerseehinterland
hallo,

bin genau an der nuss auch am knbbern... rabbi verkehrt herum heißt einfach: den nach süden genialen trail rauf schieben. ist zu steil um zu fahren in weiten teilen. das heißt im bestfall 500 höhenmeter genialster single trail mit rad auf den schultern...

laut karte gibts auch noch eine interessante möglichkeit weiter östlich über bresimo an das rabbijoch heranzufahren, da kommt man wohl bis über 2000 meter hoch gut hin. nur dann: laut karte eine wand. aber immerhin "nur" 300-400 höhenmeter steigen. anschließend ein weg der immer ungefähr auf der 2.500 meter linie verläuft. wer kennt den??? könnte je nach untergrund fahrbar sein und dann wäre der sicher genial. aber alles in allem wohl auch eine expedition.

über brezner ist mir ein weg aufgefallen, die evt. eine alternative wäre: brezner alm - laureiner alm - Monte Sous - Aleralm - Weg8 über Unteralach - Sankt Pankraz.

ob fahrbar weiß ich noch nicht... kennt den wer????

..m..
 

Elmar Neßler

Commander EL
Dabei seit
29. April 2002
Punkte Reaktionen
7
Ort
Bad Soden/Ts.
passend zum thema rabbijoch von süden

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=153366&highlight=Rabbi

hmmm, die beschriebene möglichkeit etwas östlicher kenne ich nicht, vermute auch eher, dass das eine expedition wäre, da wohl die masse der biker von norden kommt und den trail runterholpert ins tal. aber ihr könntet den weg ja mal erkunden und die erfahrungen posten :daumen:
 
Dabei seit
20. März 2007
Punkte Reaktionen
0
Tach zusammen,

ist zwar schon ne Weile her, als dieses Thema noch aktuell war, aber vieleicht hat ja jemand in der Zwischenzeit Erfahrungen gemacht mit dem Weg zwischen Rabbipass - Palüpass - Bresimo ?!?

Laut Kompass Karte sind das die Wegnummern (Rabbi)-12-135-(Palü)-133-Weg nach Bresimo.

Würde mich sehr interessieren, ob die Wege fahrbar sind.


Danke schon mal und immer schön die Kette rechts.

bis denne
mahus
 
Dabei seit
23. Januar 2003
Punkte Reaktionen
70
Ort
Ammerseehinterland
nun, ich bin mittlerweile das rabbijoch in süd-nord-richtung diverse male mit gruppen (alpencross vom lago aufs waldfest am tegernsee...) gefahren. respektive getragen. aber nicht auf dem alternativweg (da gibt es laut karte eine extreme steilstufe mit diversen höhenmetern). und ich muss sagen, trotz der schlepperei ist es jedes mal ein erlebnis.der aufstieg bis auf runde 2000m ist sehr sehr schön. herrliche ausblicke, mäßige steigungen, lichter bergwald. und dann kommt halt der einstieg zum aufstieg: die verbleibenden 450hömis werden weitestgehend getragen. und das zieht sich schon. die schlusstraverse kann man dann wieder fahren und das ankommen an der haslgruber hat dann schon was. nach der pasta dann der nicht enden wollende abfahrtsrausch, wer bis meran runterwill vernichtet immerhin über 2000 vertikale meter, und viele davon auf sehr schönen trails und wegen. den gruppen hats jedes mal gefallen. auch wenn oben einige geflucht haben...

..m..
 
Oben