• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Revolights - Sehen und gesehen werden: Fahrradbeleuchtung mal anders

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.396
Standort
München / Bodensee
In der Diskussion zu unserem Bike-Lampentest hier auf MTB-News.de [Link zum Artikel] sind wir schnell vom eigentlichen Thema abgewichen und haben neben konventionellen Lichtanlagen auch unkonventionelle Lösungen in die Debatte mit aufgenommen. Insbesondere User Merlin7 hat viele spannende Lösungen zum Thema beigetragen. Ob Laser-Licht für eine eigene Fahrbahnmarkierung oder Projektoren mit Warnsignalen - der Kreativität scheinen kaum Grenzen gesetzt. Besonders gefallen hat uns jedoch eine Lösung, die leider noch nicht für das Mountainbike verfügbar ist, aber spannender aussieht als K.I.T.T. und auch eine Rolle in der Transformers-Serie verdient hätte. Revolights heißt der Hersteller, der die Fahrradbeleuchtung ins Laufrad integriert und einen bislang ungekannten Look erzeugt:


→ Den vollständigen Artikel "Revolights - Sehen und gesehen werden: Fahrradbeleuchtung mal anders" im Newsbereich lesen


 

Akira

ich
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
515
Standort
Magdeburg
Schonmal gesehen. Überlege ernsthaft die zu kaufen. Ich finde die Idee und die Optik richtig klasse.
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
195
Die Frage ist, ist das Video so dunkel, weil die Belichtung auf das sehr helle Licht angepasst wurde, oder weil die den Dreh einfach in ner dunklen, schlechter beleuchteten Gegend durchgezogen haben?
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte für Reaktionen
457
Standort
Post Industrial Desert
Na ja, für die seitliche Sichtbarkeit reichen Tireflys aus:

Die sind auch ein klein wenig günstiger, wobei ich grüne benutze, da die am hellsten sind.
 

MucPaul

Ambitionierter Sonntagsradler
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
319
Standort
Hier und da. Aber auch mal dort!
Ich verfolge das Thema schon seit ca. 6 Monaten bei revolights.
Aber so richtig anfreunden kann ich mich nicht damit, auch wenn es cool nach TRON aussieht.
Es gibt halt 2 Hauptprobleme: Preis und Preis.

Problem 1: Preis
Es ist ein ziemlich hoher Aufwand, das ganze langfristig funktionierend (bei Nässe und Schnee) einzubauen und es funktioniert vernünftig nur, wenn ein dünner Reifen (Abdeckung) und genügend breite Schutzbleche vorhanden sind. Auch ist das mit den Batterien an der Nabe nicht das idealste, aber anders geht es nicht. Höchstens über einen Nabendynamo und einem Schleifring an der Hinterachse (was aber elektrisch nicht zuverlässig ist). Preislich ist das ganze für ein Gadget doch sehr hoch, wenn auch der Preis in der Massenherstellung sinken dürfte.

Problem 2: Nur ein kleiner Bruchteil der LEDs is zeitlich angeschaltet, und von denen leuchten 80% in alle Rrichtungen, nur nicht nach vorne. Dadurch werden zwar die Seitenflächen angestrahlt (gute Visibility) und auch der Boden. Aber nach direkt vorne gibt es nur ca. 100-150 Lumen, was LUX mäßig noch weniger wird, da kein Reflektor vorhanden. Der Großteil der LEDs ist ja nicht an und ist somit verschwendet. Nur der vordere Bogen leuchtet. Ein Abhilfe für mehr Licht wären CREE LEDs, aber die sind noch teurer und benötigen eine Kühlung plus Reflektor.
Im Endeffekt kriegt man weniger Licht nach vorne, als mit einer EUR 10,- ALDI Headlamp.

Alternative: 2 starke CREE LEDs (z.B. Lumotec) an den beiden Gabelholmen (wie beim Villiger Trekking bike) und gute Reflektoren an den Reifenwänden/ Seitenfelgen. Vielleicht baut das mal jemand und kann dann berichten. Es sollte im Prinzip genauso gut / besser sichtbar machen.

Das Lunasee gibt's ja auch für Fahrräder mit 4 UV LEDs an den V-Brakes:
[nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=3fp-REcXjjM"]Lunasee Active Side Lighting | Bicycles - YouTube[/nomedia][nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=3fp-REcXjjM"]Lunasee Active Side Lighting | Bicycles - YouTube[/nomedia]
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcruiser

A$$#les.
Dabei seit
22. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
178
super sieht es aus, keine frage. wenn ich vom asphalt aber auf den trail abbiege, will ich eher keinen akku an der nabe kleben haben. sieht nicht sonderlich stabil aus. wenn die zuverlässigkeit hoch wäre, wären 150$ zu verschmerzen - 250 ist aber zuviel. selbst wenn es nur zur verbesserung der sichtbarkeit eingesetzt wird. aber irgendwie ist es mir nicht ganz geheuer, nach meinen erfahrungen leben solche lampen eher nur kurze zeit, weil wasser, dreck, salz und gerüttel der elektronik zusetzen. ich würde mich aber freuen, wenn dem nicht so ist!
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.396
Standort
München / Bodensee
@flyingcruiser: Für den Trail geht die Lösung leider gar nicht, weil die Reifen weniger als 37mm breit sein müssen :D
 
H

Hale-Bopp

Guest
Denke ich auch... wobei es echt porno ist :D
Naja, unter Porno definiere ich was anderes.
Es wird sicher bei Kindern sehr viel Eindruck schinden... mehr aber auch nicht.
Für den Preis lege ich mir dann doch lieber eine Lupine zu und habe auch Licht da wo ich es benötige anstatt wie ein rollender Zirkus durch die Gegend zu fahren.
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.901
Standort
Bamberg
Also der Effekt ist schon geil, aber ich finde die Sache auch nur unnötig kompliziert. Außerdem falle ich mit den Schwalbe BigApple 26x2.35 aufm Stadt-MTB wohl aus der Zielgruppe raus... :lol: :D ;)

Ansonsten läßt sich sowas mit LED-Streifen auf Gabelholmen und Sattelstreben günstiger realisieren, außerdem braucht man dann nicht auf rotierende Teile Rücksicht nehmen... ;)
 

TigersClaw

Ü40 Endurist
Dabei seit
3. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
111
Standort
Rostock / MV
Naja, unter Porno definiere ich was anderes.
Es wird sicher bei Kindern sehr viel Eindruck schinden... mehr aber auch nicht.
Für den Preis lege ich mir dann doch lieber eine Lupine zu und habe auch Licht da wo ich es benötige anstatt wie ein rollender Zirkus durch die Gegend zu fahren.
Welche Lupine bekommt man für 250$ ? :D
 
Dabei seit
1. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
236
Standort
Goslar
Das sieht ja mal cool aus, aber wieviel Licht werfen die LED´s nach vorn ? Ich glaube man kommt um ne richtige Lampe nicht drum rum
 
Dabei seit
8. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
0
Hier gibts ein Review:

Revolights First Look Review - YouTube

Die Idee finde ich ganz gut aber, da muss wohl noch einiges überarbeitet werden. Gerade die Montage scheint wohl ein ziemliches gefrickel zu sein. Mal sehen wie es sich weiter entwickelt mit den Revolights
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. April 2014
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich grabe mal dieses ältere Thema aus, in der Hoffnung Unterstützung zu finden.
Mir sind die Revolights nämlich auch etwas teuer, aber trotz fehlender Zulassung will ich die Dinger haben :D
Ich habe im Internet jetzt diese Seite gefunden, über die man die Revolights etwas günstiger importieren kann.
Für die günstigste Sammelbestellung fehlen laut Betreiber aber noch einige Leute.

Vielleicht hat ja hier noch jemand Interesse, damit ich nicht so lange warten muss. :p

P.S. Ich weiß, hier sind MTBs Thema Nr.1, für die es derzeit keine Revolights gibt.
Aber ich habe einfach mal nach einer Community gesucht, in der die schonmal Thema waren. :)
 
Dabei seit
6. April 2014
Punkte für Reaktionen
0
Die Revolights gibt's jetzt übrigens auch für 26" Räder.
Nur zur Info für die Mountainbiker unter euch :)
 

Al_Borland

Wotzefack?!
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
513
Standort
Kolkwitz
Merkwürdig... Seit dieser Woche wird das Thema in den einschlägigen Foren wieder künstlich hochgekocht. Hier mit einem scheinbar unbeteiligten Interessenten, dort mit einem User, der einen Businessplan aufstellen will und dafür ne Umfrage zu den Revolights erstellt hat. Nachtigall, ick hör dir trapsn...
 
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
254
Lass trapsen ;) wenn der Herr seinen Businessplan gemäß der Reaktionen aus dem Nachbarforum schreibt, kann da unterm Strich nur stehen: Tonne.
 

Al_Borland

Wotzefack?!
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
513
Standort
Kolkwitz
Nur ne Frage: Wäre es nicht klüger gewesen, nicht gleich den Herstellerlink als Nickname zu nehmen? Das ist keine Nachtigall mehr, das ist schon ein fetter Emu, der hier trapst...

Edit: Ööh! Beitrag von offensichtlichem Werbeaccount entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben