• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Rock Shox Vivid R2C Coil zu Hart, und Qietscht

Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,

Ich habe da einige Probleme mit meinem neuen Rock Shox Vivid R2C Coil Dämpfer. Ausführung Mid Reb und Mid Tune

Gekauft im April, gefahren wird er seit Mai eigentlich jeden Tag mehrere Stunden... Überwiegend Hometrail, Treppen Sessions, bis hinzu kleineren Sprüngen, da ich noch Anfänger bin, bin ich noch am Üben was das größere Springen angeht...

Fahre ihn im Radon Swoop 200 von 2017 / 2018, neues Bike, gekauft im Mai. 2019

Rock Shox Buchsen getauscht vor circa 4 Wochen gegen Huber Buchsen.

Kommen wir nun zu meinen Problemen, falls es denn welche sind... Ist mein erstes etwas Moderneres Bike, mit einem etwas Moderneren Dämpfer mit diesen Einstellmöglichkeiten. Bin vorher ein Manitou Swinger 3 Way gefahren...

Problem #1 - Der Dämpfer Quietscht. Bei kleineren Bewegungen... Tritt auf, wenn ich ein bisschen gefahren bin, und zieht sich dann hin, aber nur bei kleineren Unebenheiten, und bei kleinen Bewegungen des Dämpfers. Größere Schläge gehen ohne Geräusche. Steht das Bike dann wieder mehrere Stunden, ist das Geräusch weg. Kann ich auch mit der Hand nachstellen, in dem ich auf dem Sattel drückend den Dämpfer einfeder... Drehmoment der Bolzen hab ich mit 8 Nm angezogen, und auch mit weniger, keine Besserung.

Liegt das am Dämpfer? Oder sind die Buchsen schuld, weil noch nicht eingefahren?


Problem #2 - Der Dämpfer ist relativ unsensibel. Federt nicht gut, bzw. Federt schlecht unebenheiten weg... Man merkt jeden Schlag der kommt... Das wird auch dem Trail manchmal sehr unangenehm. Auch für das Bike denke ich... Auch Treppen fühlen sich nicht wirklich gut an. Weiß nicht wie ich das Beschreiben soll. Auch lässt sich der Dämpfer ganz schwer nur mit der Hand einfedern wenn ich auf den Sattel drücke, da muss ich einiges an Kraft aufwenden, um den Dämpfer zu Bewegen. Mein alter Manitou Swinger ließ sich da viel viel leichter einfedern. Auch war der Manitou Swinger im Allgemein viel Weicher, und hat viel mehr weg gefedert... Fühlte sich beim Fahren besser an...


Woran könnte das liegen? Auch habe ich gemerkt, das ich beim Einstellen des Beginning Rebounds keine Unterschiede zwischen Hase und Schildkröte merke. Die Ausfedergeschwindigkeit bleibt immer gleich schnell... Compression geht, da wird der Dämpfer Härter und Weicher beim Einfedern. Hab ich aber komplett Offen, da sonst der Dämpfer gar nicht mehr geht...

Wiege 85 Kg circa, hab eine 350er Feder drauf... In moment Teste ich eine 450, aber mit der ist der Dämpfer noch Härter und Federt noch weniger weg da rumpelt dann alles im Bike...


Was sagt ihr dazu, woran könnte das liegen? Ist das bei dem Vivid Coil normal, das die neueren Dämpfer so hart Federn... Wie gesagt, bin vorher ein alten Manitou Swinger 3 Way gefahren, hab da keine Vergleichswerte...

Woher kommt das Quietschen ?

Was ich komisch finde, das ich mit der 350 er Feder schon gut SAG hab, weiß nicht wie viel, sieht aber nach mehr als 30 % aus... Auch mit der 450 er Feder, hab ich noch relativ gut SAG ,,, Eine noch weichere Feder würde glaub kein guten Effekt haben...

Wieso fühlt er sich dann beim Fahren so unsensibel an ?

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, und ich hoffe ich habe das alles so gut wie möglich Beschrieben...

Und entschuldigt, falls das doch Normal ist...
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
2.284
350er Feder eigentlich zu weich für 85kg eher 450-500)
Druckstufe auch offen
Rebound immer (zu?) schnell

Mal ohne Feder die Dämpfung getestet?

Hört sich defekt an...
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
350er Feder eigentlich zu weich für 85kg eher 450-500)
Druckstufe auch offen
Rebound immer (zu?) schnell

Mal ohne Feder die Dämpfung getestet?

Hört sich defekt an...
Die 450 er Feder hab ich in Moment drauf, aber damit finde ich den Dämpfer wirklich nur mies... Er Federt eigentlich nur wenn ich wirklich sehr viel in den Dämpfer rein Feder, oder die ganz großen Unebenheiten nimmt er mit. Oder Sprünge Federt er grade so weg. Aber die kleinen unebenheiten wie Wurzeln etc. Federt er nicht, und damit fühlt sich das Fahrwerk bzw. der Dämpfer wirklich sehr schlecht beim Fahren an...

Compression hab ich offen, damit der Dämpfer schnell einfedert... Wenn ich die Compression ein wenig zu drehe. dann wird der Dämpfer unfahrbar...

Rebound ist immer gleich schnell, egal ob ich auf Hase oder Schildkröte gehe, hab ich vorhin noch mal genau beobachtet... Immer gleich schnell...

Ich denke auch an einem Defekt...
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Schmier mal Fett zwischen Buchse und Gleitlager. Es kann auch sein das es an der Kontaktstelle von der Buchse zum Rahmen hin qietscht.
Also die Kontaktfläche vom Rahmen zu Buchse, hab ich eigentlich geschmiert.

Meinst du die Buchse, die Fläche die in dem Gleitlater steckt? Die hab ich nicht geschmiert...

Da merke ich aber auch, das die unteren Buchsen sich drehen im Gleitlager, Oben dreht sich nur eine Buchse, die andere sitzt sehr fest... und bewegt sich kaum...
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Also ich habe mal Versucht den Dämpfer wo er ausgebaut war ohne die Feder zusammen zudrücken, also die Kolbenstange, und das hat eigentlich nicht Funktioniert. Ich kann es ja mal versuchen. den Dämpfer ohne Feder einzubauen, und dann mal versuchen, vielleicht ist die Kraft Übertragung da anders... Aber mit der Hand ohne Feder den Dämpfer zusammenzudrücken hat nicht geklappt... Und ich hab schon ordentlich Kraft aufgewendet...
 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte für Reaktionen
246
Sollte sich aber auch im ausgebauten zustand zusammendrücken lassen, natülioch ohne feder.
Da stimmt definitiv was mit der dämpfung nicht --> ab in den Service
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Könnte man so etwas über die Garantie laufen lassen, den Service ? Weil der Dämpfer ist erst im April gekauft wurden...
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
kann es sein das zu viel druck in IFP ist ?
bei mir ist zu wenig druck und der begining rebound funktioniert wie gar nicht, oder is der dreher hin...
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Ob zu viel Druck drin ist, das kann ich gar nicht beantworten. Ich hab den Dämpfer gekauft, und ihn danach direkt ins Bike verbaut.... Ich hab das schlechte ansprechverhalten erst mal auf den neuen Dämpfer geschoben, weil ich mal gelesen habe, das man Federelemente erst einmal einfahren muss... Aber nach 4 Monaten jetzt circa, sollte er eingefahren sein vermute ich, weswegen ich ein Beitrag eröffnet habe...

Wie ist das, kann man den Druck selbst anpassen?
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
00.4315.028.010
Ich würde Garantie in Anspruch nehmen
Normal ist der ifp von RS mit Stickstoff befüllt, privat wird wohl schwierig auf 20bar 200psi/49mm, 24bar/54mm zu kommen
Reifengas Anlage haben bis 10 bar(lkw 8bar) druck, wenn überhaupt...
Also, schreib mal an rs das du Garantie in Anspruch nehmen willst, die sollen dir eine Ansprechpartner nehmen wo du dein vivid hin bringen kannst
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Ja, das wäre in der Regel auch die Beste Idee mit der Garantie. Ich lasse das lieber von einem Fachmann machen, bevor ich das noch mehr Verschlimmer... Ich Versuche jetzt mal Kontakt zu denen auf zunehmen und dann mal Sehen was die mir Sagen...

Ich Bedanke mich schon ein mal an alle die mir geantwortet haben.
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
alles hört sich komisch an, ich tippe auf begining rebrund defekt so das kein öl mehr in ifp rein kommt, innen: shimms/piston falsch montiert, ifp druck zu hoch.
sag bescheid :)
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Ich habe den Dämpfer mal ohne die Feder verbaut, und eingefedert. Das geht eigentlich ohne Probleme. Ich habe den Dämpfer bis zum Anschlag durchgedrückt, und er kam schnell und ohne Probleme wieder raus... Nur bleibt er die letzten paar mm stecken, und kommt nicht ganz raus von alleine... und dabei macht er Geräusche...
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
hab ich auch gehabt. probier mal schnell und kurz hin und her zu bewegen ? bei mir war die mutter von shimms/zillinder locker
counter feder ist auch fixiert mit eine kleine schraube...
 
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
94
Woran könnte das liegen? Auch habe ich gemerkt, das ich beim Einstellen des Beginning Rebounds keine Unterschiede zwischen Hase und Schildkröte merke. Die Ausfedergeschwindigkeit bleibt immer gleich schnell... Compression geht, da wird der Dämpfer Härter und Weicher beim Einfedern. Hab ich aber komplett Offen, da sonst der Dämpfer gar nicht mehr geht...
Mit Beginning Rebound meinst du den Einsteller unten am Dämpfer, also nicht den am Ausgleichsbehälter?
Wenn du den komplett zu (also zur Schildkröte) drehst, sollte der Dämpfer deutlich langsamer bzw. nur noch extrem langsam rauskommen, sonst ist definitiv was defekt.
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Mit Beginning Rebound meinst du den Einsteller unten am Dämpfer, also nicht den am Ausgleichsbehälter?
Wenn du den komplett zu (also zur Schildkröte) drehst, sollte der Dämpfer deutlich langsamer bzw. nur noch extrem langsam rauskommen, sonst ist definitiv was defekt.
Genau, denn unten am Dämpfer. Dort ändert sich nichts an der Ausfedergeschwindigkeit. Hase oder Schildkröte ist immer gleich schnell.
 

LiviuU

be like water
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
65
Standort
K2
dein Dämpfer funktioniert nicht, gibs zurück unter Garantie und fuchtl nicht herum
 
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
1
Hier flucht keiner rum. Sebbl111 hat mich gefragt welchen Rebound ich meine. Diese Frage hab ich ihm beantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben