Routenplaner für Windows oder Linux

Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Zug/Schweiz
Hallo,

QLandkarte hat ausgedient, nachdem es inzwischen auch keine Höhenlinien mehr erzeugen kann. Der Nachfolger QMapShack ist leider recht benutzerunfreundlich, und eine umfassende Doku ist nicht zu finden.

Welche Software benutzt Ihr, um Transalp-Routen zu planen?

Meine Mindestanforderungen sind:

1. Offline-Karten von OSM bzw. OpenMTBMaps.
2. Höhenprofile sind ein Muss.
3. Einlesen und Editieren von GPX-Tracks.

Hat da jemand einen guten Tipp? Zur Not tut auch eine Tablet-App, aber das wäre eher meine zweite Wahl (weil unbequem in der Bedienung).

Gruß / wieman01

Sent from my SM-G900F using Tapatalk
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.099
Bist du immer so aggressiv oder einfach unterradelt?

Ansonsten könnte "mytourbook" eine Lösung sein. Gibt's auch Linux-kompatibel und ist auch portabel (Speicherstick).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Zug/Schweiz
Ich danke Euch für die Tipps. Ich werde mir MyTourBook und noch einmal BaseCamp ansehen. Gpsies kommt aus besagten Gründen nicht in Frage.

Sent from my Nexus 9 using Tapatalk
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
64
Standort
Zug/Schweiz
Basecamp unterstützt gpx nur sehr mangelhaft (z.B. Tracksegmente)
Evtl. "GPS-Track-Analyse.NET" mal anschauen.
Ich werde BaseCamp einfach mal ausprobieren. GPS-Track-Analyse kommt zum jetzigen Entwicklungsstand nicht in Frage. QLandkarte hat mir am Schluss schon echt gereicht.

Danke trotzdem für den Tipp!

Sent from my SM-G900F using Tapatalk
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte für Reaktionen
371
Hi,
möchte diesen alten Thread mal wieder raufholen.
Was ist aktuell der beste PC Routenplaner für Linux
Browser oder PWA, also Systemunabhängige Tools gehen natürlich auch. Ich hatte mal eine Browser basiertes Tool auf Basis von Open Street Map getestet, kann mich leider nicht mehr erinnern was das war.
Wichtig wäre einfacher GPX export.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.246
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Für mich gibt es leider nicht die Eierlegendewollmichsau.

Ich plane die Touren hauptsächlich mit Brouter: https://brouter.m11n.de/#map=16/46.6284/10.8520/OpenTopoMap&profile=mtb-zossebart-hard
Daneben nutze ich auch noch paar andere Online-Routenplaner wie Outdooractive oder regionale Karten.
Vergleiche Touren und mache kleine Anpassungen mit Viking: https://sourceforge.net/projects/viking/
Speichere meine eigenen Touren offline in MyTourBook: http://mytourbook.sourceforge.net/mytourbook/

Alles unter Linux. Alle können GPX exportieren.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.246
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Ist eigentlich QMapShack der Nachfolger von QLandkarte GT?
Versuch mich da gerade etwas einzuarbeiten, aber bei mir funktioniert das Routing (noch) nicht.

Da kann man ja auch Brouter als Onlinerouter auswählen, wenn man dann auch hier das Zossebart-Profil und alle Layer wie bei der Webversion mit einbinden könnte, dann hätte man ja auch die Möglichkeit von manuellen Routen (sofern die automatische überhaupt funktioniert). Wäre ja dann genial....inklusive seiner eigenen Tourendatenbank.
 
Dabei seit
7. August 2009
Punkte für Reaktionen
61
QMapShack ist der Nachfolger von QLandkarte GT. Vorteil von QMapShack ist, dass man direkt die .img-Files benutzen kann. Mit der Bedienung konnte ich mich nie so richtig anfreunden und bin daher bei QLandkarte haengen geblieben.
 
Dabei seit
7. August 2009
Punkte für Reaktionen
61
In QLandkarte kann man mit einer Routing-faehigen Karte (wie z.B. OpenMTB Map) unter Overlay die Funktion "Distance Polyline" benutzen. Die Polyline "klebt" an den Wegen und macht es relativ einfach eine Route zu erstellen.
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
455
Standort
neben Bingen am Rhein
Vielleicht gibt es hier einen Spezialisten zu QMapShack. Im IRC-Thread herrscht tote Hose.
Ich habe das Fenster "Karten" abgedockt. Es liegt nun über dem Hauptfenster. Leider gibt es wohl keinen Weg zurück. Ich habe noch nichts gefunden, wie man diese Floating-Fenster wieder ins Hauptfenster integrieren kann. Ich nutze das Programm unter Linux.

Beim Track-Zusammenklicken folgt QMapShack auch den Wegen, sofern man eine Vektor-Karte verwendet.

Benutzerfreundlich ist es aber wahrlich nicht.
 
Oben