Sitzrohr ausreiben von 30,9 auf 31,6 mm (Morewood Mbuzi)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
?

Sitzrohr Alu 6086 T6 außen 34,9/innen 30,9 ausreiben auf 31,6 innen – machen, oder nicht machen?

  1. Mach et, Otze (ja)

    1 Stimme(n)
    100,0%
  2. Was erlaube ?!? (nein)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Liebe Forumskollegen, insbesondere die Metallogen,
    ich habe google bereits gequält, aber im zusammenhang mit Morewood oder dem verwendeten Aluminium 6082 T6 keine Ergebnisse gefunden, die mein Laien-Verstand fassen kann:

    Ich möchte mein Sitzrohr 350 mm (mindestens aber 230 mm) tief von den Morewood-typischen 30,9 auf 31,6 mm Innendurchmesser ausreiben. Geht das, ohne die Stabilität des Rahmens zu ruinieren?

    Hintergrund: Ich habe ein 2009er Mbuzi, das ich wieder frisch machen und als Ersatz- bzw. Reiserahmen verwenden will. Aus ökonomischen Gründen werden nur Teile aus dem Bestand, u.A. eine LEV aus meinem Nicolai Argon, verbaut. Die hat 31,6 mm Durchmesser. Das Mbuzi bietet aber nur 30,9 mm.

    Der Außendurchmesser ist bei Morewood und Nicolai identisch: 34,9 mm. Das Alu vom Argon könnte, wenn Nicolai seine Gewohnheiten nicht geändert hat, 7020 oder 7005 sein. Ich hab von Metallen überhaupt keine Ahnung, aber mir ist klar, dass verschiedene Legierungen verschiedene Belastungen ertragen können. Fragt sich also, ob das Alu von Morewood dem von Nicolai in Sachen Stressresistenz ebenbürtig und die OP erfolgversprechend ist …

    Ich freu mich über eure fachmännische Einschätzung!

    PS: Was mich betrifft, also die eingebrachte Last/Kraft, bin ich ein Standard-Spargeltarzan von rund 70 kg (± je nach Feiertagslage) verteilt auf knapp 1,80 m.
     
  2. MTB-News.de Anzeige