Sitzrohr ausreiben von 30,9 auf 31,6 mm (Morewood Mbuzi)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
?

Sitzrohr Alu 6086 T6 außen 34,9/innen 30,9 ausreiben auf 31,6 innen – machen, oder nicht machen?

  1. Mach et, Otze (ja)

    4 Stimme(n)
    100,0%
  2. Was erlaube ?!? (nein)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Liebe Forumskollegen, insbesondere die Metallogen,
    ich habe google bereits gequält, aber im zusammenhang mit Morewood oder dem verwendeten Aluminium 6082 T6 keine Ergebnisse gefunden, die mein Laien-Verstand fassen kann:

    Ich möchte mein Sitzrohr 350 mm (mindestens aber 230 mm) tief von den Morewood-typischen 30,9 auf 31,6 mm Innendurchmesser ausreiben. Geht das, ohne die Stabilität des Rahmens zu ruinieren?

    Hintergrund: Ich habe ein 2009er Mbuzi, das ich wieder frisch machen und als Ersatz- bzw. Reiserahmen verwenden will. Aus ökonomischen Gründen werden nur Teile aus dem Bestand, u.A. eine LEV aus meinem Nicolai Argon, verbaut. Die hat 31,6 mm Durchmesser. Das Mbuzi bietet aber nur 30,9 mm.

    Der Außendurchmesser ist bei Morewood und Nicolai identisch: 34,9 mm. Das Alu vom Argon könnte, wenn Nicolai seine Gewohnheiten nicht geändert hat, 7020 oder 7005 sein. Ich hab von Metallen überhaupt keine Ahnung, aber mir ist klar, dass verschiedene Legierungen verschiedene Belastungen ertragen können. Fragt sich also, ob das Alu von Morewood dem von Nicolai in Sachen Stressresistenz ebenbürtig und die OP erfolgversprechend ist …

    Ich freu mich über eure fachmännische Einschätzung!

    PS: Was mich betrifft, also die eingebrachte Last/Kraft, bin ich ein Standard-Spargeltarzan von rund 70 kg (± je nach Feiertagslage) verteilt auf knapp 1,80 m.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    die Arbeiten in Eigenleistung erbracht, bei denen der Mehrwert / Kostenersparnis in einem vernuenftigen Verhaeltnis zum (Zeit-) aufwand steht.

    Hast Du die passende Reibahle ueberhaupt oder musst Du die auch erst noch besorgen?

    Ich sag mal: Vermutlich ist es machbar, aber oekonomisch sinnvoller (ich erinnere Dich nur an Deinen eigenen Ansatz :D) waere es IMHO, die notwendige Arbeitszeit z. B. einem Nebenjob zu widmen und sich eine 30.9er Stuetze bei Ebay zu holen.

    Ich hab auch ein Bike mit 30.9, da hab ich diese Stuetze einfliegen lassen: https://www.ebay.de/itm/162660010981
    In 30.9mm fuer 10.35 Euro ...
     
  4. So wie ich das oben lese, geht's um ne Variostütze.
    Könntest im Forum fragen, ob jemand tauschen will...
    Ansonsten, ausreiben geht wohl bei genug Wandstärke, Reibahle kaufen?Hat damals mein Bikeladen gemacht für n Obulus in die Kaffeekasse
     
  5. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Hey, die Frage ist ja doch noch jemandem aufgefallen – danke für eure Beiträge :daumen:

    Richtig: es muss eine Vario-Stütze rein. Und die vorhandene kann ich nicht tauschen, weil sie noch mit einem anderen Rad verwendet wird. Die Reibahle wäre nicht das Problem. Ich hab einen Kollegen, der eine hat.

    Ich hab wirklich nur Bedenken, wegen der Wandstärke des Sitzrohrs. Aber so viel weniger ist das eigentlich nicht. Der gelbe Ring entspricht dem abzutragenden Bereich:

    Sitzrohr_Material_abtragen.
     
  6. ausreiben geht ohne problem
     
  7. 0,35mm Ist ja auch nicht grad viel...
    Ich würde es auch wagen, bzw. mal mim Meßschieber die Wandstärke gemessen?
    Das Morewood is ja bestimmt kein Coladosenrahmen:)
     
  8. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Ja, ich habe schon Messgeschoben: hat genau die 2 mm Wandstärke, die sich auch errechnen.

    Es ist auch weniger die Materialmenge, die mich zögern lässt, als die Materialbelastbarkeit. Ich finde nicht heraus, wie sich die Morewood-Legierung gegenüber der Nicolai-Legierung schlägt …

    Obwohl ich es dann am Ende wahrscheinlich doch einfach mache. Wenn sich hier kein Ingenieur mehr mit einer Freigabe meldet, bis der Rahmen seine neue Pulverbeschichtung hat :D
     
  9. Ich glaube , es wurde alles gesagt.
    Wenn du unsicher bist, LEV verkaufen oder Tauschpartner suchen ist doch am einfachsten....
    Wenn du jetzt ein krummes Maß hättest, wo es keine anderen Stützen gibt, aber in dem Fall....
    Wenn die Karre noch zum pulvern geht, haste ja noch Zeit zum suchen und tauschen...

    Viel Spaß beim Projekt !
     
  10. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Ich brauch die vorhandene LEV doch aber weiterhin in meinem anderen Rad ;) Und ne zweite kaufen heißt auch ne zweite warten. Daher das Brimborium …

    Ich mach hier noch mal Meldung, falls der Rahmen beim ersten Aufsitzen nach der OP zerbröselt. Ansonsten allen vielen Dank für eure Beiträge.

    Cheers!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. da passiert nix
     
  12. Kontragonist

    Kontragonist nicht Antagonist

    Dabei seit
    06/2009
    Ich bin auch zuversichtlich :)
     
  13. MTB-News.de Anzeige