[solved] Probleme mit Demontage des Gabelschaftes (Alu Rennrad/Fitnessbike)

Dabei seit
13. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1
Moin Gemeinde, hat jemand Tips wie ich diesen Gabelschaft/Steuersatz demontiere? Laut Vorbesitzer soll der Stuersatz ein Neco H50 YS7902 Low Stack A-Head sein. Normalerweise würde ich etwas auf den Gabelschaft klopfen um die Vergammelung etwas zu lösen, dann zentrierhülse abziehen und dann Schaft ausbauen. Aber das Klopfen hat hier nichts gebracht. Der oberste Ring [1] sieht aus wie ein Distanzring und der sitzt bombenfest auf Ring [2] und dreht sich mit dem Gabelrohr mit. 20181118_185910.jpg 20181118_185931.jpg

Die Kralle die oben halb herausguckt ist die einzige die im Rohr verbaut war - ausserdem war ein verstellbarer Vorbau verbaut 81uluWFxlrL._SL1500_.jpg. Wobei das hier unerheblich für den Ausbau des Rohres ist.
 

Anhänge

  • 20181118_185910.jpg
    20181118_185910.jpg
    163,4 KB · Aufrufe: 107
  • 20181118_185931.jpg
    20181118_185931.jpg
    289,3 KB · Aufrufe: 114
  • 81uluWFxlrL._SL1500_.jpg
    81uluWFxlrL._SL1500_.jpg
    123,9 KB · Aufrufe: 122
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
Wenn die Kralle da oben nach dem du draufgehauen hast noch immer soweit rausschaut hast du definitiv nicht stark genug draufgehauen ;-)
 

seblubb

🚳
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
50.025
Ort
Fegefeuer
Die 1 sieht aus wie ein Spacer. Dremel, Flex, Kettensäge, Schweißbrenner, Plasmaschneider...suchs dir aus oder arbeite dich langsam nach oben ;)
 

seblubb

🚳
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
50.025
Ort
Fegefeuer
Wieso steckst du einen Gabelschlüssel unter die Kralle? Die soll im Rohr versenkt werden ;)
Alte Schraube nehmen, einpassen, grob draufkloppen und dann mit einem Schraubenzieher auf die "höherstehenden" Teile kloppen, bis sie gerade rein geht...rustikal aber funtkioniert :ka:
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
Ich habe einen flachen Gabelschlüssel unter die Kalle geschoben und dann eine grosse Nuss über die Kralle gestülpt und dann auf die Nuss gehauen.

Bisher konnte ich immer die Gabel vom angegammelten Steuersatz trennen (speziell an älteren Rädern), es ist eigentlich auch immer der geschlitzte obere Konus der erforderlich macht das man da ordentlich draufhaut, vor allem wenn der da hingegammelt ist bzw. das Fett seine Funktion nicht mehr erfüllt.
 
Dabei seit
13. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1
Aktionen mit Gummihammer bzw. Eisenhammer mit Zwischenholzstück haben nichts gebracht. Zu viel Gewalt wollte ich noch nicht anwenden. Dann habe ich mir für 3€ ein Kältespray (bis -45°C) gekauft.
Die äusseren relevanten Teile mit kochendem Wasser beträufelt und dann sofort mit dem Kältespray das Äussere und Innere des Schaftes ca. 5 Sec eingesprüht. Plopp! Ein leichtes Klopferl mit dem Gummihammer hat gereicht.
20181122_144405.jpg 20181122_144634.jpg

Danke an die Tips hier und an den einen dicken Faden mit Alternativen zur Muskelkraft.
 

Anhänge

  • 20181122_144405.jpg
    20181122_144405.jpg
    850,2 KB · Aufrufe: 112
  • 20181122_144634.jpg
    20181122_144634.jpg
    925,1 KB · Aufrufe: 110
Oben