Stufentest, wenig Durchblick

Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Moin Moin,

Ich habe heute im Studienversuch mit als Versuchskaninchen angegeben und habe einen Stufentest gemacht:
  • 60-70 Kadenz (meiner Meinung nach zu langsam)
  • 50 Watt Start
  • 3 Minuten 50 Watt Steigung
  • Nur Sitzen erlaubt

Da ich die Daten erst ausgewertet und mit Feedback am Ende der Studie erhalte (Ovales Kettenblatt VS Rundes) , wollte ich mal Fragen ob da jemand ungefähr einschätzen kann mit dem was ich erhascht habe.

311 Watt Endleistung
62 kg In Shorts
196 HF bei Test als Max.

Würde mich wirklich freuen wenn mir da jemand helfen würde durchblick zu verschaffen
 

DasMatze

DIMB RacingTeam
Dabei seit
6. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.067
Ort
fu***ng Buxtehude
Sind erstmal nur ein paar aus dem Kontext gerissene Zahlen, mit denen man am Stammtisch etwas Eindruck schinden kann :D


50W find ich als Sprung ziemlich hoch, normal arbeitet man häufiger mit 20...30W.

Ging es nur um die Abbruchleistung oder wurden z.b. atemgase analysiert?
311W ist die letzte volle Stufe und dann Abbruch oder gab es dann noch eine restdauer bei der nächsten Stufe (350W)?

Wenn man dem hier glauben will, kann man mit dem Ergebnis eines stufentests zumindest grob auf sie FTP schließen... zumindest wenn man selbst nicht so weit weg ist von Mittelwert der Studie mit der der Näherungsfaktor ermittelt wurde. Protokolle sind da aber auch andere hinterlegt. Z.b. bei 25W alle 2,5min grob bei 82,5% der Abbruchstufe... wäre noch am ehesten mit deinem Protokoll vergleichbar.

www.zwifthacks.com/app/map-ftp-calculator/

Hab ich vor 2 Jahren auch mal gemacht und in einer Diagnostik ermittelte Schwelle war jetzt nicht sehr weit weg aber auch nicht genau getroffen.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Ging es nur um die Abbruchleistung oder wurden z.b. atemgase analysiert?
311W ist die letzte volle Stufe und dann Abbruch oder gab es dann noch eine restdauer bei der nächsten Stufe (350W)?


Also es gab die Abbruchleistung bei 350 Watt die 300 gingen noch durch (wieso muss man auch so langsam treten ^^)

Es wurde nur die Reine Kraft mit Puls gemessen. (leider)

Die FTP messen, mit dem Calculator war auch definitiv interessant danke dafür :)
also soll ca. 230/240 Watt FTP sein.

Klingt durchschnittlich.

Also laut google soll das eigentlich ganz stark sein, aber wie gut kann ich wirklich die Daten einbeziehen
Widerstand wurde am Hinterrad berechnet mit Widerstand
 
Zuletzt bearbeitet:

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
345
Ort
Augusta Vindelicorum
Hab heute auf Zwift auch meinen ersten Stufentest gemacht, die 340W Stufe konnte ich noch rund durchtreten, war dann bei 175 Puls (ab 185 kommen bei mir die Sternchen) und ich habe da abends allein aufm Trainer mal abgebrochen. Zwift hat dann 250W FTP festgelegt, was nun meiner Einscätzung als ambitionierter Hobbyfahrer und als Basis für zukünftige Workouts wohl ganz gut entspricht.

Gewicht irgendwo zwischen 75-80kg (hab keine Waage), 38 Jahre alt. Das ganze startete bei 100W beginnend in minütlichen +20W Schritten. 50W Schritte sind glaube nicht so üblich. Trittfrequenz mit 87 fühlte sich ganz gut an und lag im empfohlenen Bereich. Zwift sagt 80-95, die bei deinem Test klingt wirklich zu langsam, das kann sich imho nicht so gut anfühlen.

Ein Kumpel der ähnlich fit ist hatte bei Zwift auch ein sehr ähnliches Ergebnis :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
355
Moin Moin,

Ich habe heute im Studienversuch mit als Versuchskaninchen angegeben und habe einen Stufentest gemacht:
  • 60-70 Kadenz (meiner Meinung nach zu langsam)
  • 50 Watt Start
  • 3 Minuten 50 Watt Steigung
  • Nur Sitzen erlaubt

Da ich die Daten erst ausgewertet und mit Feedback am Ende der Studie erhalte (Ovales Kettenblatt VS Rundes) , wollte ich mal Fragen ob da jemand ungefähr einschätzen kann mit dem was ich erhascht habe.

311 Watt Endleistung
62 kg In Shorts
196 HF bei Test als Max.

Würde mich wirklich freuen wenn mir da jemand helfen würde durchblick zu verschaffen

Von den reinen Zahlen ist das ok. Allerdings hängt es auch immer von dem verwendeten Equipment ab. Wie wurde die Leistung gemessen? Irgendwelche ominösen Powermeter messen gern mal anders als zertifizierte Hardware.

Wenn ich mal davon ausgehe dass die Zahlen ok sind bist Du damit im guten Mittelfeld. Du kannst damit in einem gut besetzten Hobbyrennen unter die ersten 20% kommen, zu mehr wird es aber nicht reichen.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Von den reinen Zahlen ist das ok. Allerdings hängt es auch immer von dem verwendeten Equipment ab. Wie wurde die Leistung gemessen? Irgendwelche ominösen Powermeter messen gern mal anders als zertifizierte Hardware.

Wenn ich mal davon ausgehe dass die Zahlen ok sind bist Du damit im guten Mittelfeld. Du kannst damit in einem gut besetzten Hobbyrennen unter die ersten 20% kommen, zu mehr wird es aber nicht reichen.

Ist ein zertifizierter Meter der für die Studien der Universität genutzt wird.
Wurde ähnlich wie ein Indoor trainer angeschlossen (also über Kasette produzierte Leistung) nicht auf der Rollbahn)
Die Frequenz wurde anscheinend für die spätere Untersuchung von oval vs rundes Kettenblatt gewählt daher so gering

Aber hey klingt doch ganz gut für 1,5 Jahre Radeln ohne Trainingsplan
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
355
Das ist auf jeden Fall mehr als ok. So ein Stufentest sagt natürlich wenig über die Leistungsfähigkeit über eine längere Zeit aus, aber die Grundlagen sind auf jeden Fall da. Für nicht mal 2 Jahre ist das wirklich sehr gut.
 
Dabei seit
22. September 2019
Punkte Reaktionen
6
Mich würde als Laie mal interessieren wie man auf einen Puls von 196 kommt. Ich habe auch rein aus interesse mir so einen Brustgurt umgeschnallt und wenn ich mich richtig ins Zeug lege, um danach Sternchen zu sehen, dann komm ich maximal auf 162. (ich bin alt, wiege 102kg bei 194cm Körpergrösse) :)
Wie kann ich mich verbessern?
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.050
Mich würde als Laie mal interessieren wie man auf einen Puls von 196 kommt. Ich habe auch rein aus interesse mir so einen Brustgurt umgeschnallt und wenn ich mich richtig ins Zeug lege, um danach Sternchen zu sehen, dann komm ich maximal auf 162. (ich bin alt, wiege 102kg bei 194cm Körpergrösse) :)
Wie kann ich mich verbessern?
als erstes solltest du die ursache für deine vermeintlich niedrige max. hf herausfinden.

bei einer ld können andere als die selber ermittelten werte herauskommen.
langsamere steigerung der belastung ist etwas anderes als von 0 auf 100.
das herz kann nicht schneller pumpen als das blut verteilt werden kann.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Mich würde als Laie mal interessieren wie man auf einen Puls von 196 kommt. Ich habe auch rein aus interesse mir so einen Brustgurt umgeschnallt und wenn ich mich richtig ins Zeug lege, um danach Sternchen zu sehen, dann komm ich maximal auf 162. (ich bin alt, wiege 102kg bei 194cm Körpergrösse) :)
Wie kann ich mich verbessern?
Alter und Fitness sind die hauptkriterien.
Ganz wichtig ist Vorallem im Alter nicht die maximale HF zu jagen das kann gefährlich werden
Also ich bin bei meiner max hf erst ca. 20-30minuten gefahren mit Tempo und dann am Ende den letzten Berg im Stehen im vollsprint gefahren. Und am Ende noch extra gepusht.
Sternchen habe ich nicht gesehen lag aber vielleicht daran das ich die Augen nicht mehr richtig aufhalten konnte.

Max Hf 200 mit 23 62 kg
Nie der Ausdauersportler /Jogger aber parkour gemacht da pumpt es auch mal gern.

Also Tipp
Trainieren trainieren trainieren und vielleicht am Anfang jede 2. Woche oder gar Monat mal richtig pumpen
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
355
Die maximale HF ist auch genetisch vorgegeben, nicht jeder erreicht eine Max HF von 200. Über die Leistungsfähigkeit sagt die max. HF absolut nichts aus.

Wenn jemand sehr gut trainiert ist wird er seine Leistung bei niedrigerer HF erreichen. Die maximale HF ist dann auch nicht immer erreichbar oder erst nach einer gewissen Zeit.

Viel wichtiger als eine hohe maximale HF ist ein niedriger Ruhepuls. Das sagt eher etwas über die Leistungsfähigkeit des Herz Kreislaufsystems aus. Bei Sportlern ist er nicht selten unter 40. Ich lag schon mal bei einer Operation mit 35er Puls und sie wollten mich nicht operieren. Erst nach ausführlichen Erklärungen und Herzultraschall hat man es dann doch gemacht.

Der niedrigste gemessene Ruhepuls bei einem gesunden Menschen war Miguel Indurain mit 28. :)
 
Dabei seit
22. September 2019
Punkte Reaktionen
6
Herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten. Da ich nun auch zum älteren Semester gehöre mach ich mir auch langsam gedanken über meine Leistungsdaten. Mein Kopf will derzeit mehr und der Körper kommt auch so langsam nach. Aber ich merke schon, dass ich keine 18 mehr bin :)
Damals kann ich mich auch an eine Ärztin erinnern, die mich mehrmals auf der Liege untersuchte (Bundeswehr) und da hatte ich auch einen Ruhepule von um die 40. Die 38 sind mir noch sehr präsent, da sie ein paar mal messen musste bis sie es glaubte.
"Ich hab halt ein grosses Herz und sie hatte wohl eine beruhigende Wirkung auf mich" :D. Derzeit weiss ich es gar nicht. ... sollte ich mal messen. Dazu muss aber meine Frau zwei Wochen in Urlaub fahren, sonst wird das Messergebnis höher sein als es tatsächlich ist.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Damals kann ich mich auch an eine Ärztin erinnern, die mich mehrmals auf der Liege untersuchte (Bundeswehr) und da hatte ich auch einen Ruhepule von um die 40. Die 38 sind mir noch sehr präsent, da sie ein paar mal messen musste bis sie es glaubte.
Und genau das verstehe ich weniger ^^'

Ich habe einen Ruhepuls von im Schnitt 51/52
47 wenn ich erholt bin und gut schlafe.

Tiefstpuls mehrmals allerdings auf 34 gefallen im Schlaf.

Gemessen garmin fenix. 5
 
Dabei seit
22. September 2019
Punkte Reaktionen
6
Das waren damals keine Langzeitmessungen, sondern bei den Routineuntersuchungen, die ich recht oft über mich ergehen lassen musste. Der Spass dauerte nicht wirklich lange und hatte auch keine Akupunkturnadeln im Hintern zur beruhigung, dh alles noch analog mit Körperkontakt gemessen :)
Also auch während des "laufenden Betriebs."
So ne Uhr zum Messen hab ich leider nicht. Spiele aber mit dem Gedanken, mir mal irgendwann eine zuzulegen. Dann kann ich auch mal ne längere Messung machen. Hoffentlich sind die Dinger genau, denn diesen Handgelenkmessungen vertrau ich nicht so. Liegt aber an meinem Alter ;)
Sry, war jetzt alles etwas am Thema vorbei.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Ja aber passt doch irgendwo dennoch dazu.
Herzen sind wie motoren
Drehmoment statt PS ;)
Wenn beides da ist ist natürlich perfekt und Leistungsfähig bis zum geht nicht mehr
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
345
Ort
Augusta Vindelicorum
Mich würde als Laie mal interessieren wie man auf einen Puls von 196 kommt. Ich habe auch rein aus interesse mir so einen Brustgurt umgeschnallt und wenn ich mich richtig ins Zeug lege, um danach Sternchen zu sehen, dann komm ich maximal auf 162. (ich bin alt, wiege 102kg bei 194cm Körpergrösse) :)
Wie kann ich mich verbessern?

Naja das hängt ja auch vom Alter ab. Für meine knapp 40 Jahre passt die Regel 220 minus Alter ganz gut. Ab 185 rum kommen die Sternchen, normal schaue ich, das ich nicht über 175 gehe außer es muss wirklich sein. Ruhepuls so knapp über 50.
Die Handgelenkmessungen sind inzwischen sehr gut, kann ich zumindest für Polar sagen.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Naja das hängt ja auch vom Alter ab. Für meine knapp 40 Jahre passt die Regel 220 minus Alter ganz gut. Ab 185 rum kommen die Sternchen, normal schaue ich, das ich nicht über 175 gehe außer es muss wirklich sein. Ruhepuls so knapp über 50.
Die Handgelenkmessungen sind inzwischen sehr gut, kann ich zumindest für Polar sagen.
Zumindest im Ruhezustand kann ich Handgelenk bestätigen, bei Leistung oder 140-160 finde ich Handgelenk oft ungenau bzw langsam.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
345
Ort
Augusta Vindelicorum
Zumindest im Ruhezustand kann ich Handgelenk bestätigen, bei Leistung oder 140-160 finde ich Handgelenk oft ungenau bzw langsam.

Ich hab ne Polar M430 und nen H10 Brustgurt und sehe zwischen beiden wenig Abweichungen. Der Gurt ist natürlich nochmal besser, aber die Uhr auch bei Vollgas sehr präzise und flott.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
28
Ich hab ne Polar M430 und nen H10 Brustgurt und sehe zwischen beiden wenig Abweichungen. Der Gurt ist natürlich nochmal besser, aber die Uhr auch bei Vollgas sehr präzise und flott.
Also meine fenix 5 plus ist beim aufwärmen 120-130 und wenn sich der Gurt verbindet springt es auf 140

Vielleicht ist das aber auch nur bei garmin der Fall oder liegt an dem Trageweg.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
355
Die Pulsmessung am Handgelenk funktioniert nur wirklich gut bei der Apple Watch und bei Polar. Die Apple Watch ist aber auch hier deutlich besser.

Bei Garmin kannst Du das komplett vergessen, was meine Fenix so immer anzeigt hat absolut nichts mit der Realität zu tun.
 
Oben