Wie lange muß der Hersteller Ersatzteile vorhalten?

Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
39
Hallo an die Gemeinde.
Konkreter Fall.
Simplon Elvox gekauft im September 2007 (5 te Saison)
Jetzt sind die Lager vom Hinterbau marode und müßten getauscht werden.

Jetzt wollte ich bei dem Dealer meines Vertrauens einen Lagersatz bestellen und da sagt Simplon "gibt´s nicht mehr!"

Auch eine freundliche direkte Anfrage blieb bis jetzt unbeantwortet.
Ich möchte vermeiden die Lager alle auszubauen, nach der Seriennummer zu suchen und mir die zusammenzubestellen, um dann festzustellen, das das letzte Lager gerade zufällig 3 Monate Lieferzeit hat.

Kann man Simplon da irgendwie unter Druck setzen?.
Sind halt Ösis und Räder wie das Elvox bauen die auch nicht mehr.
Das ist ein Allmountain und die bauen seit ein paar Jahren nur noch Tourenfullies und haben sich ansonsten auf andere Geschichten spezialisiert.

Habt Ihr da einen Tip für mich??

lg
Tom
 

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
794
Da Simplon damals eine Garantie von 2 Jahren gab (ich hab meines im Oktober 07 gekauft), werden sie wohl innerhalb dieser Garantiezeit die Lager für den Fall da haben.
Wieso sollte ein Hersteller verpflichtet sein, über die Garantiebestimmungen hinaus Ersatzteile vorrätig zu haben? Wenn die Garantie rum ist, muss der Hersteller im Grunde gar nichts mehr machen. Ist nicht gerade nett. Aber wie du schon sagtest, im MTB-Bereich kommt von Simplon mittlerweile nicht mehr viel.

Ich denke, dir bleibt nichts anderes übrig, als die Lager sonstwo zu bestellen. Aber vielleicht können sie dir ja eine Liste zukommen lassen, welche Lager verbaut sind.
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Ruhrgebiet
Da Simplon damals eine Garantie von 2 Jahren gab (ich hab meines im Oktober 07 gekauft), werden sie wohl innerhalb dieser Garantiezeit die Lager für den Fall da haben.
Wieso sollte ein Hersteller verpflichtet sein, über die Garantiebestimmungen hinaus Ersatzteile vorrätig zu haben? Wenn die Garantie rum ist, muss der Hersteller im Grunde gar nichts mehr machen.
Das ist absolut FALSCH.

Was ist wenn Autohersteller genauso verfahren würden, wie Du es beschreibst? Dann könntest Du dir im Extremfall alle 2 Jahre ein neues Auto kaufen.

Im Normalfall wird erwartet, dass Ersatzteile etwa zehn Jahre lang nach Auslaufen der Produktion von Gebrauchsgütern im Handel erhältlich sind. Dazu gibt es auch Rechtssprechungen und eine EU Verordnung, die sogar vom Zeitraum der Ersatzteilversorgung noch erweitert werden soll.

Dies ist aber gerade in der Fahrradbranche immer wieder ein Problem. Viele Fahrradhersteller und Fahrradhändler haben einfach wenig Kenntnisse im rechtlichen Bereich ihrer Produkte.

Damit wird die Firma Simplon und der Händler der das Fahrrad verkauft hat, definitiv nicht durchkommen.


EDIT: Anders ist die Sache natürlich, wenn es sich bei dem Ersatzteil um ein genormtes Ersatzteil wie einem Industrielager handelt, welches man ganz normal im freien Zubehör/Ersatzteilmarkt kaufen kann. Gibt es die Lager für dein Simplon nicht im freien Handel?
 
Zuletzt bearbeitet:

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
794
Gibt es die Lager für dein Simplon nicht im freien Handel?
Ich kenne die Lager nicht, aber zu 99% sind es stinknormale Normteile, mit eingravierten Maßen - also Standardware, die es beim Fachhandel deutlich günstiger gibt als es bei Simplon sein wird.
Es ist eben nur extrem viel aufwändiger, erst alle Lager rauszuholen, die Bezeichnungen aufzuschreiben, zu bestellen und dann wieder zusammen zu bauen, damit man weiter fahren kann.

Deshalb der Tipp mit der Anfrage nach den Größen.


Somit wäre das von mir geschriebene absolut RICHTIG :D

Mit den Ersatzteilen im Automarkt vergleichbar, wäre sowas wie eine Hinterbauschwinge. Wobei ich mir auch da nicht sicher bin, ob ein Fahrradhersteller sowas vorrätig halten muss. Ein Fahrrad hat nunmal keine erwartete Nutzungsdauer von 10 Jahren, wieso also so lange aufbewahren?
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Ruhrgebiet
Zuletzt bearbeitet:

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Waldesruh, MOL
Ein Fahrrad hat nunmal keine erwartete Nutzungsdauer von 10 Jahren, wieso also so lange aufbewahren?
Zumindest scheint das die Industrie uns einzutrichtern. Muss man wohl differenzierter sehen. Es gibt durchaus auch Leute, die ein Rad länger fahren (nicht zu vergessen, dass es auch Zweit-, Dritt-, ...-Besitzer gibt).

Dennoch gibt es meines Wissens keine Gesetze, die einen Bike-Hersteller verpflichten, über die Garantiezeit hinaus Ersatzteile vorzuhalten.
 

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
794
Mein Gedanke ging eher in die Richtung, dass ein Auto allgemein gut 10 Jahre genutzt wird und die Rechtsprechung sich daher in die Richtung entwickelt hat, dass Ersatzteile vorrätig zu halten sind. Zumindest denke ich, dass die Ersatzteilversorgung bei Kfz eher auf Richtlinien oder Verordnungen aufbaut und nicht auf "echte" Gesetze.

Für Fahrräder gibt es solche Entscheiden wahrscheinlich nicht und deshalb muss der Hersteller nichts vorrätig halten.
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.068
Standort
Am dunklen Walde
Lager müssen doch so oder so raus, also warum nicht gleich raus damit, die Teile vermessen und beim Lagerdealer neue bestellen. Es lohnt sich nicht mit der Firma lange rumzumachen. In der Zeit sind die neuen Lager schon da und eingebaut. Passendes Werkzeug von RapidRacerProducts und Lagereinbaukit bestellen und fertig. So mach ich das gerade bei meinem 12 Jahre alten Intense Uzzi SL :daumen:
 
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
39
Vielen Dank für Eure Einschätzungen.
Grundsätzlich traue ich mich da ja auch selbst dran, bis auf Einspeichen hab ich bis jetzt alles selbst am Radel gemacht, hab auch diverses Werkzeug angeschafft....
Ich will halt vermeiden, daß ich alle Lager ausbaue und dann feststelle, daß genau das letzte so selten ist, daß es schwer oder gar nicht lieferbar ist und die Kiste dann ein halbes Jahr steht.......
Eine Liste vom Hersteller wäre das mindeste was ich erwartet hätte.
Hatte am Montag dort per Mail angefragt und bis heute nix gehört.
Sie bekommen jetzt bis mitte nächster Woche einen Feiertagsbonus und dann mecker ich nochmal.

Frage: das Ausbaukit von Rapid Racer Products...gibts das auch von einem Deutschen Anbieter? und dann die nächste Frage....wg den Adaptern, da muß ich dann gleich die richtigen Adapter mitbestellen? also muß ich vorher alle Lager vermessen und dann die passenden Adapter mitbestellen.
Die Kinematic des Simplon ist ja mit 5 Lagern sehr aufwändig und es sind mindestens 3 verschiedene Lagergrößen verbaut.
und btw...ich weiß nicht was an einem Radel was 5-6 Jahre alt ist schlecht sein soll.
Da sind 180-er Maguras drauf, XT 3 x 9, die RS Revelation hab ich dieses Jahr gegen ne 150-er Talas getauscht.
Der Hinterbau ist absolut genial...ob ein aktuelles Radel so viel besser wäre, wage ich zu bezweifeln. Ok es gibt in der Preisklasse mit dem Federweg (150/150) sicher mittlerweile leichtere Räder. Aber dafür ist das Simplon bis jetzt auch ein absolutes "Sorglosradel"
Ich wollte das jetzt eigentlich nochmal 4-5 Jahre fahren ehe was neues kommt....

Wäre nett wenn jemand was zu dem Ausbaukit schreibt.

lg
Tom
 
Dabei seit
26. August 2012
Punkte für Reaktionen
1
Das ist absolut FALSCH.

Im Normalfall wird erwartet, dass Ersatzteile etwa zehn Jahre lang nach Auslaufen der Produktion von Gebrauchsgütern im Handel erhältlich sind. Dazu gibt es auch Rechtssprechungen und eine EU Verordnung, die sogar vom Zeitraum der Ersatzteilversorgung noch erweitert werden soll.
Das halte ch für ein Gerücht, wo steht es genau in der EU Rechtsprechung ?
 

Exekuhtot

Es gibt nicht zu eng es..
Dabei seit
18. April 2006
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Duisburg
Es wird doch irgendwo eine Liste geben auf der die Lagermaße stehen.... Kann doch nicht so schwer sein.
 

makkuupussi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bottrop-Grafenwald
Um festzustellen welche Lager verbaut sind wirst du sie wahrscheinlich nichtmal ausbauen müssen. Normalerweise sind bei Industrielagern die Bauart und Größe (meist 4stellige Zahl + Buschstabenkombination) in eingebautem Zustand ablesbar. Tipp die Nummern mal bei google ein.

Bei mir sind auch 3 verschiedene Größen verbaut. Kompletter Lagersatz beim Hersteller ca 60,-€, beim Kugellagermann 12,-€, Lieferzeit von Bestellung bis zu Briefkasten 24 Std.

Bei uns ind der Branche gibt es eine Vorhaltefrist für Ersatzteile von 7 Jahren ab Produktionsdatum des letzten Bauteils. Es gibt auch Hersteller die ab diesem Tag keine E-Teile mehr liefern, selbst wenn es noch welche gäbe. Wir reden da über Antriebe die pro Stk. ca 6000,-€ kosten.

schöne Grüße Uli
 

DerFalke

MilleniumFalcon
Dabei seit
4. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
10
Standort
irgendwo in Thüringen
Im Normalfall wird erwartet, dass Ersatzteile etwa zehn Jahre lang nach Auslaufen der Produktion von Gebrauchsgütern im Handel erhältlich sind. Dazu gibt es auch Rechtssprechungen und eine EU Verordnung, die sogar vom Zeitraum der Ersatzteilversorgung noch erweitert werden soll.
Eine belastbare Quelle dazu würde mich auch interessieren.

Für die Lager würde ich aber auch Standardteile erwarten, welche nicht nur beim Hersteller erhältlich sind. Spezielle Eigenbauten sind denen doch im Normalfall zu teuer...

Btw: Auf Arbeit repariere ich öfter mal im Jahr Leiterplatten, gebaut vor 1980. Die Reparatur ist auch die einzige Variante, meist sind die LP gar nicht mehr neu baubar, üblicherweise wegen fehlender Teile.
 
Dabei seit
21. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
70
Vielen Dank für Eure Einschätzungen.
Grundsätzlich traue ich mich da ja auch selbst dran, bis auf Einspeichen hab ich bis jetzt alles selbst am Radel gemacht, hab auch diverses Werkzeug angeschafft....
Ich will halt vermeiden, daß ich alle Lager ausbaue und dann feststelle, daß genau das letzte so selten ist, daß es schwer oder gar nicht lieferbar ist und die Kiste dann ein halbes Jahr steht.......
Eine Liste vom Hersteller wäre das mindeste was ich erwartet hätte.
Hatte am Montag dort per Mail angefragt und bis heute nix gehört.
Sie bekommen jetzt bis mitte nächster Woche einen Feiertagsbonus und dann mecker ich nochmal.

Frage: das Ausbaukit von Rapid Racer Products...gibts das auch von einem Deutschen Anbieter? und dann die nächste Frage....wg den Adaptern, da muß ich dann gleich die richtigen Adapter mitbestellen? also muß ich vorher alle Lager vermessen und dann die passenden Adapter mitbestellen.
Die Kinematic des Simplon ist ja mit 5 Lagern sehr aufwändig und es sind mindestens 3 verschiedene Lagergrößen verbaut.
und btw...ich weiß nicht was an einem Radel was 5-6 Jahre alt ist schlecht sein soll.
Da sind 180-er Maguras drauf, XT 3 x 9, die RS Revelation hab ich dieses Jahr gegen ne 150-er Talas getauscht.
Der Hinterbau ist absolut genial...ob ein aktuelles Radel so viel besser wäre, wage ich zu bezweifeln. Ok es gibt in der Preisklasse mit dem Federweg (150/150) sicher mittlerweile leichtere Räder. Aber dafür ist das Simplon bis jetzt auch ein absolutes "Sorglosradel"
Ich wollte das jetzt eigentlich nochmal 4-5 Jahre fahren ehe was neues kommt....

Wäre nett wenn jemand was zu dem Ausbaukit schreibt.

lg
Tom

verbaut waren

4x Lager 6803 RS / EZO – für das VPP

2x Lager 6900 RS - für Achse / Wippe

2x Lager 688 AV - für Hinterbau - Wippe



guggst du z.b da:


http://www.ebay.de/itm/10-Kugellager-Rillenkugellager-61803-6803-2RS-/380305851471?pt=Wälz_Kugel_Rollenlager&hash=item588bfec44f
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
39
cool vielen Dank. Toll wie mann hier geholfen wird......:)
Eine Frage hätte ich zu den Bezeichnungen.
Die Zahlen geben die Größe an ?
Die Buchstaben nur die Art der Abdichtung ?

Das 688 Lager gibt es nur als 2RS oder ZZ und nicht als AV???

Und sollte man den Aufpreis für die Niro/Edelstahlvariante investieren???

Vielen Dank

Tom
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte für Reaktionen
975
Standort
los realos
cool vielen Dank. Toll wie mann hier geholfen wird......:)
Eine Frage hätte ich zu den Bezeichnungen.
Die Zahlen geben die Größe an ?
Die Buchstaben nur die Art der Abdichtung ?

Das 688 Lager gibt es nur als 2RS oder ZZ und nicht als AV???

Und sollte man den Aufpreis für die Niro/Edelstahlvariante investieren???

Vielen Dank

Tom


2rs als normale version reichen aus. niro wers braucht. da gehen die lager eher kaputt als das sie rosten.
 
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
39
kleines Update.....
meine freundliche Mail an Simplon wurde zwar wg Urlaub verzögert beantwortet, aber ich habe jetzt auf Kulanz hier einen kompletten Lagersatz liegen :)
Das ist Service....

schönen Abend
Tom
 

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
794
Früher oder später lohnt es sich, sich für ein Simplon entschieden zu haben :)
Schade, dass sie im MTB Bereich nichts wirklich neues mehr bringen...
 
Oben