XT Erneuern

Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich versuche mir gerade einen Überblick zu verschaffen, welche Teile mit meiner alten XT-Schaltung kompatibel sind.
Ganz konkret würde ich gern den Antrieb, sowie Schaltung erneuern. Ritzelblock/Schaltwerk/Kettenblätter/Kette/, sowie eventuell die Schalthebel. Die Bremsen, die Lager und die Kurbel sind noch fit.

Jetzt hat sich in den letzten 10 Jahren einiges getan. Kann mir jemand bei der Auswahl der passenden Teile helfen?

Derzeit hat mein Fahrrad folgende Kombination:

Shimano SLX SL-M660 10-Speed Rapidfire
Shimano XT RD-M773 10-Speed Shadow
Shimano XT FD-M770 10-Speed
Shimano SLX FC-M660 10-Speed
Shimano SLX Hollowtech II
Shimano HG81 10-Speed 11-36
Shimano HG74 10-Speed
Shimano XT Disc 756/DT/Alex EN24

Kann ich einfach die letzte Generation der 10-fach XT Schaltung nehmen und von Kompatibilität ausgehen oder gibt es auch in dieser Reihe unterschiede?

Vielen Dank :)
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
495
Ort
Wendelstein
Wieso willst du Schaltwerk und Hebel tauschen? Bei Kassette, Kette und Kettenblätter versteh ich das ja von wegen Verschleiß. Aber der Rest?
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Bei den Hebeln habe ich die untere Abdeckung verloren, sodass dort das nackte Innenleben der Verwitterung ausgesetzt ist. Beim Schaltwerk habe ich das Gefühl, dass danach alles etwas besser läuft. Alternativ würde ich nur das Ritzel im Schaltwerk erneuern. Klar es müsste komplett gereinigt werden. Zudem ist der Umwerfer etwas verbogen.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
421
Ort
Gießen
Die Teile von Shimanos 10-fach Gruppen sind grundsätzlich untereinander kompatibel.
Du könntest Dir tatsächlich überlegen, ob Du auf einen 1-fach Antrieb umsteigen möchtest, jedoch bliebe bei den verbauten Naben nur die Möglichkeit eine SRAM NX-Kassette zu verbauen, die nicht ganz so viel Bandbreite bietet: https://www.bike24.de/p1284090.html

Falls Du darauf keine Lust hast und bei 10-fach bleiben willst, hier meine Meinung:
  • Unbedingt die Schaltzüge tauschen, die sind für die Performance der Schaltung verantwortlich (und nicht unbedingt die billigsten nehmen).
  • Bei der Kette würde ich @wof zustimmen: HG95 hat sich bewährt.
  • Bei der Kassette spielt es mMn keine Rolle, ob Du XT, SLX oder Deore etc. nimmst, da Du eh einen Stahl-Freilauf hast, bei der die Einkerbung keine Rolle spielt. Aber Achtung: die CS-M4100 von Shimano ist für andere Schaltwerke ausgelegt (bis 42 bzw. 46 Zähne). Bei Deinem dürfte bei maximal ~40 Schluss sein.
  • Wenn Du die Schalthebel erneuerst, nimm das Upgrade auf XT-Hebel. Die schalten sich knackiger und genauer als die SLX-Hebel.
  • Solange das Schaltwerk nix abbekommen hat, würde ich das nicht zwingend tauschen. Aber auch hier: wenn Du es trotzdem machen willst, nimm ein Upgrade auf ein Shadow+-Schaltwerk mit Käfigdämpfung. Dann springt die Kette seltener ab. Da muss es auch nicht zwingend XT sein, ein SLX-Schaltwerk funktioniert genau so gut.
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich bin tatsächlich noch nie eine 1x12 Schaltgruppe gefahren. Derzeit mag ich die sehr kleine und gleichzeitig hohe übersetzung. Wenn die Bandbreite kleiner ist, auf wie viel würde ich denn da verzichten?

Ich setz mich mal an die Shimano-Seite und versuche ein paar Komponenten herauszufischen. Es ist aber ziemlich üverwältigend, wie viel verschiedene Bauteile es da gibt. Ich melde mich nochmal, wenn ich eine Zusammenstellung fertig habe. HG95 ist dann wohl schon gesetzt.

@Mojo25 in meiner naiven Meinung dachte ich immer, dass die SLX besser als XT ist. Interessant, dass du mir hier zu XT rätst
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
421
Ort
Gießen
Nee, XT ist technisch und preislich knapp oberhalb der SLX angesiedelt. Eigentlich braucht man XT nicht, abgesehen von den Schalthebeln! Da spüre ich einen deutlichen Unterschied im Schaltverhalten.
Für Alu-Freiläufe ist weiterhin die XT-Kassette vorteilhaft, da sie die 6 größten Ritzel auf Alu-Trägern hat und dadurch den Freilauf nicht einkerbt. Das ist ärgerlich bei anderen Kassetten.

Edit: https://ritzelrechner.de/
hier kannst Du mal rumspielen, was dir bei 1x12 „fehlen“ würde.
 
Dabei seit
25. März 2006
Punkte Reaktionen
300
Ort
Stuttgart
1x11 Kit + Narrow Wide Kettenblatt und du hast ne einigermaßen moderne Schaltung.

 
Dabei seit
27. Mai 2018
Punkte Reaktionen
60
Mit dem HG Freilaufkörper ist man bei 1-fach leider etwas eingeschränkt.

Meine Empfehlung
50 € - CS-M5100 11-51
40 € - RD-M5100 und mit XT Schaltröllchen y3fw98010 (~10€) upgraden
40 € - SL-M8000-R
plus Kette und Narrow Wide Kettenblatt

Oder eine Eagle mit NX Kassette.
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Hey vielen Dank für eure Hilfe. Kurze Rückmeldung meinerseits.

Ich glaub ich würde aber gern bei der 3x10 Schaltgruppe bleiben. Das bin ich gewohnt (Was der Bauer nicht kennt... ;))

Schalthebel: Shimano XT v+h Set Schaltgriffe SL-M780-B-I mit I-Spec 2-/3-/10-fach
Schaltwerk: Shimano XT Schaltwerk Shadow Plus RD-M786 10-fach
Kassette: Shimano SLX CS-HG81-10 Kassette 10-fach
Kette: Shimano Deore XT CN-HG95 Kette 10-fach - 116 Glieder

Kann ich denn einfach die Ritzel an der Kurbel wechseln oder sind diese an der Kurbel fest montiert?
Beim Umwerfer habe ich auch noch nichts gefunden. Gibt es nicht einfach fertige 3x10 XT Bausätze :D
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
421
Ort
Gießen
Ja, du kannst die Kettenblätter wechseln, nachdem Du die Kurbel ausgebaut hast.
Das 24er und 32er bekommt man auch noch recht gut; mit dem 42er dürfte es etwas schwerer werden... warum? Keine Ahnung. Entweder zu wenig produziert oder zu viele verkauft ;)
Den Umwerfer würde ich echt nur tauschen, wenn der alte hin ist. Da gibt's keine Specials wie beim Schaltwerk oder den Hebeln. Die machen alle das gleiche.
 
Dabei seit
25. März 2006
Punkte Reaktionen
300
Ort
Stuttgart
Hast du schon mal überlegt, dir einfach ne gebrauchte 3x10 Gruppe im Bikemarkt zu kaufen? z.B.
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1303126-shimano-3x10-xt-komplettgruppe

In eine 10fach Schaltung würde ich nicht mehr Unsummen für Neuteile stecken.
Fahre selber noch 10-fach - bis der Antrieb runter ist und gegen 12-fach getauscht wird.

Bei dem ganzen Manöver musst Du zusätzlich noch einiges an Werkzeug einrechnen.
  • Torx für Kettenblattschrauben
  • Gegenhalter für Kettenblattmuttern
  • Kasettenabzieher-Nuss
  • „Kasettenpeitsche“
  • Bowdenzugzange
  • Nietendrücker

Und wenn du noch wenig Erfahrungen beim Schrauben hast, wird sicherlich auch irgendwas dabei draufgehen, Lehrgeld muss also mit eingerechnet werden.
Daher lieber an Gebrauchten Teilen üben.
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Super, ich danke euch. Werde die Tage eine Bestellung abschicken und nochmal im Fahrradladen vorbeischauen.

Auf Grund dieser Frage würde ich mit NEIN zum Selbstumbau dieser ganzen Teile sagen .
Und ja die Kettenblätter sind fest montiert , wie das halt so mit festgezogenen Schrauben ist .
Nun, ich habe einen Werkzeugkoffer und dieser möchte genutzt werden ;)

@discodoener danke für den Link, das schau ich mir gleich noch an. Ich denke, es lohnt sich auch mal einen 12-fach Antrieb probe zu fahren
 
Oben