finale ligure

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ferkelmann

    Ferkelmann Team Trailgourmets

    Dabei seit
    06/2007
    Also mir sind zweieinhalb Stunden gesparte Fahrzeit keine 52 Eur wert.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. All-Mountain

    All-Mountain Love the ride.

    Dabei seit
    03/2003
    Von wo ab fährst Du denn?

    Von München aus braucht mal jeweils immer etwa 8 Stunden mit Pausen. Die Strecke über die Schweiz ist kürzer, aber vom Fahren her nerviger (subjektiv). Für die Schweiz brauchst Du eine Jahresvinette. In Italien fallen dafür Brennermaut und mehr Autobahngebühren an. Nimmt sich nicht viel von den Kosten her.
    EDIT: Am Bodensee kannst Du Dir die Ösi-Vinette sparen wenn Du von der Autobahn runter und durch Bregenz fährst. Dann wird es aber richtig nervig, weil Du dort meist im Stau stehst.

    Ich fahre immer über den Brenner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2013
  4. benithedog

    benithedog Bergabfahrer

    Dabei seit
    02/2011
    Ja Ok aber wenn ich über den Brenner fahre muss ich doch auch Gebühren/Vignette/maut zahlen?
    Meine Rechnung:

    Schweiz hin und zurück:
    33,- Vignette Schweiz
    38,- Gebühren Italien

    Brenner hin und zurück:
    7,7 10 Tages Vignette Ö
    16,- Brenner
    66,- Gebühren Italien? Ich geh mal davon aus das die Info von Yoyo für eine einfache Fahrt gilt?
    40,- mehr Spritkosten

    Wo liegt da der Vorteil oder lieg ich mit meiner Rechnung total daneben? Vielen Dank für eure Hilfe und Tips. :daumen:
     
  5. All-Mountain

    All-Mountain Love the ride.

    Dabei seit
    03/2003
    Kommt halt sehr darauf an von wo Du losfährst. Von München ab ist es durch die Schweiz gerade mal noch 50 Km kürzer. Umso westlicher Du in D startest umso interessanter wird die Strecke duch die Schweiz.

    Wie gesagt finde ich die Strecke durch die Schweiz durch die Streckenführung und die ganzen Geschwindigkeitsbeschränkungen nervig. Da geht es einfach über den Brenner und durch Italien flotter vorwärts.
    Die 66,- Euro Autobahnmaut von Yoyo, der ja auch in München startet, sollten hin und zurück sein. Die Ösivinette (gibt es jetzt eigentlich schon eine Pfändertunnel-Viniette?) brauchst Du am Bodensee genauso, außer Du willst Dir das Gegurke durch Bregenz antun.
     
  6. benithedog

    benithedog Bergabfahrer

    Dabei seit
    02/2011
    Ich starte aus der Nähe von Köln also sehr westlich das sind 200Km mehr durch Österreich, plus mehr Gebühen wenn meine Rechnung richtig ist? Also brauche ich in Ö eine Vignette plus die Brennergebühr plus höhere Kosten in Italien? Dann machts wohl keinen Sinn denke ich es sei denn jemand belehrt mich eines besseren.
     
  7. mw.dd

    mw.dd Kettenstreber

    Dabei seit
    07/2006
    Brenner-Finale Ligure 40,30€
    Chiasso(Schweizer Grenze)-Finale Ligure 19,00€
    Beides einfache Strecke, Quelle autostrade.it

    Wenn man den Weg durch die Schweiz wählt, gibt es für den kurzen mautpflichtigen Abschnitt in Österreich eine Transfervignette (2€).
     
  8. benithedog

    benithedog Bergabfahrer

    Dabei seit
    02/2011
    :daumen: Danke das sind nur die italienischen Gebühren, korrekt? Ich denke damit ist die Entscheidung gefallen.
    Danke
     
  9. mw.dd

    mw.dd Kettenstreber

    Dabei seit
    07/2006
    Richtig. Die anderen anfallenden Gebühren sind oben schon aufgeführt.

    Wir sind Ostern 2012 in der Nacht vom Gründonnerstag zu Karfreitag von Chemnitz (sehr weit östlich ;) ) aus über die Schweiz gefahren. Ging ganz gut und würde ich wieder so machen. Auf dem Rückweg haben wir am Ostermontag ungefähr 3h am San Bernhardino im Stau gestanden.

    Da es an solchen Tagen aber erfahrungsgemäß auch auf der Brennerautobahn, der Inntalautobahn, am Dreieck Inntal sowie vor dem Kreuz München-Süd, auf der A99, und der A9 bis zum Abzweig A93 zu langen Staus kommt, glaube ich nicht, das wir insgesamt viel Zeit verloren haben.
     
  10. xc9

    xc9

    Dabei seit
    02/2008
    Also, vorallem wenn man plant mehrmals im Jahr zu fahren lohnt sich die Schweiz (nur einmal Gebüren), auch Italien an sich kann man über die Schweiz gut anfahren.
    Gruß
     
  11. All-Mountain

    All-Mountain Love the ride.

    Dabei seit
    03/2003
    In der Schweiz bekommt man zumindest meist schönes Bergpanorama geboten, wenn man im Stau steht, oder mit 80 Km/h über die Autobahn rollt:);)
     
  12. Hitecdriver

    Hitecdriver

    Dabei seit
    08/2001
    Wir fahren immer aus dem Ruhrgebiet und sind bisher immer über die Schweiz gefahren, alles andere ist imho sinnlos! Einmal standen wir vorm Gotthard-Tunnel eine Stunde rum, wg. eines Unfalls, ansonsten immer alles sehr gut gelaufen: 10-11 Stunden inkl. Pausen und tanken (in Frankreich!!!!! Gibt eine Ausfahrt auf der A5, da bist Du in 1 Minute in Frankreich und kannst günstig Diesel tanken)
     
  13. benithedog

    benithedog Bergabfahrer

    Dabei seit
    02/2011
    Danke wir werden es jetzt auch so machen. Ich fahre mit LPG ist immer recht günstig ;)
     
  14. darkJST

    darkJST Fahrschulanfänger

    Dabei seit
    10/2004
    Wir sind von Görlitz aus (östlicher gehts nicht in D;)) in irgendwas um neun Stunden nach Finale gedüst, der Kollege fährt aber auch rasant:D Sind dabei auch über die Schweiz gefahren. Hin- und Rückfahrt waren jeweils an einem Feiertag, sprich keine LKWs:daumen:
     
  15. Chris_360

    Chris_360

    Dabei seit
    06/2011
    Pfändertunnel-Vignette heisst Korridorvignette und kostet jeweils 2 € pro Fahrt. Dann kannst du dir das gegurke durch Bregenz sparen.
     
  16. osarias

    osarias

    Dabei seit
    10/2005
    Kennt jemand 1-2 gute Shuttleanbieter für den DH Track in San Remo?
     
  17. All-Mountain

    All-Mountain Love the ride.

    Dabei seit
    03/2003
    Das ist gut! Dann werde ich der Anreise über die Schweiz nochmal ne Chance geben.
    Als wir uns das letztemal 2 Stunden durch Bregenz "durchgestaut" haben, hatte ich die Schweiz erstmal abgehakt.
     
  18. Chris_360

    Chris_360

    Dabei seit
    06/2011
    Damit darfst du dann bis hohenems / diepoldsau fahren und musst nur noch ein kleines stück durch diepoldsau (CH) zur schweizer autobahn rüber. In hohenems kannst du nochmals günstig tanken (BP - kreisverkehr richtung MC D -kein umweg)
     
  19. soso79

    soso79 so oder so

    Dabei seit
    11/2009
    servus, will dies jahr meine dame mal hinschleifen - ich bräuchte mal ne übersicht über die !!wirklich!! leichten schönen trails. bodenbeschaffenheit relativ eben bitte.
    also von standpunkt eines anfängers gesehen, nicht von unsere :) das gab hier im hause schon böses blut :)))

    danke schon mal !!!
     
  20. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    definiere leicht... (nach Singletrailskala bitte!) plus km plus HM, die fahrbar sind.

    Wenn Sie nicht bereit ist, auch mal bergab zu schieben, könnte es eher böses Blut geben :D

    Ansonsten ist die Manie toll, da gibt es auch leichte Wege oben, nur runter ist dann halt eher Straße oder auch mal ein fieseres Stück angesagt.

    grüße
    sun909

    grüße
    sun909
     
  21. darkJST

    darkJST Fahrschulanfänger

    Dabei seit
    10/2004
    Einmal die Strandpromenade hoch und runter;)

    Beim shutteln waren selbst die Straßen sacksteil, gut, juckt beim shutteln nicht wirklich.

    Schau doch mal bei www.bikemap.net und www.gpsies.com ob du strecken mit entsprechender Bewertung findest. Oder frag bei den MTB-Anbietern vor ort nach, sprich anrufen.
     
  22. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ...welche?

    Das nette Sträßchen auf die Manie von Finalborgo aus?

    Die Auffahrt Richtung Nato-Base?

    Die nach Orco?

    Man kann fast jede Auffahrt sehr geruhsam gestalten...
     
  23. darkJST

    darkJST Fahrschulanfänger

    Dabei seit
    10/2004
    Wir sind glaub nur von der Nato-Base bzw. im nächsten Tal weiter westlich gefahren. Die Straße geht ja in schönen Serpentinen hoch, aber selbst Ende Dezember haben wir einige gesehen die selbst hoch gestrampelt sind...nur von Flach kann man da eher nicht sprechen, runter zu schon gar nicht. Ok wir sind nur die FR-Strecken runter...
     
  24. theworldburns

    theworldburns der Trail is kaputt

    Dabei seit
    06/2002
    es ist wirklich putzig, was der eine oder andere unter steil versteht.
    alle shuttlestrecken die berge rauf sind nicht "steil" oder gar "zu steil". insbesondere die geteerten wege sollte jeder, der ein kleines kettenblatt am rad montiert hat, mit geduld und spucke hochkommen.
     
  25. darkJST

    darkJST Fahrschulanfänger

    Dabei seit
    10/2004
    Die ursprüngliche Frage drehte sich eher um anfängertaugliche Bergabstrecken. Wo man auf der Straße das kleine Kettenblatt braucht geht es abseits der Straße meißt nicht anfängertauglich runter, so zumindest meine Erfahrung in den Regionen in denen ich schon radeln war. Zumindest wenn man den Fokus auf Wege legt welche noch nicht als Waldautobahn gelten...sprich die sog. Trails.

    Anfängertaugliche Wege sind mir in Finale keine aufgefallen, aber die lokalen Guides wissen da bestimmt mehr...
     
  26. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ...dann solltest Du auch so fragen, dass man Dich versteht.

    Auch "anfängertauglich" kann eine sehr dehnbarer Begriff sein. Aber es gibt wenige Abfahrten die durchgehend auf hohem Niveau sind. Meist kann man die kurzen schwereren Abschnitte leicht schieben. Insgesamt ist das Gelände (abgesehen von den Abfahrten am Cap Noli) auch nicht unbedingt ausgesetzt oder ansonsten gefährlich.