100% eifel - die touren des herrn schraeg

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Ginster mal anders
Es ist kurz nach sieben, die drei Zylinder vom Polo hämmern unters Blech der Motorhaube. Der Dom zu Kaltherrberge fliegt an meinem linken Fenster vorbei, wenig später ein Panzer auf einem Kreisverkehr und das Signal Botronge. Ich befinde mich im Tiefflug auf`s belische Geromont, ein kleines Örtchen vor Malmedy. Hier findet eine Randonee statt. Das ist wie bei uns CTF nur besser. Als ich um Punkt Acht den Galopper aus dem Kofferaum ziehe ist schon reges treiben. Die Bämmese leben MTB , oh Ja ! Die Atmen Gabeldeo und saufen Kettenfett so bikeverrückt sind die hier.


Einrollen auf Teer


Herrlich !

Ich begebe mich auch die 43er Strecke, zur Auswahl steht neben dieser zwei kürzere und mit 52 und 63 zwei längere Varianten. Zeit ist knapp heute morgen deswegen die 43er und Erfahrungsgemäs gehts hier auch schon deftig zur Sache. Also reinkeulen. Ich hänge mich an eine Gruppe belgische Spazierstöcke. Was ich bergauf verliere hole ich bergab schnell wieder ein.Schnell geht`s ins typisch belgsiche Geläuf. Wuzzele & Waggese en masse. Technische Herausforderungen gabs diesmal keine. Landschaftlich war die Strecke schön, auch wenns das eine oder andere mal auf Asphalt hinab ging hat`s Spass gemacht.


100% Ardennen


Auf sowas dämmelt man hier Kilometer lang

Auch schön zu sehen das es hier absolut harmonisch zu geht. Gruppen aus E-Bikern mit normalen Bikern, nur E-Biker und echte Racer, alles sieht man hier. Und alle altersklassen. Eltern mit ihren Kindern auf den Kurzdistanzen, Greise auf E-Mofas die einen locker in dem Rampen lächelnd überholen. So muss das sein, niemand rechtfertigt sich für sein E-Mofa, niemand prangert was an, einfach fahren, einfach Belgien. Top !


Panoramatrail Deluxe


Forstpisten ohne Ende hier

Die Verpflegungsstände, es gab derer sogar drei auf der 43er Runde, waren gut Ausgestattet. Neben belgischen Waffeln gabs auch Ardenneschniken Brot und wie hier üblich auch ein Becher Rotwein. Den liess ich aber aus, machte auch nur in der Mitte eine kurze Waffelpause, das reichte mir. Wobei am Ende war ich doch ganz schön kaputt. Ein Blick auf dem Zeigegerät sagte mir auch warum. Hatten die Schleifer hier doch auf die 43km satte 1100hm versteckt. Belgien halt ! Einzzz A!
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Könnte sein .... :daumen:
Üble Runde hast du da gedreht John ...250 Kilometer :spinner: da wäre ich ja bei der hälfte steif vom Rad geplumpst :lol:
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Da wären wir uns gestern ja fast über den Weg gelaufen
Weit warst du ja tatsächlich nicht mehr von Malmedy entfernt.
Wir sind aber von dort noch mehr nach Westen, ins Epizentrum der Ardennen quasi. Stablo, Dreibrücken usw.
War aber auch schon um 08:00 Uhr dort hab mich artig angemeldet und bin gleich durchgezogen, nur eine iurze Waffelvernichtungspause hab ich gemacht. Eine belgische Waffel muss sein, da komm ich nicht dran vorbei :lol:
 

Enrgy

Fußballfreie Zone!
Dabei seit
8. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.202
Standort
zwischen Kölsch, Alt, Wupper und Rhein
Könnte sein .... :daumen:
Üble Runde hast du da gedreht John ...250 Kilometer :spinner: da wäre ich ja bei der hälfte steif vom Rad geplumpst :lol:

nach 245km über schmale eifler landstraßen zwischen nettersheim, echternach und blankenheim bei nem 80er schnitt war ich samstag auch froh, nur noch die a1 heimwärts rollen zu müssen...:teufel:
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Rurseeumrundung - Ginster 2.0

So heuer hab ich frei und nutze den Tag mal um ein längeres Klöpperchen zu machen. Von zu Hause aus geht`s einmal um den Rursee rum und dann wieder nach Hause. Langweilig sagt der ein oder andere jetz ... ja stimmt, der Uferweg ist auch ne öde Schotterpiste die vorwiegend nur noch von elektrifizierten Silberlocken genutzt wird. Deswegen hab ich ja auch Extras eingebaut. Aber nun erstmal los...

Von Kommern aus geht`s zunächst recht einfach und schnell über die Felder. Der Mohn blüht momentan überall recht schön. Hier an den Weingartener Höfen, ganz in der Nähe von Kommern.

Am Mittelberg bei Abenden kreuze ich das Rurtal. Die ehemals schöne Abfahrt hat der Harvester zwischen gehabt. Dauert wohl wieder zwei drei Jährchen bis es wieder so ist wie früher. Die Aussicht hier ist Top

Nachdem ich die Rur gequert hatte ging`s bächtig hinauf. Stöhn ... Ächtz ! Gott Sei dank hatte Petrus heute mit 15°C erbarmen. 2km gehts hier gut 200hm hinauf bis Scheidbaum. Von dort ist es ein Katzensprung bis zur Hubertushöhe und schönen Aussicht.



Von dort hinab nehme ich den schönen Serpentinentrail runter zum Ufer des Rursees. Oben waren die Kehren gut zu fahren da nicht zu eng, unten jedoch war das mit dem Galopper auf nassen Stufen schon für Foprtgeschrittene. Backen zusammen kneifen und durch ... et hätt noch emme jod jejange !

Dann war ich unten am Uferweg. Langweilig, aber gut um Strecke zu machen ... der nächste Hubbel kommt bestimmt. So sieht es unten aus

Gute drei Kilometer später geht`s wieder hinauf. Der Anstieg nach Klaus ist zwar auch lang aber sehr geschmeidig zu fahren da nicht ganz so steil. Endlose Wälder da rauf. Oben nahm ich den altbekannten Schmugglerpfad aufs Korn. Die Schmugglerwege entstanden nach dem 2. Weltkrieg als die Leute nichts zu beissen hatten. In ihrer Not haben sie Kaffe aus Belgien geschmuggelt um sich so das täglich Brot zu verdienen. Die Kirche in Schmidt heisst übrigends St. Mokka weil sie teilweise aus Geldern finanziert wurde die aus Schmuggelgeschäften stammten. So, genug KultOur, zurück zum Schmugglerpfad. Herrlich war der !


Unten war ich am sog. Schmugglertreff. Keiner hier bei dem man nen Kaffe bekommen könnte ... drum wieder hinauf. Das Schilsbachtal. Hier geht auch ein Schmugglerweg hinauf der wäre aber nur schiebend machbar. Ich blieb daher bis Steckenborn auf der breiten Piste. Auch die war very nice ! Herrlich idyllisch hier das Schilsbachtal. Top. Oben .. hechelnd in Hechelscheid :)) dort dämmelte ich auf einen Hubbel namens "Om Hövel" ... auf dem Hügel quasi. Da ist man wirklich over the Top, fantastische Weitblicke auf den Rursee.

Von dort hinab führt erst ein nicester Wiesentrail

Dann geht`s entlang der Bebauung über ein nicesten Trampelpfad

Unten war ich dann wieder am Lago und zwar in Woffelsbach. Nicht zu verwechseln mit Waffelsbach oder Wolfsbach. Wobei der Wolf ja breits gar nicht weit von hier sein unwesen treibt

Ich folge wieder dem Uferweg. Weiter und weiter ... bei Rurberg kurz hinauf und über zwei felsige Kurven wieder hinunter. Extrembiker aus Einruhr behaupteten einst es wären zwei Serpentinen. Wenn ich die ohne Umsetzen rum komme können es aber nur Kurven sein ! Sollten nicht so viel auf der Rolle fahren die Extrembiker ! Der Uferweg hinüber nach Einruhr ist aber sehr fein ....

In Einruhr selber gabs nicht viel zu sehen. Hotel Seemöwe zugepflastert mit Silberlocken die gerade zu Mittag aßen, Einruhrer Extrembiker alle für den Marathon am trainieren. Ach ja der findet Ende Juni statt, wer also einen Marathon ohne technische Herausforderungen sucht ist hier genau richtig ! Ich dämmelte flux weiter. Hier ist die Ginsterblüte noch voll im Gange

Paar Meter weiter nehme ich den altbekannten ausgesetzten Pfad mit. Ist auch Wildnistrail, aber nur wenige Wanderer gehen hier oben lang.

Der Abgang des Trails ist immer allerfeinst. "Klein Kanada" nenne is das hier. Atemberaubender Blick auf den Rursee wenn einen der Trail ausspuckt. Seht selbst

Ich ziehe weiter ... hinüber zur Urftstaumauer folge ich dem Radweg der eigentlich keiner ist. Männerverschluckende Schlammpfützen gibts hier. So richtig was zum einsauen. Das tat ich dann auch mit Wonne ! Herrlich ! Macht auch Spass. Die Rampe hinauf zur Staumauer tat nochmal weh, schon einige Körner liegen gelassen bis hier. Das letzte Stück war aufgrund der Feuchte unfahrbar. Gewitter am Vorabend sei Dank. Aber dann ... Zack ... war ich oben

Von dort folgte ich ...na ? ...wieder dem Uferweg :) Aber auch nur rüber bis zur Victor-Neels Brücke. aber feine Blicke gibts hier auch. Zum Beispiel auf Burg Vogelsang, oder auf besagte Brücke


Dann war ich auch da, an der Brücke. Das bedeutet schluss mit dem Kindergeburtstag es geht hinauf auf den Kermeter

Für den finale Anstieg aktivierte ich die Gummibärenbande. Kleines Tütchen Gummibären wirkt wunder. Ich wuchtete mich hinauf. Hier gabs nochmal die volle Dröhnung Eifelgold. Herrlich

Dann wars aber auch geschafft und gut. Die restlichen Kilometer entschwand ich via Kohlweg und wiederlicher Feldwege. Reichte auch. Etwas mehr als 75km mit 1500hm hatten nach 5h ihre Spuren hinterlassen. Die Fott brannte wie Pavian und die Beine schlabberten wie Lackritzschnecken. Da hab ich mir aber ne grosse Portion Lasagne verdient ich Garfield;)


 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Früher mit dem Mopped war so eine Umrundung vom Rursee etwas einfacher. :D
Ohja :daumen: und Wochentags war schon damals die Rennleitung nicht so aktiv genau wie heute auch ( die Ränschahs)

Hubi von unfit kann ja wohl keine Rede sein :blah::D
Ich mach mir auch grad sorgen, dass der Hubert Kreise um uns fahren wird brim RDHF
Naja ... In Anbetracht dessen das ich den läääääängsten Männerschnupfen der Menschheitsgeschichte hatte :lol: war's ok. War aber am Ende auch ganz schön kaputt, wenn ich bedenke das in Belgien noch mal 500hm mehr kommen und nicht so gut rollender Untergrund... da hab ich schon noch Riesen Respekt vor. Finishen wäre schon grandios genug da .... Sehen wir mal :D
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Das grosse PfingstAHRstolpern

Meine Damen und Herren ... herzlich willkommen zum grossen PfingstAHRstolpern !

Der Kollege hinter mir ist immer gut drauf, hat immer ein verschwitztes lächeln im Gesicht.

Der illustre Trupp bestehend aus Reinardinho der Trickser, PatrickSER, DominikSER, Robinator und Killerplautze traf sich an den Quotenstufen um das lustige Treppenstolpern zu eröffnen



Damit auch keiner was zu meckern hat und eine Quotenstufe wieder Foto des Tages wird parke ich die Bilder wie immer .... nicht im MTB.News-Fotoalbum. Das Bild hier wäre ein ganz klarer Favorit aufs FdT. Ein Ex-Rennradfahrer mit weissen Socken in Kackamann Stellung bei befahren der Quotenstufen

Unser Top-Model Reinhardinho. auch immer ein ganz heisser Aspirant aufs Foto des Tages, war zu schnell, er verschwand wieder hinter der Hecke

Dafür sorgte der Robinator nochmal für Quote

Und der DominikSER trickst sich hier um die Ecke rum

Die Stufen an Satans Fottloch schaffte heuer nur einer ... PatrickSER

Paar Meter weiter mussten wir dann ab durch die Rinne



Im weiteren gings hinauf. Aber nach hinauf dann auch wieder hinauf. Bis ganz oben auf`s Hörnchen. Selbiges bekam die Jugendabteilung beim Anblick der niederländischen Trailjoggerin. Die kam uns gleich zwei mal entgegen ... bergauf !

Hier ein paar Bilder vom Poser-Foto-Felsen-Deluxe. Herrlich !



Serpentinen ohne Ende gibbs hier, da kriegt man ja nen Drehwurm

Und weil heute Pfingsten und der heilige Geist zu uns nieder gekommen ist, waren wir ganz wahnsinnig und haben das Fahrrad 20 Minuten hinauf getragen um kurze Zeit später das ganze in 5 Minuten runter zu bretzeln Herrlich verrückt






Montags ein Feiertag ... da fängt die Woche doch gleich besser an .... oder die Herren ?
Vielen Dank für die angenehme Vormittagsunterhaltung :))
 
Dabei seit
2. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
12
:lol: sensationeller Bericht Hubert, wenn wir nicht so bekloppt wären, würde das alles gar nicht gehen :)
 

Pete04

EifelLiebHaber
Dabei seit
4. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
971
Standort
Brühl
Kilometerweit mannshoch Brennnessel pflügen trennt auch "zielorientiert" von "ergebnisoffen"!:i2:
Beinharte Karo-Biker-Action!:D;)
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
Vielen Lieben Dank liebe Rock am Ring Besucher !
Wir Eifler fühlen uns geehrt das ihr uns Euren ganzen Müll da gelassen habt ...
So viel zur "Fridays for Future" Generation :daumen:
 

spitfire4

greift wieder an
Dabei seit
10. November 2003
Punkte für Reaktionen
225
Standort
Korschenbroich
Das ist echt voll krass. Das interessiert die doch eh alle nicht. Hauptsache :blah::blah: Ist wie mit Batteriefahrzeugen.
Wie die Rohstoffgewinnung dafür, seltene Erden, Wasserverbrauch spätere Entsorgung etc. darüber spricht doch keiner.
Hauptsache man fährt eco :blah::blah:
 

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.494
In Videos kommt nie rüber wie steil es wirklich ist .... du wirst zu Fuss gehen müssen ... schwöre :lol:

Hier kumma ... 2013 ... da war ich das letzte mal da. Hab ich knapp 6h gebraucht ... übel war das. Den ganzen Tag immer wieder Regen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben