Allround DH-Reifen!

M.C

Dabei seit
20. September 2008
Punkte Reaktionen
26
Ort
Österreich
Hallo!

Ich suche einen "Allround-Reifen" für hauptsächlich Park-Einsätze!
Der Reifen soll für mich "Hobbyfahrer" bei allen Untergrundarten eine halbwegs gute Figur machen da ich nicht ständig die Reifen auf die Bodenverhältnisse abstimmen/wechseln will.
Bei den ganzen Reifen gibt es ja etliche Versionen (Gummimischung usw...)

Wäre für ein paar Empfehlungen sehr dankbar!


M.f.G

Clemens
 
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
12
Ort
Göttingen
Ich bin 2 Jahre lang den Maxxis Swampthing gefahren (vorne 42a, hinten 60a). Eigentlich ein Reifen für nasse, schmierige Verhältnisse funktioniert der auch im Trockenen sehr gut. Gefühlt jedenfalls deutlich besser, als die Muddy Mary, die ich vorher gefahren bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2003
Punkte Reaktionen
22
Ort
Westerkappeln
nach dem ich jahre lang jedes mal vor dem Fahren meine Reifen gewechselt habe (Minion, Highroller, Wetscream ->später gecuttet) habe ich mir nun einen Satz Continental Rain King gekauft.
Bin soweit sehr zufrieden, die Strecken diesen Sommer sind ja sehr trocken bis halb tief staubig. Da war ich mit besser unterwegs als mein Kollege auf nem Highroller.
Der Idealfall wäre auf jeden Fall die Reifen erst wieder abzuziehen, wenn die runter sind.
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte Reaktionen
69
nach dem ich jahre lang jedes mal vor dem Fahren meine Reifen gewechselt habe (Minion, Highroller, Wetscream ->später gecuttet) habe ich mir nun einen Satz Continental Rain King gekauft.
Bin soweit sehr zufrieden, die Strecken diesen Sommer sind ja sehr trocken bis halb tief staubig. Da war ich mit besser unterwegs als mein Kollege auf nem Highroller.
Der Idealfall wäre auf jeden Fall die Reifen erst wieder abzuziehen, wenn die runter sind.
Kann ich so bestätigen. Ich fahre den Rain King seit einigen Wochen am Vorderrad, da ich auch auf der Suche nach einem Allround DH-Reifen bin. Ich war noch nie wiklich auf matschigem Untergrund unterwegs. Im trockenen fährt er sich aber sehr angenehm, bietet bei 1,5 Bar(bei ca.70Kg inkl. Ausrüstung) ausreichend Durchschlagschutz und rutscht in Kurven sehr spät so stark weg, dass man das nichtmehr ausgleichen kann. Habe bisher nur einen wirklichen Ausrutscher mit dem Reifen gehabt, als ich mich zu stark in einen Anlieger gelegt habe und hätte das Rad nach einigen Metern driften mit beiden Rädern fast noch eingefangen. Der Grenzbereich kommt meinem Eindruck nach also später und nicht so ruckartig wie z.B. beim Muddy Mary (allerdings als Snake Skin/FR-Version), der mir öfters so heftig weggerutscht ist, dass ich auf der Nase lag, bevor ich anfangen konnte gegen zu lenken.

Fazit: Bisher bin ich den eigentlichen Regenreifen nur im trockenen gefahren. Aber da gefällt er mir schon besser als alle anderen (Trocken-)Reifen, die ich bisher getestet habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kunstflieger

Motiviertesschwergewicht
Dabei seit
15. August 2008
Punkte Reaktionen
63
Ort
Ratingen
Das Ware Allroundwunder ist der RainKing.
Der läuft trocken sowie bei Nässe, bei Schlam und wenn es unter 5grad minus werden ist er immer noch deutlich weicher wie ein 60a.

Besser ist mMn nur der Minion F im Sommer bei Trockenheit.
 
Dabei seit
5. Februar 2007
Punkte Reaktionen
607
Gibts den Rain King momentan irgendwo zu venünftigen Preisen?

Eine Zeit lang gabs den mal bei bikepartsonline für 40€. Mittlerweile find ich nichts mehr unter 50-60€ da bekommt man halt schon zwei Maxxis 2Ply fürs selbe Geld.
 
Dabei seit
3. November 2003
Punkte Reaktionen
22
Ort
Westerkappeln
ich habe den rain king als angebot auf dem dirt masters gekauft, da ging es mit dem preis noch.
Im Grenzbereich finde ich, dass sich der Reifen berechenbar verhält, rutscht schon mal über die Seitenstollen auf hartem Boden. Lässt sich aber wieder fangen.
 
Dabei seit
20. Juli 2008
Punkte Reaktionen
3
Ort
Ilmenau
Bei hibike gibts ihn für 45euro, da hab ich meine auch her und das Geld lohnt sich! Fahre ihn von bissl feucht bis richtig nass. Wenns trocken ist mach ich die Minions drauf, da geht er zwar auch gut, aber einmal schont man so den wirklich teuren RK und zweitens rollen die Minions doch nen gutes Stück besser. (edit: bei gleichem bis besserem Grip)
 
Dabei seit
12. Juni 2005
Punkte Reaktionen
7
Ort
Frankfurt am Main
Wenn Du ein reiner Schönwetter-Fahrer bist, nimm die Minions, wenn Du auch mal im Schmutz spielen gehst, nimm den Muddy Marry. Beide Reifen sind sehr gute Allrounder, bei Matsch finde ich den Muddy Marry jedoch klar besser. Die Wahl der Gummimischung würde ich vom Geldbeutel abhängig machen. Die softere Versionen der Reifen haben den besseren Grip, aber wenn man viel fährt und nicht zu viel Geld hat, sollte man vielleicht nicht unbedingt Reifen wählen, die spätestens nach zwei Wochen durch sind. Mit Continental und andere Marken habe ich bislang keine Erfahrung.
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Tipps!
Habe mir jetzt gerade 2 Stück Muddy Mary in der härteren Mischung bestellt.


M.f.G

Clemens

Die billigen in der Perfomace Mischung?
Falls ja, bestell sie ab!

Vorne empfehle ich dir einen GG (weiche Mischung) zu fahren, hinten 3C.

die spätestens nach zwei Wochen durch sind.

Wo fährst du denn, auf Teer?
Im Wald hält auch die GG Mischung lange genug!
 

Alexspeed

Master
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
164
Ort
Zeulenroda, Teisnach
Kann auch nur die Muddy Mary´s empfehlen, fahre sie in 2.25 und vorn und hinten in der 3C Variante.
Die GG Variante dürfte noch schneller runter sein.

Wenn du recht schnell fährst hast sie nach 7-10 Bikepark-besuchen runter.
Da dachte ich die 42a von Maxxis halten etwas länger.
 
Dabei seit
12. Juni 2005
Punkte Reaktionen
7
Ort
Frankfurt am Main
Wo fährst du denn, auf Teer?
Im Wald hält auch die GG Mischung lange genug!

Wenn wir in wirklich alpinen Gelände, also PdS, Österreich, Slowenien, also Orten in denen wirklich DH gefahren wird und man auch mal bremsen darf, unterwegs sind, hält bei mir keiner der genannten Reifen mit weicher Mischung wirklich länger. Meist lässt der Grip schon nach einer Woche spürbar nach, man sieht es den Reifen ja auch oft schon deutlich an, Stollen werden porös und reißen ab. Kann sein das die GG Mischung in deutschen Wäldern länger haltbar ist, aber damit habe ich keinerlei Erfahrung und eigentlich geht es doch hier gar nicht darum. Wenn Materialverschleiß eine Rolle spielt, dann kommt man mit der härteren Mischung immer günstiger davon, vom Grip her sind die meistens auch ok.
 

Alexspeed

Master
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
164
Ort
Zeulenroda, Teisnach
Wenn wir in wirklich alpinen Gelände, also PdS, Österreich, Slowenien, also Orten in denen wirklich DH gefahren wird und man auch mal bremsen darf, unterwegs sind, hält bei mir keiner der genannten Reifen mit weicher Mischung wirklich länger. Meist lässt der Grip schon nach einer Woche spürbar nach, man sieht es den Reifen ja auch oft schon deutlich an, Stollen werden porös und reißen ab. Kann sein das die GG Mischung in deutschen Wäldern länger haltbar ist, aber damit habe ich keinerlei Erfahrung und eigentlich geht es doch hier gar nicht darum. Wenn Materialverschleiß eine Rolle spielt, dann kommt man mit der härteren Mischung immer günstiger davon, vom Grip her sind die meistens auch ok.



So seh ich das auch. kommt halt auch darauf an wo du hauptsächlich unterwegs bist.
Ich bin oft auf harten Felsigen Untergrund unterwegs, da halten reifen nicht lange, aber alle halbe Jahre nen neuen Satz und noch ein Renn-Satz ist für mich okay.

Auf weichem Waldboden halten Reifen jedenfalls einiges länger.

Gut kam ich auch mit Maxxis vorn 42a und hinten 60a klar, hat bei mir am längsten gehalten.
 

M.C

Dabei seit
20. September 2008
Punkte Reaktionen
26
Ort
Österreich
Habe heute meine bestellten "Muddy Mary" 2,5 DH bekommen.
Da ja einige hier richtige "Gruselgeschichten" über die Breite des 2,5er hier verbreitet haben war ich schon richtig gespannt auf die Reifen.

Und ich muß sagen, gut das ich mich für die 2,5er entschieden habe.
Mir kommen sie gar nicht so fett vor und ich finde sie haben für 2,5er die richtige Breite.
Am Demo-Hinterbau ist noch genügend Platz (war ja auch eine Befürchtung von mir).

Jedenfalls bin ich mit dem Kauf bis jetzt mal zufrieden.


M.f.G

Clemens
 
Oben