Aufbaubericht Randonneur - Holdsworth Stelvio

Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
19
Hallo in die Runde,

mein Dank geht ersteinmal an alle, die mir in diversen Threads Hilfestellung gegeben haben und denen keine Frage "zu doof" war.

Ich kann nur jedem Menschen einmal empfehlen, ein eigenes Rad aufzubauen, egal, welches Einsatzgebiet das Rad haben soll. Dadurch kennt man das Rad bis in den letzten Winkel und sammelt unglaublich viel Erfahrung.

So genug Vorgeplänkel ;)

Meine Eckdaten für den Aufbau waren folgende:

* Stahlrahmen / Gabel
* Möglichkeit Gepäckträger / Lowrider
* mech. Scheibenbremsen
* Rennrad Lenker
* Laufräder bis 140Kg Systemgewicht
* Haltbarkeit
* Preis / Leistung

Entschieden habe ich mich für folgende Komponenten:

Rahmen Holdsworth Stelvio - Cherry Red L - 54 cm RH
Gabel: Holdsworth Stelvio
Steuersatz: FSA Orbit MX
Kabelführung: PlanetX Cable Guide
Sattelstütze: Cannondale 350mm - 27,2 mm
Spacer Vorbau: Spacer Planet X
Klingel: Rose Spacerbell II Glocke
Laufrad VR: MTB Vorderrad 29 Zoll DT Swiss 545 Shutter Precision Nabendynamo PD-8 schwarz
Laufrad HR: DT Swiss 545 Disc 29 Zoll MTB Hinterrad Shimano XT Shimano FHM756AL
Felgenband: Schwalbe High Pressure 622 - 22
Schläuche: 2x Continental Tube Race 28 700x25-32c
Reifen: 2x Vittoria Randonneur Pro - 32c
Schnellspanner VR/HR: Shimano XT
Schutzbleche: SKS Bluemels Longboard 45mm
Lenker: Ritchey Comp Venturemax 42/52.5cm x 102mm x 76mm
Lenkerband: Ritchey WCS Pave
Brems/Schaltgriffe: Shimano 105 2x10-fach STI-Einheit ST-5700 Set
Schaltzugset: Jagwire Pro Shift
Bremszugset: Jagwire Road Pro
Sattel: Brooks B17 narrow Schwarz
Vorbau: Procraft 110mm
Spacer Vorbau: Radon
Innenlager: SM BB R60 -> TL-FC25
Kurbel: Shimano Cx50 - 46 / 36 Z
Pedale: XT PD-T8000
Kasette: XT M771 - 11-36 - 10fach
Kette: XT CN-HG95 HG-X 10-FACH KETTE
Schaltwerk: XT RD-772 SGS
Umwerfer: Shimano Cyclocross FD-Cx70 F - Down Pull
Schelle Umwerfer: Shimano SM-AD91 DI2
Bremssättel / Scheiben / Adapter IS/PM: TRP Spyre
Bremsbeläge: 2x Shimano Disc Beläge B01S (Resin)
Scheinwerfer: Herrmans H-Black MR8 + Verlängerung
Gepäckträger: Racktime Light-it
Rücklicht: B + M TOPLIGHT 2C
Lichtkabel: Lichtkabel - zweiadrig
Kabelkanal Dynamokabel: Shimano

Nicht effektiv gewesen: Cycle2Charge V2 + Cellular Line Freepower 5200mAh

-> getauscht gegen ->

USB NaDy Lader: Forumslader V5 (3 A USB, 2,9 Ah LiMn 18650 Akkus, Bluetooth Schnittstelle)
Nach 1. Test: Wegstrecke von 22 Km -> ~ 17,6 Km/h Schnitt -> 7,6 Wh / ~1460 mAh


Gesamtkosten für alle Teile: ~ 1337 + 200 NaDy Lader (ohne Werkzeug und Verbrauchsmaterial)
Gesamtgewicht des Aufbaus: ~ 1350 (inkl. Pedale)


Fotos:
IMG_20180614_150950.jpg IMG_20180614_151346.jpg IMG_20180614_151259.jpg IMG_20180614_151226.jpg IMG_20180614_151202.jpg

IMG_20180614_151407.jpg IMG_20180614_151428.jpg IMG_20180614_151540.jpg

IMG_20180614_151050.jpg IMG_20180614_151011.jpg IMG_20180614_150702.jpg IMG_20180614_150732.jpg



Fazit: sehr angenehm zu fahrendes Rad auch mit hoher Ladung. Ich bin gespannt, wenn es auf der ersten Reise diesen Sommer im Einsatz ist :D

Ich freue mich auf euer Feedback!

(die Schutzblechstreben werden alsbald gekürzt ;))
 

Anhänge

  • IMG_20180614_150950.jpg
    IMG_20180614_150950.jpg
    7,4 MB · Aufrufe: 330
  • IMG_20180614_151346.jpg
    IMG_20180614_151346.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 282
  • IMG_20180614_151259.jpg
    IMG_20180614_151259.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 239
  • IMG_20180614_151226.jpg
    IMG_20180614_151226.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 232
  • IMG_20180614_151202.jpg
    IMG_20180614_151202.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 225
  • IMG_20180614_151050.jpg
    IMG_20180614_151050.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 243
  • IMG_20180614_151011.jpg
    IMG_20180614_151011.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 235
  • IMG_20180614_150702.jpg
    IMG_20180614_150702.jpg
    2 MB · Aufrufe: 200
  • IMG_20180614_150732.jpg
    IMG_20180614_150732.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 214
  • IMG_20180614_151407.jpg
    IMG_20180614_151407.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 212
  • IMG_20180614_151428.jpg
    IMG_20180614_151428.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 218
  • IMG_20180614_151540.jpg
    IMG_20180614_151540.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 257
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. April 2016
Punkte Reaktionen
46
Schickes Stelvio :daumen:
Wie laufen die Vittoria Randonneur Pro auf Asphalt und wie pannenanfaällig sind die auf Schotter?
 
Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
19
Genau unter den beiden Gesichtspunkten habe ich die Reifen ausgewählt. Ich habe keine Langzeiterfahrungen, aber in anderen Foren liest man nur positives zur Pannensicherheit. Auf Asphalt laufen sie sehr gut, zudem fahren sie sich mit viel Gepäck sehr komfortabel.
 
Dabei seit
6. Juni 2018
Punkte Reaktionen
38
Ort
Pfaffenhofen an der Ilm
Sehr schöner Rahmen, hast du den innen irgendwie gegen Korrosion geschützt? Bin auch gerade an einem Stahlaufbau, und habe da unterschiedliche Meinungen gehört, am Ende hat die Faulheit gesiegt bei mir :D


Was hast du vor mit dem Bike zu machen? Eher einkaufen und durch die Stadt radln oder auch längere Touren? Lademöglichkeit spricht ja eher für zweiteres.
 
Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
19
Das Rad dient in erster Linie als Alltagsrad. Weg zur Arbeit, Ausfahrten mit dem Nachwuchs, Einkaufen, zudem soll es für Radreisen herhalten (quasi ein Allrounder). Der kleine Kasten ist die Halterung für den Kindersitz ;)

Auf einen Korrosionsschutz habe ich bewusst verzichtet, da das Rad selten im Regen bewegt wird und aus meiner Sicht Öl/Fett in den Rohren eher zu einer klebrigen Verschmutzung im Innern führt. Aber wie schon erwähnt gibt es Für und Wider.

Grüße
 
Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
19
Ich fahre in 1 Woche meine erste längere Tour (400Km) mit Gepäck nach Den Haag ans Meer. Daher kann ich dazu noch nichts sagen, denke aber dass es super wird.

Im Alltag macht sich das Rad bestens.
 
Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
19
Update siehe auch oben:

Nicht effektiv gewesen: Cycle2Charge V2 + Cellular Line Freepower 5200mAh

-> getauscht gegen ->

USB NaDy Lader: Forumslader V5 (3 A USB, 2,9 Ah LiMn 18650 Akkus, Bluetooth Schnittstelle)
Nach 1. Test: Wegstrecke von 22 Km -> ~ 17,6 Km/h Schnitt -> 7,6 Wh / ~1460 mAh
 

plattfusz

Pronomen: trö/trü
Dabei seit
4. November 2004
Punkte Reaktionen
14.865
Schickes Stelvio :daumen:
Wie laufen die Vittoria Randonneur Pro auf Asphalt und wie pannenanfaällig sind die auf Schotter?
Bin jetzt nicht der TE, hatte die Reifen schon drauf.
1. Gut, 2. Unauffällig. Bei Regen sollte man nicht zu sehr in die Schräglage gehen. Der Gummi ist recht weich und war bei mir in der Sommerperiode runter, obwohl Vorne und hinten zwischendrin getauscht. Fazit: Guter Reifen, aber Neupreis ist etwas zu hoch. 15-20 euro wäre gerechtfertigt.
 
Oben