MonsterQTreiber

Minimum order Quantity
Dabei seit
14. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
156
Ort
Appenweier/Holzgerlingen
mein neues:
1955897-4mz842ezuc1q-img_1055_1-large.jpg


Der Rahmen ist gerade beim Pulverbeschichten. Vorab war ich aber schon mal damit in Finale zum finalen Test.

hier mal ein paar Daten:
Federweg 150 mm
Dämpferlänge 200 mm
Dämpferaufnahme geschraubt
Lenkwinkel 66°
effektiver Sitzwinkel 74°
Laufradgröße 650B
Gabeleinbaulänge 552 mm (160 mm Pike)
Reach in Größe "L" 450 mm
Kettenstrebenlänge 428 mm

dazu bestellt:
ISCG für Kettenführung
Innenverlegte Züge im Unterrohr
Aufnahme für Direct Mount Umwerfer

1955898-1vkybdxzzttw-img_1056-large.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
8.732
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Soweit ganz schick. Aber die Verschraubung der Dämpferaufnahme find ich jetzt irgendwie technisch nicht so prall. Die Mechanik Vorlesungen sind zwar schon Jahre her aber mein Bauchgefühl sagt mir das ich da nicht so gebohrt hätte.
 

mtbjahn

Bluecraft Bikes
Dabei seit
20. August 2005
Punkte Reaktionen
67
Ort
Waldenbuch/Dettenhausen
@nollak: Danke für Deine Einschätzung!
Grundsätzlich hast Du natürlich Recht: Eine Bohrung stellt eine Schwächung des Materials dar. Aber wenn man mal schaut, an wievielen und welchen Stellen Rahmen Bohrungen haben (z.B. Entlüftungslöcher in der Nähe der Rohrenden/Schweißnähte, Gewindeeinsätze für Flaschenhalter, Langlöcher für im Rahmen verlegte Züge/Leitungen), dann relativiert sich die Sache doch sehr. In diesem Fall kommt noch dazu, daß es sich um Bohrungen mit einem Durchmesser von nur 6,4mm in einem Rohr mit deutlich über 30mm Durchmesser handelt. Die Bohrungen sind also im Verhältnis zum Rohrdurchmesser ziemlich klein. Außerdem haben sie bewußt einen relativ großen Abstand zueinander und die eingelöteten Gewindeeinsätze in Kombination mit relativ großen, weich auslaufenden (tangentialer Übergang zum Rohr) Lötnähten entschärfen das Ganze zusätzlich.
Wer an dieser Stelle trotzdem lieber eine zusätzliche Verstärkung oder eine angeschweißte statt der angeschraubten Dämpferaufnahme haben will, der kann das gegen einen kleinen Aufpreis bekommen.
Die angeschraubte Dämpferaufnahme hat gegenüber einer angeschweißten Dämpferaufnahme den Vorteil, daß mit einem zusätzlichen Satz Edelstahlbleche (50€) mit etwas anderer Form die Kinematik und die Geometrie nachträglich leicht verändert werden kann.
Falls jemandem der blanke Edelstahl der Dämpferaufnahme nicht gefällt, kann er/sie die Bleche gegen einen kleinen Aufpreis auch schwarz oder in Rahmenfarbe gepulvert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
8.732
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke dir für die Infos.

Klar sind noch mehrere Löcher im Rahmen, allerdings drückt hier ja auch nirgends der Dämpfer gegen. Das noch Gewindeeinsätze drin sind wusste ich auch nicht, dachte das wäre eine Durchgangsschraube.

Wie gesagt finde den Rahmen schön war nur mein erstes Bauchgefühl bei der Konstruktion welches irgendwie komisch war. Ich gehe mal davon aus du hast das gerechnet bzw. genügend Erfarung in dem Bereich das es halten sollte. Ich persönlich würds wohl schweissen lassen, einfach um meinen Bauch zu beruhigen ;) Der Vorteil der Geometrieveränderung ist natürlich ganz gut, das hab ich auch so nicht bedacht.
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
21.422
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
ah ok so ist das gedacht
hab mich auch etwas gewundert
bei dem Starling rahmen den ich mir machen lass ist da quasi das blech gedoppelt um den druck besser aufzunehmen
allerdings geht eine geo anpassung nicht

wielang ist das sitzrohr und wie groß der Fahrer?
wenn ich die kindshock so seh kommen da ja noch 125 mm dazu oder ist die grad defekt?
 
Oben Unten