Der Dartmoor Hornet Tech-Talk

Du hast ein Shimanolager montiert . Das passt halt nicht zur GXP Kurbel . Außerdem gehört beim Shimanolager ein 2,5mm Spacer auf der Antriebsseite montiert . Dann bleibt auf der Antriebsseite ein kl. Spalt , da die Kurbel mit dem richtigen Lager auf der linken Seite fixiert wird . Anleitungen studieren sind da halt kein Fehler .
 
Du hast ein Shimanolager montiert . Das passt halt nicht zur GXP Kurbel . Außerdem gehört beim Shimanolager ein 2,5mm Spacer auf der Antriebsseite montiert . Dann bleibt auf der Antriebsseite ein kl. Spalt , da die Kurbel mit dem richtigen Lager auf der linken Seite fixiert wird . Anleitungen studieren sind da halt kein Fehler .

jap. Muss das morgen nochmal auf das SRAM lager umbauen. Im eifer des Gefechts das falsche erwischt xD
 
Hallo allerseits,
ich bräuchte mal eure Hilfe:
Ich fahre aktuell ein 140er Slide und möchte, auch aufgrund der Wartung eines Fullies, gerne auf etwas einfacheres, sprich ein Hardtail, umsteigen. Das Rad soll also mein einziges Mountainbike werden. Eingesetzt werden soll es sowohl auf Touren als auch auf Trails. Ein-, zweimal im Jahr könnte es mich auch in den Bikepark verschlagen.
Ich bin dann aufgrund der, wie ich finde, sehr schönen Optik und der 27.5" Laufräder beim Dartmoor Hornet hängen geblieben, bin mir allerdings etwas unsicher, was die tourentauglichkeit angeht und wollte mal eure Meinung einholen.
Auch würde mich interessieren, wo ihr gewichtstechnisch mit euren Bikes gelandet seid.

Gruß
Julian
 
Klar kann man mit dem Hornet auch Touren fahren! Da würde ich mir keine Sorgen machen. Der Sitzwinkel ist steil genug, das neue ist länger als der Vorgänger, damit kommt man gut den Berg hoch.

Im Schnitt dürften 650b-Enduro-Hardtails mit Alurahmen und Schaltung wohl so bei ca. 13,5 kg liegen (reine Schätzung meinerseits aus eigenen Erfahrungen sowie Gewichtsangaben im Forum).
Mit stabileren Teilen oder Geschichten wie Rohloff/Pinion/Stahlrahmen bzw niedrigerem Budget kann man sie auch gut in Richtung 15 kg oder gar darüber treiben.
Mit hohem Budget und wenn es nicht für die allerhärtesten Sachen herhalten muss, kann man es auch in Richtung 11 kg herunterhungern. Deutlich darunter wird es m. E. dann schon etwas windig.

Mein Ragley liegt beispielsweise bei ziemlich genau 12 kg. Nicht total ausgereizt, aber natürlich auch keine Reifen mit DH-Karkasse mehr. Budget so lala. :)
Mit dem Hornetrahmen und meinen Teilen würde sich da nicht groß was ändern. Käme auf's Gleiche raus.
Ich fahre es mittlerweile am liebsten von allen meinen Rädern.
 
Kann mich da nur anschließen! Habe mein Dartmoor Hornet letzte Woche endlich fertig gebaut und das Teil geht mit der gx eagle Schaltung wirklich gut bergauf und bergab ist es sowieso eine Waffe!
 
Hey Leute bei mir sind malwieder einige Fragen aufgekommen.
Kennt sich hier jemand mit der Montage einer Gx Eagle Kasette auf einen XD Freilauf aus? In der Lieferung der Felge war nämlich ein Spacer enthalten ( siehe Bild) jedoch brauche ich laut Anweisung kein Spacer für eine Eagle Kasette. Genau daneben befindet sich jedoch eine Notiz die ich nicht ganz verstehe. Kann mir vielleicht jemand erklären was damit gemeint ist? Das Laufrad ist eine Hope Tech Enduro Laufrad und kam fertig vormontiert mit XD Freilauf. Die Kasette habe ich blank auf den Freilaufkörper ohne Spaccer montiert. Ist das dann richtig so?

Mein zweites Problem hat ebenfalls mit dem hinteren Laufrad zutun. Mir ist aufgefallen, dass das Hinterrad bei angezogener Steckachse deutlich schwergängiger läuft. Woran kann das liegen? Die Steckachse ist nicht zu fest angezogen, löse ich diese jedoch läuft es wieder perfekt. Kann es vielleicht an der Kontermutter liegen welche das Schaltauge hält? Wie fest habt ihr diese angezogen? Oder ist das bei neuen Naben normal und das ganze muss sich erstmal einrollen?

Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • CCE0A611-1765-4250-8E31-A30D760ED907.jpeg
    CCE0A611-1765-4250-8E31-A30D760ED907.jpeg
    826,1 KB · Aufrufe: 97
Was ich weiss, wird der normal nur bei Shimanofreilauf benötigt so wies eben auch am Sackerl steht. Zumindest wars bei meinen Flow MK3 so
 
Könnt mir vorstellen dass der verweis nur auf die Naben Endkappen bezogen ist. Denn es steht ja man soll sie demontieren, dann die Kassette montieren und wieder die Endkappen auf die Nabenachse stecken. Auf dem Sackerl wo der Spacer drinnen ist, ist ja nur von 9/10 Fach und den Shimano Kassetten die auf normale Freiläufe passen die rede.

Dass würde übrigens auch dein 2tes Problem erklären. Wenn du die Nabenendkappe drauf lässt und die Kassette montierst, wird dass auf die Nabenlagerdrücken und schwergängig werden. Ist aber schwierig dass wirklich zu eruieren über ferndiagnose
 
Das könnte es natürlich sein! Und ich habe mich die ganze Zeit gefragt welcher hub Spacer gemeint ist :rolleyes:
Dann weder ich die morgen mal kurz abziehen und wieder draufstecken und schauen ob das Besserung bringt.
Danke für deinen Tipp!
 
Hey Leute,
kann mir kurz jemand sagen welchen Sattelklemmendurchmesser ich für einen 2018er Hornet Rahmen brauche? Passt eine 170mm reverb Sattelstütze überhaupt in den Rahmen? Meine gelesen zu haben dass es da Probleme gibt.
Danke im Voraus!
 
Sooo ... Habe seid kurzen auch ein Hornet .... Habe am Anfang auch Probleme gehabt mit der Reverb o_O Ich weiss nicht wie es bei den neueren Rahmen ist, allerdings bei den älteren haben die ja noch das stealth Loch gebohrt allerdings keine Führungen :ka: Naja auf jeden Fall nach kurzen überlegen und nach ausprobieren mit Klebeführunegn ( Hat mir nicht wirklich gefallen) Habe ich dann doch zum Bohrer gegriffen und sieht meiner Meinung nach Top aus :p
IMG_20190205_202010.jpg


PS Sorry für das Chaos im Hintergrund ... Aber wo gearbeitet wird fällt Spähne
Bin gespannt was ihr dazu sagt ...
 

Anhänge

  • IMG_20190205_202010.jpg
    IMG_20190205_202010.jpg
    617,5 KB · Aufrufe: 137
  • IMG_20190205_203531.jpg
    IMG_20190205_203531.jpg
    805,2 KB · Aufrufe: 237
Ich erkenne es nicht genau: Hast Du da von oben in's Tretlagergehäuse reingebohrt? Die zwei offensichtlichen Löcher am Unterrohr sind doch Flaschenhalterösen, oder?
 
Ich habe auch schon über 2x Löcher für Getränkehalter nachgedacht, mich jedoch nicht getraut... :oops:

Naja ... Mein Rahmen hatte an der Stelle von den Flaschenhalterlöchern ca 1,5 mm Wandstärke ... Meiner Meinung nach sollte da nichts passieren,außer man will jetzt mit dem Gerät vorallem im Bikepark fahren ... Ich habe mir das als Tourenrad aufgebaut (habe für n Bikepark ein anderes Rad) kann aber gerne irgendwann mal Zwischenbericht geben wenn ich die ersten richtigen Trails gefahren bin ...( Noch liegt ja leider Schnee:o)
 
Zurück
Oben Unten