Downhill Dresden

Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
bei Freiburg im Breisgau
Servus Leute,
bin vor kurzem von Freiburg nach Dresden gezogen und wollte das Downhillen eigentlich nicht aufgeben. Kann mir jemand Strecken/Spots empfehlen und am besten auch ne Beschreibung wie man die findet geben?
Danke schon mal im Voraus :)
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Ist zwar nicht aktuell, aber es gab eine DH- Strecke am Mückentürmchen, nahe Zinnwald im Erzgebirge. Am besten MAD EAST Teinehmer befragen, Nennt sich auch Grüne Hölle
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.125
Ort
Leipzig
Ist zwar nicht aktuell, aber es gab eine DH- Strecke am Mückentürmchen, nahe Zinnwald im Erzgebirge. Am besten MAD EAST Teinehmer befragen, Nennt sich auch Grüne Hölle
Das ist Horni Krupka. War da aber noch nicht, aber die Kumpels waren da früher oft.
Ansonsten gibts in CZ ja noch den Jeschken bei Liberec und BoziDar bei Oberwiesenthal (da wo Fischi immer trainiert). Alles weit zu fahren mit dem Auto.

Für Spots in Dresden (Windsberg...?) evtl besser auf cielab.org schauen.
 

draussen

Wirtriding
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
195
Ort
Dresden
Naja, ob man für Elstra nen Dhler braucht sei mal dahingestellt. Krupka lohnt sich auf jeden Fall Es gibt nen paar Sachen in der weiteren Umgebung, direkt bei Dresden fällt mir nix ein und falls es da was gibt, wird das in der Regel inoffiziell geshuttelt und sollte nicht im IBC breitgetreten werden.
Ansonsten schreib mir mal und ich gebe dir nen paar Tipps
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Betreffs Windberg (Am Denkmal)
kurz, steil illegal
ob sichs da lohnt runterzufahren?
Hab bisher nur Angeber aus Freital dort gesehen.
(Beginnt an der Bank) oder 2. Weg, Schlangenweg, weiter oben.
Ausgewaschener Wanderweg
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
28.933
Ort
Dresden/Heilbronn
Krupka lohnt sich auf jeden Fall

Naja, auch da reicht ein Enduro. Der Lift ist außerdem recht teuer (rund 4€ pro Fahrt), langsam und eine richtig offizielle Strecke ist das nicht.


Bitte nicht. Gab schon Ärger... Der komplette Windberg ist NSG, Radfahren nur auf offiziell dafür ausgewiesenen Strecken erlaubt (steht so in der NSG-VO). Einziger legaler Weg hoch und runter ist die Straße.

Liberec und BoziDar

Wäre auch meine Empfehlung. Es gibt regelmäßig Fahrgemeinschaften mit Auto oder Zug ab DD, die über Facebook verabredet werden ("MTB-DD"; Gruppe ist geschlossen, schreib mir eine PN wenn Du Mitglied werden willst).
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Wie ist es denn mit Zone B in Coswig?
Ich habe mal was von einem Arbeitskollegen gehört der dort mit Enduro unterwegs war.
Kann nicht sagen ob es die noch gibt oder auch umbenannt wurde
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
13
Ort
Dresden
Auf keinen Fall Windberg. Ich bin dort auch schon runter als ich neu hier war, wusste nicht, dass das NSG ist.
Ist aber zusätzlich auch noch gefährlich, ganz unten wurden Baumstämme im Boden verankert.
 

Anhänge

  • IMG_20150104_154938.jpg
    IMG_20150104_154938.jpg
    330,7 KB · Aufrufe: 69
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Mich kotzen diese sogenannten Naturschützer an. Es sind kaum Wanderer unterwegs, die Trails runter werden kaum von den Wegschnecken genutzt kotz , kotz,
Ich schau mir mal die Scheiße an ob man da nicht was mit Kettensäge abschrubben kann.( hab Zeit und Lust dazu)
Jeder hat ein Recht auf Nutzung aller Wege!!!!!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.125
Ort
Leipzig
Mich kotzen diese sogenannten Naturschützer an. Es sind kaum Wanderer unterwegs, die Trails runter werden kaum von den Wegschnecken genutzt kotz , kotz,
Ich schau mir mal die Scheiße an ob man da nicht was mit Kettensäge abschrubben kann.( hab Zeit und Lust dazu)
Jeder hat ein Recht auf Nutzung aller Wege!!!!!
Rächer der Entrechteten? Mit Kettensäge im NSG wüten?

Mach dich nicht lächerlich.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.668
Ort
Bornheim
Mich kotzen diese sogenannten Naturschützer an. Es sind kaum Wanderer unterwegs, die Trails runter werden kaum von den Wegschnecken genutzt kotz , kotz,
Ich schau mir mal die Scheiße an ob man da nicht was mit Kettensäge abschrubben kann.( hab Zeit und Lust dazu)
Jeder hat ein Recht auf Nutzung aller Wege!!!!!
Erweist du den Schutzsportlern einen Bären Dienst! Die werden sich freuen! Endlich handfeste Gründe flächendeckend gegen die Biker vorzugehen!
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.668
Ort
Bornheim
Aber Bäume als gefährliche Sturzquellen für Biker fest verankern ist wohl legal? Egal ob Eulengebiet oder nicht ?
Bissal Erde davor und gut ist...
Oder bunny hop lernen...
Macht besonders Spass die verdutzten blicke von vermutlichen stöckenlegern zu sehen, das ihre "Maßnahme" wirkungslos verpufft...


Davon ab wenn NSG mal die dazugehörige Verordnung lesen... Kann ja sein das biken verboten ist...

Nicht das mich das an meinem homespot davon abhalten würde gewisse Wege zu befahren, aber was du vorhast ist sachbeschädigung, die du auch noch öffentlich ankündigt, das ist eine andere Nummer als das Befahren(Ordnungswidrigkeit)
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.668
Ort
Bornheim
Was sind SCHUTZSPORTLER ?
Auch Naturschützer genannt, die sich einen Sport darauß machen möglichst viel Fläche sinnlos unter Schutz zu stellen! Da ich auch noch anderen Outdoor Sport betreibe, der durch diese Idioten eingeschränkt wird, teilweise mit Hirn verbrannten Argumenten, ala ja der rheinlandphälzische Wanderfalke stört sich nicht an Kletterer außerhalb der Brutsaison, aber der NRW Falke sehr wohl....
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Sachbeschädigung beim Beseitigen von Gefährdungen auf Wanderwegen? Seit wann das denn?
Man stelle sich vor nur vor: ein 70 jähriger Naturfreund kommt mit seinem Dackel und stolpert über einen im Boden als Falle für einen Biker verankerten Baumstam KATASTROPHE,
Wärs Biker :Naturrowdy
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.668
Ort
Bornheim
Unwirksame Maßnahme gegen illegale Biker, über die selbst gehwagenferrari schiebenden omas drübersteigen können, damit dieser diese nicht von hinten überrollt befestigt...
Oder auch ein erosionsschutz....
Oder oder oder.... Ich würde mich über das bunny hop Training freuen....
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
28.933
Ort
Dresden/Heilbronn
Endlich handfeste Gründe flächendeckend gegen die Biker vorzugehen!

Nein, gegen Kettensägen :D

Ist aber zusätzlich auch noch gefährlich, ganz unten wurden Baumstämme im Boden verankert.

Das würde ich anzeigen. Wenn der Grundeigentümer nicht will das da jemand Fahrrad fährt, muss er das Verbot mit Hilfe der zuständigen Ordnungsmacht durchsetzen. Fallen bauen geht auf keinen Fall.

Jeder hat ein Recht auf Nutzung aller Wege!!!!!

Das sehe ich im Prinzip ähnlich; das Verbot in der NSG-Verordnung jedoch ist eindeutig.
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
13
Ort
Dresden
Hui, hier geht es ja rund.

Dann mal mein Senf dazu:
Ich finde NSG richtig und wichtig. Wenn wir jetzt anfangen dort alle durch zu heizen, fangen auch bald die 2 Rad Fahrer mit Motor an zu schimpfen, warum wir das dürfen, die aber nicht.

Die verankerten Baumstämme (und alles andere in der Art) finde ich aber auch asozial. In dem Fall nicht besonders schlimm, da nicht sehr hoch (bunny hop schwierig, sehr steil, schnell und unerwartet - 2 Stämme hintereinander). Wenn man solche Blockaden macht, dann doch bitte am Anfang der Strecke, und nicht hinter einer Kurve ganz am Ende, wo man sich schön verletzen kann beim Sturz.

Anzeigen will ich ich das nicht, dafür habe ich weder Zeit noch Nerven.

tl;dr:
NSG gut, Stolperfallen doof
 
Oben