(Einsteiger) Hardtail (neu /gebraucht) oder doch Fully

Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank an alle die das Forum mit leben füllen und immer wieder Einsteigern versuchen zu helfen. Ich lese hier schon ein 1-2 Wochen mit und konnte schon ein wenig was mitnehmen.

Erstmal die Facts:
Einsteiger
Alter: 31
Gewicht: 65-67
Schrittlänge: 81-82cm (Eher kurze Beine)
Größe: 177 cm
Aktueller Wohnort: Köln
Sport: Laufen (3-5 mal pro Woche/ Training für Halbmarathon) und bisschen Fitti

Ein Kumpel hat mich Ende Mai zur einer MTB Tour um Monschau in der Eifel mitgenommen (35km/ 640HM/ spaßige Trails) und seitdem reift in mir der Gedanke, dass ich mir selbst auch ein MTB zulegen möchte (oder sogar muss...).
Letzte Woche die selbe Tour nochmal gefahren und festgestellt, dass man gefühlt!! riesen Fortschritte macht und der Spaß noch mehr steigt. (Und man Narben für die Ewigkeit behält ?)

Die Tour wurde jeweils mit einem Leihbike gefahren. Hardtail Drössiger HTA 19 Zoll Rahmen/ 29 Zoll Reifen
Bike war okay, fühle sich auf beiden Touren aber anders an (das gleiche Rad..). Nach der zweiten Tour hatte ich allerdings fiese Knieschmerzen.

Das Bike suche ich um genauso Touren am Wochenende zu fahren (Vlt auch mal mehrtägige Fahrten, wer weiß) und um nach der Arbeit aufs Bike zu steigen und dann im Kölner Umland/ Bergische Land (mit Fahrrad erreichbar in 20 Minuten) paar KM über schöne Trails mit Wurzeln/ Stufen und Waldwegen abzuspulen. Bikepark und riesen Sprünge sind nicht vorgesehen.
Das Fahrrad sollte entspannt Berge hochkommen (der letzte wird gesprintet), schnell runterfahren und auf Trails für mehr Kontrolle und Spaß sorgen.

Ich hatte mir erstmal als Budget 1000 € für ein Hardtail gesetzt und war mittlerweile in 5 Bikeshops....tote Hose trifft es gut.
Laut Ghost Hompegae sollte ein Laden sogar das Nirvana (wird häufig im Forum für meine Anforderung empfohlen) da haben, dem war nicht so. (Angeblich im Oktober / November wieder).
Ich bin also noch Probegefahren:
specialized rockhopper elite 2021 in L (wie würde man die Geometrie des Rads bescheiben?)
ghost kato 2.7? in M mit 27,5 Zoll Reifen (sorgte für Schmerzen im Handgelenk)

Ein Kumpel hat mir noch das Rose Ground Control 2 ans Herz gelegt, ist natürlich vom Budget eine ganz andere Nummer, aber da es eh erst nächstes Jahr zur Verfügung stehen würde, hat meine bessere Häfte das Budget fürs nächste Jahr abgenickt. Da ich gebürtig aus dem Westmünsterland komme, komme ich häufiger mal in der Nähe der Rose Biketown Bocholt vorbei und werde mal probefahren.
Falls es in die Richtung "nächstes Jahr Fully" laufen sollte, wäre ein gebrauchtes Hardtail für dieses Jahr (sofern man zum fairen Preis findet) vermutlich eine gute Wahl.

Was denkt ihr, weiter nach einem Hardtail suchen, das zu mir passt? Hoffen das irgendwo in naher Zukunft ein Ghost Nirvana zum Probefahren zur Verfügung steht? Oder erstmal was Gebrauchtes (gibts Empfehlungen?) kaufen und den Markt sondieren, wenn irgendwann Verfügbarkeiten und Neuerscheinungen bekannt sind.

Freue mich über alle Antworten.

Beste Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
270
Schwierig. Als Anfänger und bei den Preisen würde ich nichts gebraichtes kaufen.
Das Nirvana scheint wie Faust aufs Auge zu passen.
Kann man es nicht einfach online kaufen und sonst zurückschicken?
 
Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Ich vermute, dass ich aufgrund meiner größe zwischen M und L liege, davon ab, das es auch online sehr schwer scheint an das Nirvana zu kommen, würde ich ungern zwei Stück bestellen.
 
Dabei seit
3. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
33
Schau Dir mal das Merida Big Nine XT an.... für 800-1000€ findest locker eines in Ebay Kleinanzeigen. Im Sommer einen guten Deal zu finden ist halt immer schwierig.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
München
Stimmt. Pardon!
Habs editiert, bin 1,77
Danke.
Ich persönlich würde das Nirvana eher in Größe L empfehlen, wegen deines recht langen Oberkörpers.
Größe M ginge wohl auch gerade noch so, ist aber imho eher grenzwertig.
Hier könnte bestimmt @Orby kompetent was dazu sagen :bier:

Wenn Du gerne Trails fahren willst wirst Du einen Dropper nachrüsten wollen. Bei Deiner Beinlänge passt bei L dann noch ein 150mm Dropper rein. Bei M geht auch mehr Hub rein....

Bei Sport Bittl gibts aktuelle das Nirvana Base in L.
Das Base ist zu dem Preis ein NoBrainer!
Selbst wennst das nur ein/zwei Saisons fährst ist da nicht viel Geld kapput:

Oder das Essential M...auch guter Preis:

Auch wenn´s Druck aufbaut. Bei den Niravanas würde ich schnell eine Entscheidung treffen...die sind auch wieder schnell vergriffen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Habs das Essential in M bestellt. Besten Dank!

Bin gespannt, wie ich drauf sitze.Woran merkt man, wenn man zu groß für das Rad ist? Ohne den Vergleich zu ein L Rad vermutlich eher schwierig.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
München
Habs das Essential in M bestellt. Besten Dank!

Bin gespannt, wie ich drauf sitze.Woran merkt man, wenn man zu groß für das Rad ist? Ohne den Vergleich zu ein L Rad vermutlich eher schwierig.
Super, bestimmt eine gute Wahl ?
Direkt wirst du sowas nur merken wenn's viel zu klein ist, und das ist bei M bei dir definitiv nicht der Fall. Von der Höhe her ist es bei Deiner Beinlänge perfekt, es könnte für meinen Geschmack einen Tick länger sein, das merkst aber nur im direkten Vergleich...daher passt das schon.
Und wie KettenKlaus richtig sagt als Anfänger sowieso.

Berichte mal wenn's da ist?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
München
Rad ist heute gekommen, mehr als eine kleine Runde im Mittag saß noch nicht drin.

Von der Größe wirkte das Rad erstmal sehr gut, nur den Lenker empfand ich als breit. Mal gucken wie es nach einer längeren Tour/ im Gelände aussieht.
Super ? an die Lenkerbreite gewöhnt man sich schnell, und die ist auch wichtig zum aktiven Steuern...Ellenbogen etwas nach aussen drehen beim Fahren!
 
Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
2
Ort
Köln
Super ? an die Lenkerbreite gewöhnt man sich schnell, und die ist auch wichtig zum aktiven Steuern...Ellenbogen etwas nach aussen drehen beim Fahren!
Ersten 30km gefahren. Das macht total Sinn mit den Ellenbogen. Bike macht Spaß, nicht viel an den Voreinstellungen geändert und null Schmerzen.
Montag geht's weiter und die Shopping Equipment liste wird länger...
IMG_20200814_163351.jpg
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
989
@sebhunter
Auf dem Foto sieht man gut, wie kurz der Nichtvorbau ist :D

So ein Teil hatte ich am 1. Race Bike vom Junior. Damit er auf dem 16" Rahmen überhaupt an den Lenker kommt.
Heute fährt er einen 20" Rahmen mit 75mm Vorbau negativ und flat.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.359
Ort
München
Ersten 30km gefahren. Das macht total Sinn mit den Ellenbogen. Bike macht Spaß, nicht viel an den Voreinstellungen geändert und null Schmerzen.
Montag geht's weiter und die Shopping Equipment liste wird länger...
Anhang anzeigen 1099274
Schöne Farbe?

...aber nicht, wie ich, mit grüner Bikehose kombinieren! ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben