Hardtail bis ~2500€

Dabei seit
17. Juli 2022
Punkte Reaktionen
1
Hallo! :)


Ich habe mir vor etwa 5 Jahren ein Cube für 550€ beim Händler neu gekauft (hat bestimmt 15kg(?)). Das hat dann auch entsprechende Teile verbaut.
Eigentlich fahre ich hauptsächlich Rennrad und mit dem MTB nur wenn das Wetter nicht so gut ist.

Jetzt möchte ich mir ein neues kaufen.
Vor allem wegen dem Winter. Wenn die Straßen bei mir glatt und nass sind, kann ich im Wald bei mir um die Ecke immer noch gut mit dem MTB fahren, damit ich auch im Winter fit bleibe. Befahren werden Hauptsächlich Waldautobahnen, keine Trails oder dergleichen. Einfach im Wald rumm' düsen :)

Ein Geschäft bei mir in der Nähe hat das Scalpel von Cannondale für 2600€ vor Ort gehabt. Das konnte ich auch kurz testen. Hat mir gut gefallen, wog ziemlich genau 12kg. Das hat er vor meinen Augen gewogen.


Mir wurde zu Radon geraten. Bei der Jealous Reihe finde ich das AL 10.0 SL interessant. Laut Internet liegt das bei genau 10,3kg.

Aber kann das sein?

Der Rahmen vom Cannondale wie etwa um die 890g, der von dem Radon etwa 1,6kg.
Gewicht ist nicht alles für mich. Aber es kann doch nicht sein dass da so ein großer Unterschied besteht?

Ich hoffe ihr habt Anregungen für mich, welches Bike würdet ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.363
Ort
Wien
Vor allem wegen dem Winter. Wenn die Straßen bei mir glatt und nass sind, kann ich im Wald bei mir um die Ecke immer noch gut mit dem MTB fahren, damit ich auch im Winter fit bleibe

*Hust.... Gravelbike...*hust.

Macht im Winter bei Gatsch u. Schmodder nicht wirklich Spass

Für mich stellt sich nur die Frage ob es dafür wirklich ein " teures , leichtes " Racebike sein muß
 
Dabei seit
17. Juli 2022
Punkte Reaktionen
1
Also bei einem Gravelbike würde ich glaube ich schnell an die Grenzen kommen.
Es steht auch im Raum ob ich, wenn ich das neue MTB habe, nicht auch anfange leichte Trails zu fahren.
Trails sind halt nicht mein Hauptaugenmerk, eher im Wald rumm-fetzen und Touren mit Freunden fahren die selbst nur ein MTB haben.
Wenn ich mit meinem Rennrad und andere mit einem MTB fahren haben beide keinen Spaß :D

Die Alma Reihe von Orbea hab ich auch auf dem Schirm. Aber da findet man kaum was zu Gewichtsangaben.

Also mein Ziel ist es das beste aus Preis/Leistung für mich zu finden.
Hauptaugenmerk liegt bei mir auf dem Rahmen. Den hab ich länger und kann ihn nicht wie die anderen Teile austauschen.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.492
Ort
Staffelsee
Hauptaugenmerk liegt bei mir auf dem Rahmen.
Dann nimm das

Sehr gute Grundlage. Der Alma Alu Rahmen wiegt ca. 1800g. Kann man auch nehmen.

Bin letztes Jahr den ganzen Winter mit einem Carbon HT in die Arbeit gependelt. Dem fehlt nichts.

Einen guten Alu Rahmen hat das Chisel von Specialized. Ein Komplettbike ist da aber nicht so gut ausgestattet.

Oder ein gebrauchtes Epic HT.

Ein Geschäft bei mir in der Nähe hat das Scalpel von Cannondale für 2600€
Oder du nimmst das
 
Dabei seit
17. Juli 2022
Punkte Reaktionen
1
Das Scalpel Carbon 4 könnte ich auch für 2300€ bekommen.
Wenn noch ein Alma M30 da ist gibt's da bestimmt auch noch einen Rabatt.

Wie würdet ihr euch entscheiden?
 
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte Reaktionen
112
Werfe mal ein Centurion Backfire Carbon 2000 in den Ring, meines wog aus der Kiste 9,99kg.
Das war aber im Feb. 2021 !
Bike fährt sich nach der Abnehmkur (8,75kg) für mich einfach toll, bin sehr zufrieden.
 
Dabei seit
17. Juli 2022
Punkte Reaktionen
1
Mir ist aber aufgefallen das am Unterrohr keine Schutzaufkleber drauf sind.
Braucht man die nicht zwingend?

Auf meinem Rennrad sind welche.
Denke ja eher, dass das MTB eher von Steinschlag bedroht ist.
 
Oben Unten