Hilfe beim Kauf eines Ersatzlaufrades für Canyon Nerve AL 7.0 2014 - HR 12x142 vs 12x135

Dabei seit
15. Juni 2019
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe ein Canyon Nerve AL 7.0 27.5" (2014er Modell, daher keine Garantie oder Gewährleistung mehr) und seit einer Tour vorigen Herbst das Problem dass mein Hinterrad knarzt ...und zwar genauso wie hier:

).

Durch ausgedehntes Testen (Zerlegen und schmieren, nachziehen der Schrauben usw) und Rücksprache mit einer Radwerkstatt liegt es eindeutig am Laufrad - es ist ein Mavic Crossride verbaut (siehe auch Spec AL Nerve 7.0 https://www.vitalmtb.com/product/guide/Bikes,3/Canyon/Nerve-AL-7-0,14618).

Da mir das Knarzen ziemlich auf die Nerven geht würde ich das Laufrad gerne tauschen - ob ich es selbst mache oder in der Fachwerkstatt weiß ich noch nicht aber ich würde gerne verstehen welches Laufradset passen würde und was ich noch dazu brauche und würde dazu bitte eure Hilfe brauchen!

Der Rahmen des Nerve AL 7.0 ist noch ein Standard-Rahmen (ohne Boost) vorne 100mm und hinten 142mm gemessene Breite in der Aufnahme (vorne mit 9mm Schnellspanner-Aufnahme, hinten 12mm Thru-Axle).

Jetzt ist es so dass aktuell das Mavic Crossdisc (584x19c mit 2.25" Reifen) vorne mit 15x100mm umgerüstet auf 9mm Schnellspannhebel (da Federgabel diese Aufnehmung hat) und hinten ist ein 12x135 Laufrad (IS 6 Bolt) mit Abstandshalter/Adaptoren drinnen.

IMG_7161.JPG
IMG_7163.JPG

IMG_7164.JPG


Als möglichen Ersatz hätte ich jetzt die DT Swiss M1700 oder M1900 Spline (22.5mm oder 25mm Maulweite / 2.25" Reifen) in 15x100 und 12x142 passend für Shimano und IS 6 Bolt in der engeren Auswahl.


Was ich jetzt nicht ganz verstehe - aktuell ist eine 12x135 mit Abstandshalter drinnen ... kann ich jetzt einfach ein 12x142 Laufrad einbauen weil es in den Rahmen hinten passt und stimmt dann nachher der Abstand zur Bremse zusammen oder verschiebt sich auch die Bremsscheibe nach außen und die Bremsaufnahme müsste mit nach außen rutschen?

IMG_7163a.JPG


Was bräuchte ich noch an Zubehör - zB 9mm Schnelladapter für vorne (falls ich vorne auch gleich mitwechsle), 6-Bolt Adapter und Felgenbänder sollten im Laufrad-Set dabei sein.

Kann ich hinten den Canyon-Originalschrauben für die Achsbefestigung verwenden? Ich denke nicht, ich habe sie schonmal rausgeschraubt und wenn ich mich jetzt recht erinnere ist das keine durchgängige Achsschraube bis ganz zur anderen Seite gewesen sondern zwei Einzelschrauben aufgrund des Achsadapters hinten ... brauch ich hier irgendetwas spezielles?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

Danke!
 

Anhänge

  • IMG_7161.JPG
    IMG_7161.JPG
    31,2 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_7163.JPG
    IMG_7163.JPG
    53,3 KB · Aufrufe: 134
  • IMG_7164.JPG
    IMG_7164.JPG
    43 KB · Aufrufe: 127
  • IMG_7163a.JPG
    IMG_7163a.JPG
    55,6 KB · Aufrufe: 127
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
787
What? Zwei Einzel Schrauben? Was soll das sein und wie soll das funktionieren.

Grundsätzliches: wenn dein Rahmen für 142x12 gebaut ist kannst du da jede 142x12 Nabe einbauen die du findest. Da braucht es keine Adapter oder sonstiges. Aufgrund von möglichen tolleranzen solltest du dann die hintere bremse am besten eh neu justieren, bzw machen lassen wenn du dir das nicht zutrauen solltest. Wenn das vordere Laufrad keine Probleme bereitet würde ich es nicht zwangsweise wechseln.
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte Reaktionen
2.029
Ort
Schwerin MV
@obidos

die bei dir im Bild zu sehenden Adapter(rot), sind die Adapter für 12X142 von Mavic.

Die Achse müsste auch durchgehend sein, kannst ja mal ein Bild davon machen.

Ich würde keinen Systemlaufradsatz nehmen, sondern mir was passendes aufbauen lassen (z.B. Hope Naben und eine passende Felge nach Wahl).

Gruß Jens
 
Dabei seit
15. Juni 2019
Punkte Reaktionen
0
OK, vielen Dank für die Infos ... so gut kenne ich mich mit dem Schrauben am Fahrrad leider noch nicht aus.

Ja die Schrauben hab ich mit den zwei im Rahmen vor der Achse verwechselt ... ist doch schon wieder eine Zeit her dass ich die rausgenommen habe ... durch die Nabe geht natürlich eine durchgehende Achse :)

OK, das mit dem Custom Laufradsatz muss ich mir noch genauer anschaun bzw. einlesen ... will nur diesmal etwas hochwertigeres einbauen damit ich die Arbeit in ein paar Jahren nicht nochmal hab ... Preis/Leistung sollte aber im Rahmen sein für ein 5 Jahre altes MTB dass nahezu nur im leichten Gelände (Forststraße, Schotter) am Berg unterwegs ist.
Gibt es bestimmte Marken die absolut zu empfehlen sind?
 
Dabei seit
15. Juni 2019
Punkte Reaktionen
0
Vielleicht so um die 400km/Jahr - wovon wahrscheinlich nur die Hälfte davon im leichten Gelände Alm rauf und wieder runter (also Forststraße, Waldwege, Schotter) ... und ich selbst bin beim Schwergewicht also wird das Rad nicht stark belastet.

Würde evt. gerne bei <250-300€ bleiben - hatte bisher wie gesagt die DT Swiss M1700 oder M1900 Spline in der Auswahl weil die sehr verbreitet sind und man auch relativ günstig bekommt (manchmal sogar neu über Ebay-Kleinanzeigen für wenig Geld) ...

Was würdest du mir empfehlen?
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte Reaktionen
2.029
Ort
Schwerin MV
Vielleicht so um die 400km/Jahr - wovon wahrscheinlich nur die Hälfte davon im leichten Gelände Alm rauf und wieder runter (also Forststraße, Waldwege, Schotter) ... und ich selbst bin beim Schwergewicht also wird das Rad nicht stark belastet.

Würde evt. gerne bei <250-300€ bleiben - hatte bisher wie gesagt die DT Swiss M1700 oder M1900 Spline in der Auswahl weil die sehr verbreitet sind und man auch relativ günstig bekommt (manchmal sogar neu über Ebay-Kleinanzeigen für wenig Geld) ...

Was würdest du mir empfehlen?

Bei der Fahrleistung würde ich dir empfehlen, dass jetzige Laufrad einfach nochmal neu zu kaufen. Das hat ja bei dir immerhin gut 4 Jahre gehalten.
Das Vorderrad war ja noch ok, ne?

Gruß Jens
 
Oben