Kraftlos

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
Nachdem ich den Beinen etwas Kraftprogramm angedeihen liess... fühlte ich mich fit für meine Zweitages-XC-Tour mit >200km und 3000 hm, es lief prima, ich war - für meine Verhältnisse - schnell, hatte richtig "gute Beine". So weit o.k.

Zu Hause war die Regeneration aber irgendwie gleich null... 5 Tage hatte ich in einem Bein Muskelschmerzen, das schlimmste aber ist, dass die Kraft gleich Null ist. Kaum zu glauben, aber selbst beim Treppensteigen wollen die Beine nicht mitmachen, sie versagen! Ich kann nicht in die Hocke gehen, muss mich festhalten, um mich wieder aufzurichten:eek:... Und das noch 8 Tage nach der Tour!

Gestern dann zum ersten mal wieder auf dem Rad... entsetzlich ... ich war nach 17 km in der Ebene sowas von fertig, schnaufte wie ein Ross bei Tempo 25, es geht gar nix. Ich hatte den Eindruck, dass die Beinmuskeln keine eigenen Reserven eingelagert haben, sodass der Körper bereits während der kleinen Ausfahrt die Energie nicht aus den Beinen geliefert hat, sondern schon beim ersten Pedaltritt die anderen Reserven mobilisieren musste. Ach ja, bei Wiegetritt an ein paar Rampen: nur ein Bein hat tatsächlich in die Pedale getreten. dadurch war der Tritt völlig unrund :confused:

Was ist das, woher kommt das, was mache ich falsch, und was muss ich tun?
 

x-rossi

nie wieder schmerzen!
Dabei seit
19. April 2005
Punkte für Reaktionen
259
seltsam an der geschichte ist, dass du ja anscheinend irgendwie vorbereitet warst für diese tour. da gehören ja schon einige trainingskilometer - auch harte - ins programm. wie hast du dich denn nach den trainingseinheiten erholt?

und dann: wiel alt bist du? und laborierst du eventuell an irgendeiner krankheit, die noch nicht so richtig in die oberfläche gekommen ist?

ansonsten wäre es ratsam gewesen, 1-2 tage nach der dicken tour, die beine locker auszufahren. locker ausfahren: 30-45 minuten mit wenig widerstand und hoher trittfrequenz den ganzen stoffwechselabfall aus den beinen fahren und die versorgungswege in der muskulatur mit frischen stoffen zu fluten.


also gefühlte 15 kmh bei einer gefühlten trtittfrequenz von 100 fahren. das mögen die beine nach so einer anstrengung.
 
D

DerJoe

Guest
Gestern war es auch reichlich warm, oder? Bei uns hier waren es etwa 40°C.
Ich bin gestern über 100km gefahren. Die kamen mir vor wie 200km, und heute bin ich extrem platt. Das macht die Wärme. Die Frage ist auch, ob du genug getrunken hast. Ich habe fast 12 Liter auf der Strecke getrunken und musste regelmässig irgendwo anhalten, um meinen Camelbak auffüllen zu lassen.
 

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
seltsam an der geschichte ist, dass du ja anscheinend irgendwie vorbereitet warst für diese tour. da gehören ja schon einige trainingskilometer - auch harte - ins programm. wie hast du dich denn nach den trainingseinheiten erholt?
ich fahr schon mal einfach so zum Spass 6-8 h am Stück... also Tagestour XC.... aber speziell vorbereiten tue ich ich mich nicht... der Weg ist das Ziel. Wenn Wetter, Lust und Einstellung stimmen, gehts einfach früh los...;).

und dann: wiel alt bist du? und laborierst du eventuell an irgendeiner krankheit, die noch nicht so richtig in die oberfläche gekommen ist?
…***hüstel*** ich sag´s mal so: 50++ . Keine Krankheit ***holzklopf***.

Gestern war es auch reichlich warm, oder? Bei uns hier waren es etwa 40°C.
Die Frage ist auch, ob du genug getrunken hast. Ich habe fast 12 Liter auf der Strecke getrunken und musste regelmässig irgendwo anhalten, um meinen Camelbak auffüllen zu lassen.
Nene, das war Samstag/Sonntag vor 8 Tagen,… das Wetter war ideal, 22°, praktisch windstill. Ich habe auf 115 km hin etwa 1,25l Wasser und 1 l Cola getrunken…zu wenig? Allerdings während der Fahrt rel. wenig gegessen…

Ist doch kein Wunder. Proteinmangel!!!
Interessanter Hinweis. Sonst esse ich oft direkt nach dem biken einen grossen Joghurt, ich brauche aber etwa 2h zum runterkommen, bis ich überhaupt Hunger habe. Dann erst wird reingeschaufelt ;).
 

-SHREDDER-

the one and only
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
8
ich fahr schon mal einfach so zum Spass 6-8 h am Stück... also Tagestour XC.... aber speziell vorbereiten tue ich ich mich nicht... der Weg ist das Ziel. Wenn Wetter, Lust und Einstellung stimmen, gehts einfach früh los...;).



…***hüstel*** ich sag´s mal so: 50++ . Keine Krankheit ***holzklopf***.



Nene, das war Samstag/Sonntag vor 8 Tagen,… das Wetter war ideal, 22°, praktisch windstill. Ich habe auf 115 km hin etwa 1,25l Wasser und 1 l Cola getrunken…zu wenig? Allerdings während der Fahrt rel. wenig gegessen…


Interessanter Hinweis. Sonst esse ich oft direkt nach dem biken einen grossen Joghurt, ich brauche aber etwa 2h zum runterkommen, bis ich überhaupt Hunger habe. Dann erst wird reingeschaufelt ;).
Du trinkst auf Deiner Tour eindeutig zu wenig. Vor der Tour solltest Du auch Proteine in Kombination mit Kohlenhydraten zu Dir nehmen. Haferflocken und eine oder zwei Bananen sind sehr gut. Die Haferflocken und Banane(n) nicht mit Milch mischen, sondern mit Wasser.
Ideal wäre es, wenn Du Dir Proteine zulegen würdest. Gibt es relativ günstig. ~15-20€/kg.

Denn: Jeder Mensch benötigt ca. 1g Protein am Tag(!) pro kg. Wenn Du also über dem Tag nicht ausreichend Eiweiss durch die herkömmliche Nahrung zu Dir nimmst, zieht der Körper das Eiweiss aus den Muskeln und als Folge reduziert sich nicht nur die Muskelmasse sondern damit auch Deine Kraft.

Nach der Tour MUSST Du umgehend Deine Muskeln mit Eiweiss versorgen, da Du sonst den oben beschriebenen Effekt hast - und nicht erst nach etwa zwei Stunden. Dein Joghurt enthält zwar Eiweiss, aber eben nicht ausreichend.

Das ist die Erklärung für Deine Kraftlosigkeit. Die Kraft kommt aus den Muskeln und wo nichts reinkommt, kommt auch nichts raus.

Probier's aus. Du wirst es schnell merken. ;)
 
Dabei seit
12. September 2005
Punkte für Reaktionen
116
Standort
Weiterstadt
ansonsten wäre es ratsam gewesen, 1-2 tage nach der dicken tour, die beine locker auszufahren. locker ausfahren: 30-45 minuten mit wenig widerstand und hoher trittfrequenz den ganzen stoffwechselabfall aus den beinen fahren und die versorgungswege in der muskulatur mit frischen stoffen zu fluten.


also gefühlte 15 kmh bei einer gefühlten trtittfrequenz von 100 fahren. das mögen die beine nach so einer anstrengung.
Kurze Zwischenfrage:
Macht es Sinn so eine Einheit Abends nach einer anstrengenden Tour zu machen, oder sollte man dem Körper eine Nacht Pause gönnen ?

Gruß
 
D

DerJoe

Guest
Manchmal macht es sogar Sinn 1-2 Tage Pause zu machen. Je nachdem wie schnell die Regeneration abläuft und wie die Beanspruchung war. Da ist jeder Mensch unterschiedlich.
 

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
Interessant, danke, Shredder.
Mit Ernährung habe ich mich noch nie gezielt beschäftigt, außer bei den C2H4OH-haltigen Flüssigkeiten kenne ich mich wenig aus …;) – und die haben bestimmt wenig Protein.

Zu deinen Vorschlägen habe ich im Netz zB folgendes gefunden. Bananen ess ich gerne, aber:
„100g Banane haben 1,2g Protein und 20,3g Kohlenhydrate. Eine richtige Eiweissbombe ist die Banane also nicht.“

„Instant Flocken …lt. Packungsangaben 100g rund 19g Eiweiß
100 g Haferflocken (19g Eiweiß)
500 ml Milch fettarm (14g Eiweiß)
60g Whey (48g Eiweiß)
Das wären demnach 81g Eiweiß im Shake. „

Hier sind Eßsachen aufgelistet:
http://www.index-essen.de/cgi-bin/tabelle.cgi?s=&cat=milch-eier-fett&action=&menge=&sort=abc&start=16&part=&up

hmmm, … manchmal habe ich richtig Lust auf Ei… vll. kommt es daher, dass ich unterversorgt bin mit Eiweiß?

Fragen: wieso Haferflocken nicht mit Milch anrühren?
Und wie wird das Eiweiß-Pulver hegestellt?
 
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Soest
Du trinkst auf Deiner Tour eindeutig zu wenig. Vor der Tour solltest Du auch Proteine in Kombination mit Kohlenhydraten zu Dir nehmen. Haferflocken und eine oder zwei Bananen sind sehr gut. Die Haferflocken und Banane(n) nicht mit Milch mischen, sondern mit Wasser.
Ideal wäre es, wenn Du Dir Proteine zulegen würdest. Gibt es relativ günstig. ~15-20€/kg.

Denn: Jeder Mensch benötigt ca. 1g Protein am Tag(!) pro kg. Wenn Du also über dem Tag nicht ausreichend Eiweiss durch die herkömmliche Nahrung zu Dir nimmst, zieht der Körper das Eiweiss aus den Muskeln und als Folge reduziert sich nicht nur die Muskelmasse sondern damit auch Deine Kraft.

Nach der Tour MUSST Du umgehend Deine Muskeln mit Eiweiss versorgen, da Du sonst den oben beschriebenen Effekt hast - und nicht erst nach etwa zwei Stunden. Dein Joghurt enthält zwar Eiweiss, aber eben nicht ausreichend.

Das ist die Erklärung für Deine Kraftlosigkeit. Die Kraft kommt aus den Muskeln und wo nichts reinkommt, kommt auch nichts raus.

Probier's aus. Du wirst es schnell merken. ;)
Halte die Aussage für etwas zu gewagt.
Klar, Muskeln benötigen Eiweiss, aber gerade zur Regeneration werden ordentlich Kohlenhydrate benötigt. Besonders direkt im Anschluss an schwerer Belastung.
Diese extreme Schwäche, wie vom TE beschrieben, kommt bestimmt nicht von Eiweissmangel.
Eher von Dehydration und Kohlenhydratmangel. Kohlenhydrate speichern Wasser im Muskel. Nimmst du keine KH zu dir, treibst ordentlich Sport, dann bist du danach total im A....!
Kenne das Problem selber. Letztes Jahr eine sehr Eiweissreiche Diät gemacht, dann an einem warmen Tag eine Tour über 60km gefahren. Den letzten Berg musste ich schieben! Selbst einige Tage später war die Kraft nicht zurück!
 

-SHREDDER-

the one and only
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
8
@ruedigold

Die Banane benötigst Du nicht als Proteinlieferanten, sondern als KH-Lieferanten. Ohne KH hättest Du keine Kraft, um Touren zu fahren.

Primär liegt es bei Dir an mangelnder Wasseraufnahme und nicht ausreichend Protein. Wenn ich Dir alles zwecks Ernährung niederschreiben würde, bräuchte ich locker einen ganzen Tag dafür. Da musst Du Dich selbst durchfuchsen.

@Sandman78

Klar, Muskeln benötigen Eiweiss, aber gerade zur Regeneration werden ordentlich Kohlenhydrate benötigt. Besonders direkt im Anschluss an schwerer Belastung.
Ich sagte nicht, dass er keine KH benötigen würde. Das habe ich nirgends geschrieben. Laut RG Aussage isst er im normalen Rahmen und seine KH-Versorgung stellt nicht das Problem dar - auch nicht nach einer schweren Belastung.

Wenn er sich schlaff und kraftlos fühlt - unter der gegebenen Tatsache, dass er normal isst - liegt es mangelnder Proteinmenge.

Daher zitiere ich mich selbst:

Denn: Jeder Mensch benötigt ca. 1g Protein am Tag(!) pro kg. Wenn Du also über dem Tag nicht ausreichend Eiweiss durch die herkömmliche Nahrung zu Dir nimmst, zieht der Körper das Eiweiss aus den Muskeln und als Folge reduziert sich nicht nur die Muskelmasse sondern damit auch Deine Kraft.
Oder noch einfacher: Lies Die einfach noch einmal meinen Beitrag komplett durch und achte darauf, was ich geschrieben habe... ;)
 
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Soest
Daher zitiere ich mich selbst:



Oder noch einfacher: Lies Die einfach noch einmal meinen Beitrag komplett durch und achte darauf, was ich geschrieben habe... ;)
Dann hätte ich aber gerne eine wissenschaftliche Quelle mit hinterlegter Studie, die diese Aussage belegt.

Zu einem Eiweissmangel kommt es heute egtl. relativ selten. Weitere Sympthome könnten dann Haarausfall, Ödeme sein. Dazu muss der Mangel aber länger bestehen.

Und diese 1 gr/kg kann man getrost vergessen.

Du stellst hier gerade eine Diagnose, welche du nicht belegen kannst! Du hast den TE vermutlich nie gesehen, bzw. sein Blut analysiert, oder?
Denn dazu rate ich dem TE! Wenn die Beschwerden nach 8 Tagen nicht besser sind, dann sollte er einen Arzt aufsuchen!
 

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
danke sandman, für die Besorgnis um mein Wohl... ich habe heute bereits wieder mehr Kraft, und das Tief ist überwunden. Heute abend gehe ich zum Ausgleichssporteln... Ich neige sehr zu der Analyse von Shredder... und werde testen, was er empfielt. Kann ja dann mal berichten.....

Ich werde mir dieses Whey kaufen. Ist aus Molke, und nicht aus irgendwelchen anderen Eiweissquellen extrahiert. Muss mal schauen, wo ich das kaufen kann... Gibts das auch von einer deutschen Molkerei?
 

-SHREDDER-

the one and only
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
8
Dann hätte ich aber gerne eine wissenschaftliche Quelle mit hinterlegter Studie, die diese Aussage belegt. !
Immer das gleiche. Da hilft man jemanden (mit Wissen und Erfahrung) und schon kommt der ein oder andere und verlangt eine wissenschaftliche Studie mit Quelle. :rolleyes:
 

-SHREDDER-

the one and only
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
8
Ich werde mir dieses Whey kaufen. Ist aus Molke, und nicht aus irgendwelchen anderen Eiweissquellen extrahiert. Muss mal schauen, wo ich das kaufen kann... Gibts das auch von einer deutschen Molkerei?
Whey ist sehr gut. Ich kann Dir jedoch nicht sagen, ob es auch etwas von einer deutschen Molkerei gibt.

Was ich Dir aber auf jeden Fall raten kann, ist, dass Du nichts nehmen solltest, was aus Soja extrahiert wurde. Verträgt nicht jeder (ich auch nicht).
 
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Soest
Das hat damit nicht im Geringsten was zu tun. Nur du schreibst so, als ob keine andere Ursache für solche Probleme verantwortlich sein können.
Wie gesagt, eine Unterversorgung mit Eiweiss kommt bei uns schon extrem selten vor. Über die normale Nahrung nimmst du ca. 60 bis 80 gr am Tag auf. Das reicht vollkommen aus!
Und warum schreibst du, dass Whey sehr gut sei? Klar, Whey ist gut, allerdings für die kurzfristige Versorgung mit Eiweiss. Dann kommt es aber auch noch auf die Wertigkeit an, und und und.
Möchte den Arzt sehen, der seinen Patienten rät, Eiweiss in Form von Pulver zu konsumieren.

Sorry, für mich ist das gefährliches Halbwissen!
Woher nimmst du deine Erfahrung?
 

x-rossi

nie wieder schmerzen!
Dabei seit
19. April 2005
Punkte für Reaktionen
259
Kurze Zwischenfrage:
Macht es Sinn so eine Einheit Abends nach einer anstrengenden Tour zu machen, oder sollte man dem Körper eine Nacht Pause gönnen ?
wenn du solche "ausrolleinheiten" steigernd trainiert hast, ja. der widerstand ist gering, die muskeltätigkeit schnell, der puls bewegt sich in einem bereich unterhalb GA1 und abtransport von abfallprodukten und zufuhr von nährstoffen (kh/salz/protein-shake z.b.) wird beschleunigt.

da wir hier aber 08/15-piloten sind, halten wir es wie die anderen: pause! aber nicht länger als 1 tag. eigentlich besser schon am folgetag aktiv regenerieren. das ist zu beginn anstrengend genug und man hat eigentlich gar keine lust dazu. aber am nächsten tag freut man sich über seine beine.
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Landkreis RO
Dass man wegen 2 Tagestouren mit 1500hm und 100km gleich zusätzliches Eiweiss zuführen muss, halte ich auch für ein Gerücht. Zuviel Eiweiss ist auch eine Ursache für etliche Zivilisationskrankheiten und durchaus kritisch zu sehen.
Ich vermute eher, dass du dich doch einfach etwas übernommen hast und das durch das Adrenalin in der tollen Umgebung nicht wahrgenommen hast. Dein Körper braucht einfach noch mehr Erholung. In dieser Phase und nicht nur dann ist es sicher sinnvoll, auf eine qualitativ hochwertige Ernährung zu achten, die auch einen hohen Eiweiss-Anteil hat (z.B. Fisch und Hülsenfrüchte, Milchprodukte). Aber deswegen gleich ein Pulver einwerfen???
 

ruedigold

Eifelhäher
Dabei seit
11. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Erftstadt
Pfadfinderin, Deine Einschätzung teile ich, ich habe in der Tat mehr aus mir herausgeholt, als drin ist... nur so erkläre ich mir den Absturz. Aber ich will ja noch dazulernen.

Das Whey habe ich eben im Netz bestellt. Es ist aus Molke, also ein Milchprodukt wie Joghurt und Käse. Das Eiweiss ist technisch aufkonzentriert und dann pulverisiert, wie Milchpulver, das man an Kinder und Kälber verfüttert... Whey ist ein zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel.
 
D

DerJoe

Guest
Ich habe sowas alles noch nie benutzt. Ab und zu mal ein Ei zum Frühstück, oder ein paar Spiegeleier aufs Brot. Fertig. Sonst ganz normal ernähren. Ich esse alles quer durch den Garten und den Viehstall. Ich bin für son Zeugs vielleicht zu alt, aber wenn man sich vernünftig und ausgewogen ernährt, braucht kein Mensch son Voodoo-Gedöhns. Naja, der Glaube versetzt Berge.
Apropos Berge. Ich komme ausm Ruhrpott. Hier haben die Leute über Generationen unter Tage, im Bergbau, härteste körperliche Arbeit unter sehr hohen Temperaturen geleistet. Auch ohne son Pulverzeugs.

Ich würde dir vorschlagen, ein wenig mehr an deiner Grundlage zu arbeiten.
 

x-rossi

nie wieder schmerzen!
Dabei seit
19. April 2005
Punkte für Reaktionen
259
Das Whey habe ich eben im Netz bestellt. Es ist aus Molke, also ein Milchprodukt wie Joghurt und Käse. Das Eiweiss ist technisch aufkonzentriert und dann pulverisiert, wie Milchpulver, das man an Kinder und Kälber verfüttert... Whey ist ein zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel.
ok! werbung hin, werbung her - sobald du aber nach kurzer zeit bemerkst, dass du blähungen bekommst, die unglaublich stinken, alle 10-15 minuten ungefähr, den ganzen tag und du dir nie sicher sein kannst, dass du nicht doch eine feuchte, braune spur in die unterhose brennst ... dann nimm dir DemJoe seinen rat zu herzen und iss lieber ein paar eier.
 
Dabei seit
24. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Soest
Ich habe sowas alles noch nie benutzt. Ab und zu mal ein Ei zum Frühstück, oder ein paar Spiegeleier aufs Brot. Fertig. Sonst ganz normal ernähren. Ich esse alles quer durch den Garten und den Viehstall. Ich bin für son Zeugs vielleicht zu alt, aber wenn man sich vernünftig und ausgewogen ernährt, braucht kein Mensch son Voodoo-Gedöhns. Naja, der Glaube versetzt Berge.
Apropos Berge. Ich komme ausm Ruhrpott. Hier haben die Leute über Generationen unter Tage, im Bergbau, härteste körperliche Arbeit unter sehr hohen Temperaturen geleistet. Auch ohne son Pulverzeugs.

Ich würde dir vorschlagen, ein wenig mehr an deiner Grundlage zu arbeiten.
So sieht's aus!
 
Dabei seit
28. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Ich hoffe doch mal du konsumierst keinen C2H4OH sondern den guten alten C2H5OH denn sonst kriegst du auch noch bald Probleme mit den Augen...

Ich würde in deinem Fall auch auf einen mehr oder weniger ausgeprägten Eiweißmangel tippen. Wenn du dir kein Pulver reinpfeifen möchtest:
1 Banane, 50gr Magerquark, 50gr Hüttenkäse, 200ml Wasser, 200ml Milch, gefrorene Himbeeren oder Heidelbeeren (dürfen auch frisch sein) und ein bis zwei Esslöffel zarte Haferflocken. Ab in den Mixer, Deckel drauf (ganz wichtig ;-)) mixen und schlürfen. Alles drin was man braucht für umgelegt unter einem Euro.

Normalerweise werfe ich ja auch immer gleich mit Studiem um mich, aber in deinem Fall haben die Vorredner recht mit den Ernährungstipps und der Trinkmenge -- auch ohne Doppelverblindung

so long...
 
Oben